Komme eben vom Tierarzt ....

Diskutiere Komme eben vom Tierarzt .... im Magen-, Darm- und Harnwegserkrankungen Forum im Bereich Krankheiten und Gesundheit; Isst sie denn hauptsächlich Trockenfutter? Wenn ja,versuch es mal,wenn du sie ihr etwas einweichst. Dann tut es ihr im Mund und Hals weniger weh...
SandraD.

SandraD.

Beiträge
4.431
Reaktionen
0
Isst sie denn hauptsächlich Trockenfutter?
Wenn ja,versuch es mal,wenn du sie ihr etwas einweichst.
Dann tut es ihr im Mund und Hals weniger weh.
Haben wir Halsschmerzen oder im Mund schmerzen würden wir auch keine harten oder crossen Sachen essen.
Nur diese paar Bröckchen ist viel zu wenig.
Sie muss jetzt so langsam wieder mehr essen.
 
Trollikatz

Trollikatz

Beiträge
684
Reaktionen
1
Hallo Kikoki,

lasst euch bitte nicht verrückt machen. Versuche - wie es Uschi ja auch sagt - das ReConvales Tonicum in der Apotheke zu bekommen. Meine bestellen es und am nächsten Tag ist es da.
es wirkt stark appetitanregend und hat alles drin was die Katze braucht auch wenn sie wenig frisst.
Die Bläschen im Mund ob Herpes oder etwa Aphten (auch Aften) sind böse Bläschen die dem Tier heftig Schmerzen bereiten.

mein Kater hatte vor kurzem eine Halsentzündung - ich sag es dir - ich hatte richtig Angst ! Es ging vorbei - ca. drei bis vier Tage später war alles wieder besser und er hat dann wieder gefressen.

Die Katze wenn Schmerzen im Mund durch die Bläschen oder im Hals hat, frisst nicht. Klar - tut ja weh. Also alles was kratzt schmerzt. Also Futter muss weich und lecker sein.

ihr hre kriegt das schon hin, gebt der Mietze nur ein wenig Zeit zum fressen. Sie fängt sicher langsam wieder an und es steigert sich dann wieder.

Natürlich würde ichnauch dringend empfehlen mal eine guten Tierarzt zu suchen. Vielleicht in deinem Umfeld mal nach Empfehlungen Fragen!

herzliche Grüße Isabella !

( auf Grund der Fip Diagnose mussten schon viele Katzen ihr Leben lassen die sicher kein Fip hatten !!!)
 
kikocki

kikocki

Beiträge
49
Reaktionen
0
Es hat sich nach wie vor nicht sehr viel positives getan. Katze schreit – hat Hunger – frisst nicht.


Leider kennt sie ihr Leben lang nur Trofu, deshalb wird Paste, eingeweichtes Trofu, Katzenmilch, Nassfutter etc. kategorisch abgelehnt.


Heute morgen wollte ich ihr noch Metacam gegen die Mundschmerzen verabreichen, sie hat uns alles komplett entgegengespuckt.

Sie ist schon voller Panik vor uns und läuft weg, ich kann ihr das Fressen doch nicht eintrichtern !

Die TA meinte gestern es könne sein das das AB (Amoxicillin) nicht anschlägt, deshalb wolle sie morgen, heute hat sie keine Sprechstunde, ein BB machen, den FIP Test wohl auch, so habe ich sie jedenfalls verstanden.


Ich musste doch gestern notgedrungen zu dieser Tierärztin weil mein TA krank war, soll ich morgen lieber wieder zu ihm gehen, oder wird meine Katze nicht durchgereicht,so von einem zum anderen TA.

WAS MEINT IHR ???

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Im Moment kommt es bei uns knüppelhageldick, außer unseren zwei Whg´s-Miezen leben bei meiner 84 jährigen Mutter noch meine 4 Freigänger.

Kitty – 16 Jahre – Kreuzbandriss 2012, leichtes Herzgeräusch
Berti – 15 Jahre, hat ne schwere Ellenbogendysplasie re. Vorderlauf
Chico – 14 Jahre. Chronischer Atemwegsdefekt der immer wieder mit Convenia-Kuren behandelt werden muss, psychogene Leckalopezie
Robi – 11 Jahre, lt. Röntgen vor knapp drei Wochen, alle Gelenke schwer arthrotisch, seit 3 Wochen hinkt er, hatte wohl einen Unfall, dabei wurde dann diese schwere Arthrose festgestellt, gebrochen war gottseidank nichts.


Und dann eben noch Bobbel, Muschi´s Gefährte bei uns hier in der Wohnung, er hat seit knapp 2 Wochen eine offene Stelle im Genick, die mit Aurizon behandelt wurde, heilt jetzt langsam ab.

NUR BAUSTELLEN !!!

Finanziell wissen wir zur Zeit nicht wie es weitergeht, mein Mann ist Alleinverdiener, leidet unter Colitis ulcerosa, ich bin auch chronisch krank und kann leider nicht arbeiten gehen, außerdem ist meine Mutter teilweise pflegebedürftig und ich manage so gut ich kann noch deren Haushalt. Kinder haben wir keine, und das ist auch gut so.


In den letzten Monaten hatten wir mehere hundert Euro an TA-Rechnungen.

Soll mir bitte keiner kommen und sagen, wenn man finanziell nicht gut aufgestellt ist, warum dann so viele Katzen ??!!
Ganz einfach, die Katzen wurden angeschafft, oder liefen mir/uns zu als es uns noch besser ging …

Entschuldigt bitte den langen Text, aber ich musste das mal loswerden …
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast488

Gast
Ich habe meinen Katern angewöhnt aus der Spritze auch ab und an etwas zu bekommen, eben für so einen Fall, wenn sie nicht fressen wollen.
Gerade zur Zeit habe ich auch so eine Fressunlust bei meinem Kleinen festgestellt und zwar darf er auf Grund von Zysten in der einen Niere, nur noch Diätfutter fressen und das ist nur bääääh.
Ich quirle das Futter mit etwas Wasser und gebe es ihm mit der Spritze, dann frißt er.

Ich weiß wie teuer Tierarztrechnungen sein können, ich habe zwei nicht ganz gesunde Kater. Ich habe meinen TA letztens gefragt, wieviel ich noch für sein neues Eigenheim finanzieren müßte ;), aber im Spaß gefragt.

GLG Uschi
 
kikocki

kikocki

Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo Uschi,

ich bereue es schon das ich wirklich NIE so gescheit war meine Katzen zu fordern, ich meine damit eben von klein auf, mal in die Ohren gucken, mal ins Maul schauen, oder sie an diverse Futter o. auch an Pasten gewöhnt habe, das habe ich versäumt.

Tja, und nun ist´s verdammt schwer …

Tut mir leid, das Dein Kleiner was an der Niere hat, Diätfutter ist wirklich nicht sehr lecker.

Was meinst Du, soll ich mit Muschi zu meinem alten TA gehen ??
 
Mysi

Mysi

Beiträge
418
Reaktionen
0
Manchmal kommen sie auch auf den Geschmack, wenn man ihnen etwas püriertes Nassfutter oder eingeweichtes Trockenfutter über eine Spritze gibt. Bei meinem Sternenkater Mikesch war es zum Beispiel so. Zuerst hat er sich etwas gewehrt, aber dann sogar selber von einem kleinen Teller geschlabbert, obwohl er vorher keinen Appetit hatte.
Von dem Fip-Test halte ich nicht viel. Fip kann nur bei einer toten Katze wirklich nachgewiesen werden. Ansonsten lässt es sich nur dann halbwegs nachweisen, wenn schon Flüssigkeit im Bauchraum ist, die dann im Labor getestet wird. Ich musse letzten Oktober meine Katze Finya wegen Fip einschläfern lassen. Bevor sie Flüssigkeit im Bauchraum hatte wurde bei ihr auch ein Fip-Test gemacht, der Negativ! war. Drei Wochen später habe ich sie dann erlösen müssen. Also der Test sagt nichts aus und macht einen nur kirre.

Geh zu dem Tierarzt, bei dem du dich am besten Aufgehoben füllst. Dein Bauchgefühl ist ein guter Wegweiser. Oder hol dir noch eine dritte Tierarztmeinung ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
kikocki

kikocki

Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo Uschi,

ich bereue es schon das ich wirklich NIE so gescheit war meine Katzen zu fordern, ich meine damit eben von klein auf, mal in die Ohren gucken, mal ins Maul schauen, oder sie an diverse Futter o. auch an Pasten gewöhnt habe, das habe ich versäumt.

Tja, und nun ist´s verdammt schwer …

Tut mir leid, das Dein Kleiner was an der Niere hat, Diätfutter ist wirklich nicht sehr lecker.

Was meinst Du, soll ich mit Muschi zu meinem alten TA gehen ??
 
G

Gast488

Gast
Ich würde auf jeden Fall zu meinem TA gehen, denn ich glaube, die neue Ärztin war leicht überfordert und zu der <hätte ich kein Vertrauen mehr.

Erübrigt sich zu sagen, dass ich nach der Aussage meiner ehemaligen TÄ nicht mehr dort hingegangen bin und beim TA der Züchterin blieb.
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.656
Reaktionen
0
Tierarzt suche ist genauso mühsam wie für Menschen.
Ich hab jetzt GsD auch die richtige Ärztin....
 
kikocki

kikocki

Beiträge
49
Reaktionen
0
@Mysi -Danke für Dein Posting

@Uschi - so sehe ich das auch !
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast488

Gast
Da kann man wirklich von Glück reden, denn gerade bei den Ärzten gibt es so viele Nichtskönner.
 
kikocki

kikocki

Beiträge
49
Reaktionen
0
Nichtskönner - das habe ich ja jetzt beim Sonntag-Notdienst-TA erfahren dürfen !! *grummel*

Ein Tier wissentlich und absichtlich leiden lassen ... pfui deibel !!
 
G

Gast488

Gast
Ich sage ja, überfordert, denn Sonntagsdienst ist wohl nicht so beliebt.
 
Mysi

Mysi

Beiträge
418
Reaktionen
0
Ich glaube auch nicht so ganz, dass deine Katze Fip hat. Bei Finya sind der rote Rachen und die Bläschen nicht dagewesen und auch bei meinen Nachforschungen über diese Krankheit bin ich (soweit ich mich erinnere) nicht auf diese Symptome gestoßen. Und es erkranken vor allem Jungtiere bis zwei Jahren an dieser Krankheit und auch noch etwas häufiger ältere Tiere ab ca. zwölf Jahren. Zwischendrin gibt es wohl auch Fälle, aber wie viele Tier wirklich an Fip sterben weiß keiner. Wie gesagt sind viele Tierärzte schnell bei der Diagnose (auch durch diesen blöden Test) und schläfern teilweise sofort ein!? Wer weiß, wie viele Tiere kein Fip hatten. Es lässt ja auch kaum einer seine Katze obduzieren, um 100% sicher zu sein. Mach dir über diese blöde Krankheit keine Gedanken.
Das wichtigste für dich/deine Katze dürfte sein ihr die Schmerzen im Halsbereich zu nehmen. Dann würde sie sicher auch wieder fressen. Vielleicht vom Arzt ein starkes Schmerzmittel spritzen lassen. Nimmt sie den irgendwelche Leckerlies an, in denen man Schmerztabletten verstecken könnte? Die könnte sie dann zu einem Zeitpunkt bekommen, wo das vorherige Mittel noch etwas wirkt.
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Händele es ebenso wie Uschi.Viellicht klappt das auch bei deinen Katzen?
Und eben einen neuen Tierarzt.Ich kann den anderen Vorschreibern nur zustimmen.
 
kikocki

kikocki

Beiträge
49
Reaktionen
0
Madame hat sich vorhin das erste Mal seit Tagen das Gesichtchen wieder geputzt und die Füßchen abgeschleckt, vllt. werden die Läsionen auf der Zunge weniger !!

Momentan liegt sie auf ihrem Lieblingsplätzchen auf der Fensterbank in der Sonne und streckt entspannt alle Viere von sich.

Mysi, ich will der TA nichts unterstellen, aber ich glaube sie hat das mit dem FIP bewusst in den Raum gestellt, um Angst bei mir zu schüren, sie hat dann gleich von dem Test gesprochen ... den sie morgen machen will ... tja, das lässt doch tief blicken
 
G

Gast5874

Gast
Auf alle Fälle bestehe auf den Test von Laboklin und auf nichts anderes. Denn nur dieser ist wirklich aussagekräftig.

Also wenn sie sich schön putzt und pflegt, hört sich das schon mal gut an. Wichtig ist nur, dass die Maus jetzt endlich etwas richtig frißt und wenn es zur Not "Schrottfutter" ist. In solchen Situationen sollte man den Katzen das anbieten, was sie mögen oder auch Suchtstoffe enthält. Später, wenn die kritische Phase überstanden ist, kann man immer noch auf das gute Futter umstellen.
 
Mysi

Mysi

Beiträge
418
Reaktionen
0
Schon schrecklich, wenn sie es nur aufs Geld abgesehen haben. Mein Tierarzt hat mir, abgesehen vom Fip-Test, keine unnötigen Kosten auferlegt. Hat immer gesagt, wenn er etwas für nicht sinnvoll erachtet. Und hat mir sogar teilweise nicht den vollen Betrag berechnet, weil ich schon so viel Geld dagelassen hatte. Vom ersten Besuch bis zu ihrem Tod in einem Monat fast 1000 €. Finya war eine arme Maus, die auch hat leiden müssen, weil ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe. Ihre Kastration war bei einem anderen Tierarzt, bei dem ich mich eigentlich nicht so wohl gefühlt hatte. Der hat dann bei der Kastration Mist gebaut und ihre Wunde hatte sich stark entzündet und war nach zehn Tagen noch nicht mal richtig geschlossen. Also hör auf dein Bauchgefühl und wenn du bislang bei jedem Tierarzt ein schlechtes Gefühl hattest musst du halt weitersuchen. Es gibt sie, die guten Tierärtzte.
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
hallo kikocki :) ,
hallo Mysi :),

weiter guten TA suchen,
andere suchen in den Bergen Gold und werden auch fündig
und auch Deine Miezi :catgirl: , jede Mieze hat ein Recht auf einen seriösen Arzt.

Liebe Grüße
:stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
PS.: auch sonst Dir - Daumen- und Pfotendrücken -
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.656
Reaktionen
0
ich würde ihr von Hipp Hühnchen pur anbieten,
das muss sie nur auflecken und die Babykost ist sicher besser, als sonstiger Kram.
einfach warm machen dann verabreichen. Unsere Kitten lieben es.
Denk mir, was für Babies gut is, kann Katzen auch nicht schaden. Einen Versuch wäre es wert.

Die Daumen sind weiterhin gedrückt
 
Thema:

Komme eben vom Tierarzt ....

Komme eben vom Tierarzt .... - Ähnliche Themen

  • Wie man problemlos an Urin der Katze kommt!

    Wie man problemlos an Urin der Katze kommt!: Guten Morgen, wie einige ja noch wissen, hatte Merlin vor gut 3 Monaten eine Blasenentzündung. Damals an Urin zu kommen, gestaltete sich mehr als...
  • Ähnliche Themen
  • Wie man problemlos an Urin der Katze kommt!

    Wie man problemlos an Urin der Katze kommt!: Guten Morgen, wie einige ja noch wissen, hatte Merlin vor gut 3 Monaten eine Blasenentzündung. Damals an Urin zu kommen, gestaltete sich mehr als...