Fieber bei 18 Wochen altem Katerchen

Diskutiere Fieber bei 18 Wochen altem Katerchen im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo, seit gestern abend ca 18:00 hat unser Balou hohes fieber. Bin zum Notdienst, dort 40,6 °C gemessen. Die TÄ meinte man könne das meistens...
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Hallo, seit gestern abend ca 18:00 hat unser Balou hohes fieber. Bin zum Notdienst, dort 40,6 °C gemessen.
Die TÄ meinte man könne das meistens nie genau herausfinden was es ist und gab ihm ein fiebersenkendes Mittel und ein Antibiotikum.
Dann wurde er in ein feuchtes Handtuch gewickelt und nach einer Stunde konnte ich ihn wieder mitnehmen.
Jetzt um 4 Uhr morgens hat er wieder 40,2 Fieber und hat sich gerade auf dem Teppich übergeben, kam aber nur grün-gelber Schaum.
Fressen und trinken will er nicht. Auch Amy hat seit gestern morgen nichts mehr gefressen. Kann das so eine Art Lebensmittelvergiftung sein?
Wir haben den kleinen noch nicht Impfen lassen, weil er ja noch nicht raus geht. War das evtl ein Fehler? Unsere Amy ist komplett geimpft, kann Sie trotzdem irgendetwas übertragen wenn sie sich mit ihm balgt?
Werde jetzt nocheinmal zur Klinik fahren.
 
22.07.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fieber bei 18 Wochen altem Katerchen . Dort wird jeder fündig!
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Sorry, es muß natürlich 18 Wochen heißen und nicht Monate.
Habe gerade in der Klinik angerufen und die haben mir gesagt ich soll ihn zum runterkühlen auf ein feuchtes Handtuch setzen und um 8 Uhr in die Sprechstunde kommen.
Nicht sehr hilfreich, woher soll ich wissen, was in 4 stunden passieren kann.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Amy scheint gesund zu sein. Sie kam gerade rein und hat gefressen. Jetzt sitzt sie vor dem kleinen Häufchen Elend und maunzt ihn an. Ich wußte gar nicht, daß Katzen das fühlen wenn ihre Artgenossen krank sind. Balous Zustand ist zwar nicht der beste, hat sich aber auch nicht verschlechtert. Temperatur ist auf 40°C zurückgegangen. Atmungsfrequenz hat sich auch etws gesenkt. Ich gönne ihm und mir noch etwas Schlaf und fahre dann zum TA. Der Klinik traue ich nicht so recht, die sprachen gleich von stationärer Aufnahmen mit Infusion usw. Weiß nicht ob das wirklich sein muß. Manchmal glaube ich, da spielt Geld eine gewichtige Rolle.
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
Was Dein Kleiner hat, da bin ich auch überfragt, nur bei Kitten kann es sehr schnell gefährlich werden, vor allem wenn sie dann nicht genug Flüssigkeit aufnehmen, da kann eine Infusion Lebensrettend sein. Vor einigen Jahren hatten meine kurz vor Weihnachten einen Infekt, der sich insbesondere bei den Kitten in einem schnellen Gewichtsverlust und Austrocknung offenbarte. Da es sechs Kitten waren, kam meine TA nach hause und hat allen Kitten nacheinander an mehreren Tagen eine Infusion gegeben, zusätzlich bekamen alle noch was für den Magen, Appetitanreger und AB gespritzt. Die Kitten waren zu dem Zeitpunkt knapp 16 Wochen alt und hatten zwischen 300 und 500 g abgenommen.

Zum Impfen, sei soviel gesagt, dass eine Katze im Alter von 8 bis 10 Wochen zum ersten Mal und mit 12 bis 16 Wochen ein zweites Mal gegen Katzenschnupfen und -seuche geimpft warden sollte, um eine Grundimmunisierung zu haben. Es wird sogar angeraten, bei Freigängern eine Dritte Impfung vornehmen zu lassen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um Freigänger, oder reine Wohnungskatzen handelt, den der Erreger kann jederzeit über Strassenschuhe, Hunde, oder weitere Katzen in die Wohnung geschleppt werden. In dem Zustand, wie Dein Kleiner jetzt, ist natürlich von einer Impfung abzuraten, aber wenn er wieder gesund ist, dann solltest Du ihn in jedem Fall einer Grundimpfung unterziehen.
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.656
Reaktionen
0
@CzaCza und die Kitten hast du alle durchgebracht? So eine massive Gewichtsabnahme ist ja ein Horrorszenario.
Ich war schon panisch bei 50g, das kleine war allerdings erst 7 Wochen alt.

Mit dem Impfen muss ich dir recht geben, grundimmunisiert müssen alle sein.
@Guido nicht jeder TA oder Klinik istein Abzocker, alles Gute für den Kleinen, halt uns am laufenden.

lg Gaby
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
Ja Gaby, Dank dem Einsatz meiner TÄ, die bei Schnee und Eis mit ihrer Tochter sogar an Heiligabend und 1 Weihnachtsfeiertag zu Fuß zu mir nach hause kam, haben wir alle durchgebracht. Die Kitten hatten vor der Erkrankung alle mehr wie 2,2 kg, dadurch war der Gewichtsverlust zwar hoch, aber zu dem Zeitpunkt noch nicht lebensbedrohlich. Den Gewichtsverlust haben sie dann auch ganz schnell wieder ausgeglichen.

Ich war auf einer Ausstellung und drei Tage später fingen bei den ersten drei Katzen die Sympthome, wie Erbrechen, Apathie, Futterverweigerung und kaum trinken an.

War dann mit denen beim TA und wie ich wieder zurück war, fing schon die Vierte an. Am nächsten Tag waren dann 6 betroffen und wiederum einen Tag später alle Katzen. Nach ein paar Tagen war der Spuk gsd wieder vorbei. Ich habe dann ein paar Monate später durch Zufall erfahren, dass auch bei anderen Ausstellern Katzen betroffen waren.
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.656
Reaktionen
0
@CzaCza, da hattet ihr ja riesiges Glück, dass das gut ausgegangen ist.
Schlimm, wenn man sich irgendeinen Infekt reinholt, wo man evt. nichtmal weiss, was es ist.
Aber man lernt immer so viel dazu.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Also ich war heute morgen nochmal beim TA. Da hat er eine Infusion bekommen, sowie ein leichtes SChmerzmittel und ein Mittel zur Anregung der Darmtätigkeit. Er wurde geröntgt. Man konnte aber nicht sehen ob und wenn ja was er evtl verschluckt haben könnte. Danach war er etwas munterer, hat aber noch nicht gefressen. Jetzt liegt er in der Ecke un pennt. Wahrscheinlich ist er noch zu erschöpft von der Nacht.
Ta meinte er sollte möglichst heute abend, spätestens morgen früh wieder fressen. Hm, mal sehen.
Auf dem Röntgenbild war ein voller Darm zu sehen der eigentlich entleert werden müßte. Der TA sah aber keine Anzeichen für einen Darmverschluß.
Nur etwas undefinierbares, was offensichtlich eine kleine Gasblase im Darm gebildet hat. Möglicherweise ist das was er verschluckt hat.
Er meint es sei schon zu weit als das er es auswürgen könnte. So bleibt also nur zu hoffen, daß es am anderen Ende rauskommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Ach ja, mir ist aufgefallen, und das habe ich dem TA vergessen zu sagen, immer wenn er zum klo muß (nur bei Groß) fängt er an zu maunzen.
Das hat er aber schon immer gemacht, wir haben ihn jetzt seit etwa 7 Wochen.
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
ähm, bin gerade etwas irritiert. Dein TA sieht keinen Darmverschluss, aber er sieht, dass der Darm bis zu einer Stelle voll ist und sich dort schon Gase gebildet haben. M.E. könnte Dein Kater entweder eine angeborene Darmverengung haben, oder tatsächlich einen Fremdkörper verschluckt haben. Wann war den der letzte Kotabsatz bei Deinem Kater???

Klar, dass er Kot und Fremdkörper nicht erbrechen kann, sobald sich diese erst mal im Darm befinden. Wenn Du sagst, dass er schon mehrfach Probleme (ggf. Schmerzen) beim Kotabsatz hatte, dann sollte das Dein TA unbedingt wissen und bei einer Diagnose berücksichtigen. Das Fieber kann z.Bsp. auch durch eine Entzündung im Bauchraum ausgelöst sein, weil der Darm vielleicht an einer kleinen Stelle schon perforiert ist und Darminhalt ungehindert in den Bauchraum wandern konnte..

Vielleicht wär es doch besser, Du würdest umgehend eine zweite Meinung von der TK einholen.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Der letzte Kotabsatz war vor zwei Tagen. Seitdem hat er aber auch nichts mehr gefressen. Gestern hat mir die TÄ noch gesagt, ich solle ihm etwas Milch hinstellen, das würde den Kot etwas weicher machen. Hat er auch ein bisschen dran rumgeschlabbert aber nicht viel. Er hat auch ein paar Bissen Futter genommen, aber nur etwa 10 gramm. Ich kann heute leider nicht schon wieder von der Arbeit wegbleiben, desshalb geht meine Frau heute mit ihm zum TA. Ich bin etwas entäuscht, daß hier scheinbar nur an den Symptomen rumgedocktert wird, aber sich keiner auf die Suche nach der Ursache macht.
Hätte man die Entzündung bzw Darmperforation nicht auch auf dem Röntgenbild sehen müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
hmn, zwei Tage nicht gefressen, keinen Kotabsatz, dafür Fieber und Erbrechen *kratzamkopf*. Wie war denn die Konsistenz vom letzten Kotabsatz? Das wäre, denke ich, auch für den TA wichtig zu wissen, um zu einer besseren Diagnose zu kommen.

Hat er heute morgen noch Fieber, wenn ja, wie hoch? Wie ist ansonsten sein Befinden heute morgen? Ich denke, wenn tatsächlich eine nur Stecknadelgroße Perforation vorliegt und nur wenig Kot in den Bauchraum gelangt ist, es reichen ja schon Darmbakterien aus, dann wird man das auf dem Röntgenbild sicher nicht unbedingt erkennen.

Ich würde auf eine neue Röntgenaufnahme plädieren und mit der gestrigen vergleichen:
1. Ist der Kot jetzt deutlich weiter im Darm transportiert worden?
2. Wenn nicht, ist die Gasblase größer geworden?
3. Hat sich irgendetwas zu gestern geändert?

Ich drücke dem kleinen Mann die Daumen.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Also meine Frau kam gerade vom TA. Er hat einen Einlauf bekommen und danach auch sofort gemacht. Er hat für weitere 2 Tage Antibiotika per Spritze bekommen, da heute Morgen nichts in ihn reinzukriegen war. Zu hause hat er dann sofort getrunken. Außerdem hat er noch kontrastmittel bekommen und heute Nachmittag wird nocheinmal geröntgt. Außerdem hatte er schon wieder 40 Fieber. Der letzte Kotabsatz war normal und fest, keine besonder Verfärbung. Ich werde aber sich das Trockenfutter reduzieren, damit ads Ganze in Zukunft weicher wird.
 
K

Katzentatze

Beiträge
331
Reaktionen
0
Mit 18 Wochen ist es durchaus möglich, dass er im Zahnwechsel ist. Dabei können einige Tiger, genau wie Menschenkinder, echte Probleme bekommen. Dazu gehört auch Fieber, Fressunlust, Speicheln, Lustlosigkeit, etc. Das einzige was mich dabei wundert ist, dass sie dann eher Durchfall als Verstopfung bekommen können. Andererseits kann auch nicht viel Kot kommen, wenn er nichts frisst.
Schaut mal genau nach, ob er noch alle Zähne hat, oder sagt es dem Doc.

Und was mich bei dem Doc wundert, ist, dass er dem Katerchen kein Blut abgenommen und es untersucht, bzw. eingeschickt hat. Denn es gibt leider auch echt üble Erkrankungen die Fieber verursachen können und die man nur mit einer Blutuntersuchung herausfinden kann. Und da kann jeder Tag zählen, es herauszufinden und, wenn möglich, so schnell wie möglich etwas dagegen zu tun.
Vielleicht wäre da eine 2. Meinung, also ein anderer Tierarzt, nicht das schlechteste.

Drück euch ganz fest die Daumen, dass er schnell wieder fit wird.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Ich werde das Blutabnehmen heute Nachmittag mal ansprechen. Eigentlich hat mein TA einen sehr guten Ruf und ich kenne eine Menge Leute, die da hin gehen. Und ich war bis jetzt ja auch immer zufrieden. Allerdings hatte ich auch noch nie wirklich große Komplikationen.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
OK, momentan geht der Doc tatsächlich von einem Darmverschluß aus, weil das Kontrastmittel nicht komplett durchgelaufen ist. Um 19:30 sollen wir nochmal zum röntgen kommen, dann sehen wir weiter.
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
Ich denke an Euch und Balou. :druecker:
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
So neue Röntgenbilder sagen, wahrscheinlich doch kein Darmverschluß. Denn das Kontrastmittel ist vorangeschritten, zwar langsam aber das liegt wohl daran, daß er kaum etwas im Darm hat, was das Kontrastmittel weiterbefördern könnte. Was außerdem gegen Darmverschluß spricht: Er Kotzt nicht am laufenden Band, er ist unempfindlich beim Bauch abtasten und die ersten Symptome waren Mattheit und hohes Fieber was für eine Viruserkrankung spricht. Bei einem Darmverschluß treten zuerst andere Symptome auf. Der TA rät dringend davon ab ihm den Bauch aufzuschneiden da der kleine Kerl ohnehin schon sehr geschwächt ist. Das kann ich auch nachvollziehen. So wurde denn heute mal Blut entnommen und morgen bekommen wir das Ergebnis.
Abgesehen vom Fieber hat sich sein Zustand ganz leicht verbessert. Er frist ein paar happen und er trinkt selbstständig.
So hoffen wir halt weiter .........
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Ach ja, der Doc meint, so ein Virus infekt kann schon 4 bis 5 Tage dauern, Habt ihr da Erfahrung?
Immerhin scheint es ja ganz ganz langsam bergauf zu gehen.
 
V

valentin_mikula

Beiträge
257
Reaktionen
0
Ach ja, könnte FELV von unserer geimpften Freigängerin übertragen werdn? Denn die Symptome sind ja sehr ähnlich, Verstopfung, hohes Fieber, Appetitlosigkeit, kleine Augen, Lustlosigkeit....
 
Thema:

Fieber bei 18 Wochen altem Katerchen

Fieber bei 18 Wochen altem Katerchen - Ähnliche Themen

  • Fieber, aber warum ?

    Fieber, aber warum ?: Alles hat damit angefangen, daß meine Amy vorgestern abend nicht gefressen hat. Gestern morgen dann bewegte sie sich wie in Zeitlupe. Da war mir...
  • Temperatur bei Katzen

    Temperatur bei Katzen: Hallöchen :) Also ich habe mich gerade extra hier angemeldet weil ich etwas besorgt bin. Es geht um folgendes: Meine Katze wurde letzte Woche...
  • Kater frisst nicht mehr und hat Fieber

    Kater frisst nicht mehr und hat Fieber: Hallo zusammen, ich habe vorgestern eine 4 Monatige Katze aus einem etwas verwahrlosten Zuhause zu mir genommen. Zu laut dem Züchter, der eine...
  • Fieber bei Katzen

    Fieber bei Katzen: Hallo, ich wollte mal allgemein nachfragen, wie sich Fieber bei Katzen äußert. Ich habe mal gehört warme Ohren seien ein Zeichen, aber dann...
  • Fieber bei Kitten

    Fieber bei Kitten: Brauch mal noch einen Tip. Mein kleiner Neuzugang hat seid heute Fieber. Gestern war noch alles OK. War auch schon mit ihm heute vormittag gleich...
  • Fieber bei Kitten - Ähnliche Themen

  • Fieber, aber warum ?

    Fieber, aber warum ?: Alles hat damit angefangen, daß meine Amy vorgestern abend nicht gefressen hat. Gestern morgen dann bewegte sie sich wie in Zeitlupe. Da war mir...
  • Temperatur bei Katzen

    Temperatur bei Katzen: Hallöchen :) Also ich habe mich gerade extra hier angemeldet weil ich etwas besorgt bin. Es geht um folgendes: Meine Katze wurde letzte Woche...
  • Kater frisst nicht mehr und hat Fieber

    Kater frisst nicht mehr und hat Fieber: Hallo zusammen, ich habe vorgestern eine 4 Monatige Katze aus einem etwas verwahrlosten Zuhause zu mir genommen. Zu laut dem Züchter, der eine...
  • Fieber bei Katzen

    Fieber bei Katzen: Hallo, ich wollte mal allgemein nachfragen, wie sich Fieber bei Katzen äußert. Ich habe mal gehört warme Ohren seien ein Zeichen, aber dann...
  • Fieber bei Kitten

    Fieber bei Kitten: Brauch mal noch einen Tip. Mein kleiner Neuzugang hat seid heute Fieber. Gestern war noch alles OK. War auch schon mit ihm heute vormittag gleich...