Katzenschutznetz in Eigentumswohnung

Diskutiere Katzenschutznetz in Eigentumswohnung im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hi! Bei mir werden in nächster Zeit zwei Bengal einziehen und ich möchte den beiden auch den Gang auf den Balkon erlauben. Die Wohnung gehört...
anubis1

anubis1

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hi!

Bei mir werden in nächster Zeit zwei Bengal einziehen und ich möchte den beiden auch den Gang auf den Balkon erlauben. Die Wohnung gehört mir, liegt im ersten Stock, der Balkon ist nach hinten gebaut und von der Straße nicht einsehbar. Allerdings ist am einen Ende meines Balkons direkt da nächste Haus angebaut - und zwar im rechten Winkel. Demnach können also die Anwohner des Hauses, wenn sie auf den Hof schauen, auch auf meinen Balkon sehen.

Als Katzenschutznetz ist ein Netz mit 3x3 cm Maschenweite und 2x6m aus durchsichtigem Nylon geplant - befestigt durch Haken am Mauerwerk. Die Hausverwaltung hat von sich aus (allerdings bisher nur mündlich) die Montage erlaubt, da an meinem Balkon dem Vorbesitzer bereits ein VORHANG aus festem Markiesenstoff als Sonnenschutz genehmigt war.

Wie beurteilt ihr die Rechtslage in Baden-Württemberg? Kann ich mich im Notfall auch auf Urteile in anderen Bundesländern berufen?

Grüße
Alex
 
19.04.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenschutznetz in Eigentumswohnung . Dort wird jeder fündig!
tiggerw83

tiggerw83

Beiträge
72
Reaktionen
0
hallo alex,

las es dir bitte schriftlich geben.
uns ging es mal so, das wir um den bau eines kleinen zaunes gebeten haben auf unseren balkon, denn der wäre sonst offen gewesen und da wir unten wohnen hätt jeder drauf gehen können.

wir haben schriftlich die zusage bekommen.

wir bauten also den zaun auf, und da er ja noch NATUR war und noch nicht mal fertig aufgebaut, kam schon ein brief der hausverwaltung. wir möchten bitte den zaun abbauen es wäre nicht erlaubt...

haben natülich sofort angerufen und ihnen gesagt es wäre schriftlich erlaubt worden. sie haben uns dann darum gebeten den aun wenigstens weiß zu streichen... hatten wir ja vor, aber erst wenn der zaun komplett steht... du siehst, besser ust es schriftlich zu haben.

mit dem katzennetz hatten wir pech. wir hingen es auf, verschnitten es und 5 tage später kam ein schreiben. wir mussten es abhängen. hatten wir natürlich nicht genehmigen lassen. da wir hinter grünen bäumchen wohnen haben wir wenigstens ein netz in 1,50 gehängt. aber selbst darüber lachen die katzen.
fosco wäre heut bald raus... klasse..

aber uns juckt das hie nicht mehr. 4 monate ca nch und wir wohnen in unseren eigenen 4 wänden. unser haus. die wohnung war zwar meinen schwiegereltern, aber wenn ne verwaltung hinten dran steht ist das alles nicht so lustig...

also bitte schriftlich die genehmigung einholen :)

kathy
 
N

Nobi

Gast
hallo alex
wie Kathy schon sagte, auch wenn du Eigentümer bist, dürfen die andreren eigentümer mit entscheiden. und ein ganz wichtiger Faktor beschädigung der Aussenfassade, auch wenn es nur ein gebohrtes Loch ist, und dadurch undichht wird, wer trägt dann die Kosten ?...

Liebe grüße
Norbert
 
Tiia

Tiia

Beiträge
4.097
Reaktionen
0
Es ist immer gut, sich alles schriftlich geben zu lassen. So hat man im Fall der Fälle etwas in der Hand, worauf man sich berufen kann.

Grad in solchen Fällen kommt gerne schnell mal ein "Was? Wie? haben wir nie gestattet!"
 
Bonsaischweinchen

Bonsaischweinchen

Beiträge
4.543
Reaktionen
0
Hallo,

meine Schwester hat auch eine Eigentumswohnung. Sie hat auf Ihrem Balkon auch ein Katzennetz und zwar das dunkle, sie hat vor dessen Anbringung das Thema in der Eigentümerversammlung angesprochen und keiner hatte etwas dagegen :bigsmile:. Denke ich würde es auch bei der nächsten Versammlung mit allen absprechen, dann bist Du auf der sicheren Seite.
Katzenhaltung in Eigentumswohnung
 
E

Eva1960

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und durch google auf dieses Thema, das mich im Moment auch sehr beschäftigt gestoßen.

Wir stehenvor der Entscheidung eine bestimmte Eigentumswohnung zu kaufen - oder auch nicht.

Es handelt sich um ein 40 Jahre altes ziemlich häßliches Gebäude mit ca. 60 Wohnungen von denen keine einzige ein Katzennetz montiert hat.
Die Wohnung gefällt uns aber sehr gut und entspricht genau unseren Bedürfnissen. Wir, das sind mein Mann, 3 Katzen und ich. Die Katzis hätten da ihre Freude (1.Stock, großer Balkon mit schönem Blick auf Bäumchen und Büsche).

Wir haben dem Makler auch mitgeteilt, daß die Erlaubnis zur professionellen Vernetzung von Balkon und Fenstern für uns kaufentscheidend ist und haben zu dem Thema bislang 2 Ratschläge bzw. Antworten erhalten:

Der Makler: "ich würde es einfach machen".
Die Hausverwaltung: "Nachdem sie die Wohnung gekauft haben, können sie einen Antrag in der Eigentümerversammlung stellen:"

Ist doch doof - findet Ihr nicht? Wir wollen uns da nicht von Anfang an Ärger einhandeln, denn wir haben vor dort viele Jahre zu wohnen.

Was würdet Ihr tun?

Viele Grüße

Eva
 
Bonsaischweinchen

Bonsaischweinchen

Beiträge
4.543
Reaktionen
0
Hallo Eva,

erst einmal herzlich willkommen im Forum :hurra:

Also ich würde Dir raten, Dir vor dem Kauf eine schriftliche Erlaubnis der Eigentümergemeinschaft geben zu lassen. Es kann Dir sonst passieren, das Du einziehst und das Netz nicht befästigen darfst.
 
E

Eva1960

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo Ute,

das ist auch unsere Absicht. Nur finde ich das doof, daß dadurch ein Kaufentscheidung ziemlich hinausgeschoben wird, denn eine Versammlung findet nur 1 x im Jahr statt (ich denke Ende Juni).

Ich denke, daß nun die Verkäuferin in die Gänge kommen sollte um eine positive Entscheidung der anderen Eigentümer herbeizuführen - nur befürchte ich auch, daß das dem Makler alles zu mühevoll ist und er lieber auf "problemlosere" Interessenten wartet. Die Wohnung steht seit über einem halben Jahr zum Verkauf!

Mein Problem ist auch, daß ich dieses Problem bei jeder Wohnung für die wir uns interessieren auf uns zukommen wird......und man auf das "Goodwill" der anderen Eigentümer angewiesen ist.

Viele Grüße

Eva
 
Bonsaischweinchen

Bonsaischweinchen

Beiträge
4.543
Reaktionen
0
Ja stimmt Eva,
das ist leider der Nachteil bei einer Miet- oder Eigentumswohnung :cry:

Aber ich drücke Euch ganz fest die Daumen, das es mit der Wohnung trotzdem klappt :grabsch:
 
M

MarionL

Gast
Hallo Eva,

ich kann mich erinnern, dass eine Userin in einem anderen Forum fast das gleiche Problem hatte. Die Eigentümergemeinschaft hatte mit einer 2/3 Mehrheit beschlossen, dass kein Katzennetz erlaubt sei. Leider hatte die Katzenhalterin dadurch keine Möglichkeit, ein Netz zu befestigen.

Da die Wohnung ja schon eine geraume Zeit leer stand und ihr ein berechtigtes Kaufinteresse habt, sollte die Eigentümerin doch gewillt sein, die Erlaubnis für das Schutznetz vielleicht mit einer vorgezogenen Versammlung einzuholen.

Liebe Grüsse
Marion
 
N

Nobi

Gast
Hallo Eva

erst die Erlaubnis und dann den Kaufvertrag unterschreiben.
60 Wohnungen.. wieviele Eigentümer gibt es dort, und wioeviel von denen wohnen auch dort ?
Vieleicht kannstdu ja mal eine ansprechen, nd auch gleichzeitig erfahren wie da Klima dort ist.

Liebe Grüße
Norbert
 
Loreley1

Loreley1

Beiträge
3.424
Reaktionen
0
Ich würde auch unbedingt erst auf eine schriftliche Erlaubnis hinwirken.
Rate dir - wie auch Tubaleo - einige Eigentümer anzusprechen, sofern du die Möglichkeit hast. Die Eigentümer kennen sich untereinander sicher (zumindest bei einigen vom selben Eingang wird das der Fall sein) und vielleicht können dann ihnen weitere angesprochen werden.
So könnt ihr sicher schon vorab am Gesichtsausdruck der jeweiligen Leute erkennen, ob sie generell dagegen sind...
 
E

Eva1960

Beiträge
13
Reaktionen
0
Guten Morgen zusammen,

so, nachdem ich jetzt die Bastelarbeiten an meiner Signatur erfolgreich abgeschlossen habe :biggrin: diskutiere ich hier auch wieder mit.

Tja, wir sind diese Woche im Urlaub - und ich denke da macht der Makler auch erst mal Pause.......aber Anfang nächster Woche werden wir ihn mal ansprechen was denn nun ist. Ich denke nämlich, daß der Eigentümer in die Gänge kommen sollte und bei den Miteigentümern die Erlaubnis für uns erwirken sollte - denn er will ja schließlich verkaufen. Wir wären natürlich gerne bereit mit unseren potentiellen zukünftigen Nachbarn zu sprechen (oder auch einschlägiges Propaganda-Material/sprich Fotos von professioneller Vernetzung) in die Briefkästen zu stecken.........aber erstmal muß raus sein, ober der Verkäufer überhaupt an uns als Käufer interessiert ist.
Mir kommt das ganze sowieso ein bißchen schwachsinnig vor - denn wenn ich was verkaufen will, dann tue ich doch alles dafür es möglichst schnell zu einem guten Preis loszuwerden.

Viele Grüße

Eva
 
G

gr1703

Beiträge
36
Reaktionen
0
jetzt hab ich auch mal eine frage zu diesem thema...
ich wohne auch in einer eigentumswohnung und habe auch vor ein katzenschutznetz anzubringen... und wäre es möglich (auch ohne genehmigung) das netz anzubringen wenn ich NIRGENDS bohre?!? weil ich hätte die möglichkeit am balkonrand über mir und an meinem eigenen das netz z.b. mit kabelbinder oder ähnlichem zu befestigen...
könnten die eigentümer da auch beschließen das ich das wieder abmachen muss?
danke schoneinmal für die antworten!
lg
 
N

Nobi

Gast
Original von gr1703
jetzt hab ich auch mal eine frage zu diesem thema...
ich wohne auch in einer eigentumswohnung und habe auch vor ein katzenschutznetz anzubringen... und wäre es möglich (auch ohne genehmigung) das netz anzubringen wenn ich NIRGENDS bohre?!? weil ich hätte die möglichkeit am balkonrand über mir und an meinem eigenen das netz z.b. mit kabelbinder oder ähnlichem zu befestigen...
könnten die eigentümer da auch beschließen das ich das wieder abmachen muss?
danke schoneinmal für die antworten!
lg
wenn es nicht auffällt und das Ansehen des Hause nichts verändert kein Prob.
und wenn es dann trotzdem stört kann es passieren.

Liebe Grüße
Norbert
 
Saphix

Saphix

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallöchen,
wir haben auch eine ETW...und ehrlich gesagt, hatten wir uns darüber nie Gedanken gemacht, ob wir ein Netz anbringen dürfen oder nicht! Wir habens einfach gemacht! :unschuld:
Man muss dazu sagen, in unserem Haus gibt es nur 8 Wohnungen...und von einigen Eigentümern haben wir schon mitgekriegt, dass sie total tierlieb sind...ein älteres Ehepaar hat sogar selbst ne Katze...deshalb haben wir ohne zu fragen das Netz dran gemacht!
Ich sag mir, wenn es jemanden stört, werden die sich schon melden! devil

Aber wenn nur einer was gegen meine Süßen sagt...dann reg' ich mich mal über die nervenden Kinder in unserem Haus auf!!! :ermahn:
Da sind unsere Katzen ja wohl um einiges leiser...und so ein Katzennetz dürfte ja nun wirklich nicht stören!
 
E

Eva1960

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo Manu,

da wo wir jetzt zur Miete wohnen wurden uns die Katzen per Mietvertrag erlaubt, aber kein Wort über Vernetzung. Wir haben es dann auch einfach gemacht und hatten nie Schwierigkeiten. Wobei es ein Unterschied ist ob man nur Mieter ist (dann zieht man schlimmstenfalls halt wieder aus) oder ob man Eigentümer ist und das nicht so einfach geht.
Wenn es eine überschaubare Menge von Miteigentümern ist, kann man die auch alle einzeln abchecken......aber bei einer größeren Anlage wie da wo wir planen ist das schon schwieriger.

Irgendwie wiederstrebt es mir einfach jetzt alle Hebel in Bewegung zu setzen um die Wohnung zu kriegen, denn ich denke mir halt immer, ich bin doch der Kunde....soll doch bitte der Verkäufer mal wenigstens ein Zeichen setzen, daß er auf unserer Seite ist.

Bei der Wohnung wo wir jetzt zur Miete wohnen war es nämlich ähnlich. Zuerst wollte uns die Vermieterin wegen unserer Katzen keinesfalls haben. Da die Wohnung aber schon länger auf dem Markt war (absolut kein Schnäppchen!) und wir wirklich ernsthaft interssierte solvente Bewerber waren (die einzigen!) hat der Makler die Vermieterin doch überreden können uns die Wohnung zu geben. Das ist jetzt sechs Jahre her und wir hatten seither keinerlei Probleme. - Ich für meinen Teil habe mir aber irgendwann geschworen, daß ich mich nie wieder in diese "Bittsteller-Rolle" drängen lasse - denn das sollte man doch als verlässlicher und zahlungskräftiger Bewerber nicht nötig haben. Oder irre ich mich da?

Mein Mann meint, daß das einfach an München liegt, weil es hier mehr Bewerber als Wohnungen gibt - mag sein - trotzdem toleriere ich kundenunfreundliches bzw. einfach ignorantes Verhalten Kunden gegenüber nur schwerlich. -

So, das mußte jetzt raus.

Viele Grüße

Eva
 
N

Nobi

Gast
Original von Eva1960
...

Mein Mann meint, daß das einfach an München liegt, weil es hier mehr Bewerber als Wohnungen gibt - mag sein - trotzdem toleriere ich kundenunfreundliches bzw. einfach ignorantes Verhalten Kunden gegenüber nur schwerlich. -

So, das mußte jetzt raus.

Viele Grüße

Eva

nicht nur in München. der Wohnungsmarkt liegt am Boden, und da machen die meisten Vermieter Zugeständnisse..

Liebe Grüße
Norbert
 
Tiia

Tiia

Beiträge
4.097
Reaktionen
0
Tierliebe Vermieter zu finden ist wirklich nicht einfach. Wir haben da wirklich Glück gehabt. Bei uns ist es ausdrücklich erlaubt.
 
anubis1

anubis1

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hi!

uiuiuiui :kiti: - da hab ich mit meinem Thema ja doch etwas angesprochen, was einige betrifft.

Ich habe mich nun mit meinem Hausverwalter in Verbindung gesetzt. Er meinte, dass es besser sei, VOR Montage die genehmigung in der Versammlung einzuholen. Wir sind drei Häuser, die zusammen gehören mit insgesamt 23 Wohnungen. Davon wohnen fast nur die Eigentümer hier. Allerdings gibt es einen Nörgler, der das ungenehmigte Anbringen wieder für ne Klage zum Anlass nehmen würde. Ich habe also nun den Antrag gestellt und hoffe, dass spätestens im Juli die Versammlung ist.

Bei meinem selbstgebastelten Fensterschutz hat er nur gemeint, dass man da nix sagen sollte, da nicht gebohrt oder geklebt wurde ;-)

Grüße
Alex
 
Thema:

Katzenschutznetz in Eigentumswohnung

Katzenschutznetz in Eigentumswohnung - Ähnliche Themen

  • Frage zum Katzenschutznetz

    Frage zum Katzenschutznetz: Hallo Loreley, weil du so schön dabei bist und ich in diesem Fall aber auch gar nix Brauchbares gefunden habe.... google ist heißgelaufen :D Hier...
  • Katzenschutznetz musste entfernt werden

    Katzenschutznetz musste entfernt werden: In seiner Mietwohnung wollte der Halter einer wertvollen Rassekatze seinem Stubentiger den Aufenthalt am Balkon ermöglichen. Damit die Katze nicht...
  • Katzenschutznetz musste entfernt werden - Ähnliche Themen

  • Frage zum Katzenschutznetz

    Frage zum Katzenschutznetz: Hallo Loreley, weil du so schön dabei bist und ich in diesem Fall aber auch gar nix Brauchbares gefunden habe.... google ist heißgelaufen :D Hier...
  • Katzenschutznetz musste entfernt werden

    Katzenschutznetz musste entfernt werden: In seiner Mietwohnung wollte der Halter einer wertvollen Rassekatze seinem Stubentiger den Aufenthalt am Balkon ermöglichen. Damit die Katze nicht...
  • Schlagworte

    katzennetz Eigentumswohnungen