Katze wurde vom Jagdhund gebissen

Diskutiere Katze wurde vom Jagdhund gebissen im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallo zusammen, bin ganz neu hier im Forum, hoffe aber auf Hilfe hier. Meine Mieze wurde in unserem Garten von einem Jagdhund schwer verletzt...
Horsegirl

Horsegirl

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bin ganz neu hier im Forum, hoffe aber auf Hilfe hier.

Meine Mieze wurde in unserem Garten von einem Jagdhund schwer verletzt.
Anzeige beim Ordnungsamt erfolgte bereits, eine Anzeige bei der Polizei war leider erfolglos. Begründung der Beamtin: es sei nur eine Sache, es ist eine Zivilrechtliche Angelegenheit da könnte man halt nichts machen!
Ich muss dazu sagen das unser Garten mit einem ca 120 cm hohen Zaun abgegrenzt ist, und unser Garten NUR über ein ANDERES eingezäuntes Grundstück erreichbar ist.
Der Hundebesitzer hat seinen Hund mehrfach gerufen und gepfiffen aber erst beim xten male und wegscheuchen ist er dann zurück zu seinem Herrchen gelaufen.
Der Mann ist Jäger, sagt sein Hund darf frei laufen, ist ja schliesslich ein Jagdhund!
Aber sollte ein Jagdhund nicht auch gehorchen???
Ich bin im Moment so verzweifelt und auch verärgert. Hätte ein 'Anlagehund/'Kampfhund' so etwas gemacht, hätten die Behörden sicherlich schon längst reagiert, von wegen Gefährliches Tier.
Ob die Mieze es schaffen wird wissen wir noch nicht, der Ta sagt es sei immer noch kritisch.
Tut die Polizei nichts nur weil der Besitzer des Hundes ein Kollege a.D. ist????

LG
 
28.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze wurde vom Jagdhund gebissen . Dort wird jeder fündig!
G

Gast5874

Gast
Hallo Poufel,

ob man noch etwas anderes unternehmen kann, ausser das zivilrechtlich zu klären, kann ich Dir leider nicht sagen. Da würde ich mich mal an Deiner Stelle bei einem Anwalt erkundigen, der sich mit solchen Angelegenheiten auskennt.

Da aber der Hund ja irgendwie auf Deinen abgrenzten Grundstück gekommen ist, könnte ich mir vorstellen, dass da was zu machen ist. Auch wenn es Deiner Katze nicht hilft, so würde ich doch versuchen, zumindest die hohen Kosten der Behandlung vom Tierhalter zu bekommen.

Wir haben hier in der Gegend auch Jäger, aber wenn sie normal mit ihrem Hund Gassi gehen, ist der auch angeleint. Auch muss gewöhrleistet sein, dass ein Hund, gerade ein Jagdhund aufs Wort gehorcht *denk*

Die Sachlage hätte vielleicht anders ausgesehen, wenn Deine Katze auf dem Grundstück vom Hundehalter vom Hund gebissen worden wäre, aber in Deinem Fall war es ja anders herum.



Ich drücke die Daumen, dass Deine Katze es schafft und keine Behinderungen davon trägt.

LG Marion
 
M

mccassadeleon

Beiträge
48
Reaktionen
0
Hallo Poufel leider kenne ich mich da auch nicht so aus,aber ich denke da das auf eurem -grundstück passiert ist,solltest du dich auf jeden Fall mal bei einem Rechtsanwalt erkundigen was du da machen kannst. Weil ,was hat der Hund eines fremden auf eurem Grundstück verloren ob Jäger oder nicht ,dürfte ziemlich egal sein denke ich. Deine verzweiflung und Wut kann ich gut verstehn,ich weiss nicht was ich gemacht hätte,ich glaub ich wär zur furie geworden .Aber das wichtigste ist jetzt das es deiner Katze bald wieder besser geht, und sie das alles übersteht ,Ganz fest die Daumen gedrückt und alles alles liebe für euch.Wäre schön wenn du dich melden würdest wie es euch geht

LGMarion
 
spreeloewe

spreeloewe

Beiträge
5.010
Reaktionen
0
Grundsätzlich muss auch ein "Jagdhund" innerhalb der bewohnten Gebiete angeleint sein!
Schaue mal in die Gemeindesatzung oder ähnliches.
Den "Jäger" solltest du unabhängig von der persönlichen Meinung der Polizeibeamten wegen "Sachbeschädigung und Verstoß gegen die "Tierhaltungsbestimmungen" (oder ähnliche örtliche Verordnungen!) anzeigen!
Eine Anzeige muss zunächst (unabhängig von de hier geäußerten persönlichen Meinung der Polizeibeamten) aufgenommen werden!
 
G

Gast4406

Gast
Hallo,

wenn der Hund sich unrechtmäßigerweise auf Deinem Grundstück aufgehalten hat, hat somit der Halter den Schaden zu zahlen. Katzen und Hunde dürfen nach deutschem Jagdgesetz geschossen oder getötet werden, wenn sie sich außrhalb der 200m (variiert in manchen Orten) aufhalten. Deshalb werden in D jährlich ca. 400000 Katzen erschossen. Da Deine Katze aber nicht auf Beutezug war, sondern sich in Ihrem Revier aufhielt, ist der Jäger seiner Pflicht nicht gerecht geworden. Ein Jagdhund hat grundsätzlich aufs Wort zu gehorchen und muss, wie jeder andere Hund ab einer bestimmten Größe im Ort oder Wohngebieten angeleint sein.

Mache Dich bitte mal kundig, während Du die Meinung des Polizeibeamten außer Acht lassen solltet. Es ist Deine Katze, auch wenn der Gesetzgeber eben diese als Sache berzeichnet. Es ist eine Sachbeschöädigung, deren Kosten der Halter des Hundes tragen muss.

Ich wünsche Deiner Katze allerdings, dass sie ganz schnell wieder auf die Beine kommt und ein normales Leben führen kann.

Die Daumen sind gedrückt...
 
Horsegirl

Horsegirl

Beiträge
12
Reaktionen
0
Danke für die Genesungswünsche, und Tipps.

Was ich auch noch erwähnen möchte...der Jäger war als Privatmann unterwegs mit seinem Hund. Einen Tag vorher war ihm sein Hund schon einmal 'abhanden' gekommen. Er kam mir auf der Morgendlichen Runde entgegen, ölief 'Kopflos' umher, verschwand übers Feld und sein Herrchen stand an einer anderen Stelle und rief und pfiff wieder dem Hund hinterher. Ich weiss nicht wann und wo er ihn wieder hatte, aber Gehorsam ist anders......

Die Jagdbehörde habe ich auch kontaktiert, ohne Erfolg.
Ich werde noch einmal zur Polizei gehen, aber zu einer anderen Wache, mal schauen was mir dort gesagt wird.

Aufgeben werde ich nicht, notfalls gehe ich an die Öffentlichkeit!!!

Danke und liebe Grüsse
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.182
Reaktionen
0
Hallo Poufel,

zuerst drücke ich Dir und Deiner Katze ganz fest die Daumen, dass sie es schafft. Ich kann Deine Wut und Angst gut nachvollziehen.

Auch wenn Tiere nach dem Gesetz eine Sache sind, hat er fahrlässig eine Sachbeschädigung begangen. Es ist aus meiner Sicht, vollkommen egal, ob es ein Jagdhund ist, denn er hatte ihn nicht im Griff und hätte ihn deswegen allein schon nicht unangeleint laufen lassen dürfen. Er muss eigentlich sowieso für seinen Hund eine Hundehaftpflichtversicherung haben, gerade weil es ein Jagdhund ist und damit erheblich größere Gefahren bestehen, wie bei einem Hund eines Nicht-Jägers, denn bei Jagden ist damit zu rechnen, dass der Hund dem flüchtenden Wild nachstellt und dabei unvermittelt auf eine öffentliche Strasse läuft und einen Unfall verursacht.

Bitte wende Dich an einen Anwalt für Tierrecht.
 
K

katje

Beiträge
1.237
Reaktionen
0
Zunächst tut es mir sehr leid, dass Deiner Katze so etwas Schlimmes passiert ist. Ich drücke auch die Daumen, dass sie es schafft und wieder fit wird.
Ich schließe mich an, dass die Polizei die "Sachbeschädigung" aufnehmen müsste. Vermutlich müssen Sie es auch aufnehmen, wenn es völlig nichtig ist. Sie können einem vielleicht davon abraten, Anzeige zu erstatten, aber ob Du Anzeige erstattest und wegen was, geht sie erstmal so im Speziellen nichts an. Das wird ja gerade dann geprüft und liegt weder in Deiner noch in der Verantwortlichkeit des aufnehmenden Beamten, ob das dann zu nichts führt.
Man könnte ja auch mal überlegen, so etwas an die Zeitung weiter zu leiten. Ein Jagdhund, der nicht gehorcht und kleinere Tiere anfällt, könnte noch mehr machen. Wenn die Leute Angst um ihre Kinder haben, wird die Polizei vermutlich schneller aktiv.
Klingt ein bisschen nach Vetternwirtschaft auf dem Dorf...
 
S

Stiene1

Beiträge
152
Reaktionen
0
Guten Abend,
zunächst wünsche ich Dir erst einmal, dass Deine Katze die Verletzung gut wegstecken kann und bald wieder gesund ist.
Was Deine rechtliche Frage angeht: was erwartest Du von der Polizei? Die Frage ist ernst gemeint. Der Hund hat nicht gehorcht. OK. Aber das ist nicht strafbar. Und der Hund hat keinen Menschen gefährdet - also gilt er auch nicht als gefährlich. Sollte bei Euch Leinenzwang (hier bei uns besteht nur im Frühjahr Leinenzwang und die Regelung kann jeder Ort per Ortssatzung unterschiedlich handhaben)) für Hunde bestehen, wäre der Verstoß dagegen eine Ordnungswidrigkeit...das hilft auch niemandem weiter. Und die Geschichte mit der Sachbeschädigung? Vergiß sie, denn erstens musst Du dazu einen Strafantrag stellen und zweitens ist die fahrlässige Sachbeschädigung nicht strafbar. Und es ist ja wohl nicht so, dass der Mann den Hund auf die Katze gehetzt hat..... Daher ist es sachgerecht, wenn die Polizei nichts getan hat bisher. Stellst Du allerdings ausdrücklich einen Strafantrag (schriftlich), wird die Anzeige aufgenommen werden. Nur, das Ergebnis wird nichts sein, was Dir hilft, rechtlich wird der MAnn auch - siehe oben - nicht zu bestrafen sein.

Bitte vergiß die Polizei, dort kann man Dir tatsächlich nicht helfen. Aber fordere den Mann schriftlich auf, den Schaden zu tragen, denn als Tierhalter und _Führer haftet er für den Schaden, den der Hund angerichtet hat. Mit anderen Worten: die Tierarztkosten kannst Du von ihm ersetzt verlangen und was sonst noch dazu kommen mag. Bitte die Zeugen, so es denn welche gab, ihre Erinnerungen aufzuschreiben, falls sie als Zeugen benötigt werden. Und dann geh vor Ort zu einem Anwalt. Das muss keiner sein, der sagt, er wäre auf Tierrecht spezialisiert (einen entsprechenden Fachanwalt gibt es nicht). Helfen kann Dir jeder gute Feld-Wald- und Wiesenanwalt. Ein Fall wie dieser ist juristisch nicht sehr speziell. Und nach meiner Erfahrung sind "Tierrechtsspezialisten" Leute, die den Mund zu voll nehmen, weil es einen solchen Rechtskreis nicht gibt (Lediglich der weggeflogene Bienenschwarm bietet noch rechtliche Besonderheiten und Vergnügen für Generationen von Jurastudenten) . Aber man kann natürlich Tierhalter damit anlocken.......Frag also den Anwalt Deines Vertrauens, wie Du das Geld für die Behandlung der Katze wieder bekommst, wenn der Jäger freiwillig nicht zahlt.

LG

Christina
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.655
Reaktionen
0
Wünschen deiner Katze alles Lieb und
hoffen, dass sie es schafft und sie wieder
vollkommen genesen wird.

Alle Daumen und Pfötchen sind gedrückt,
lg Gerhard und Gabi
 
G

Gast5934

Gast
Ich wünsch alles gute für die Katze das sie es schafft. Mein erster Weg wär zu einem Anwalt und würde mich schlau machen
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.856
Reaktionen
0
Also ein fremder Hund ,auf dem eigenem,eingezäunten Grundstück,ist ganz einfach HAUSFRIEDENSBRUCH!!!

Weiss das ganz genau.Wir besitzen ein Grundstück ausserhalb der Ortslage,mit doppelten Stacheldrahtzaun u.abschliessbaren Toren versehen.Das darf KEIN FREMDER betreten,auch kein Jäger o.seine Hunde.Ist offizell als BEFRIEDETER BEREICH EINGESTUFT,da leben unsere Tiere auf einem Hektar.
,
Ich darf da sogar einen fremden Hund erschiessen,nur die Kugel darf das Grundstück nicht verlassen.

Ist nicht immer einfach,weil an den Wald angrenzend.Aber die halten sich wirklich daran,in der Sache verstehe ich keinen Spass.Wenn die hier nicht spuren,geht es eben bis nach Mainz ,die haben die Zone eingerichtet o.an die Presse.

Drücke die Daumen für die arme Mieze!
 
G

Gast5874

Gast
Sollte bei Euch Leinenzwang (hier bei uns besteht nur im Frühjahr Leinenzwang und die Regelung kann jeder Ort per Ortssatzung unterschiedlich handhaben)) für Hunde bestehen, wäre der Verstoß dagegen eine Ordnungswidrigkeit...
Das stimmt nicht so ganz. Auch wenn es hier im Land Bremen einen generellen Leinenzwang zu bestimmten Jahreszeiten gibt, so besteht in einigen Gebieten ganzjährig Leinenzwang, da sie als Naturschutzgebiete ausgewiesen wurden, auch in teilweise bewohnten Gebieten. Und in diesen hat auch ein Jäger seinen Hund an der Leine zu führen. Also sollte es sich auch so bei Euch verhalten, so würde es sich zumindest um eine Ordnungswidrigkeit handeln.

Aber das Wichtigste, wie geht es der Katze jetzt, hat sie die Nacht gut überstanden?

Ich wünsche der Fellnase alles alles Gute und dass sie bald wieder ganz gesund ist.

LG Marion
 
Horsegirl

Horsegirl

Beiträge
12
Reaktionen
0
Danke für eure lieben Wünsche.
Der Maus geht es den Umständen entsprechend, sie ist eine Kämpferin.
Sie ist noch lange nicht 'übern Berg', aber der Ta ist positiv beeindruckt von ihrem jetzigen Gesundheitszustand.
Wir hoffen das das sehr stark Verletzte Hinterbein und ihr Schwanz nicht amputiert werden müssen.
So wie es z.Zt. scheint wird vllt. doch alles wieder gut`*Klopf ganz fest auf Holz*.

LG
 
G

Gast5874

Gast
Auch wenn Deine Katze noch nicht über den Berg ist, hört es sich doch schon etwas positiver an.

Wir drücken alle Daumen und Pfötchen für die Maus.

LG Marion
 
Horsegirl

Horsegirl

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo,

wenn man nur nach dem Verhalten der Maus geht, geht es bergauf mit ihr.
Hab sie heute früh in die Küche gelassen, sie belastet ihr Bein und auch das Schwänzchen. Vllt. hat sie ja wirklich Glück und weder das Bein noch das Schwänzchen müssen amputiert werden.
Heute Mittag ist wieder Termin beim TA, hoffe das Alles wieder gut wird!!!!



erst mal putzen....



:) <3

LG
 
G

Gast5874

Gast
Was für eine süsse Maus.

Auf dem Foto sieht es so aus, dass es bergauf geht. Bei Katzen ist es ja aber leider so, dass Katzen ihre Schmerzen sehr gut verstecken können. Waren es nur Bisswunden oder auch Knochenverletzungen?

Ich drücke ganz doll die Daumen, dass bei ihr nichts amputiert werden muss. Bitte berichte dann, was bei der Untersuchung beim TA rausgekommen war. Und auch, wie die Behandlungen weiter gehen soll.

Ich freue mich jedenfalls für Euch, dass es doch wohl anscheinend für die Maus nicht ganz so schlimm aussieht, wie man im ersten Moment dachte.

LG Marion
 
S

Stiene1

Beiträge
152
Reaktionen
0
Ich hoffe, sie übersteht alles gut - die Bilder machen ja Hoffnung. Weiter gute Besserung!

Christina
 
Horsegirl

Horsegirl

Beiträge
12
Reaktionen
0
Die Ärztin ist Super zufrieden mit ihr!!!!
Nach wie vor ist 'Schongang' angesagt, sie soll sich nicht zu viel bewegen. Im Bad rumlaufen ist ok, wobei sie dort ja die meiste Zeit im liegen verbringt.
Ich werde wohl noch einige (Schmuse)-Stunden im Bad verbringen, aber das ist es mir wert.
Bin einfach nur Happy das es so positv verläuft!!!!!

LG
 
G

Gast5874

Gast
Was für schöne Nachrichten. Freue mich sehr für Euch und ganz besonders für die Maus. Auch wenn sie nun einige Zeit auf begrenzten Raum leben muss, so ist es immer noch besser, als wenn man ein Bein oder den Schwanz amputieren müsste.
Die meisten Katzen merken aber , was ihnen gut tut und sie schonen sich dann auch, zumindest anfangs.

Da hatte sie in all dem Unglück doch noch einen Katzenschutzengel.

Ich wünsche Deiner Maus weiterhin gute Besserung und bitte halte uns weiter auf dem Laufenden.

LG Marion
 
Thema:

Katze wurde vom Jagdhund gebissen

Katze wurde vom Jagdhund gebissen - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt

    Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt: Hallo Leute, ich hab mich heute hier angemeldet da ich ein riesen Problem habe, ich hoffe ihr könnt mir da Tipps geben oder jemand weis sogar was...
  • Katze Filou wurde in 70376 verschleppt

    Katze Filou wurde in 70376 verschleppt: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir ein bissle weiterhelfen. Ich schilder euch mal ganz kurz und knapp um was es genau geht. Mein früherer Nachbar...
  • Katze Filou wurde in 70376 verschleppt - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt

    Meine Katze wurde ohne Zustimmung verschenkt: Hallo Leute, ich hab mich heute hier angemeldet da ich ein riesen Problem habe, ich hoffe ihr könnt mir da Tipps geben oder jemand weis sogar was...
  • Katze Filou wurde in 70376 verschleppt

    Katze Filou wurde in 70376 verschleppt: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir ein bissle weiterhelfen. Ich schilder euch mal ganz kurz und knapp um was es genau geht. Mein früherer Nachbar...