Norwegische Waldkatze

Diskutiere Norwegische Waldkatze im Katzenrassen Forum im Bereich Katzenzucht; Die Norwegische Waldkatze (norwegisch: Norsk Skogatt) ist eine den Wildkatzen sehr nahe stehende Katzenrasse und wird daher den „natürlichen...
Nette

Nette

Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Die Norwegische Waldkatze (norwegisch: Norsk Skogatt) ist eine den Wildkatzen sehr nahe stehende Katzenrasse und wird daher den „natürlichen Rassen“ zugerechnet.

Die Norwegische Waldkatze ist groß, robust und hat ein halblanges Haar mit einem ausgeprägten buschigen Schwanz und einer deutlichen Halskrause. Sie ist der Maine Coon sehr ähnlich und wird daher sehr häufig mit ihr verwechselt. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zwischen den beiden Rassen ist die Kopfform. Die Maine Coon hat eine längere, kantigere Schnauze und ein gewölbtes Profil während die Norwegische Waldkatze ein eher dreieckigen Kopf und eine gerade Nase hat.


Herkunft:


Es gibt Hinweise auf langhaarige Katzen mit dicht behaarten Schwänzen „Huldrekatten" in
alten Nordischen Legenden glaubt man, dass die Vorfahren der heutigen Norwegischen Waldkatze seit mehreren Jahrhunderten in den Wäldern von Norwegen gelebt haben. Man kann annehmen, dass aus Mitteleuropa eingewanderte Kurzhaarkatzen sich im Laufe der Jahre dem rauen Klima Skandinaviens anpassten und dieser Evolutionsprozess durch die isolierte Lage der norwegischen Wald- und Fjordbauernhöfe noch gefördert wurde. Daher entwickelte diese „Trollkatze“ eine dichte Unterwolle zum Schutz gegen eisige Kälte und ein glattes, leicht fettiges und dadurch wasserabstoßendes Deckhaar, um den Regen und Schnee abzuhalten. Relativ große Tatzen mit Haarbüscheln zwischen den Ballen ermöglichen dieser Katze das Laufen über Schneedecken.

Wenn die Katzen im Winter Schwierigkeiten hatten, ausreichend Nahrung zu finden, zogen sie sich in die Nähe des Menschen. Da sie sich in und um Häusern und Bauernhöfen äußerst beliebt und nützlich machten, wurden sie von den Menschen seit dieser Zeit geschätzt.

Die erste Norwegische Waldkatze trat 1912 auf einer Katzenausstellung in Erscheinung.
Dabei handelt es sich um eine Katze mit einem schwarz-silbernen Fell und dem eindrucksvollen Namen Gabriel Scott Solvfaks. Einige Katzenliebhaber hegten seit dem Interesse an der inländischen
Zucht und gründeten eine Vereinigung, die sich die Stabilisierung dieser Rasse zum Ziel machte. Erst in den 1970er Jahren erfolgte die Zucht auch in anderen Ländern.
Das Zuchtprogramm wurde mit wechselndem Erfolg umgesetzt und die erste Norwegische Waldkatze wurde erst 1977 von den internationalen Katzenverbänden offiziell anerkannt.

Heute ist diese Rasse ein vertrauter Anblick auf Ausstellungen in der ganzen Welt, während gleichzeitig noch immer wilde Katzen dieser Rasse in den Wäldern und ländlichen Regionen Norwegens leben.

Auch findet man verschiedene Abbildungen der Norsk Skogatt auf alten Wikingermünzen. In der altnordischen Mythologie zogen zwei Waldkatzen nach dem Glauben der Wikinger den Himmelswagen der Sonnengöttin Freya, welche die Gattin des mächtigen Wodans (Odin) war.

In norwegischen Märchen findet man oft den Hinweis auf koboldhaft wirkende Zauber- oder Trollkatzen (norwegisch: Trolldom = Zauber) mit langem buschigen Schwänzen.


Rassestandard:


Körper:

Die Norwegische Waldkatze ist eine große, kräftige Katze. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine, dadurch steigt der Rücken zum Schwanz leicht an. Die Pfoten sind groß, rund und kräftig. Zwischen den Zehen weisen die Pfoten Haarbüschel auf. Die werden Schneeschuhe genannt. Der Schwanz ist lang und dicht behaart. Er sollte im Idealfall bis zu den Schulterblättern reichen.


Kopf:

Von vorn betrachtet bildet der Kopf ein gleichseitiges Dreieck. Eine gerade Nasenlinie und ein kräftiges Kinn. Die Ohren sind am Ansatz breit, hoch am Kopf angesetzt und spitz zulaufend. Von vorn betrachtet soll der äußere Ohrenrand in einer Linie mit dem Kopf verlaufen, so dass die Ohren und das Gesicht ein Dreieck bilden. Es befinden sich auf den Ohrspitze Luchspinsel sowie längere leicht nach hinten verlaufende Haarbüschel an den Innenseiten der Ohren.


Fell:

Das Fell der Norwegischen Waldkatze hat eine wichtige Beschaffenheit. Das Fell ist Halblanghaar und weist ein dichtes, wolliges Unterfell auf. Die Deckhaare sind Wasserabweisend und machen die Katze wetterunempfindlich. Die Norwegische Waldkatze sollte eine üppige Halskrause „außer im Sommer“ und "Knickerbockerhosen" an den Hinterläufen aufweisen, sowie einen dicht behaarten Schwanz.


Farben:


Alle Farben sind zugelassen, inklusive aller Farben mit weiß, jedoch mit Ausnahme von Pointed-Abzeichen, Chocolate und Lilac, Cinnamon und Fawn. Jede Menge an Weiß ist erlaubt, zum Beispiel eine weiße Flamme, ein weißes Medaillon, Weiß an der Brust; Weiß an den Pfoten usw.

Die Augenfarbe kann beliebig sein. Sie reicht von grün bis kupferfarben. Es gibt auch Norweger mit blauen Augen (aber eher selten) oder zwei verschiedenfarbigen Augen, das wird dann odd-eyes genannt.




Charakter:

Die Norwegische Waldkatze hat ein gelassenes, geduldiges und geselliges Naturell. Sie ist eine freundliche, ausgeglichene, aber dennoch lebhafte Katze. Ihr Spiel ist manchmal rasant, besonders im Rabaukenalter (bis 8 Monate) sollte dies berücksichtigt werden.

Auch wenn es der Name vermuten lässt, handelt es sich nicht um eine wilde Freilandkatze. Viele ihrer Vorfahren waren schon vor einigen Jahrhunderten beliebte Haustiere in den ländlichen Regionen.

Wenn auch heute viele Norwegische Waldkatzen glücklich und zufrieden als reine Stubentiger leben,
ist es natürlich für jede Katze ein Vergnügen, wenn für sie ein großes Freigehege zur Verfügung steht.
Wenn man die Norwegische Waldkatze von klein auf an in der Wohnung hält, wird sie den Freigang auch nicht vermissen.

Da Norwegische Waldkatzen sehr gut klettern können und ihr können auch gerne unter Beweis stellen, ist eine Anschaffung eines stabilen Kratz- und Kletterbaumes dringend erforderlich. Zu den erstaunlichsten Fähigkeiten dieser Katzen gehört es, in einer Spirallinie mit dem Kopf voraus von Bäumen herunterklettern zu können.


Diese intelligenten Katzen verhalten sich dem Menschen gegenüber sehr freundlich. Norwegische Waldkatzen binden sich sehr eng an die Familie. Norwegische Waldkatzen sind nicht lautstark aber doch in der Lage ihrem geliebten Menschen jede Menge Geschichten zu erzählen. Die Norwegische Waldkatze ist sehr neugierig und will genau wissen, was in ihrer Umgebung vor sich geht - angefangen von einer Einkaufstüte bis zum Besucher- wird einer gründlichen Untersuchung unterzogen.

Aufgrund ihres wasserabweisenden, kälteisolierenden Fells, was gut an ein raues, nasses Klima angepasst ist, können die Tiere sowohl im Sommer auch als im Winter in einem Freigehege sein.

Um wirklich ein glückliches Katzenleben zu führen, sollte eine Norwegische Waldkatze nicht allein leben, sie brauchen die Gesellschaft von Artgenossen.



Legende:

In altnordischen Volkserzählungen wird häufig von riesigen Katzen berichtet- vielleicht ein Widerhall der wahrhaft beeindruckenden Norwegischen Waldkatze. Ein sagenhaftes Exemplar war so schwer, dass selbst der Donnergott Thor sie nicht vom Boden hochheben konnte. Der Wagen der Freyja, der Göttin der Liebe und Schönheit, wurde von zwei starken Katzen gezogen. Wer in seine Getreidefelder Schalen mit Milch für die Katzen stellte, dessen Feldfrüchte standen unter dem Schutz der Göttin. Der Freitag erhielt seinen Namen von Freyja (eigentlich Freyjas Tag). Früher war Freitag ein beliebter Hochzeitstag: wenn an diesen Tag die Sonne schien, hieß es von der Braut „sie hat die Katzen gut gefüttert“. Damit war die Lieblingskatze der Göttin gemeint, die nun im Gegenzug der Braut gutes Wetter schenkte. Katzen dienten Freyja, weil ihre Fruchtbarkeit, die der Göttin widerspiegelte.



Geschrieben von:
Sandra Dell Cattery von Kja Orana
Annett Gutbier Cattery von der Mühlgasse
 
14.03.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Norwegische Waldkatze . Dort wird jeder fündig!
Thema:

Norwegische Waldkatze

Norwegische Waldkatze - Ähnliche Themen

  • Frage an die Norweger-Fachleute

    Frage an die Norweger-Fachleute: Also, auf diesen Bildern sieht man mein Meretle, die am 20.April ein Jahr alt geworden ist. Seit letzten Oktober ist sie erst als Pflegi, jetzt...
  • Maine Coon-Norweger

    Maine Coon-Norweger: Hallo Könnt ihr mich mal aufklären, was der genaue Unterschied dieser beiden Rassen ist. Die Größe denke ich mal, aber meiner Meinung nach sehen...
  • Maine Coon oder Norweger

    Maine Coon oder Norweger: Hallo :) Ich habe vor ca. einem halben Jahr ein Kätzchen bekommen, dass aus persönlichen Gründen abgegeben werden musste. Als ich sie bekam, wurde...
  • Norwegische Waldkatze?

    Norwegische Waldkatze?: Hallo, habe vor 5 Wochen eine süße Katze bekommen. Sie ist jetzt 10 Wochen alt und etwas merkwürdig.Sie hüpft ständig rum und klettert an jedem...
  • Norwegische Waldkatze

    Norwegische Waldkatze: Die Norwegische Waldkatze (norwegisch: Norsk Skogkatt) ist eine den Wildkatzen sehr nahe stehende Hauskatze und wird daher den „natürlichen...
  • Norwegische Waldkatze - Ähnliche Themen

  • Frage an die Norweger-Fachleute

    Frage an die Norweger-Fachleute: Also, auf diesen Bildern sieht man mein Meretle, die am 20.April ein Jahr alt geworden ist. Seit letzten Oktober ist sie erst als Pflegi, jetzt...
  • Maine Coon-Norweger

    Maine Coon-Norweger: Hallo Könnt ihr mich mal aufklären, was der genaue Unterschied dieser beiden Rassen ist. Die Größe denke ich mal, aber meiner Meinung nach sehen...
  • Maine Coon oder Norweger

    Maine Coon oder Norweger: Hallo :) Ich habe vor ca. einem halben Jahr ein Kätzchen bekommen, dass aus persönlichen Gründen abgegeben werden musste. Als ich sie bekam, wurde...
  • Norwegische Waldkatze?

    Norwegische Waldkatze?: Hallo, habe vor 5 Wochen eine süße Katze bekommen. Sie ist jetzt 10 Wochen alt und etwas merkwürdig.Sie hüpft ständig rum und klettert an jedem...
  • Norwegische Waldkatze

    Norwegische Waldkatze: Die Norwegische Waldkatze (norwegisch: Norsk Skogkatt) ist eine den Wildkatzen sehr nahe stehende Hauskatze und wird daher den „natürlichen...