Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Diskutiere Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit. im Kittenaufzucht Forum im Bereich Katzenzucht; Hallo, ich habe zwei Hauskatzen, ein kastriertes Geschwisterpaar, die ich damals 1-jährig von einem Tierschutzverein übernommen habe und an denen...
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe zwei Hauskatzen, ein kastriertes Geschwisterpaar, die ich damals 1-jährig von einem Tierschutzverein übernommen habe und an denen ich hänge.
Ich habe auch eine Tante, die mir derzeit Kopfzerbrechen bereitet.
Meine Tante "ist" seit fast 30 Jahren ein Tierschutzverein in einer Kleinstadt. Sie ist Anfang sechzig. Früher war sie eine Zeitlang Förderschullehrerin. Eigentlich mag ich sie ziemlich gerne; als ich noch ein Kind war, hatte ich nicht allzuviel Kontakt zu ihr, da meine Eltern und sie nicht allzu viel miteinander anfangen konnten. In den letzten Jahren, seit ich auch selbst Kinder habe, hat sich zwischen uns allmählich ein Kontakt entwickelt, da sie auch Interesse an meiner Familie hat.
Leider kann ich so gar nicht damit umgehen, wie die Tierschutzarbeit in der Praxis eben auch aussieht. Dass sie mir immer wieder erzählt, wie Katzen eingefangen werden und dann kastriert werden, eben auch bis zum letzten Tag der Trächtigkeit. Heute erst berichtete sie mir, wie ein alter Mann gestern das Einfangen der letzten von ich weiß nicht mehr wie vielen halbwilden Katzen "versaut" hätte, die heute nacht dann "geschmissen" hätte, das sei "ganz toll". Beim letzten Mal erzählte sie mir, wie sie siebzehn halbwilde Katzen eingefangen hätten, "und dann wird abgetrieben. Mit Schmackes." Immer wieder redet sie darüber, sie erziehe sich ihre Tierärzte, dass die das so machten, eine kenne sie, die schläferte sogar die Welpen ein, das könnte sie so nicht, aber bis zum letzten Tag wird kastriert.
Ich weiß, es gibt in diesem Forum einen 6seitigen, älteren Strang zu diesem Thema, ich hab auf Seite 5 aufgehört zu lesen.
Die Einstellung meiner Tante ist, "die wollen ja nicht geboren werden, die Mütter wollen das, aber die ja nicht", es sei "die schönste Art zu sterben, sie schlafen", und überhaupt, "was ist denn das", die ungeborenen Katzen.
Es gibt noch andere Schwierigkeiten in diesem Teil meiner Familie, und zwar, seit ich denken kann. Ich habe eigentlich in den letzten fünf Jahren bei verschiedenen Themen zu dieser Tante gehalten, die die Schwester meines Vaters ist, und sie hat uns wohl wirklich ins Herz geschlossen.
Aber es macht mich fast verrückt, dass ich das ertragen muss.
Ich weiss, die Welt ist schlecht, und ich bin nicht besser. Aber ich kann das einfach nicht ertragen.
Nun weiß ich einfach nicht, was ich tun soll. Den Kontakt abbrechen deswegen ? Sie ist so überzeugt von ihrem Handeln, die wird das nicht ändern. Nicht, dass ich nicht nachvollziehen kann, wie man darauf kommt, aber sie nennt sich selbst in diesem Zusammenhang "mutig" und mir dreht sich einfach der Magen um.
Ich kann das einfach nicht vertreten. Ich würde meine persönliche Katze, bekäme ich ihre Trächtigkeit mit, sicherlich austragen lassen. Für alle Katzen der Welt fühle ich mich schlicht nicht verantwortlich und habe auch nicht den Drang, da derarten einzugreifen. Alle meine Tiere sind kastrierte Tiere, die meisten sind von Tierschutzvereinen, und das wird auch so bleiben.
Aber das ?
Was soll ich nur machen, das quält mich wirklich
 
21.08.2013
#1
A

Anzeige

Gast

F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Ich wollte das eigentlich bei Nachwuchs allgemein, Kastration, Kittenaufzucht... einstellen, nun ist es aber hier gelandet. Ich habe mich extra wegen dieses Themas/Problems angemeldet und würde mich wirklich freuen, wenn jemand etwas dazu zu schreiben wüßte...
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Meine Tante sagt, da sie mein Zaudern ja bemerkt, es sei bei Katzen nicht so wie bei Menschen, dass die die Kinder dann vermissen würden und so... Ich kann dazu nichts sagen, ich habe noch keinen Katzenwurf erlebt, aber schon oft gegenteiliges gelesen.

Gleichzeitig esse ich das Fleisch aus dem Supermarkt von diesen gequälten Tieren...
Vielleicht, wenn die Tante mir nichts mehr von ihren Aktionen erzählen würde...
Versteht ihr mein Problem ?
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, weil mir bei jedem längeren Gespräch mit meiner Tante mindestens einmal das Thema, Katzenspätabtreibung verursacht durch meine Tante, von dieser aufgedrückt wird, und ich nicht weiß, wie ich damit noch umgehen soll
 
samy-murks

samy-murks

Beiträge
184
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

hallo
also ich bin was drumrumgeschichen hier aber ansich kann ich verstehn was du meinst ,denk ich.ich bin sicher dafür auf jden fall zu kastriern und auch eventuell dann abzutreiben in diesen fällen.
allerdingst stösst mir die art deiner tante echt auch auf und ich denke das ist auch dein problem-tierschutz kann man auch anders rüberbringen und ich denke wenn jemand derart hart geworden ist kommt das nicht unbedingt dem tierschutzgedanken zu gute.
das ist eben genau der punkt der menschen teilweise ein schlechte bild über tierschützer vermittelt.
für mich persönlich ist so ein auftreten und äusserungen wie sie deine tante rüberbringt nicht mit schutz des tieres vereinbar.man kanns echt auch anders sagen und noch dazu wenn kinder sowas hören ,was solln die erst davon halten.
mir sind gelinde gesagt derart radikale hartecoretierschützer ein wenig zu wider.
sie tun der sache nicht wirklich gut ,obwohl das bei dem vielen leid was das vorkommt sicher nicht völlig unverständlich ist.
mir kommts da aber ähnlich wie im umgang mit kranken menschen im gesundsheitswesen hoch ,wenn die da so ,,abgebrüht,,daherkommen nach vielen berufsjahren einfach ihre emphathie abgestellt haben.
deiner tante mag ich eventuell zu gute halten das sie shclicht die arbeit über die jahre so extrem verhärtet hat das sie das eventuell selber garnicht mehr mitbekommt.
ich würd sie vielleicht mal ganz direkt drauf ansprechen das dir das wehtut wenn sie derart drüber spricht .ob sie was dran ändert mag ich ehrlich gesagt auch bezweifeln aber die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
was ich mir aber verbitten würde wären ihre äusserungen in gegenwart der kinder.
michi
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

danke für deine Antwort,
naja sie erzählt mir das am Telefon, zu den Kindern ist sie anders...
Ich muss ihr auch "zugute halten", dass sie wirklich immer viele Katzen bei sich zu Hause versorgt hat, sie hat einen großen Garten und die Katzen haben quasi ein eigenes Gebäude darauf, dreibeinige und alles mögliche ist dabei, und da ist sie sich auch für nichts zu schade.
Aber ich weiß nicht... Der Verein bekommt ja auch Spendengelder für die Tierschutzarbeit. Ich glaube nicht, dass die öffentlich sagen, was sie damit auch machen...
Da sind halt noch andere Sachen innerhalb der Familie, sie hat meinem Vater nicht Bescheid gesagt, als deren Mutter kürzlich im Pflegeheim gestorben ist, gut sie war immer die Hauptbezugsperson für die Oma und die Heimleitung und hat sich gekümmert, aber auch mein Vater ist regelmäßig über viele Jahre zur Oma zu Besuch gegangen, wöchentlich, obwohl er viel arbeitet, und dann wurde mein Vater von der Tochter der Tante (die sie als Teenager bekommen hat) über den Tod der Oma informiert, als die auf Geheiß der Tante schon verbrannt worden war... aber insgesamt ist innerhalb dieses Teils der Familie der Umgang untereinander eher hart...

Andere mußten vielleicht mitansehen, wie ihre Eltern und Großeltern Kitten ersäuft haben, sie macht halt das...
einerseits kann man das vielleicht irgendwo noch unter "verantwortungsvoll" einstufen, aber ich lehne es innerlich einfach ab und weiß einfach nicht, ob ich mich deswegen von ihr distanzieren, oder was ich tun soll. Sie ist so überzeugt von der Größe und Richtigkeit ihres Handelns, dass da keine Chance besteht, gegen anzukommen.
Ich würds mir nicht antun wollen, was die da machen.
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

...wenn sie ja wenigstens ihre Sichtweise verändern und damit aufhören würde...
 
F

floeckchen

Beiträge
458
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

nein, diese tante ist keine tierschützerin, auch wenn sie sich dafür hält.
sie ist eine mörderin.
auch katzen leiden sehr, wenn sie ihre jungen verlieren, und suchen sie verzweifelt.
man könnte die kätzchen auch aufziehen und vermitteln.
sorry! flöckchen
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

floeckchen, ich bin ganz Deiner Meinzng! Wüsste ich welcher Verein und welcher TA da mitmacht, der wäre die längste Zeit TA. Und der Verein verlöre ganz schnell die Gemeinnützigkeit. Ganz und gar unerträglich ist das!
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Bitte versteht mich nicht falsch, denn auch ich fände es besser, wenn die kitten aufgezogen und dann alle kastriert abgegeben würden.

ich wollte nur kurz etwas los werden, wegen dem Suchen. wenn eine Katze ihre Kitten auf normalem Weg geboren hat und diese dann verliert, dann sucht sie diese, dass ist richtig.

Solange die kitten aber noch nicht geboren sind, weiss die katze nichts davon. sie wird bei einem Abbruch selbst am Tage der eigentlichen Geburt keine kitten vermissen und suchen, katzen erleben die Trächtigkeit nicht so wie wir. das sieht man leider daran, dass viele Kaiserschnitt geburten als Handaufzucht enden, weil viele Katzen die kitten nach einem solchen nicht annehmen. leider haben diese Katzen oft auch keine milch, denn dafür braucht es eigentlich die normale Geburt, oder man hilft medizinisch nach.
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Bitte versteht mich nicht falsch, denn auch ich fände es besser, wenn die kitten aufgezogen und dann alle kastriert abgegeben würden.

ich wollte nur kurz etwas los werden, wegen dem Suchen. wenn eine Katze ihre Kitten auf normalem Weg geboren hat und diese dann verliert, dann sucht sie diese, dass ist richtig.

Solange die kitten aber noch nicht geboren sind, weiss die katze nichts davon. sie wird bei einem Abbruch selbst am Tage der eigentlichen Geburt keine kitten vermissen und suchen, katzen erleben die Trächtigkeit nicht so wie wir. das sieht man leider daran, dass viele Kaiserschnitt geburten als Handaufzucht enden, weil viele Katzen die kitten nach einem solchen nicht annehmen. leider haben diese Katzen oft auch keine milch, denn dafür braucht es eigentlich die normale Geburt, oder man hilft medizinisch nach.
Ja ist das so.
Das behauptet meine Tante ja auch. Dass es bei den Katzen anders wäre als zB bei Menschen. Dass die ihre Jungen "vergessen".

Was mein Vater und seine beiden Schwestern da untereinander mauscheln, auch erbschaftsmäßig wegen der Oma, geht mich ja nichts an. Ich würde eigentlich schon gerne weiter Kontakt zu der Tante haben, irgendwie ist es ja doch Familie, sie gibt mir Sachen für die Kinder, geht mit uns 1x im Jahr Eis essen oder so, wenn wir in der Nähe sind, das möchte ich eigentlich nicht aufgeben.

Aber irgendwie muss sie depressiv sein oder so. Ich kann mir ihre allgemein eher negative Haltung nicht anders erklären. Sie redet immer über "die Asozialen" mit denen sie zu tun hätte, sie kastriert jedem kostenlos die Haustiere, da kommt sie halt doch auch rum, aber ich weiß nicht, mein Vater und sogar ihre Tochter sagen ja, irgendwie hätte die Tante psychisch einen Knacks, und ich glaube, ganz daneben ist das nicht. Einfach von der Art her, wie sie redet über Phänomene ihres Alltags, über das Leben an sich. Gut, sie hat schon sehr lange einen Tinnitus. Aber da ist so viel Opfer in ihrer Darstellung der Welt, und dann gleichzeitig diese aggressiven Katzenfänge und Kastrationen, und überhaupt die Aggression in ihrer Sichtweise. Ich weiß nicht, ob das von den Ohrgeräuschen kommt.

Was mach ich denn jetzt, mit diesen Dingen. Einfach wegsehen und sagen, erzähl mir nix mehr davon ? Sie sagt ja, sie hätte früher auch versucht, Kitten aufzuziehen, mit der Flasche, die seien immer gestorben, und sie hätte nur zwei Hände.
Aber dann soll sie die doch einfach ihrem Schicksal überlassen. Wenn sies vernünftig nicht leisten kann.
So ganz normal ist das ja nicht
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Sie sagt auch zur Begründung, die Katzen kämen alle nur zu ihr zurück, wenn sie sie vermittele. Sie selbst sei zum Vermitteln der Tiere auch nicht wirklich geeignet, weil da nichts gut genug wäre.
Ihre Tochter (die selbst Lehrerin ist) sagt, sie sei früher als Lehrerin schon viel zu sehr auf das Leben jedes einzelnen Kindes eingegangen, man könne sich nicht hinsetzen und am Schicksal jedes einzelnen Kindes verzweifeln
und halt die Aggression, mit der sie redet
ich glaube langsam wirklich, sie ist psychisch nicht gesund

aber was mache ich ?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast5874

Gast

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Hallo fragehab,

habe Deinen Thread in den richtigen Bereich geschoben

Freilebende Katzen ein zu fangen und zu kastrieren, finde ich eine gute Sache. Kastrieren am Anfang einer Trächtigkeit wäre für mich noch ok, aber nicht zum Ende hin. Da hielte ich es für besser, dass man die Katze die Kätzchen bekommen lässt und diese dann im richtigen Alter kastriert.

Die jetzige Handlungsweise hat in meinen Augen nichts mit Tierschutz zu tun.

LG Marion
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Tja ich denke, das Problem liegt in der Person der Tante begründet, wenn ihr alle hier quasi dasselbe schreibt, was ich auch denke
nur wie kann ich sie davon abhalten, das weiter so zu machen, statt sich einfach rauszuhalten, wenns schon nicht anders geht ?
 
G

Gast5874

Gast

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Wenn sie in einem Verein ist, dann würde ich mich da mal erkundigen, wie diese die Sachlage sehen. Denn Deinen Argumenten scheint sie ja nicht zugänglich zu sein.
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Nun, sie IST der Verein... Ich muß mich mal schlau machen, obs da überhaupt noch andre Leute offiziell gibt... Aber nun hab ich das hier gefunden ich zitiere "Hallo, ja leider ist das die "normale Vorgehensweise" bei "wilden" Katzen. Eine andere Begründung dafür ist, dass die TH alle überfüllt sind meißt inclusive der Pflegestellen und eine wild Lebende Katze als Wohnungskatze eh nicht vermittelbar wäre... Sperrt man diese Tiere ein drehen sie oftmals völlig durch. (Selbst die Erfahrung gemacht) Ein kleiner Lichtblick ist, dass die Babykatzen nicht qualvoll sterben..." hier *****ich weiß nicht, wo ich selbst nun dazu stehe... ich kann das innerlich nur ablehnen, gleichzeitig komme mir naiv vor... aber dass ich IMMER WIEDER mit der Überzeugung konfrontiert werde, von einer nahen Verwandten, Ja, es ist richtig, was ich tue, und ich werde es tun, sooft und so lange ich kann, also das ist irgendwie schon blöd für mich
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Ich möchte hier jetzt nicht so gern die Anschrift des Vereins angeben, weil es halt meine Tante ist, aber es gibt ihn wirklich und die machen das da auch so, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mir Phantasiegeschichten erzählt
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Ich nehme es vorweg:

Kein vernünftiger Tierschutz, kein vernünftiges Tierheim würde Kitten töten. Es gibt hin und wieder solche Fälle, aber die sind Gott sei Dank selten. Da sollte man eigentlich die Staatsanwaltschaft einschalten und nicht stumm zuschauen, denn damit macht man sich zum Komplizen. Das sollte jedem klar sein!

Deine Tante leitet ihre Aggressionen gegen sich selbst an die Katzen ab. Die können sich ja nicht wehren und da schreitet auch keiner ein, denn das sind ja "nur" Katzen. Diese Frau hat erhebliche Probleme mit sich selbst, und nicht wegen des Tinnitus, den hat sie wegen ihrer Probleme. Die waren zuerst da. Es gibt sehr viele Menschen, die ein psychisches Problem haben und dann eher ihre Umwelt terrorisieren, um das zu kanalisieren. Manchmal richtet sich die Aggression auch gegen sich selbst, das erkennt man daran, dass die Leute sich nicht pflegen, nichts für sich und ihre Wohnung tun, sich schlimmstenfalls selbst verletzen und ihnen nach außen hin alles egal ist.

Wenn sie der Verein ist, würde ich das anzeigen. Sie bekommt Geld von Spendern? Oder wie läuft das ab?
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Hallo,
ja sicher haben die Spenden.
Also die Tante selbst hat ja eine Rente, hatte ja diese Ohrgeräusche und schied aus dem Berufsleben aus. Dann lebt sie ja mit zwei weiteren Menschen zusammen, von denen einer entweder noch arbeitet oder auch schon Rentner ist, der andere kriegt glaub ich auch Rente, wegen Krankheiten. Das Grundstück hat sie meines Wissens zum Teil geerbt, zum Teil haben die das zusammen gekauft. Sozusagen eine WG. Da leben einige Katzen, und diese Adresse ist auch die des Tierschutzes. Sie meldet sich auch so am Telefon. Das ist ihr Lebenskonzept.

Ja ich denke auch, dass sie Probleme hat, aber geht mich das eigentlich was an ? Sie ist erwachsen und kann grundsätzlich machen, was sie will. Ist es in Deutschland verboten, Kitten abzutreiben ? Nicht dass ich wüßte. Wo soll ich ansetzen ?
Es ist mir egal, ob wir uns darüber entzweien, ich kann das so nicht mehr wirklich vertragen.
Gleichzeitig komme ich mir so naiv vor ob meiner Haltung.
Aber was, was kann ich tun ?
 
F

fragehab

Beiträge
83
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

akzeptieren, dass es in Deutschland erlaubt ist ?
wegsehen ?
das kämpft echt in mir
 
W

Witchline

Beiträge
2.054
Reaktionen
0

AW: Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Ja solche sogenannten Tierschützern sind mir immer suspekt! Vorallem wenn sie selber der Verein sind..... da graust es mich

Ich bin auch Tierschützer aber muss mich net profilieren darüber ich machs und re net drüber.
 
Thema:

Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit.

Tierschutz-Tante... Kastration "fremder" Katzen auch bei Hochträchtigkeit. - Ähnliche Themen

  • Probleme bei der Kastration

    Probleme bei der Kastration: Hallo Leute, mein Kater chili wurde am Montag kastriert wobei es eine Komplikation gab das ein Hoden im Leisten bereich war, die op hat er Gott...
  • Sind Eure Freigänger kastriert?

    Sind Eure Freigänger kastriert?: In diesen Wochen hört man häufig den Begriff „Maikätzchen“, jetzt werden besonders viele Katzenwelpen geboren. Die niedliche Bezeichnung...
  • Warum Kastration, dieser traurige Fall zeigt den Grund, wacht endlich auf!

    Warum Kastration, dieser traurige Fall zeigt den Grund, wacht endlich auf!: Lange habe ich überlegt, diese Bilder, zu veröffentlichen. Doch dann dachte ich mir, wenn man nur eine einzige Person erreicht, war es das...
  • Erkältung und Kastration?

    Erkältung und Kastration?: Hallo alle zusammen, ich bin neu hier und habe direkt eine Frage... Mein kleiner Buddy (ca. 6,5 Monate alt) hat anscheinend eine leichte...
  • Tips für nach der Kastration

    Tips für nach der Kastration: Hallo, Luna wurde Freitag kastriert, sie bekam einen blöden Plastiktrichter rum, damit kam sie gar nicht klar. Laut Infoblatt, soll sie in 14...
  • Ähnliche Themen
  • Probleme bei der Kastration

    Probleme bei der Kastration: Hallo Leute, mein Kater chili wurde am Montag kastriert wobei es eine Komplikation gab das ein Hoden im Leisten bereich war, die op hat er Gott...
  • Sind Eure Freigänger kastriert?

    Sind Eure Freigänger kastriert?: In diesen Wochen hört man häufig den Begriff „Maikätzchen“, jetzt werden besonders viele Katzenwelpen geboren. Die niedliche Bezeichnung...
  • Warum Kastration, dieser traurige Fall zeigt den Grund, wacht endlich auf!

    Warum Kastration, dieser traurige Fall zeigt den Grund, wacht endlich auf!: Lange habe ich überlegt, diese Bilder, zu veröffentlichen. Doch dann dachte ich mir, wenn man nur eine einzige Person erreicht, war es das...
  • Erkältung und Kastration?

    Erkältung und Kastration?: Hallo alle zusammen, ich bin neu hier und habe direkt eine Frage... Mein kleiner Buddy (ca. 6,5 Monate alt) hat anscheinend eine leichte...
  • Tips für nach der Kastration

    Tips für nach der Kastration: Hallo, Luna wurde Freitag kastriert, sie bekam einen blöden Plastiktrichter rum, damit kam sie gar nicht klar. Laut Infoblatt, soll sie in 14...
  • Schlagworte

    tierschutztanten