Züchten und Finanzamt?

Diskutiere Züchten und Finanzamt? im Zucht und Genetik Forum im Bereich Katzenzucht; Hallo zusammen, ich habe heute eine Frage an die Züchter unter euch. Wie handhabt ihr das mit der Anmeldung beim Finanzamt? Auf Rückfrage hat...
Ramira

Ramira

Beiträge
253
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe heute eine Frage an die Züchter unter euch.

Wie handhabt ihr das mit der Anmeldung beim Finanzamt? Auf Rückfrage hat mir "mein" Steuerbeamter gesagt, ich müsse ein Gewerbe anmelden :confused::confused::confused: - obwohl ich ihm erklärte, dass ich HOBBY-Züchter bin. Ebenso sagte er mir, das ich jährlich eine Einkommens-Überschuss-Rechnung abgeben muss - Verlust könne ich keinen geltend machen, Gewinn müsse ich aber versteuern.

Irgendwo gab es im Netz einen Artikel von einer "gebeutelten" Züchterin, die wirklich Probleme mit der Steuerfahndung hatte, aber ich kann ihn nicht mehr finden.

Wie handhabt ihr die Steuerfrage?

Über Infos von euch wäre ich sehr dankbar.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße von Gudrun und den Briten of West Ashley
 
15.08.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Züchten und Finanzamt? . Dort wird jeder fündig!
Nicole

Nicole

Sibi-Lady
Beiträge
10.073
Reaktionen
0
Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich...es gibt da eine Grenze der Anzahl potenter Katzen/Zuchttiere, die du überschreiten musst, so dass du dann gewerblich wirst. Bleibst du unter dieser Grenze, ist es nicht gewerblich.

Wie das nun bei dir vorgeschrieben ist, weiss ich nicht.
 
W

Witchline

Beiträge
2.054
Reaktionen
0
Hallo
So wie ich das sehe bist du aus Baden Württenberg. Also Gewerbe musst nur anmelden wenn du mehr als 5 potente Kätzinnen hast. Und dann musst auch mehr wie 5 Würfe im Jahr haben. Und das regelmäßig.
Und am besten fährst du wenn du Buch führst über deine Einnahmen und Ausgaben. Heißt alles darin aufführst was du für die Tiere ausgibst und die Einnahmen bei Verkauf.
Dann wirst du ganz schnell feststellen das du mehr Ausgaben hast als Einnahmen. Dies brauchts du sollte wirklich mal, wo die wahrscheinlichkeit so gut wie null ist, das Finanzamt anklopfen.
Und deinen Steuerbeamter kannst mal fragen wie du ein Gewerbe anmelden sollst, was aus 3-4 Würfen mit ca. 3000 Euro -4000 Euro Ausgaben und Einnahmen mit zwischen 3000 und 3500 Euro, wenn alles gut geht! zu rechnen sind? Wofür? und ein jährliches minus von 500 Euro zu erwarten ist- was will das Finanzamt damit?
Und diese Finanzamtsmisere von der Züchterin muss ich auch sagen das sie kein Buch geführt hat und sowas ist echt fahrlässig aber im Grunde hat es auch nichts gebracht. Das Finanzamt hat dann auch nichts mehr gewollt, ganz am schluss.
Also wenn du Buch führst mit Ein und Ausgaben bist auf der sicheren seite und musst garnix angeben.
Denn es geht dabei um Gewin heißt wenn die Ausgaben von den Einahmen abgezogen sind. Davon wollen sie Steuer aber das wirst du mit wenigen Würfen nicht erreichen.
LG
Witchline
 
Zuletzt bearbeitet:
Nette

Nette

Beiträge
6.630
Reaktionen
0
Hallöchen,

also ich habe mal bei einer Dame vom Gewerbeamt angefragt und sie meinte nein die Zucht stellt keinen Gewerbebetrieb dar. Und was das Finanzamt angeht, so kann ich nur sagen, stellt am Ende des Jahres eine Aufstellung zusammen und bewahrt diese auf am Besten mit Belegen. Aber ganz ehrlich, ich kann die Angst vor dem FA nicht verstehen :totlach: denn die Hobbyzucht stellt Liebhaberei dar und ist im Sinne des Einkommensteuergesetzes unrelavant. Umsatzsteuerlich sieht es es anders aus, aber wenn die Einnahmen im Kalenderjahr unter 17.500 Euro sind, stellt die Zucht ein Kleinunternehmer im Sinne des § 19 Umsatzsteuergesetz dar. Ich habe mal überlegt, ob ich nicht zur Regelbesteuerung optieren sollte, denn dann könnte ich aus den Ausgaben die Mehrwertsteuer als Vorsteuer geltend machen. Aber die Einnahmen würden dann auch der Umsatzsteuer unterliegen. Wenn ich bedenke, dass das Futter auf 19% angehoben werden soll, ist diese Überlegung doch wieder aktuell. So nun Ende hihi da merkt man doch die Fachfrau :totlach:

LG Nette
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.858
Reaktionen
0
Hier bei uns muss man Gewerbe anmelden,
egal ob Hobby- o.gewerbliche Zucht,wenn man mehr als 3 potente Kätzinnen hält.
Die Anzahl der Würfe spielt keine Rolle,denn ab 4 zählt es als Gewerbe,
die potenten Kater zählen aber nicht.

"Liebe" Mitmenschen haben mich auch schon mal angezeigt,wegen der vielen Katzen. Die vom Finanzamt waren da u.haben sich überzeugt,dass die Mehrzahl meiner Katzen alles kastrierte Notfälle sind ,nur Kosten verursachen u.auf keinen Fall einen Gewinn bringen.
Normaler weise müsste ich noch vom Staat Geld bekommen,weil ich quasi als TH missbraucht werde,alles was stört u.nicht mehr gebraucht wird,wird bei mir" entsorgt".:traurig::traurig::traurig::eek::eek::eek:
 
C

carlibaer

Beiträge
228
Reaktionen
0
in schleswig holstein ist das so , das du eine ab 5 potenten katzen bestehende zucht , steuerlich angeben musst. sie nen das dann gewerbliche zucht, alles darunter ist dann die sog. hobbyzucht und man muss sie nicht angeben.
 
Ramira

Ramira

Beiträge
253
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

vielen Dank für die netten Antworten.

Ich werde auf alle Fälle noch zum Gewerbeamt gehen und mich wegen der Gewerbeanmeldung erkundigen.
Es ist schon interessant, dass es wohl überall etwas unterschiedlich gehandhabt wird.

EÜ ist gemacht, dann bin ich auf alle Fälle auf der sicheren Seite.

Liebe Grüße sendet

Gudrun
 
Thema:

Züchten und Finanzamt?

Züchten und Finanzamt? - Ähnliche Themen

  • Jung Kater(Zucht) nach 2 Wochen an FIP verstorben

    Jung Kater(Zucht) nach 2 Wochen an FIP verstorben: Ich habe meinen vor 2 Wochen gekauften Kater zur Zucht durch FIP verloren. Die Züchterin behaubtet das das nicht an Ihr liegt aber nach einem Test...
  • Zucht beginnen?

    Zucht beginnen?: Hallo zusammen! Vor zwei Jahren haben wir (auf mein Drängen hin) eine Persermix-Katze gekauft, in die wir sofort alle total verliebt waren ;)...
  • Katzen züchten trotz Hund?

    Katzen züchten trotz Hund?: Hallo ihr Lieben! Ich bin ganz neu hier und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet. Schon immer hat mich das Thema...
  • Eine Frage an die Züchter!

    Eine Frage an die Züchter!: Hallo Ihr lieben Züchter, ich möchte sehr gerne eine Frage verstehen können (bitte versteht meine Frage jetzt nicht falsch). Wieso werden die...
  • Katzen-Zucht eröffnen (Verein/Privat?)

    Katzen-Zucht eröffnen (Verein/Privat?): Guten Tag, ich habe mich hier gerade angemeldet und möchte mich erst einmal kurz vorstellen, ich bin 19 jahre alt und habe zur Zeit eine (bald...
  • Katzen-Zucht eröffnen (Verein/Privat?) - Ähnliche Themen

  • Jung Kater(Zucht) nach 2 Wochen an FIP verstorben

    Jung Kater(Zucht) nach 2 Wochen an FIP verstorben: Ich habe meinen vor 2 Wochen gekauften Kater zur Zucht durch FIP verloren. Die Züchterin behaubtet das das nicht an Ihr liegt aber nach einem Test...
  • Zucht beginnen?

    Zucht beginnen?: Hallo zusammen! Vor zwei Jahren haben wir (auf mein Drängen hin) eine Persermix-Katze gekauft, in die wir sofort alle total verliebt waren ;)...
  • Katzen züchten trotz Hund?

    Katzen züchten trotz Hund?: Hallo ihr Lieben! Ich bin ganz neu hier und würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet. Schon immer hat mich das Thema...
  • Eine Frage an die Züchter!

    Eine Frage an die Züchter!: Hallo Ihr lieben Züchter, ich möchte sehr gerne eine Frage verstehen können (bitte versteht meine Frage jetzt nicht falsch). Wieso werden die...
  • Katzen-Zucht eröffnen (Verein/Privat?)

    Katzen-Zucht eröffnen (Verein/Privat?): Guten Tag, ich habe mich hier gerade angemeldet und möchte mich erst einmal kurz vorstellen, ich bin 19 jahre alt und habe zur Zeit eine (bald...
  • Schlagworte

    katzenzucht gewerbe