Ein ganz spezieller Rekord

Diskutiere Ein ganz spezieller Rekord im Tierschutz & Notvermittlungen Forum im Bereich Tierschutz; Respekt , kann ich da nur sagen, stramme nicht zu überbietende Leistung: denn 5. Wurf 02/09 alles von einer einzigen ehemaligen Notfallkatze...
T

teufeline

Beiträge
219
Reaktionen
0
Respekt , kann ich da nur sagen, stramme nicht zu überbietende Leistung:

1.)Wurf: Ende Oktober 2007
2.) Wurf: Ende März 2008
3.) Wurf:Ende Juni/Juli 2008
4.) Wurf: Anfang Oktober 2008
denn 5. Wurf 02/09 alles von einer einzigen ehemaligen Notfallkatze.

Ich bin so wütend und musste das Schreiben, weil ich sonst vor Wut platze. Das arme Vieh, was hat es dir getan, dass es immer wieder Kohle bringen muss? Hast du gar kein Gewissen?

Schockierte Grüsse, Kordula
 
09.03.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ein ganz spezieller Rekord . Dort wird jeder fündig!
Saphira84

Saphira84

Beiträge
115
Reaktionen
0
:cry:

ich schreibe da nicht allzuviel zu. Sonst platzt mir gleich die Hutschnur.

Mein Gott die kleine tut mir leid. :cry: Wie kann man nur
 
Flora

Flora

Beiträge
1.025
Reaktionen
0
Kann man da nichts über den Tierschutz machen??

Das ist ja Wahnsinn, die arme Katze :watis:


Beate
 
vier_Fellnasen

vier_Fellnasen

Beiträge
323
Reaktionen
0
No comment ausser: zum Kotzen !!!
 
T

teufeline

Beiträge
219
Reaktionen
0
Original von Flora
Kann man da nichts über den Tierschutz machen??

Das ist ja Wahnsinn, die arme Katze :watis:


Beate
Nein, kann man nicht!!! Da muss erst eine tote Katze hinter dem Schrank vor sich hingammeln :cry:
Ich hoffe, dass alles, was diesem Tier angetan wurde, auf diese geldgeile *eigene Zensur* zurückfällt
Einer Vereinskontrolle wird sich ja gekonnt entzogen....

Kordula
 
J

JokerNic

Gast
Trauriger Rekord kann ich nur sagen und finde es immer wieder faszinierend wie solche Leute sich den Anstrich von Seriosität geben können ... PFUI

:joker:Nic
 
E

Enisa

Gast
Ich habs zwischenzeitlich gefunden, ich verkneif mir jegliche Kommentare, das Ausgangsposting bis zum Ende des Threads, unglaublich!
Tierschutz vorgeben, jemand anderen am Besten die Katze noch bezahlen lassen.... und ab geht die Post :8o:
 
A

Anita

Gast
Der Tierschutz und auch alle anderen, die solche Vorkommnisse vermeinden möchten können etwas tun:

Aufklären und ausschließlich kastrierte Tiere an Liebhaber abgeben.
Abgabe potente Tiere nur gegen Vorlage und Prüfung der Vereinsmitgliegschaft an eingetragene Züchter.

D. h. konsequente Frühkastration, da Jungtiere meist vor der Geschlechtsreife in ein neues Heim ziehen.

Gäbe es keine potenten Tiere für Liebhaber, wäre auch das Problem der unkontrollierten Vermehrung.

Seit einigen Jahren gibt es in der Schweiz eine ganz gute Regelung zu diesem Thema. Per Gesetz wurde bestimmt, dass alle Freigänger kastriert sein müssen, mit Außnahme auf Bauernhöfen (Selbstversorgung mit Mäusefängern). Nur in Wohnungen bzw. mit begrenztem Auslauf dürfen noch potente Katzen gehalten werden. Seit Einführung dieses Gesetzes sind die THs dort schon viel leerer geworden.

In Norddeutschland, ich glaube Paderborn, wurde diese Regelung auch testweise eingeführt. Auch dort ging die Besetzung der THs deutlich zurück. Diese Testversion, soll bei Erfolg, in ein bundesweites Gesetz übernommen werden.

Ganz ausschließen kann man damit verantwortungslose Vermehrung zwar nicht, aber zumindest doch deutlich erschweren. Tür auf um sich auch noch den Deckkaterbesuch zu ersparen, wäre zumindest hinfällig.
 
Nordbären

Nordbären

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
Bonsaischweinchen

Bonsaischweinchen

Beiträge
4.547
Reaktionen
0
Hallo Anita,

die Geschichte hier hat nichts aber auch gar nichts mit Tierschutz zu tun. Kittenmum (privat Person) hat die Katze auch von privat übernommen.

Im Tierschutz in unserer Gegend und bei denen die ich kenne wird es so gehandhabt, das Tiere nur kastriert abgegeben werden. Wenn Tiere zu jung für eine Kastration sind, muss der neue Besitzer dies machen lassen und nachweisen. Es gibt auch Tierheime die anbieten, die Tiere bei erreichen des richtigen alters (auch Frühkastration) im Tierheim kastrieren zu lassen.

Solange Katzen verschenkt, teuer oder billig von Privat angeboten werden, wird es auch immer wieder Vermehrer geben :cry:

In diesem Fall hier, könnte man sich mit Beweisen noch mal an das zuständige Vet.Amt wenden, die können dann mal nachschauen.
 
Nordbären

Nordbären

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
Hallo,

würde mir gerne mal die HP anschauen. hat jemand ihren Link?

LG Sabrina
 
B

Bine7961

die mit der Katze tanzt
Beiträge
663
Reaktionen
0
Da kann man wirklich nur noch :pfanne :pfanne




ähnliches Thema... ich hab da neulich einen Züchter gefunden der mit der gleichen Katze im März und dann im Dezember einen Wurf hatte.

Ich dachte immer in den diversen Vereinsregeln wäre das auf einmal im Jahr pro Katze festgelegt.?? Bekommt so ein 2. Wurf dann keine Papiere ?

Mal ganz abgesehen davon.. das ein vernünftiger Züchter seine Katze ja wohl ausreichend Zeit geben sollte sich zu erholen...
 
Nordbären

Nordbären

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
Original von Bine7961

ähnliches Thema... ich hab da neulich einen Züchter gefunden der mit der gleichen Katze im März und dann im Dezember einen Wurf hatte.

Ich dachte immer in den diversen Vereinsregeln wäre das auf einmal im Jahr pro Katze festgelegt.?? Bekommt so ein 2. Wurf dann keine Papiere ?
Hallo,

bei uns im Verein sind drei Würfe innerhalb von zwei Jahre erlaubt. Unsere katzen bekommen aber höchstens nur einen Wurf pro jahr

LG Sabrina
 
G

goertzie

Beiträge
54
Reaktionen
0
Original von Bine7961



ähnliches Thema... ich hab da neulich einen Züchter gefunden der mit der gleichen Katze im März und dann im Dezember einen Wurf hatte.

Ich dachte immer in den diversen Vereinsregeln wäre das auf einmal im Jahr pro Katze festgelegt.?? Bekommt so ein 2. Wurf dann keine Papiere ?

Mal ganz abgesehen davon.. das ein vernünftiger Züchter seine Katze ja wohl ausreichend Zeit geben sollte sich zu erholen...
Ich habe das gemacht. Es war allerdings mit dem Tierarzt abgeklärt und vom Verein ist es erlaubt.
Ich habe das aus einem ganz einfachen Grund gemacht: Es gibt sehr wenige Burmillakater (potent) und der Kater, der Vater des ersten Wurfs ist, sollte kastriert werden. Und da es keinen wirklich passenden Kater gibt, habe ich mich nach langem Überlegen entschlossen, das so zu machen.
Hätte der Tierarzt auch nur leiseste Bedenken geäußert, dann hätte ich es nicht gemacht. Aber nun wird die Mieze sowieso erstmal nicht mehr gedeckt, sie ist schließlich meine Schmusekatze und keine Gebärmaschine.
 
S

sharone

Gast
Dieser Rekord ist wirklich furchtbar. :watis:

Original von Bine7961
ich hab da neulich einen Züchter gefunden der mit der gleichen Katze im März und dann im Dezember einen Wurf hatte.
Ich persönlich finde, man sollte auch immer die Gründe kennen, warum dies so war.
Denn auch ich habe schon mal eher kurz hintereinander eine Katze eingedeckt. Jedoch wenn diese eine Gebärmuttervereiterung macht, hat man nicht wirklich viele andere Möglichkeiten. Und wenn danach die Katze eine lange Pause bekommt, ist dies für mich auch ok. Man sollte immer sehen, ob dies eine Ausnahme beim Züchter war, oder ob dies immer so abläuft.

Bei uns im Verein sind drei Würfe innerhalb von zwei Jahre erlaubt.
Diese Klausel ist doch absoluter Schwasinn, denn jeder Züchter weiss, wie man dies ganz einfach umgeht: Katze im 1. Jahr 3X eindecken, danach kastrieren, platzieren und eine neue muss her... Diese Regelung ist wirklich für die Katz!

Liebe Grüsse
Nicole & Bengis
 
G

goertzie

Beiträge
54
Reaktionen
0
Original von sharone

Bei uns im Verein sind drei Würfe innerhalb von zwei Jahre erlaubt.
Diese Klausel ist doch absoluter Schwasinn, denn jeder Züchter weiss, wie man dies ganz einfach umgeht: Katze im 1. Jahr 3X eindecken, danach kastrieren, platzieren und eine neue muss her... Diese Regelung ist wirklich für die Katz!

Liebe Grüsse
Nicole & Bengis
Nicht ganz, denn es ist -zumindest bei uns- vorgeschrieben, dass mindestens sechs Monate zwischen zwei Würfen derselben Katze liegen müssen.
 
Thema:

Ein ganz spezieller Rekord

Ein ganz spezieller Rekord - Ähnliche Themen

  • 300 Tiere von bisher 45 Tierschutzvereine suchen in ganz Deutschland ein Zuhause

    300 Tiere von bisher 45 Tierschutzvereine suchen in ganz Deutschland ein Zuhause: Hallo ihr lieben, ich hoffe ich darf das hier einstellen. Seit Freitag Mittag ist meine neue Vermittlungsseite online...
  • Ähnliche Themen
  • 300 Tiere von bisher 45 Tierschutzvereine suchen in ganz Deutschland ein Zuhause

    300 Tiere von bisher 45 Tierschutzvereine suchen in ganz Deutschland ein Zuhause: Hallo ihr lieben, ich hoffe ich darf das hier einstellen. Seit Freitag Mittag ist meine neue Vermittlungsseite online...