Der Schock des Tages

Diskutiere Der Schock des Tages im Trächtigkeit Forum im Bereich Katzenzucht; Hatten sie einen Hausdurchsuchungsbefehl? Du hättest sie nicht rein lassen brauchen und die Beamten haben auch klar das Gesetz gebeugt. Aber...
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
Hatten sie einen Hausdurchsuchungsbefehl? Du hättest sie nicht rein lassen brauchen und die Beamten haben auch klar das Gesetz gebeugt. Aber wahrscheinlich bist Du froh alles heil überstanden zu haben und hast keinen Bock auf noch mehr Stress.
Und ob die Beamten die Kater auch mit solcher Brachialgewalt von ihren neuen Besitzern holen?

Ich freu mich für Euch alle! Das ist jedenfalls die Beste aller Lösungen! Ich wünsche Euch viele glückliche Jahre miteinander!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast5874

Gast
Oh man, so etwas kann man sich gar nicht ausdenken, so verworren ist alles. Wenn man das Jemanden erzählen würde, der würde nicht glauben, was Dir und Sweety passiert war.

Was für ein Glück, dass der Sohn so zugänglich war und auch bereit, Dir die Maus und Kitten zu übereignen. Und auch, dass er Dich finanziell unterstützen will und vielleicht sich sogar ein Kitten aussucht, einfach klasse.

Ich freue mich jedenfalls sehr, dass es so gut ausgegangen ist. Auch wenn es sicherlich mehr als anstrengend war die vergangenen Tage, aber nun ist es amtlich, dass Sweety endlich ein Zuhause gefunden hat auf Lebenszeit. :)

Ich wünsche Dir viele schöne Jahre und ganz ganz viel Kuschelstunden mit ihr.
 
spreeloewe

spreeloewe

Beiträge
5.012
Reaktionen
0
Eine unglaubliche Geschichte und trotzdem wahr.
Jetzt haben alle drei, Sweety und ihre Kitten, ein schönes Zuhause gefunden.
Jetzt wünsche ich Dir persönlich, dass die schönen Stunden. welche du beim Begleiten der Mini-Mautzen beim Heranwachsen erleben wirst, alle schwierigen Momente vergessen lassen.
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.760
Reaktionen
0
Was ein Krimi! Hätte nie und nimmer gedacht, daß da die Polizei mit einem Kennel auftauchen würde. Als Diebesgut betrachte ich Sweety ebenfalls noch immer nicht.

Dass das Ordnungsamt kommen könnte, war denkbar, da der Tierschutzgedanke mitspielt. Wo hat es denn die Katzen solange geparkt? Im Tierheim? Da stellt sich dann wieder die Frage, wer diese Kosten übernimmt....

Drei Kreuze, daß der eigentliche Erbe ein netter, umgänglicher Typ ist. Solche blöden Ereignisse können eine schöne Freundschaft begründen, ich wünsche es Dir/Euch.
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
Mensch Glückkeks, ich bin so froh für Euch. Wie gut, dass das Mädel, welches die Katze bei Dir vor die Tür gesetzt hat, die Telefonnummer von ihrem Onkel hatte und Euch gegeben hat und dieser noch dazu ein soo netter "Kerl" ist. Ganz besonders freue ich mich, dass er sich auch finanziell beteiligt und hoffentlich ein Kitten adoptiert. Ich wünsche Dir, Sweety und den Kitten alles erdenklich Gute. Kommt nun erst mal alle zur Ruhe und geniesse die restliche Zeit mit den Kitten und natürlich Sweety.

--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch wenn dieses Kapitel nun endgültig für Dich abgeschlossen ist:

Was ist die Frau doch hinterhältig, schlecht und gemein, der soll der Himmel auf den Kopf fallen. Ich verwette meinen Poppes, dass die den Inhalt des Testamentes 100 pro. gekannt hat. Es fügen sich die Puzzelteile zusammen: Keine Info, dass die gemeinsame Mutter verstorben ist, an den eigenen Bruder, der das Testament hat. Dann alles Hab und Gut der alten Dame mal eben schnell und möglichst hoch veräußern. Ich wundere mich da nicht, dass der Bruder keinen Kontakt mehr zur eigenen Schwester hatte.

Wie war das doch gleich:
Beim Weggehen schrie sie noch, sie würde mir das Ordnungsamt und den Tierschutz auf den Hals hetzen und mich anzeigen wegen Unterschlagung ihres Eigentums.
Ihr Eigentum... lachhaft, aber sie kann sich ja nun selber ausmalen, wenn ihr Bruder ernst macht, was ihr bei einer Anzeige wegen Diebstahl, Unterschlagung, vielleicht sogar Betrug und Hehlerei (Veräußerrung von Diebesgut - die beiden Kater) bevorsteht ;-).
 
S

Stiene1

Beiträge
153
Reaktionen
0
Oh Mensch, was für eine Aufregung! Aber ich gratuliere Dir zu dem guten AUsgang und zum offiziellen Erwerb der Mieze!

Vielleicht noch eines: FAlls es mal wieder vorkommt, dass bei jemandem die Polizei vor der Tür steht und eine KAtze heraus verlangt in so einer Situation: Ihr müsst nichts heraus geben, auch keiner Dame vom Ordnungsamt: Ohne Durchsuchungsbeschluss darf die Polizei Eure Wohnung nicht betreten. Ausnahme nur bei "Gefahr im Verzug", also z.B. wenn Ihr droht, die Tiere umzubringen, oder mit ihnen nach Amerika umzusiedeln - alles im FAlle dieser zugelaufenen KAtzen natürlich Quatsch. Also bitte, lasst die HAustüre zu und sagt in solchen Fällen ganz entschieden:die DAmen und Herren von der Polizei mögen mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss wiederkommen - sie werden dann nicht wiederkommen, garantiert. In diesem Fall hier hat sich die Polizei zu etwas aufgespielt, was sie n´definitiv nicht durfte. Weder das Ordnungsamt noch die Polizei waren eigentlich korrekt unterwegs, sie hätten garnichts tun dürfen. Aber hinterher Dienstaufsichtsbeschwerde ist erfahrungsgemäß sinnlos.

LG

Christina
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.760
Reaktionen
0
Musste heute beim Aufwachen an die alte Dame denken. Wenn ich mir vorstelle, daß sie schon zu Lebzeiten Vorsorge für ihre Katzen getroffen und dann mitbekommen hat, wie sie ´mal einfach so ins Tierheim gegeben (mögl. offiz. Version) oder verhökert werden, wo sie doch zum Sohn sollten, der davon wußte.... Auch wenn sie nicht mehr gut beieinander gewesen sein sollte (hier evtl. auch eine Frage der Pflege) dürfte sie das doch irgendwie gespürt haben - spätestens als sie sich ohne Tiere im Pflegeheim wiederfand. Wer weiß, warum sie da nur noch ein paar Wochen lebte.

Mir geht die ganze Geschichte irgendwie zu Herzen, vermutlich auch weil ich vor über 20 Jahren etwas ähnliches erlebt habe, als ein Pflegling meines Chefs die Wohnung verlassen musste, in der irgendwo drei Katzen versteckt waren. Möchte mir nicht ausmalen, wie es mir erginge. Verkraften würde ich so einen Verlust auf diese Weise wohl auch nicht.
 
G

Glückskeks1

Beiträge
192
Reaktionen
0
Ja ich denke auch oft an die alte Dame und finde es schade, daß ich sie nie kennen lernen konnte und ihr sagen, daß es ihrer Emilly.. so hiess sie bei der Dame .. gut geht.
So wie mir ihr Sohn sagte, sind die beiden Kater 7 und 8 Jahre alt und Beide gechipt .. meine Sweety ist, wie ich jetzt weiss, Ende Juni 2012 geboren und leider nicht gechipt, das schaffte seine Mutter wohl nicht mehr.
Er wird auf jeden Fall versuchen die beiden Kater zurück zu bekommen. Seine Mutter war so schlau, daß sie die Namen und die Chipnummern zu beiden Tieren mit aufgeführt hatte im Testament und auch , daß alle in ihrem Haushalt und in ihrem Besitz befindlichen Katzen beim Ableben der Dame in den Besitz des Sohnes übergehen sollen.
Da hat dieses raffgierige Stück von Schwester nun mal so richtig Pech.
Der Mann hat heute seinen Anwalt beauftragt seine Schwester anzuschreiben und die Herausgabe der Kaufverträge zu fordern, da sie ihm am Telefon keinerlei Auskunft erteilen wollte wo die Kater geblieben sind.
Warten wir mal ab wie es weiter geht. Ich drücke ihm jedenfalls alle Daumen, daß er Erfolg hat und die Kater zurück bekommt .. er ist so ein toller Mann und er tut echt alles für seine eigenen Katzen (4 Maine Coon) .. er hat ein großes Haus und für die Katzen hat er extra einen riesen Freilauf im Garten gebaut, wo sie vom Haus aus rein und raus können, wann immer sie mögen.
Er hat heute morgen auch bisschen geschimpft mit mir am Telefon, weil ich in einem Hotel übernachtet hatte am Sonntag, denn er war davon ausgegangen ich würde gleich wieder nach Hause fahren wollen.
Hätte er das gewusst, hätte er mir sein Gästezimmer angeboten. Also echt, wie nett ist denn sowas?
Er hat es wirklich verdient, daß er die beiden Kater bekommt und bei ihm hätten sie es mega gut.
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.760
Reaktionen
0
Er hätte die Katzen also alle gleich bei sich aufgenommen? Vorstellbar wäre ja auch gewesen, sie sollen in sein Eigentum übergehen, auf dass er sie andernorts vernünftig unterbringe. Das ist jetzt natürlich doppelt bitter, daß die Kater längst zusammen ein tolles, neues Heim hätten haben können und jetzt irgendwo - bestenfalls - zwischengeparkt werden.

Ich kann und will mir das immer noch nicht vorstellen, daß man aus Geschöpfen derartig Kapital herausschlagen will. Was hätte die Olle wohl getan, wenn es keine Rassekatzen wären?!

Wie geht´s der kleinen Familie denn jetzt eigentlich? Haben sie die Strapazen gut überstanden und wo waren sie am Wochenende denn eigentlich untergebracht?
 
G

Glückskeks1

Beiträge
192
Reaktionen
0
Wo sie am Wochenende untergebracht waren, hat man mir nicht gesagt, da wir aber eigentlich ja an keinem Tierheim angegliedert sind, werden sie wohl in einer Pflegestelle gewesen sein.
Das Ordnungsamt hatte wohl Angst, ich würde da auftauchen und Stress machen.
Wenn ich gewußt hätte, daß ich sie gar nicht rausgeben muß ohne durchsuchungsbeschluss, hätt ich sie gleich da behalten, aber da stehen plötzlich 1 Weib vom Ordnungsamt und 2 Beamte, da denk ich doch, daß es so sein muß wie die sagen.
Naja es geht ihnen eigentlich gut, bis auf daß sie alle Durchfall haben, seit sie wieder hier sind .. Mama und Kitten.
Ich hab gestern nachmittag gleich noch meine Ta angerufen und die meinte, das könne vom Stress und der evlt Futterumstellung kommen. Wir wissen ja nicht, was sie da bekamen, aber ich solle trotzdem noch vorbeikommen und Kot mitbringen.
Sie konnte dann nix gravierendes feststellen, aber alle bekamen zur Vorsicht ne Spritze und Heilerdekapseln, die ich aufmachen und unters Futter mischen soll.
Gestern Abend und heute gab und gibt es erst mal gekochtes Putenfleisch, über das alle herfielen, als gäb es morgen eine Hungersnot *g
Sie trinken auch alle gut und sind munter. Der Kot war vorhin auch nicht mehr flüssig, sondern eher breiig.
Also von daher denke ich auch, daß es eher vom Futter kam.
Sweety ist, seit sie wieder hier ist bisschen scheu und mag nicht so recht aus dem Katzenzimmer raus und versteckt sich, wenn Jemand von uns reingeht, aber ich denke das wird sich auch wieder legen. Wenn ich sie rufe ist sie dann ja direkt bei mir und hopst auf meinen Arm.
Die Kitten benehmen sich eigentlich nicht viel anders als zuvor .. ok sie renne auch weg und verstecken sich erst mal, wenn Jemand ins Zimmer kommt, aber wenn ich mich auf den Boden setze kommen sie nach kurzer Zeit dann doch neugierig wieder aus ihren Verstecken und beissen mir in den Socken oder machen irgendwelchen Unsinn*g
 
Zuletzt bearbeitet:
K

katje

Beiträge
1.241
Reaktionen
0
Was für eine Geschichte! :eek:

Ich kann mir auch vorstellen, dass es der alten Frau vor allem darum ging, dass sich sein verantwortungsbewusster Sohn entsprechend um die Unterbringung der Katzen, sei es nun bei ihm oder woanders, kümmert. Da die Kater schon so alt sind, kann man vielleicht ein bisschen hoffen, dass sie nicht bei total oberflächlichen oder dämlichen Leuten gelandet sind. Denn solche holen sich ja eher jüngere - ach so niedliche - Katzen. Eigentlich bekommt man doch auch für Rassekatzen in dem Alter gar nicht mehr so viel Geld. Wie kleingeistig manche Leute doch sind, Leben für ein paar Euro zu verhökern. Aber was wundert es einen, wenn ja sogar Menschen für 20ct. umgebracht werden.
Hoffen wir mal, dass das Verfahren nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt wird.

Wie alt war denn die verstorbene Frau? Klingt ja fast so, als hätten die Umstände sie schneller ins Grab gebracht als nötig. Wie traurig alles. Und wie muss es dem Sohn unter solchen Umständen gehen.
 
K

katje

Beiträge
1.241
Reaktionen
0
Wenn sie im Tierheim untergebracht waren, bekamen sie bestimmt Whisk***-Futter und dergleichen, so ist es jedenfalls hier. Und zwar die großen, billigen Dosen, in denen auch Zucker und Getreide ist.
 
G

Glückskeks1

Beiträge
192
Reaktionen
0
Die Dame war noch gar nicht so alt.. erst 72 Jahre alt und bis vor einem dreiviertel Jahr auch noch recht agil und fit. Dann baute sie plötzlich ab .. was genau die Gründe waren weiss ich nicht .. so genau wollte ich nun auch nicht nachfragen.. ich denke das ist für den Sohn ja auch schlimm.
Auf jeden Fall will er die beiden Kater selbst behalten, falls er sie zurück bekommt.
 
G

Glückskeks1

Beiträge
192
Reaktionen
0
ohje katje, dann wäre es kein Wunder.. hier bekamen sie ja alle nur Carny Kitten und ZIMIC Kittenmilch zusätzlich im Schälchen.
Die kennen sowas wie Whiskotz ja gar nicht und sollen es auch nie kennen lernen, wenn es nach mir geht.
 
Oscar2

Oscar2

Beiträge
1.760
Reaktionen
0
Wie sieht´s denn eigentlich mit Impfung aus (kenne mich mit Kitten so gar nicht aus)? Könnten die sich auf der Pflegestelle oder wo auch immer etwas eingefangen haben?

Irgendwie würde mich ja ´mal der Polizeibericht interessieren. Du hast da nicht zufällig ohnehin einen RA an der Hand, der den Vorgang ´mal kurz anfordern würde? Vielleicht tut das aber schon der Sohn über seinen Anwalt, um mehr Licht ins Dunkel zu bringen. Wenn Du ihn ´mal wieder an der Strippe hast, dann frag´ doch ´mal.
 
G

Glückskeks1

Beiträge
192
Reaktionen
0
ja ich werd ich fragen.. er ruft ja täglich an *g
Geimpft sind die Kitten noch nicht, sie sind ja erst 6 Wochen alt.. Sweety war geimpft gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen
 
christinem

christinem

Beiträge
1.282
Reaktionen
116
puh, was für ein Krimi!
Schön dass die kleine Familie wieder wolgbehalten bei dir zurück ist, ich freu mich für euch!

Liebe Grüße, Christine
 
G

Gast5874

Gast
Was mir noch eingefallen ist, wer weiß wo die kleine Katzenfamilie hingebracht worden ist. Auf alle Fälle würde ich sie gründlich nach Flöhen jetzt und nach einiger Zeit noch mal absuchen. Vorsicht ist da immer besser.
 
G

Glückskeks1

Beiträge
192
Reaktionen
0
ja das sagte meine Ta gestern auch und schaute gleich nach Ungeziefer, fand aber zum Glück nix.
 
julia_stak

julia_stak

Beiträge
93
Reaktionen
0
Ich bin so froh für dich!!! Habe deine Geschichte gelesen und mir ist schlecht geworden. Dann habe ich getan, was ich bei schlimmen Stellen in Büchern mache: nach hinten geblättert. Ein Happy End, also konnte ich weiter lesen.

Für die Zukunft: Niemals etwas ohne richterlichen Beschluss tun oder machen lassen. Polizisten lügen und beugen das Recht leider auch mal ganz gerne, um unnötigen
Papierkram (Durchsuchungsbefehl...) zu vermeiden. Und das dir die Kosten nicht zustünden ist nun mal auch juristisch gesehen falsch. Nur Polizisten denken oft, dass sie immer Recht haben, egal was sie gerade für einen Mist verzapfen...

Nur tun mir die neuen Besitzer der Kater leid. Natürlich nur, wenn sie ihnen ein liebevolles zu Hause bieten. Denen steht das Ganze auch noch bevor. Wie kann man Tiere nur als Geldmaschine sehen?!

Habe ich schon erwähnt, dass ich Happy Ends liebe?:aloha: Und so ein guter Mensch, das gibt es selten. Wie in einem Märchen, am Ende bekommt die böse Hexe alles zurück, in Form von Rechnungen, Polizei und Anwälten. Teer und Federn fände ich zwar besser, aber das ist die moderne Märchenform.:D
 
Thema:

Der Schock des Tages