Ural Rex

Diskutiere Ural Rex im Katzenrassen Forum im Bereich Katzenzucht; Hallo, da ich nun meine Angoras schon vorgestellt habe, möchte ich natürlich auch gern meine andere Rasse vorstellen. Die URAL REX, eine Rasse...
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
Hallo,

da ich nun meine Angoras schon vorgestellt habe, möchte ich natürlich auch gern meine andere Rasse vorstellen.

Die URAL REX, eine Rasse die noch viel seltener ist. Es gibt meines Wissens 4 Züchter weltweit, eine gute Bekannte und mich eingeschlossen. Wir haben auch die einzigen Tiere Deutschlands *bißchenstolzbin* hämer

Derzeit lebt bei mir mein Dimka Uralochka, ein Russlandimport und Hybrid der Rasse. Seine Vollschwester Dorothea wohnte bei meiner Bekannten. Sie ist die erste echte Ural Rex (URX).

Noch diesen Monat bekomme ich meinen 2. Kater Eroshka, ein URX ebenfalls aus Moskau.

Das Wesen dieser Rasse ist durch nichts zu Toppen hopp, aber Rexe sind nun mal vom Äußeren gesehen Geschmackssache, ich find sie einfach toll.

Hier mal eine kleine Zusammenstellung:

Herkunft

Der Ursprung der Ural Rex ist in Jekaterinburg zu finden. Jekaterinburg liegt an der geographischen Grenze von Europa und Asien.

Beobachtungen zufolge wurden die gelockten Katzen in der Region von Jekaterinburg erst Mitte des 20. Jhd. entdeckt. Diese Katzen galten lange Zeit als Kuriosität und niemand züchtete mit ihnen.

In der Stadt Zarechnyiy lebte bei Fam. Podurovskih eine kurzhaarige black-spotted-white Hauskatze. Ihr Name war „Mura“. Sie gebar 1988 drei Kitten. Zwei davon hatten ein kurzes lockiges Fell. Ein Kater mit dem Namen „Vasilij“ blieb in dieser Familie.

''Vasilij'' ist somit der Begründer dieser Rasse. In den drei ersten Lebensjahren wechselte sein Fell 2 Mal, in dieser Zeit hatten sich die Wellen vollständig formiert.

Vasilij wurde mit einer Hauskatze gepaart. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um ein rezessives Gen handelt, alle Kitten waren glatthaarig. Im 2. Versuch wurde er mit seiner Mutter „Mura“ verpaart. Aus dieser Verpaarung gingen die 2 Lockenkinder „Bars“ und „Murka“ hervor.

Das klassische Inzucht-Programm wurde nun angewandt. Infolgedessen wurden zwei Ziele erreicht

Einerseits wurden die Ural-Rex-Katzen auf genetische Abweichungen überprüft und andererseits wurden die besseren Eigenschaften der Vorfahren auf die Folgekatzen übertragen.

1997 nahm T.S.Emelyanova zwei weibliche Katzen mit Namen „Merlusha“ und „Bonny“ sowie einen Kater namens „Clide“ mit nach Moskau. Bonny und Clide leben bei Irina Chizhova in der Stadt Dolgoprudnij in der Nähe von Moskau. Diese Katzen waren die Grundlage für die Züchter in Moskau.

Die Anerkennung der Ural Rex erfolgte im August 2006 durch den WCF.

Heute findet in Ekaterinburg und in deren Region die grundlegende Arbeit für die Ural Rex statt. In Moskau ist es die Cattery „Uralotschka“, die im August 2007 die ersten Katzen „Dorothea“ und „Dimka“ nach Deutschland exportierte.

Diese Katzen sind die Grundlage der Ural-Rex-Zucht in Deutschland. Sie leben in den Catteries „Iset’s“ und „vom Gut Mannewitz“.


Standard

Körper:
Der Körper ist mittelgroß, muskulös und relativ kurz, dabei aber noch schlank und elegant.

Beine:

Die Beine sind mittellang und schlank mit ovalen Pfoten.

Schwanz:

Der Schwanz ist von mittlerer Länge, nicht breit am Ansatz und läuft in einer leichten Rundung aus.


Kopf:

Der Kopf ist ein kurzer, breiter gleichseitiger Keil. Die breite Stirn ist flach. Das Profil ist in Höhe des unteren Augenlids leicht geschwungen. Die Wangenknochen sind betont, deutlicher Pinch. Die Schnauze ist breit, Kinn und Unterkiefer sind kräftig.

Augen:

Die Augen sind groß, oval und schräg gestellt. Sie sind weit auseinandergesetzt. Augenfarbe harmonisch zur Fellfarbe passend.

Ohren:

Die Ohren sind mittelgroß mit gerundeten Spitzen, hoch auf dem Kopf platziert und aufrecht stehend.

Fell:

Das Fell ist fein, weich, seidig und dicht. Es bedeckt in festen, flachen Wellen den gesamten Körper und den Schwanz. Das besondere Merkmal dieser Rasse ist die auffallende Elastizität der Welle.

Farbvarianten:

Die Farben Chocolate und Cinnamon sowie deren Verdünnung sind in allen Kombinationen (Solid, Bicolour, Tricolour, Tabby) nicht anerkannt, ebenso der Burma-Faktor und das Abessinier-Ticking. Alle anderen Farben sind anerkannt. Die Beschreibungen sind der allgemeinen Farbliste und der Pointfarbliste zu entnehmen. Jeder Weißanteil ist erlaubt.

Black-Tabbys zeigen – neben der typischen Nasenspiegel-Zeichnung und dem „M“ auf der Stirn - einen braunen oder goldenen Körperfarbton ohne Zeichnung.

Erlaubte Kreuzungen:

Ausschließlich Keltisch Kurzhaar bis einschließlich 2011.

Wesen:

Die Ural Rex besitzen nicht nur den typischen Rex-Charakter. Nein, sie toppt noch diesen um das mehrfache. Ural-Rex-Katzen suchen ständig Zärtlichkeiten. Unvorstellbar auch, solch eine Katze allein zu halten. Sie ist sehr gesellig, kontaktfreudig, intelligent, charmant, spielfreudig und sehr personengebunden.

Fotos gibt es gleich

Liebe Grüße
kati
 
19.10.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ural Rex . Dort wird jeder fündig!
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
So nun die Fotos:

Dimka, unser Hybrid...





Und unser Eroshka, ein Original (hier im Fellwechsel)...






Liebe Grüße
Kati
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Also, wie du schon sagst, Rexkatzen sind Geschmackssache, aber obwohl ich die eigentlich gar nicht mag, finde ich deine echt süß. Die sehen nicht so komisch verhungert und gerupft aus wie die German oder Cornish Rex (finde ich).
Kompliment, du leistest echt einen wertvollen Beitrag zum Erhalt von seltenen Rassen. In dem Zusammenhang find ich züchten klasse (bin sonst eher nicht der Zuchtfan pfeif)
Irgendwann komm ich dich mal besuchen und steck ein paar von den MIezen unter meinen Mantel unschuld. Sind ja alle zum klauen süß.
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.858
Reaktionen
0
Urai-Rex

Aber Hallo Miezenfreak! ;(
Da Rex-Katzen Geschmacksache sind,finde ich deine Bemerkung gegenüber den German-Rex etwas geschmacklos.Die sehen nicht gerupft u.verhungert aus u.können in jedem Fall mir den Ural-Rex mithalten ,da der Standard fast gleich ist. 8o
Der Erbgang für die Lockung ist auch der selbe.

Ansehen bei felixruh .de :rolleyes:

Mit freundlichen Grüssen
Die Wilden

PS.meine Hp ist noch nicht fertig.kommt aber noch!
 
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
RE: Urai-Rex

Hallo Ihr Wilden :D

Ja eigentlich sollte die German Rex noch etwas kräftiger sein als die Ural Rex, das ist aber mein Empfinden. Ich denke Julia meinte Cornish und Devon Rex, diese sind vom Typ her nun mal sehr schlank mit riesen Ohren gehalten (ich find sie auch süß), das mag nun mal nicht jeder. Gerade in Deutschland stehen die Leute nun mal auf kleine knuddlige Fellmonster....

Der Erbgang der Ural Rex ist zwar auch rezessiv, es handelt sich aber um ein völlig anderes Rex-Gen wie bei anderen Rexrassen, aber das ist nur mal weil ich das glaube in der Beschreibung vergessen habe.

Liebe Grüße
Kati
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Ja, genau, die Devon Rex meinte ich.:O
Sorry, hab mich geirrt.:O
Ich bin halt meinen ultrahaarigen Mopskater gewöhnt und hab bei ner Katze gern so ein volles Fell. Und da auch die Ohren bei denen so groß sind und der Hals meiner Meinung nach ein bisschen faltig aussieht, erwecken sie bei mir halt immer den Eindruck, sie wären sehr dünn und knochig (vielleicht hab ich auch noch keine hübschen Devon Rex gesehen, kannst mich gern vom Gegenteil überzeugen jes).
Naja, die German Rex ist ja doch ganz süß. Und die Ural Rex auch.
Also nicht böse sein, ja? :angi:
 
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
Original von Miezenfreak
Ja, genau, die Devon Rex meinte ich.:O
Sorry, hab mich geirrt.:O
Ich bin halt meinen ultrahaarigen Mopskater gewöhnt und hab bei ner Katze gern so ein volles Fell. Und da auch die Ohren bei denen so groß sind und der Hals meiner Meinung nach ein bisschen faltig aussieht, erwecken sie bei mir halt immer den Eindruck, sie wären sehr dünn und knochig (vielleicht hab ich auch noch keine hübschen Devon Rex gesehen, kannst mich gern vom Gegenteil überzeugen jes).
Naja, die German Rex ist ja doch ganz süß. Und die Ural Rex auch.
Also nicht böse sein, ja? :angi:
Naja eine hübsche Devon hab ich jetzt gerade nicht parat, aber eine hübsche Cornish, die so gar nicht nach zerrupft aussieht. Ist immer die Frage wie gut geschlossen die Welle ist. Die der Ural Rex ist doppelt gelegt, deshalb liegt sogar bei Halblanghaartieren das Fell eng an und sieht nicht struppelig aus.

Hier der Link zur Cornish.
http://www.sverak.se/SVERAK/Om_katt/Raser/rasbilder/CRX_06.jpg

Liebe Grüße
Kati
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Original von Kati
Ist immer die Frage wie gut geschlossen die Welle ist.
Das wird's wohl sein. Die Katze auf dem Foto sieht auch gar nicht zerrupft aus. Irgendwie richtig lustig, wie eine Dauerwelle. trippel
Und die Augen sind toll.
Wahrscheinlich hab ich bis jetzt echt die "falschen" Katzen gesehen. Gut, ich revidiere meine Aussagen. Rexkatzen sind nicht prinzipiell hässlich, ich hatte nur noch keine schönen gesehen. :O
Bin ja aber lernfähig.Also, sie sind doch ganz süß, wenn auch nicht meine Lieblingskatzen. ne1
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.858
Reaktionen
0
Rexe

Keine Angst, :D
ich bin nicht böse,wollte das nur richtig stellen,
da die meisten die German-Rex mit den englischen Rexe immer in einen Topf werfen. ;)
Diese deutsche Rasse sollte in allgemeinen eher dem EKH Typ ähneln,also mittelgross,muskulös u.bodenständig,Fledermausohren sollten in der Regel auch nicht sein u.einen faltigen Hals haben sie auch nicht. ermahn
Übrigens kann man sie mit den anderen nicht kreuzen,das Gen für Locken hat da einen anderen Gang,ganz einfach ausgedrückt. streichel

VG Die Wilden
 
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
RE: Rexe

Man kann die German Rex mit Cornish Rex kreuzen. Sie haben das selbe Gen, deshalb kreuzen manche German Rex-Zücher Cornish Rex-Hauskatzen-Hybriden (ich schreibs mal aus 8)) in die German Rex ein...Genpoolerweiterung, das Lockengen ist in dem Fall das Selbe, nur der Typ ist anders...

Liebe Grüße
Kati
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Mann, ist ja kompliziert. 8o
Naja, ich bin froh, dass das geklärt ist und sich keiner angegriffen fühlt. huepf
Vielleicht geh ich ja irgendwann mal zu einer Katzenausstellung und guck mir die Rexe in live an, wäre sicher mal ganz interessant.
 
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
Hi Julia,

ansehen ist ja nicht unbedingt das Tollste. Vielleicht findest Du einen netten Rex-Züchter in Deiner Region, denn Du mal besuchen kannst wenn Du ihm erklärst das Du Dich ein bißchen für die Rassen interessierst...Denn Du musst mal einen Kurzhaarrex anfassen, so ein Fell gibt es meiner Meinung nirgendwo, nicht mal bei Rexkaninchen...einfach nur Klasse, wie Samt oder so etwas in der Art...*schwärm* haert rohart haert

Liebe Grüße
Kati
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.858
Reaktionen
0
RE: Rexe

Hallo Kati,
Ja das stimmt,mit den Cornish-Rex,aber der Typ setzt sich fast immer durch u.ist nicht erwünscht. ?(
Halte es da lieber mit den EKH,die ich auch züchte,das haut dann eher hin,die German-Rex stehen mehr in dem Typ.
Natürlich sind das dann ,wie du richtig gesagt hast,Hybriden u.glatthaarig,die Lockung bekommt man erst in der nächsten Generation ,wenn man einen reinrassigen Partner findet. motzen
Die Stammbäume sind dann immer Riex,nur der Vollständigkeit halber,auf deutsch Experimental- Stammbäume. ermahn ermahn ermahn


VG Die Wilden
 
nocta

nocta

Beiträge
623
Reaktionen
0
RE: Rexe

Hallo,

das stimmt,die GRX aus CRX-Hybriden sind wirklich sehr "schmal" und "spitz", also dem Typ der Cornish entsprechender.
Ich finde die EKH auch besser für den Outcross. Übrigens ist die EKH auch die einzige Rasse für den Ural Rex Outcross, deshalb unterscheiden sich URX und GRX nicht sehr im Typ. haert

Leider ist es immer schwer schöne EKH mit Papieren zu finden, die man für den Outcross nehmen könnte, zumal nicht jeder EKH Züchter das in Ordnung findet oder dem Kreuzen mit anderen Rassen zustimmt. Wie siehst Du das, darf man Katzen aus Deiner Zucht für den Outcross mit Rexrassen"verwenden"? *Einbißchenneugierigbin* pfeif

Liebe Grüße
Kati
 
Devon Rex

Devon Rex

Beiträge
257
Reaktionen
0
Ich finde die Rex - Katzen einfach süß, besonders Devon Rex
 

Anhänge

Thema:

Ural Rex

Ural Rex - Ähnliche Themen

  • Oregon Rex

    Oregon Rex: Die Oregon Rex war eine Rassekatzenart und eine von mehreren Rex-Katzen-Typen, die in der Mitte des 20. Jahrhunderts durch zufällige Gen-Mutation...
  • German Rex

    German Rex: German Rex ist eine Hauskatzenrasse. Körper : Der Körper ist von mittlerer Größe und Länge. Er soll kräftig und muskulös, aber nicht massiv oder...
  • Devon Rex

    Devon Rex: Die Devon Rex ist eine besonders interessante Rassekatze. Neben ihrem koboldhaftem Aussehen und schelmischen Wesen ist die Beschaffenheit ihres...
  • Cornish Rex

    Cornish Rex: Cornish Rex ist eine Hauskatzen-Rasse. Ihr markantestes Merkmal ist das gekräuselte Fell. Die erste Katze dieser Rasse tauchte Anfang der 50er...
  • Cornish Rex - Ähnliche Themen

  • Oregon Rex

    Oregon Rex: Die Oregon Rex war eine Rassekatzenart und eine von mehreren Rex-Katzen-Typen, die in der Mitte des 20. Jahrhunderts durch zufällige Gen-Mutation...
  • German Rex

    German Rex: German Rex ist eine Hauskatzenrasse. Körper : Der Körper ist von mittlerer Größe und Länge. Er soll kräftig und muskulös, aber nicht massiv oder...
  • Devon Rex

    Devon Rex: Die Devon Rex ist eine besonders interessante Rassekatze. Neben ihrem koboldhaftem Aussehen und schelmischen Wesen ist die Beschaffenheit ihres...
  • Cornish Rex

    Cornish Rex: Cornish Rex ist eine Hauskatzen-Rasse. Ihr markantestes Merkmal ist das gekräuselte Fell. Die erste Katze dieser Rasse tauchte Anfang der 50er...