Kater treibt mich in den Wahnsinn

Diskutiere Kater treibt mich in den Wahnsinn im Erziehung und Verhalten Forum im Bereich Katzen; Hallo, ich bin neu hier und zwar ich nicht mehr weiter weiss. Kurze Vorstellung: Kater (EuKh), ca 14Jahre, 4 Jahre bei mir, ist mir zugelaufen...
K

KiriKira86

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo, ich bin neu hier und zwar ich nicht mehr weiter weiss.
Kurze Vorstellung: Kater (EuKh), ca 14Jahre, 4 Jahre bei mir, ist mir zugelaufen. Ist nicht fit, hat kleine Behinderung am Schwanz, wahrs durch Autounfall oder Misshandlung, kann nicht richtig springen.
Wohne seit 2Jahren nach der Trennung von meinem Freund mit ihm in neuer Wohnung, in der er sich wohl fühlt, seitdem ist er zutraulicher den je geworden (Faucht andere Personen nicht mehr an & lässt sich sogar ein bissel schmusen, ebenfalls lässt er sich ohne fauchen/kratzen auf den Arm nehmen).
Seit ein paar Wochen jault er in einer Tour, selbst jetzt, sitzt er neben mir auf der Couch und jault! Heute sowie in fast jeder nacht raubt er mir den schlaf, im halbstündigen Takt jault er lautstark!
Und nein, ins Bett darf er nicht, da ich allergisch bin. Wohne im zweiten stock, also mit rausgehen ist da nicht viel. Habe einen Quadratmeter Garten auf dem Balkon für ihn. Spielen findet er doof, dreht sich meistens weg.
Er isst nur Trockenfutter, momentan diät zeugs wg Durchfall Erkrankung.
Auf dem Klo mauzt er schon länger, der TA kann aber nichts feststellen.
So langsam weiss ich nicht weiter!! Werde selbst aggressiv! Ausserdem wohne ich hier ja nicht alleine!

So hat jemand einen Tipp?
 
02.08.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater treibt mich in den Wahnsinn . Dort wird jeder fündig!
G

Gast5874

Gast
Entweder hat Dein Kater Schmerzen oder er ist einfach nicht ausgelastet.

Schreit er auf dem KaKlo nur wenn er sein kleines Geschäft macht oder auch beim großen Geschäft? Wurde sein Urin untersucht? Evtl. hat er Kristalle und das Urinieren bereitet ihm Schmerzen. Das sollte auf alle Fälle mal abeklärt werden. Manchmal ist es besser, man läßt seine Katze/Kater in einer Tierklinik mal untersuchen, da dort die Geräte und Möglichkeiten größer sind.

Dann natürlich darf man nicht vergessen, dass er alleine gehalten wird. Auch wenn wir Menschen uns viel mit unseren Katzen beschäftigen, einen vierbeinigen Artgenossen können wir leider nicht ersetzen. Evtl. solltest Du mal darüber nachdenken, ihm einen Katzenkumpel bzw. Kumpeline zu besorgen. Wichtig dabei wäre, dass der Charakter vom Neuzugang ähnlich der Deines Katers wäre.
 
SandraD.

SandraD.

Beiträge
4.431
Reaktionen
0
Hallo,
erstmal heißt es die Ursache dafür zu finden.
Sucht er eventuell mehr aufmerksamkeit? Wenn das erst seit ein paar Wochen so geht und vorher war gar nichts,hat sich in der Zeit bei dir etwas geändert?
Z.B. das du mehr weg bist,neue Arbeit und andere Arbeistzeiten.Also es kann eine Kleinigkeit sein,die sich verändert hat und das er deswegen so stark reagiert.
Das er nicht mit ins Bett darf,gehe ich mal stark davon aus,das es von Anfang an so war und er deswegen nicht weint.
Wurde sein Urin mal untersucht?
Nicht das er eine Blasenentzündung oder Steine hat. Die verursachen schmerzen und könnte sein jaulen auf'm Klo erklären. Geht er vermehrt zum Klo? Findest du mehr und dafür kleinere Pipiklumpen im Klo?
Ansonsten sollte mal ein kompletter Rundumcheck gemacht werden. Mit großem Blutbild und was dazu gehört.
Oder trinkt er mehr als vorher?
Also wie du siehst heißt es erstmal Ursachenforschung zu betreiben,bevor man das Problem angehen kann.
 
K

Katzentatze

Beiträge
331
Reaktionen
0
Wenn du alles körperliche ausschließen kannst, wirst du wohl damit leben müssen.

Unser Speedy ist jetzt 15 Jahre alt, war nie draußen, hat mehr als genug Kollegen, darf ins Bett und hat ansich jede Annehmlichkeit, die ein Wohnungskater haben kann. Aber seit ca. 1,5 Jahren sitzt er immer mal wieder, und dann bevorzugt auch nachts, mitten im Flur oder im Raum und "jault" wie verrückt. Er lässt sich dann auch kaum ablenken, will dann nicht schmusen und mit Leckerchen braucht man ihm dann auch nicht zu kommen.
Wir haben ihn gründlichst auf den Kopf stellen lassen, wobei sich leider rausgestellt hat, dass er ein Leukosarkom hat. Er ist nun super mit Medikamenten eingestellt und es geht ihm super. Ansonsten sind seine Werte alle Top.

Aber die TAin meinte, das jaulen käme nicht davon.

Einige ältere Katzen würden damit plötzlich anfangen und man wüsste bis heute nicht so richtig warum sie es tun. Sie meinte, ich solle mal darauf achten, ob Speedy öfter den Eindruck macht, als würde er was vergessen haben. Also aufstehen und dann einfach stehen bleiben und ein nachdenkliches Gesicht machen. Und sich dann evtl. noch genau dort, wo er grad steht, hin legt. Oder dass er direkt nach dem Füttern fragend vor dem Futterpott steht. Oder gar mitten in einen Raum häufelt. Und in der Tat haben wir bei ihm sowas schon öfter mal gesehen und mittlerweile hat er auch schon 1x einen Haufen unter den Esszimmertisch gelegt, als sei es das selbstverständlichste der Welt. Sie meinte, es könne evtl. eine Form von Demenz sein. Da würden die Tiere genau wie Menschen unruhig werden.

Schau hier mal: http://www.geliebte-katze.de/information/gesundheit-von-katzen/alte-katze/altersdemenz-bei-katzen.html

Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.

lg
 
K

katje

Beiträge
1.241
Reaktionen
0
Mich erinnert das sehr an einen Fall, der in der Sendung Katzenjammer besprochen wurde. Du findest die Sendungen über den TV-Sender Vox (oder die Website der Moderatorin Birga Dexel) im Netz. Ich hatte hier auch in einem Thread mal einen Link eingestellt, kann ihn aber selbst nicht mehr finden.
In dem besprochenen Fall hatte die Katze starke Schmerzen an den Gelenken, nachdem sie Medikamente bekam ging es ihr besser und sie konnte sich auch wieder viel besser bewegen. Für mich klingt das so, als hätte Dein Kater gesundheitliche Beschwerden, die nur noch nicht erkannt wurden, deshalb würde ich auf jeden Fall noch mal zum Arzt oder zu einem anderen Arzt bzw. in eine Klinik gehen.

Edit: Hier ist der Beitrag: Katzenjammer, Staffel 1, 18.5.13, Fall Vicky : http://www.voxnow.de/katzenjammer.php
Du kannst Dir dort auch die Vorschau ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KiriKira86

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey super, dass hier so schnell geantwortet wurde. Demenz finde ich sehr interessant, denn der schlauste ist er nicht gerade, war er aber in
Den letzten 4 jahren noch nie gewesen.
Ansonsten, nein das urin wurde nicht untersucht, habe 2 grosse Blutbilder machen lassen, das letzte mal ca vor 4 Monaten (da jaulte er auch schon)
In der Tierklinik, aber es hiess, wie beim vorigen male auch, dass die entzündungswerte leicht erhöht wären.
Es gibt dann jedes mal eine Antibotika Behandlung. Gut muss dazu sagen, es ging ihm letztes Mal soschlecht,
dass er ein Kilo in 4 Tagen verloren hatte. Das Antibiotika hilft. Aber das Gejaule, auch auf der Toi, geht weiterhin.
Habe das in der Tierklinik sowie beim Tierarzt angesprochen, habe das Gefühl, dass das nicht richtig ernst genommen wurde.

Ja Katie er ist nicht fit, war er vo Anfang an nicht. Werde mir den Vox Artikel gleich mal angucken, vielen Dank für dein Bemühen.

Sandra nein es hat sich nichts verändert. Ich kam schon immer unregelmässig von der Arbeit. Er macht das schon seit Monaten.
Aber nun nimmt es zu. So wie jetzt schon wieder, er jault, er springt vom sofa, er läuft rum, er geht in einen leeren Raum und jault die
Wand an. Das hört sich nun wieder nach Katzentatzes Idee an. Oder pure Langeweile. Aber wie soll ich den beschäfzigen?
Kratzbaum sowie Spielzeug ist für ihn ja nur Dekoration. Katzenangel interessiert ihn auch nicht.
Hab was vom Clicker gelesen, vielleicht sollte ich das mal ausprobieren?

Marion an deine Idee habe ich auch schon gedacht, einen Weggefährten. Aber ich hab nur ne 2 Zimmerwhg und ne
Katzenhaarallergie, daher schwierig. Ausserdem war die Nachbarskatze manchmal da (leider verstorben) und die beiden haben sich
Nnur angeschrieren.

Achja wegen dem Jaulen auf dem Klo, dass kann ich nicht bestimmen, das macht er bei beiden. Und manchmal auch nicht!

Ok...also Fazit: Urin untersuchen lassen!
 
K

KiriKira86

Beiträge
4
Reaktionen
0
Komme auf den vox beitrag nicht, da muss man sich registrieren und die akzeptieren die mail nicht. Naja.

Was ich noch erzählen wollte, als er mir damals zugelaufen ist, waren wir gerade einanhalb monate vorm umzug (gleicher ort), in der neuen wohnung hat er ca. 5 wochen am stück jede nacht gejault (fing aber erst an, als wir schon zwei wochrn oder so drinne wohnten). Auch als er da schon rausdurfte, was ihn allerdings nicht gejuckt hat, dann sass er halt vorm schlafzimmerfenster und jaulte da. Haben damals sogar ärger mit den Nachbarn gehabt.
Naja...irgendwann hörte es schlagartig auf.
Jetzt wohne ich ja schon 2 jahre hier...

Wahrscheinlich ist er einfach komisch! aber schmerzen könnte ich mir auch vorstellen, komisch dass halt nie vom TA was festgestellt wird. Ok, Demenz ist ja nicht feststellbar oder?

Katzentaze habe den Artikel gerade gelesen, wenn bei der urin untersuchung nichts rauskommt, dann tippe ich echt auf Demenz, denn es stimmt schon auf meinen Kater, das Verhaltensmuster was da beschrieben wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast5874

Gast
Was mir noch durch den Kopf geht, Du hattest von einer Verletzung am Schwanz gesprochen. Es könnte es sein, dass es da Spätfolgen gibt und er starke Schmerzen hat? Würde das neben einer Urinuntersuchung auch mal im Auge behalten.

Auf alle Fälle würde ich ihn noch mal untersuchen lassen. Es gibt zwar einige Rassen, die gerne und viel schreien, aber oft ist es auch ein Zeichen von Schmerzen.
 
K

Katzentatze

Beiträge
331
Reaktionen
0
Vielleicht solltest du ihn nochmal zu einem anderen TA bringen.

OK, die erhöhten Entzündungswerte können besonders bei älteren Katzen schon mal öfter auftreten. Da reicht schon ein leicht entzündeter Zahn, was im höheren Alter nicht unnormal ist, um die Werte hoch zu bringen. Aber es kann auch ne Art von Rheuma sein oder sogar noch einiges mehr. Aber spätestens beim 2. mal hätte man ihn doch mal gründlich auf den Kopf stellen sollen. Vor allem, weil du ja auch sagst, dass er zwischendurch so einen gewaltigen Gewichtsverlust hatte. Denn das ist niemals normal.

Es gibt Blutwerte, die normalerweise in keinem Blutbild so mit getestet werden. Da muss der TA dann diese Werte gesondert anfordern.
Ebenso hätte man zumindest die Blase und die Nieren mal schallen oder röntgen können, um zu sehen, ob dort evtl. Auffälligkeiten sind.
Auch hätte man sehr gründlich den gesamten Bewegungsapparat durchtasten müssen, um zu fühlen, ob es irgendwo knackt oder ihm was weh tut.

Und wenn man dann nichts findet kann man zumindest Schmerzen ausschließen, indem man ihm mal für einige Tage ein Schmerzmittel verabreicht und schaut, ob er das Jaulen dann immer noch macht. Wenn nicht, muss er wirklich noch gründlicher untersucht werden. Schreit er aber weiter, können körperliche Ursachen ansich ausgeschlossen werden.

Unsere TAin tippte ja auf Demenz, weil Speedy gut mit Kortison abgedeckt ist und somit Schmerzen ausgeschlossen werden konnten. Aber dafür muss erst mal alles andere genau abgeklärt werden.

lg
Monja
 
SandraD.

SandraD.

Beiträge
4.431
Reaktionen
0
Wenn alles körperliche ausgeschlossen werden kann,was mir gerade bei deinem geschriebenen auffällt.
Er ist euch zugelaufen. Ich gehe mal davon aus,das ihr von seiner Vorgeschichte nichts wisst.
Wenn er vorher Freigänger war,könnte es aus sein,das er einfach raus will und darum die ganze zeit jault.
 
Thema:

Kater treibt mich in den Wahnsinn

Kater treibt mich in den Wahnsinn - Ähnliche Themen

  • Zusammenführen 4 Wochen alter Kater mit 20 Wochen altem Kater

    Zusammenführen 4 Wochen alter Kater mit 20 Wochen altem Kater: Hallo, Ich hab mir vor ca 8 Wochen einen kleinen Kater ins Haus geholt, er ist super lieb und nett und sehr verspielt. Am Montag hab ich einen...
  • Zu 2 Katern eine Kitten dazu?

    Zu 2 Katern eine Kitten dazu?: Hallo Ich habe eine Frage zum Zusammenführen von unterschiedlich alten Katern und Katzen. Also meine 2 Kater sind 8 Jahre alt und seitdem sie 12...
  • Katze und Kater Zusammenführen

    Katze und Kater Zusammenführen: Hallo zusammen, Ich bin Natalie und habe eine kleine Katze namens Chipsy (1 Jahr alt) sie kam uns immer sehr einsam vor. Als meine Mutter und ich...
  • Kater jault Kater an

    Kater jault Kater an: Hallo, vor vier Wochen ist zu unserem Kater (Nr. 1), fast 3 Jahre alt, natürlich kastriert, ein Kumpel eingezogen, vier Monate jünger, natürlich...
  • 4 Monate alter Kater treibt Besitzer in die Verzweiflung

    4 Monate alter Kater treibt Besitzer in die Verzweiflung: Hallo zusammen, der Bruder von meinem Freund hat mit seiner Freundin einem jungen Kater ein neues Zuhause geschenkt. Sie haben ihn mit 8 Wochen...
  • 4 Monate alter Kater treibt Besitzer in die Verzweiflung - Ähnliche Themen

  • Zusammenführen 4 Wochen alter Kater mit 20 Wochen altem Kater

    Zusammenführen 4 Wochen alter Kater mit 20 Wochen altem Kater: Hallo, Ich hab mir vor ca 8 Wochen einen kleinen Kater ins Haus geholt, er ist super lieb und nett und sehr verspielt. Am Montag hab ich einen...
  • Zu 2 Katern eine Kitten dazu?

    Zu 2 Katern eine Kitten dazu?: Hallo Ich habe eine Frage zum Zusammenführen von unterschiedlich alten Katern und Katzen. Also meine 2 Kater sind 8 Jahre alt und seitdem sie 12...
  • Katze und Kater Zusammenführen

    Katze und Kater Zusammenführen: Hallo zusammen, Ich bin Natalie und habe eine kleine Katze namens Chipsy (1 Jahr alt) sie kam uns immer sehr einsam vor. Als meine Mutter und ich...
  • Kater jault Kater an

    Kater jault Kater an: Hallo, vor vier Wochen ist zu unserem Kater (Nr. 1), fast 3 Jahre alt, natürlich kastriert, ein Kumpel eingezogen, vier Monate jünger, natürlich...
  • 4 Monate alter Kater treibt Besitzer in die Verzweiflung

    4 Monate alter Kater treibt Besitzer in die Verzweiflung: Hallo zusammen, der Bruder von meinem Freund hat mit seiner Freundin einem jungen Kater ein neues Zuhause geschenkt. Sie haben ihn mit 8 Wochen...