Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt

Diskutiere Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallo Leute, ich hab mich heute hier angemeldet da ich ein riesen Problem habe, ich hoffe ihr könnt mir da Tipps geben oder jemand weis sogar was...
K

Karo_Maus

Beiträge
6
Reaktionen
0
[SUP]Hallo Leute,

ich hab mich heute hier angemeldet da ich ein riesen Problem habe, ich hoffe ihr könnt mir da Tipps geben oder jemand weis sogar was man dagegen tun kann! Wäre nett wenn ich viele Rückmeldungen von euch bekomme! Danke, LG



[/SUP]
[SUP]Vorgenau 7 Monaten wurde ich von einer Sekunde auf die andere von derPolizei festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht.
Ich hatte zudem Zeitpunkt eine eigene Wohnung und zwei Haustiere, Katze undKater.
Da keiner wusste wie lang ich in Haft bleiben muss, wurdemeine Wohnung mit meiner Zustimmung von meinen Eltern aufgelöst.
Dieersten Wochen wusste ich nicht was mit meinen Katzen ist, wer auf sieaufpasst oder wo sie sind.
Ich hatte leider nur die Möglichkeit michper Post oder über Anwalt nach außen zu melden und nach meinenKatzen zu fragen.
Ich schrieb also einen Brief an meine besteFreundin und fragte sie nach meinen Katzen, deren Aufenthalt und ichließ sie ausdrücklich wissen, dass egal wo sie sind und wer sie hates sich lediglich um eine Pflegschaft handeln wird da ich die nachHaftentlassung wieder möchte.
Ich bekam lange Zeit von keinem einerichtige Information.
Nach mehreren Wochen erhielt ich dann dieTelefonkarte, die ich beantragt hatte und rief meine Freundin auchgleich an.
Auch am Telefon sagte ich ihr das noch einmalausdrücklich. Sie sagte, meine Katze sei bei meinem Freund und meinKater hätte ein Kumpel ihres Ex- Freundes.Sie sagte auch, ja allesklar, ich kümmer mich darum und sag es dem jenigen der deinen Katerjetzt hat.
Ich war beruhigt fürs erste.
Vor kurzem wurde ich dannaus der JVA entlassen und dann erfuhr ich erstmal die Wahrheit.
MeineKatze habe ich inzwischen wieder bei mir aber der, der meinen Katerhat, gibt ihn nicht mehr raus.
Ich habe mich vor ein paar Tagenselbst mit ihm telefonisch in Verbindung gesetzt und er sagte mir, erhätte bevor er meinen Kater zu sich genommen hat, ausdrücklichgesagt, wenn ich ihn nehme dann aber für immer.
Ich habe ihmversucht verständlich zu machen, das ich davon nichts wusste, mirkeiner was davon erzählt hat, ich davon ausgegangen bin ich bekommeihn wieder sobald ich entlassen werde und trotz allem wieder zurückmöchte.
Ich bot ihm auch an, eine andere Katze zu besorgen oder ihnfür die Kosten der letzten Monate zu entschädigen aber auch daslehnte er ab.
Ich ließ ihn nun 2 Tage Zeit um eine Lösung zu finden.Ich schrieb ihm also eine SMS und fragte nach.
Er schrieb mirfolgendes zurück, er könne ihn nicht wieder raus geben.
Was kannich jetzt dagegen machen??
Ich habe den Kater vor ca. 1 Jahr zusammenmit meinem Ex- Freund bei Freunden von ihm gekauft.
Bei der Übergabewaren damals 4 Personen mit mir anwesend.
Wie kann ich meinen Kater wieder zurück bekommen?
Habe ich das Recht überhaupt noch, aufgrund der damaligenUmstände?
[/SUP]
:confused::confused::confused:
 

Anhänge

21.12.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt . Dort wird jeder fündig!
G

Gast488

Gast
Wenn Du nicht Deine Einverständniserklärung gegeben hast, gehört die Katze Dir und sie müßte Dir übergeben werden.
Falls dieser Bekannte, Dir den Kater nicht übergeben will, müßtest Du rechtliche Schritte einleiten, denn wie willst Du sonst das Tier zurückbekommen.
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.426
Reaktionen
1
Hallo,

ich finde, Uschi hat recht. Du müsstest den Kater heraus klagen können. Es entsteht kein Eigentum, da Du der Eigentümer bist und ihn nicht selbst abgegeben hast.
 
G

Gast5874

Gast
Hallo,

kann mich nur anschliessen.

Dir wird wahrscheinlich nicht erspart bleiben, falls Du Deinen Kater wieder bei Dir haben möchtest, Kontakt mit einem Anwalt aufnehmen. Dieser müßte dann alle weiteren Schritte veranlassen.
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.757
Reaktionen
0
Schließe mich den Vorrednern an.

Hattest Du der Freundin für die Vermittlung eigentlich eine Vollmacht erteilt und welchen Inhalt hatte diese?

Wenn mit entsprechender Vollmacht kein Kaufvertrag/Übernahmevertrag in Deinem Namen geschlossen wurde, sehe ich hier auch nicht, daß der Kater ein neues Herrchen gefunden hätte. Unterstelle, daß Deine Einkommensverhältnisse derzeit nicht die höchsten sind; Du hast damit Anspruch auf kostenfreie Beratungshilfe, wenn Du zu einem Anwalt gehst. Entweder besorgst Du Dir vorher bei dem für Dich zuständigen Amtsgericht einen sog. Beratungshilfeschein oder Du nimmt Deine sämtlichen Einkommens- und sonstigen Belege (z. B. Bescheid der Arge, Nachweis über Miethöhe etc.) mit zum Anwalt, der den entsprechenden Antrag dann für Dich stellt. U. U. könnte er eine Selbstbeteiligung von 10 Euro beanspruchen, was aber die wenigsten tun.

Was trägt denn der Kumpel als Gründe vor, warum er den Kater nicht herausgeben kann? Ändert zwar m. E. nichts am Sachverhalt, wäre aber trotzdem mal interessant.
 
K

Karo_Maus

Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke, für eure Hilfe!
Also, ich habe meiner Freundin weder eine Vollmacht gegeben noch sonstiges! Ich hätte dem Nie zugestimmt!
Der Typ begründet das wie folgt,
a) er habe noch eine andere Katze und die beiden verstehen sich super
b) wenn er ins Tierheim gekommen wäre, könnte ich ihn mir auch nicht mehr zurück holen
c) es würde ihm nicht gut tuen wenn ich ihn wieder raus reisen würde und er wieder woanders hin kommt!

Das Problem is halt, ich habe keine Adresse von ihm und weis ne genau wo er wohnt, sonst wäre ich schon lang bei dem vor der tür gestanden!!
 
F

Fragglelinchen

Gast
Mmmhhh... Keine einfache Sachlage...

Ich möchte aber auch anmerken, dass alles zwar nicht optimal gelaufen ist, unter den gegebenen Umständen sollte man aber nicht vergessen, dass es der Kater offenbar wirklich gut getroffen hat.
Er ist für den momentanen Besitzer kein "Wegwerfobjekt" und es ist geplant, ihm lebenslang ein schönes und verantwortungsvolles Heim zu geben.

Zumeist ist es doch so, dass Hunde und Katzen im Tierheim landen... That´s it.

Es tut sehr sehr weh... Aber so ganz unrecht hat der gute Mann nicht... Für dich ist es schmerzhaft, du vermisst den Kater und es geht (wenn du ehrlich zu dir selbst bist) auch darum, recht zu haben und sein Recht zu vertreten.
Der Kater aber hat schon ein Hin und Her hinter sich und wenn es ihm nun gut geht... Ist es denn undenkbar, ihm sein schönes neues Heim zu lassen?

Ich glaube, man darf die Perspektive des Tieres nicht vergessen... Und nicht nur an die eigene Sichtweise denken.

Verstehen kann ich dich natürlich, das steht außer Frage :)
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.757
Reaktionen
0
.... dass es der Kater offenbar wirklich gut getroffen hat.
Er ist für den momentanen Besitzer kein "Wegwerfobjekt" und es ist geplant, ihm lebenslang ein schönes und verantwortungsvolles Heim zu geben.
Das weiß man alles nicht. Wie Karo schrieb, ist ja noch nicht einmal die Adresse des Menschen vorhanden, so daß man sich selbst überzeugen könnte. In einem ordentlichen Schutzvertrag nimmt man auch gerne auf, daß spätere Nachkontrollen möglich sind.

Über die Situation des Katers hat sich Karo sicherlich selbst schon hinreichend Gedanken gemacht. Glaube nicht, dass da leichtfertig agiert oder nur auf Recht gepocht wird. Und selbst wenn es "nur" darum geht, dass sie ihr geliebtes Tier wieder daheim haben möchte, weil sie eine scheiß Zeit hinter sich hat und alles wie früher sein soll, finde ich das einen respektablen Wunsch (unterstellt, zu Hause ging betreffend Vergesellschaftung und Haltung früher alles glatt).

Die Argumente des (vorübergehenden) Besitzer sind zwar verständlich (falls zutreffend), aber keine Begründung, die Herausgabe des Eigentums zu verwehren. Sollte er wirklich katzenerfahren sein und das Beste für die Katze wollen, sollte einem persönlichen Gespräch in seiner Wohnung nichts entgegenstehen. Mir wäre es jedenfalls lieber, die Sache wasserdicht zu machen, als wenn ich fürchten müsste, eines Tages auf Herausgabe in Anspruch genommen zu werden.

Zunächst einmal solltest Du versuchen, die Adresse herauszubekommen. Die Freundin dürfte sie ja haben. Solltest Du wenigstens seine Telefonnummer besitzen, einfach ´mal bei Google eingeben.
Bringt das alles nichts und Du solltest Dich entschließen, einen Anwalt einzuschalten, wird der zunächst Deine Freundin um Auskunft ersuchen. Sodann wird der (vorübergehende) Besitzer angeschrieben und unter Fristsetzung zur Herausgabe aufgefordert. Je nachdem, wie ernst es ihm ist, nimmt er sich ebenfalls einen RA, stellt sich stur oder gibt die Katze heraus. Übrigens könntest Du derartige Schreiben auch selbst verfassen, wichtig ist immer die Fristsetzung, die Androhung weitergehender Schritte und der Nachweis der tatsächlichen Zustellung des Werkes.

Bis zum neuen Jahr wirst Du ohnehin nirgends mehr einen Termin bekommen. Nutze die Zeit also, um die weiteren Schritte zu überlegen. Wie ist Deine Freundin denn eigentlich mental unterwegs?
 
K

Karo_Maus

Beiträge
6
Reaktionen
0
Eure Antworten rühren mich immer so tief, dass ich jedes mal wieder Tränen in den Augen habe!
Mein Kleiner Stromer fehlt mir richtig doll!!!
Ich bin mir immer noch genauso sicher wie vorher, ihn wieder bei mir haben zu wollen!
Ich habe inzwischen seine Adresse heraus bekommen und war kurz davor, zu ihm zu gehen und meinen Kater einfach mit zu nehmen.
Aber sozialer Weise habe ich das dann doch nicht gemacht...
Desweiteren habe ich einen Anwalt eine Mail für ein Beratungstermin zu geschickt, leider noch keine Antwort.

Meiner großen Katze geht es ohne dem kleinen Stinker auch nicht so gut. Ich merke es ihr an. Sie ist nur auf mich bezogen, lässt mich für keine Sekunde aus den Augen, schmust den ganzen Tag, mauzt viel ( was ich gar nicht von ihr gewohnt bin), und leider pullert sie öfter wieder neben die katzentoilette! :(
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.757
Reaktionen
0
Die meisten Anwaltskanzleien haben über die Feiertage geschlossen. Würde gleich im neuen Jahr bei einem vernünftigen (den Du vielleicht schon kennst oder der Dir empfohlen wurde) anrufen. Nach der Beratungshilfe musst Du übrigens nicht fragen, manche bearbeiten das nicht gerne (kein Wunder, gibt nur 100 Tacken).

Das Hingehen und einfach Mitnehmen hätte wahrscheinlich die Sache verkompliziert. Abgesehen davon weiß ich nicht, ob Du Dir das leisten dürftest.

Gegen das Wildpinkeln bzw. den Geruch musst Du wacker zur Tat schreiten, damit nicht immer wieder auf die gleiche Stelle gemacht wird und das einreißt. Besorg Dir das UF 2000 von Ecodor oder lies hier nach, was andere zu ihren Erfahrungen mit Vodka geschrieben haben. Normaler Haushaltsreiniger reicht jedenfalls nicht.

Solltest Du rein zufällig auch im Raum Ruhrgebiet wohnen, schreib´ mir ruhig eine PN, damit ich evtl. unmittelbar helfen kann.
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.757
Reaktionen
0
Was mir da noch einfällt: Wir hatten das Problem hier schon in die andere Richtung.

Bei Rücknahme der Katze musst Du damit rechnen, dass der (vorübergehende) Besitzer die angefallenen Futter-, Streu- und evtl. TA-Kosten geltend macht bzw. eine Pauschale verlangt, die dem üblichen Tagessatz in Pensionen nahekommt.
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.757
Reaktionen
0
Gibt´s hier eigentlich ´was neues???

Finde es immer ziemlich schade, wenn sich Neu-User wegen eines dringenden Problems anmelden, nach Möglichkeit Hilfe erhalten, aber dann nicht mehr melden.
 
Kaguya

Kaguya

Beiträge
2.783
Reaktionen
0
Das finde ich auch, der User war am 29.12. das letzte mal online.
Ich glaube, da hören wir wirklich nichts mehr
 
G

Gast4406

Gast
Leider kann man die User nicht zwingen, sich weiterhin am Forenleben zu beteiligen.
Ich denke, unsere Welt ist sehr schnelllebig geworden. Da ist es tatsächlich nur noch ein kures 'vorbeilaufen' und fertig.
 
K

Karo_Maus

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hey Leute, tut mir leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe! Aber es hat sich bisschen was getan! Ich hatte in letzter Zeit viel Stress, Termine ohne ende, Vorstellungsgespräche etc.

Ich war bei einem Anwalt wegen meinem Kater (Anfang Januar), dieser wollte jedoch den Fall nicht annehmen da er meinte, der Wert der Katze sei zu gering gegenüber den Gerichtskosten und er machte mir wenig Hoffnung meinen kleinen wieder zu bekommen etc....

Das hat mir meine Hoffnung genommen , somit habe ich keine weiteren Schritte eingeleitet.

Durch einen anderen Grund, kam es dann zu einem Treffen mit meinem Anwalt (den habe ich seit einem Jahr). Da er etwas Zeit hatte habe ich das Thema angesprochen und er meinte, er wolle mir dabei helfen und er leitet den Fall an eine Anwältin weiter die er sehr gut kennt. Sie wird dann entscheiden wie es weiter gehen wird. Er meinte, er möchte den Streitwert bei 1000,00€ ansetzen.
Das hat mir wieder Hoffnung gegeben.

Jetzt heißt es warten!

LG
 
G

Gast488

Gast
Na dann drücke ich Dir die Daumen, wäre schön, wenn Du uns weiter berichtest.

GLG Uschi
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.757
Reaktionen
0
Für eine bloße Beratung bzw. ein Aufforderungsschreiben zur Herausgabe auf Beratungshilfebasis ist der Gegenstandswert ohne Belang. Das wird (wenn Mdt. nachweislich keine Kohle hat) pauschal mit der Staatskasse abgerechnet. Hatte ja schon geschrieben, dass manche Anwälte auf solchen "Kleinkram" wenig Lust haben.

Der Gegenstands- bzw. Streitwert einer Sache bemisst sich auch nicht unbedingt nur nach ihrem Kaufpreis oder Wiederbeschaffungswert (darauf wollte der eine RA wohl hinaus), sondern z. B. auch ihrem ideellen Wert. Stellt Euch mal vor, es geht um eine Stute, die als Fohlen 1.000 Ocken (keine Ahnung von den Kursen) gekostet hat, später aber einen Champion nach dem anderen auf die Welt bringt. Der Wert der Stute beträgt da sicherlich mehr als die 1.000 Euro Anschaffungspreis.
 
K

Karo_Maus

Beiträge
6
Reaktionen
0
Bis jetzt gibt es leider keine Neuigkeiten!

Es tut auf jedenfall weh meinen Dicken nicht mehr zu haben! Ich liege oft abends da und denke an ihn und habe tränen in den Augen!

:(
 
K

Karo_Maus

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Leuts...

ich habe gute Neuigkeiten... seit dieser Woche Mittwoch habe ich doch tatsächlich meinen Kater wieder bei mir. Endlich!!!! :)
 
Thema:

Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt

Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Katze wurde vom Jagdhund gebissen

    Katze wurde vom Jagdhund gebissen: Hallo zusammen, bin ganz neu hier im Forum, hoffe aber auf Hilfe hier. Meine Mieze wurde in unserem Garten von einem Jagdhund schwer verletzt...
  • Katze Filou wurde in 70376 verschleppt

    Katze Filou wurde in 70376 verschleppt: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir ein bissle weiterhelfen. Ich schilder euch mal ganz kurz und knapp um was es genau geht. Mein früherer Nachbar...
  • Katze Filou wurde in 70376 verschleppt - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Katze wurde vom Jagdhund gebissen

    Katze wurde vom Jagdhund gebissen: Hallo zusammen, bin ganz neu hier im Forum, hoffe aber auf Hilfe hier. Meine Mieze wurde in unserem Garten von einem Jagdhund schwer verletzt...
  • Katze Filou wurde in 70376 verschleppt

    Katze Filou wurde in 70376 verschleppt: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir ein bissle weiterhelfen. Ich schilder euch mal ganz kurz und knapp um was es genau geht. Mein früherer Nachbar...