Was alles nach Kastration beachten?

Diskutiere Was alles nach Kastration beachten? im Kittenaufzucht Forum im Bereich Katzenzucht; Ich denke auch, dass es völlig normal ist, wenn sie sich langsam bewegt. So eine OP ist ja schon ein enormer Eingriff, selbst wenn es von außen...
kasimir01

kasimir01

Beiträge
1.900
Reaktionen
0
Ich denke auch, dass es völlig normal ist, wenn sie sich langsam bewegt. So eine OP ist ja schon ein enormer Eingriff, selbst wenn es von außen gut aussieht, braucht die innere Wundheilung ihre Zeit. Aber schön, dass es ihr schon wieder besser geht. Ich freue mich auch, dass ich die Situation mit dem Mäusekäfig doch richtig eingeschätzt habe, ich hätte mir bei Dir auch nichts Anderes vorstellen können :happy:
Weiterhin gute Besserung für Sassy
Christa
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Kann den anderen nur zustimmen.Kary lief für meine Begriffe auch sehr langsam.Doch wie bei einem Menschen ists auch bei jeder Katze unterschiedlich,was das Schmerzempfinden angeht.Meine Debby damals,war recht schnell wieder zu Pfote;-)) Kary dagegen,hatte einen längeren Genesungsprozess,wo ich mir auch damals Sorgen machte.Doch alles verlief gut.Ich checkte auch immer die Naht.
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
Uschi:
werd ich machen. Dankeschön!

Knödel:
Macht doch nix.... da hast du wirklich recht!

kasimir01:
Alles klar. Jaa, hast Recht gehabt.... gut so.
Dankeschön!

Ich habe ihr gerade etwas zu Fressen angeboten, doch sie will nichts.
Deshalb lasse ich es jetzt stehen, falls sie nachher Hunger bekommt.
Sie tut mir soo leid. Sie liegt die ganze Zeit auf ihrem Platz und hat zu garnichts Lust.
Ich weiß natürlich das es normal ist, doch es ist so komisch, da ich sie so nicht kenne:(
Wenn man sie sieht, könnte man meinen, dass sie keine Lust mehr hat zu leben...
schon schlimm sowas:'(
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Uschi:
werd ich machen. Dankeschön!

Knödel:
Macht doch nix.... da hast du wirklich recht!

kasimir01:
Alles klar. Jaa, hast Recht gehabt.... gut so.
Dankeschön!

Ich habe ihr gerade etwas zu Fressen angeboten, doch sie will nichts.
Deshalb lasse ich es jetzt stehen, falls sie nachher Hunger bekommt.
Sie tut mir soo leid. Sie liegt die ganze Zeit auf ihrem Platz und hat zu garnichts Lust.
Ich weiß natürlich das es normal ist, doch es ist so komisch, da ich sie so nicht kenne:(
Wenn man sie sieht, könnte man meinen, dass sie keine Lust mehr hat zu leben...
schon schlimm sowas:'(
Liebe Kati,

du bist operiert,gestern...okay? So,und nun willste unbedingt raus shoppen.Würde dir das Spass machen?zwinkerlächel*
Sie hat natürlich Lust zu leben,doch sie weiß,was für sie gut ist,instinktiv.Sie wird schon wieder. Ganz ehrlich,ich machte mir auch sorgen und rief meine TÄ an.Sie sagte mir,das es völlig normal ist,kann 2-3 Tage dauern.Wie ich schrieb,ich kannte es nicht von meiner anderen Katze.
Einfach beobachten,und es ist deine erste Katze..

Alles Gute für Deine Sassy und wird schon;)

Zeige nicht zu viel Ängstlichkeit.Sie kam gestern erst um ca.17 uhr zu Dir zurück.Bedenke dies alles.Bei Katern ists einfach unproblematischer
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
Hast ja recht....:)
Ich weiß ja dass man keine Angst zeigen darf und sie nicht allzu sehr betütteln soll.
Ich lasse sie auch zu 100% in Ruhe, nur es ist so ungewohnt.
Ihr Blick ist auch ganz anders als sont, so als ob sie wüsste was man ihr angetan hat o_O
Bei einem Kater ist es echt anderster... mit denen hat mans bestimmt leichter (was Kastrationen angeht)
Ach ja, die Damen machen's einem schon schwer:D
 
G

Gast488

Gast
Hallo unproblematischer ist beim Kater gar nichts, jedenfalls bei meinem Kleinen nicht. Er ist ein männliches Tier und die leiiiiiiden:rolleyes:, ich habe mir solche Sorgen um den Timmy gemacht und auch den TA angerufen. Der Tom war da viel problemloser, trotz Bauchschnitt war er am nächsten Tag fit.
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
Die Kater die ich kenne und kastriert wurden, waren nach einem Tag schon wieder fit.
Aber klar, jeder Kater (Tier) ist anders.
Jetzt schläft sie in ihrem Karton und vorhin ist sie ins KaKlo und hat gekotet.
 
kasimir01

kasimir01

Beiträge
1.900
Reaktionen
0
Das hört sich aber schon sehr gut an. Bei Menschen dauert die Erholunsphase viel, viel länger. Acht Tage Krankenhaus und dann länger schonen. Wenn Sie erst mal ihr großes Geschäft gemacht hat, geht es bergauf. Verwöhn sie einfach aber du kannst dich jetzt schon entspannen.
Alles Gute weiterhin und liebe Grüße
Christa
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
Danke Dir!

Als ich vorhin Sassy gestreichelt habe, ist mir aufgefallen, dass sie sehr dünn ist:/
Sie war zwar vor der OP schon zierlich und schlank aber jetzt sieht man wann die Rippen aufhören
und sie hat eine sehr schmale Taille.
Kommt das von dem ganzen Stress und weil sie lange nix mehr gefressen hat oder weil jetzt in ihrem Körper was fehlt
und man dies erkennt?

Liebe Grüße
Kati
 
kasimir01

kasimir01

Beiträge
1.900
Reaktionen
0
Ich bin mir sicher, das kommt von dem Stress und weil sie länger nichts gefressen hat. Vielleicht schaust du aber auch zu genau hin. Ich kenne das von mir, wenn meine Katze etwas hat, betrachte ich sie wie ein Insektenforscher ein Tierchen unter dem Mikroskop. Du wirst sehen, wenn sie wieder anfängt zu fressen, wird sie ganz bald wieder wie vorher sein.
LG
Christa
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
OK. Aber das sieht man auch schon wenn man nicht genau hinschaut...
Wahrscheinlich bin ich echt noch zu sensibel und zu "genau".
Trotzdem Danke:)
Ich berichte morgen bzw. nachher weiter wie es ihr geht.

LG
Kati
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
Wenn sie ganz dünn ist jetzt dann darf man auch bedenken, daß ein tiefer innerer Eingriff einfach an der Substanz zehrt. Das alles Verkraften und wieder aufbauen ist für den Körper sehr harte Arbeit.
Ich hatte mal ein rel.,lapidare Knie-OP. ich bin 2 Jahre nicht mehr über 49 kg gekommen, obwohl ich immer über 50 kg war.
 
G

Gast488

Gast
Du weist aber schon, dass Katzen nicht länger als 24 Stunden hungern sollen, weil sich das sonst auf Leber und Nieren auswirkt.
Wenn sie immer noch nicht frißt, solltest Du unbedingt etwas unternehmen.

GLG Uschi
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
Das weiss ich, aber sie will nichts fressen.
Gestern hat sie ein Stück Mozzarella gefressen, doch ihr normales Futter lässt sie links liegen:(
Was könnte ich ihr sonst anbieten, was sie vielleicht mehr mag als Nassfutter?
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
Käse ist ja schon viel besser als nicht, tierisches Eiweiß und es ist was drin im Bäuchlein und die Organe werden aktiviert :happy:.
Als nächstes Mozarella mit NaFu als Sahnehäubchen.
 
kasimir01

kasimir01

Beiträge
1.900
Reaktionen
0
Hallo Kati,
hast du vielleicht Hähnchenbrustfilet oder rohes Rindfleisch im Haus, vielleicht im Tiefkühlfach? Wenn ja, könnest du versuchen, ihr das anzubieten. Nutricalpaste ist auch immer gut zum Aufbau und wird gut akzeptiert. Falls dein T A einen Sonntagsnotdienst hat, könntest du ihn evtl. anrufen und um Rat bitten. Richtig ist, dass zu langes Hungern Leber und Nieren angreift, nach Aussage meiner TA ist es aber bei einer sehr schlanken Katze weniger gefährlich, da diese nicht so viel Fett, das sich in der Leber ablagern würde, verstoffwechselt. Mein Kater fraß immer nach Buscopan exakt 48 Stunden nicht, ohne negative Auswirkung. Dennoch denke ich, sollte sie heute nichts fressen, du gleich morgen früh mit ihr zum TA solltest. Dass sie Mozzarella gefressen hat, zeigt ja eigentlich, dass sie grundsätzlich Nahrung aufnimmt, vielleicht ist ihr noch von der Narkose übel, so dass sie ihre normale Nahrung aktuell nicht mag. Versuch es doch mal mit gekochtem Reis, dem du, falls du noch hast, etwas !Mozzarella untermischst. Grundsätzlich wäre ich allerdings mit Dingen, die sie sonst nicht frisst, vorsichtig, damit sie nicht noch Durchfall bekommt.
Ich drücke fest die Daumen, dass sie gleich zu fressen anfängt.
Liebe Grüße
Christa
 
Kati1010

Kati1010

Beiträge
150
Reaktionen
0
@Knödel
Gut, dann probiere ich Käse... Danke!

@kasimir01
Also ob sie rohes Fleisch annimmt wage ich zu bezweifeln.
Denn an Weihnachten bekam sie auch rohes Fleisch und hat es liegen lassen.
Wo bekomme ich die Nutricalpaste denn her?
Das mit dem Reis werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren... Danke!

Ich habe ihr gerade Leckerlis gegeben, doch die nimmt sie auch nicht:(
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Hast ja recht....:)
Ich weiß ja dass man keine Angst zeigen darf und sie nicht allzu sehr betütteln soll.
Ich lasse sie auch zu 100% in Ruhe, nur es ist so ungewohnt.
Ihr Blick ist auch ganz anders als sont, so als ob sie wüsste was man ihr angetan hat o_O
Bei einem Kater ist es echt anderster... mit denen hat mans bestimmt leichter (was Kastrationen angeht)
Ach ja, die Damen machen's einem schon schwer:D
Ohja...diesen Blick kenne ich von Kary;-(( Danach kannste sie ja wieder volle kanne verwöhnen,und zwischendurch streicheleinheiten.
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Hallo unproblematischer ist beim Kater gar nichts, jedenfalls bei meinem Kleinen nicht. Er ist ein männliches Tier und die leiiiiiiden:rolleyes:, ich habe mir solche Sorgen um den Timmy gemacht und auch den TA angerufen. Der Tom war da viel problemloser, trotz Bauchschnitt war er am nächsten Tag fit.

Och mensch..Uschi,siehst Du,wie ich schrieb,jedes Tier ist anders.Das dies so schlimm ist hab ich noch nie gehört.Nu is ja alles wieder gut.
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Ich hoffe,das Sassy schnell wieder frißt!Und ich glaube,Du bist wie die vielen Katzenbesitzer,die sich hier schon zu wort meldeten,auch sehr achtsam und schaust genau,was mit ihr ist.(also extrem genau) Ich glaube,das es sich wieder normalisiert.Und sie morgen wieder etwas mehr Nahrung zu sich nimmt(würde ich Dir für Sassy wünschen)denn Narkosen haben diesen Übelkeitseffekt..Nicht nur bei Katzen...
Alles Liebe und gute Besserung für Sassy
 
Thema:

Was alles nach Kastration beachten?