Giardien :-( was jetzt?

Diskutiere Giardien :-( was jetzt? im Giardien Forum im Bereich Magen-, Darm- und Harnwegserkrankungen; Unser kleiner Diego hat Giardien aus Spanien mitgebracht :-) gestern kam das Ergebnis aus dem Labor er hat bereits von der Plegestelle Spartnix...
T

tapsi2206

Beiträge
69
Reaktionen
0
Unser kleiner Diego hat Giardien aus Spanien mitgebracht :) gestern kam das Ergebnis aus dem Labor er hat bereits von der Plegestelle Spartnix bekommen aber anscheindend sind die Teilchen noch immer aktiv ;.(
Morgen bekommen wir eine Paste vom TA denn unsere kleine Jessy wird sich wahrscheinlich schon angesteckt haben und Tabletten nimmt sie keine das wird die nächsten Tage lustig das in beide reinzubekommen :-(

Jetzt aber zu meiner Frage :

Was ist jetzt zu beachten das wir das alles ruckzuck in den Griff bekommen ,ihr habt doch bestimmt Erfahrungen.
 
02.06.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Giardien :-( was jetzt? . Dort wird jeder fündig!
Isis

Isis

Katzenflüsterer
Beiträge
3.651
Reaktionen
0
Hi Tapsi,

Die Tabletten, das Spartrix, muß sein. Beide Tiere behandeln.
Evtl. in Kombi mit Kolloidalem Silber, Cocosöl und Slippery elm Bark.

Ernährungsumstellung KEIN Trofu nur Roh oder hochwertige Dose ohne Getreide
 
T

tapsi2206

Beiträge
69
Reaktionen
0
anscheindend hat das Spartix garnicht geholfen ist nämlich bei dem Kleinem alles unverändert daher war ich nochmal beim TA und daher jetzt die Paste da ich die Tabletten nicht nochmal reinbekomme .

Du schreibst kein Trockenfutter das ist schwierig Jessy frisst kein Nassfutter ich habe ihr schon alles angeboten aber da frisst sie lieber nichts :-( und da sie eh nur ein halbes Hemd mit 2,5 kg ist bin ich froh das
sie wenigstens das frisst und davon auch nur Häppchen
 
SandraD.

SandraD.

Beiträge
4.431
Reaktionen
0
Huhu,
wieviel und wie lange hast du denn das Spatrix gegeben? Gibt man davon zu wenig,kann es schon mal sein,das es nicht richtig wirkt.Je nach befall kann es sein,das du es ein zweites mal durchführen musst. Giardien erwischt man oftmals nicht beim ersten mal.Diese Viecher haben Grips:rolleyes:,die ziehen sich soweit zurück,das man die nicht erwischt und kommen wieder zum Vorschein,wenn die meinen die Gefahr ist vorbei.:rolleyes: Wichtig ist auch,das man die anderen Fellnasen mit behandelt und die Umgebung eben dementsprechend behandelt. Wichtig ist auch,man muss die Katzentoilette sehr sauber halten. Einen kleinen Tip,damit du nicht jeden Tag das Katzenwc auskochen und desinfizieren musst. Lege die Toilette mit Folie aus und einen richtig dicken Stapel Zeitungen. Darauf gibt du nur eine dünne Schicht Katzenstreu. So das sie gerade was zum Scharren haben. Dadurch kannst du,sobald sie auf'm Klo waren,eine Schicht Zeitungspapier mit dem Kot weg nehmen. Haste etwas weniger arbeit und sparst Katzenstreu:).
Wegen den Tabletten. Besorg dir aus einer Apotheke einen Tablettenmörser. Die sind nicht teuer. Bei 2,5 Kg brauchst du ja 5 Tabletten.Sollte die Katze allerdings z.B. 2,6 oder 2,7 Kg haben,rechnest du auf 3 Kilo hoch,das hieße dann 6 Tabletten. Die kannst du dann zu Pulver machen, entweder in eine Paste einrühren und dann einfach ins Mäulchen schmieren oder mit etwas Wasser in eine Spritze aufziehen. So bekommst du die Anzahl an Tabletten einfacher in die Katze. Ich persönlich habe das mit der Paste vorgezogen.Wenn deine Katze sehr zickig ist,bring dir aus der Apotheke kleine Holzspachtel mit,damit kannst du es gefahrlos ins Mäulchen machen,ohne gebissen zu werden.

LG Sandra
 
D

die Alex

Gast
Ich habe Anfang des Jahres über meinen TSV an einem Hygiene-Seminar teilgenommen ( Userin kira&lilly war auch dabei) .
Da ging es auch explizit um Giardien.
Wir haben die ( für uns neue ) Information bekommen, dass ein handelsüblicher Dampfreiniger (ob geliehen oder nicht) niemals die Hitze
aufbringt, die diese Giarden zum absterben bringt !
Der Referent ( Hygienebeauftragter der Feuerwehr) sagte uns, dass wir alles womit die Katzen in Verbindung gekommen sind, verbrennen sollten !
Um den Giardien Herr zu werden müssen die Katzen in einen Raum, den man ausdampfen kann bei mindestens 90 Grad und das täglich.
Benutzte Wäsche oder Körbchen müssen entweder bei dieser Temperatur zu waschen sein, oder verbrannt werden.
Herkömmliche Desinfektionsmittel nützen auch mal gar nichts. Da gibt es aber eine DVG Liste zu, die du dir mal googlen kannst ( möchte jetzt hier keine
Schleichwerbung machen, für die, die uns der Hygienebeauftragte genannt hat.)
Die zusätzlichen Medis sind natürlich enorm wichtig !
Möglicherweise gibt es da Resisstenzen, die du nun rausfinden musst.

Ich wünsche dir alles Liebe für deine Katzen und das du den "Geschiss" mit den Giardien in den Griff bekommst !

PS: wir haben uns auch u.a. dafür ein Ozongerät angeschafft, aber die Studien sind da noch nicht eindeutig.
Wir verwenden es trotzdem ergänzend, wenn wir einen Befall ( Giardien, Milben, Pilz etc. ) haben.
 
Itchy

Itchy

Beiträge
812
Reaktionen
1
Hallo Tapsi,

meine Beiden hatten auch mal Giardien.

Ich bin seinerzeit mit folgenden Ratschlägen gut zurechtgekommen:

natürlich die nötigen Medikamente.
Wie schon beschrieben, ziehen Giardien sich zurück, ich glaube in die Leber, also ist die Behandliung mindestens zwei mal von Nöten.
Meine bekamen damals Panacur, 5 Tage geben, 3 Tage Pause, 5 Tage geben.
Dann 10 Tage Ruhe, und nochmal 5-3-5.

In der ganzen Zeit ist Hygiene ein absolutes Muss - die Katzen scheiden mit dem Kot Unmengen an Zysten aus, und schon wenige reichen für eine Re-Infektion.
Putzmittel und Desinfektionsmittel schadet den Zysten nicht, Du kommst nur mit Hitze weiter.
Also Katzenklo einmal täglich komplett leeren, mit dem Wasserkocher kochendes Wasser über den Rand hineinlaufen lassen, vor dem Trocknen einige Zeit mit dem heissen Wasser stehen lassen und dann neu befüllen.
Ich habe zu dieser Zeit auch immer nur wenig Streu reingetan.
Kaka möglichst schnell entfernen, Schaufel hinterher abkochen!

Liegeflächen- also Fensterbretter, Sofa etc mit alten Handtüchern abdecken, täglich wechseln und bei mindestens 80 Grad waschen, um zu verhindern, dass eventuell im Fell vorhandene Zysten nicht weiter verbreitet und über die Fellpflege wieder aufgenommen werden.
Trink- und Futterschüsseln sehr regelmässig mit kochendem Wasser füllen und einige Minuten stehen lassen.

Wenn möglich, alle wischbaren Fussböden, besonders in Nähe der Katzenklos, mit einem Dampfbesen säubern.
Ansonsten so heiss wie nur irgend möglich wischen - und zwar viel häufiger als sonst!
Wischlappen sofort zur Schmutzwäsche!

Oft Hände waschen- Giardien können auch auf Menschen übertragen werden!

Nach der zweiten Medikamentengabe eine Kotprobe, die hoffentlich negativ ist.
Meine hatten anschliessend durch die Medis noch Colibakterien, die lassen sich mit Antibiotikum aber schnell in den Griff bekommen.

Die Ernährung sollte jetzt möglichst Kohlehydrat- und zuckerfrei sein.

Da kommt bestimmt einiges an Mehr-Arbeit auf Dich zu, ich weiss noch wie ich damals geächzt habe, aber so seid Ihr den Kram am schnellsten wieder los!
Durch einen blöden Tierarzt, der meine Miezen damals ohne Kotprobe aufs Geratewohl behandelt hat, und meine Unwissenheit, und den Glauben daran, dass ein Tierarzt wohl weiss was er macht, hatten die Giardien bei meinen Miezen lange genug Zeit, um sich massiv zu vermehren, und wir hatten anschliessend richtig zu tun!

Berichte doch bitte, wie's bei Euch so weitergeht.

Lieben Gruss, Bettina

( Trägerin der silbernen Giardie am Band )
 
Zuletzt bearbeitet:
Itchy

Itchy

Beiträge
812
Reaktionen
1
nochmal ich...Alex war schneller...
das die üblichen Dampfreiniger nix nützen, ist mir neu!
Hab' ich mir die Arbeit damals umsonst angetan??
 
T

tapsi2206

Beiträge
69
Reaktionen
0
nun ich hatte mehrmals mit der Plegestelle teleforniert das irgendwas mit dem Kleinem nicht stimmt da sein Kot Mouseförmig ist und er ständig pupsen muss und er erbärmlich stinkt :eek:, Jedenfalls haben wir dann Tabletten zugesendet bekommen da die Vermutung war das er noch Paraziten in sich hat also hat er dann 9 Tabletten auf einmal bekommen und 10 Tage später die zweite Ladung und da habe ich schon gut ausgesehen nämlich ziemlich zerkratzt. Ich hatte auch gefragt ob unsere Kätzchen nicht auch etwas braucht da hieß es da sie keine Beschwerden zeigt *nein*.
Mir kam es jetzt alles sehr komisch vor das es beim Kleinem einfach nicht besser wurde daher bin ich jetzt nochmal zu meinem TA und da wurde dann die Kotproben abgegeben und gestern Abend bekamen wir die Antwort : Giardien!
Jetzt habe ich mich für die Paste entschieden in der Hoffnung ich bekomme es in beide rein ;.O werde diese morgen beim TA abholen.
 
D

die Alex

Gast
nochmal ich...Alex war schneller...
das die üblichen Dampfreiniger nix nützen, ist mir neu!
Hab' ich mir die Arbeit damals umsonst angetan??
Der Hygienebeauftragte sagte uns nur, dass man als Otto Normalverbraucher die Dampfreiniger nur bis etwa 90-100 Grad handelsüblich ausgeliehen, oder zu kaufen bekommt. Alles höhergradige müsste man mit der Feuerwehr absprechen wegen der Verletzugs - Verbrühungsgefahr.
Ich weiß es nicht im Speziellen !
 
Little_coonies

Little_coonies

Beiträge
516
Reaktionen
0
Ein Dampfreiniger mit 100Grad sollte aber reichen.
Im Übrigen würde ich alles mit Chlorix putzen und waschen. Chlor als Bekämpfungsmittel wird in der Humanmedizin gegen diese Biester verwendet.
 
SandraD.

SandraD.

Beiträge
4.431
Reaktionen
0
Huhu,
Giardien sterben ab 70 oder 80 Grad Hitze ab.Mit einem richtig guten Dampfreiniger bekommt man bis zu 90 Grad. Wichtig ist,der Austrittsdampf ist meist nicht so heiß,wie das Wasser im Gerät. Darum darauf achten,wenn man sich ein Gerät holt,wie heiß der Austrittsdampf wird.Wenn man die ganzen Waschbaren sachen bei 90 Grad in der Maschine wäscht,überleben es die Giardien nicht.In der Zeit,wo man die Giardien hat,sollten die Katzen so wenig wie möglich Räume benutzen.Um so weniger muss man Putzen.Es gibt ein Desinfektionsmittel,womit man alles wischen und abputzen kann,das ist nicht gefährlich für Katzen. Aber ich weiß gerade nicht wie es heißt:eek:.
Wenn man die ganzen Hygienedinge beachtet und die Katze richtig behandelt,ist man meist schnell dahinter.

LG Sandra
 
Thema:

Giardien :-( was jetzt?

Giardien :-( was jetzt? - Ähnliche Themen

  • Sollte man den Kot vorsorglich auf Giardien untersuchen lassen?

    Sollte man den Kot vorsorglich auf Giardien untersuchen lassen?: Ich lese ja schon einige Zeit still bei Euch mit. Sehr oft tauchte dann auch das Thema Katzen und Giardien auf, sobald der Kot breiig ist und...
  • Giardien - Kitten abgeben?

    Giardien - Kitten abgeben?: Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier und wende mich mal direkt mit meinen sorgen an euch. Ich habe seit einer Woche 2 kleine kitten von...
  • Meine Erfahrungen mit der Bekämpfung von Giardien

    Meine Erfahrungen mit der Bekämpfung von Giardien: Liebe Katzenfreunde, ich bin schon länger in diesem Forum registriert, möchte mich aber ab jetzt aktiver daran beteiligen. Deshalb habe ich mir...
  • Giardien und Silberwasser

    Giardien und Silberwasser: Hallöle, ich bin eine Katzenmama von drei Katzen. Leider bekämpfe ich seit Januar erfolglos Giardien. Ja Tabletten wie Panacur und die anderen...
  • Info zu Giardien, zwar betreffend Hunde, aber doch sehr interessant

    Info zu Giardien, zwar betreffend Hunde, aber doch sehr interessant: http://www.vizslanews.de/Formulare/DHM_0309_06_15.pdf
  • Info zu Giardien, zwar betreffend Hunde, aber doch sehr interessant - Ähnliche Themen

  • Sollte man den Kot vorsorglich auf Giardien untersuchen lassen?

    Sollte man den Kot vorsorglich auf Giardien untersuchen lassen?: Ich lese ja schon einige Zeit still bei Euch mit. Sehr oft tauchte dann auch das Thema Katzen und Giardien auf, sobald der Kot breiig ist und...
  • Giardien - Kitten abgeben?

    Giardien - Kitten abgeben?: Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier und wende mich mal direkt mit meinen sorgen an euch. Ich habe seit einer Woche 2 kleine kitten von...
  • Meine Erfahrungen mit der Bekämpfung von Giardien

    Meine Erfahrungen mit der Bekämpfung von Giardien: Liebe Katzenfreunde, ich bin schon länger in diesem Forum registriert, möchte mich aber ab jetzt aktiver daran beteiligen. Deshalb habe ich mir...
  • Giardien und Silberwasser

    Giardien und Silberwasser: Hallöle, ich bin eine Katzenmama von drei Katzen. Leider bekämpfe ich seit Januar erfolglos Giardien. Ja Tabletten wie Panacur und die anderen...
  • Info zu Giardien, zwar betreffend Hunde, aber doch sehr interessant

    Info zu Giardien, zwar betreffend Hunde, aber doch sehr interessant: http://www.vizslanews.de/Formulare/DHM_0309_06_15.pdf