Für alle, die nicht mehr bei uns sind

Diskutiere Für alle, die nicht mehr bei uns sind im Regenbogenbrücke Forum im Bereich Katzen; Hallo Blackmietz! Es tut mir so leid, dass du deine Lisa gehen lassen musstest. Ich habe auch schon zwei Katzen verloren. Meine Pepsi (+ 2010)...
Nadinchen

Nadinchen

Beiträge
316
Reaktionen
1
Hallo Blackmietz!

Es tut mir so leid, dass du deine Lisa gehen lassen musstest. Ich habe auch schon zwei Katzen verloren. Meine Pepsi (+ 2010) war alt und ist ganz friedlich eingeschlafen, mein Pelle (+2011) war sehr, sehr krank und er hat unendlich gelitten. Ich vermisse beide Katzis heute noch. Nun habe ich nur noch meine Piri, sie ist mein ein und alles, ich liebe sie mehr als alles andere auf der Welt. Als der Pelle starb, hat sie auch schrecklich getrauert. Sie hat eine Woche lang nicht gefressen, ist durch die Wohnung gelaufen, hat ihn gesucht, und nach ihm gerufen. Sie hat manchmal richtig geweint. Ich habe mich in der Zeit ganz intensiv um sie gekümmert, wir haben uns gegenseitig Trost gespendet. Dadurch hat sich eine ganz besondere Nähe zwischen uns entwickelt. Sei für deinen Moritz da, verwöhne ihn noch mehr als du es eh schon tust. Er wird darüber hinwegkommen.

Ich finde es auch schön, was Barry geschrieben hat, dass die Hunde den Papa schützen. Meine Pepsi ist am 15.11.10 gestorben, an einem Montag. Zwei Wochen später, am 29.11.10 ist meine geliebte Mama im Alter von nur 49 Jahren nach schwerer Krankheit heim gegangen. Innerhalb von zwei Wochen habe ich zwei so große Verluste erlitten. Ich habe mir da auch immer vorgestellt, dass die Pepsi und Mama jetzt zusammen sind. Die Pepsi liegt bei Mama auf dem Schoß und beide beschützen einander. Mich hat das sehr getröstet, zu wissen, dass die beiden nicht alleine sind, sondern da oben vereint sind.
 
YourFriend

YourFriend

Beiträge
923
Reaktionen
0
Stehe nicht an meinem Grab und weine.
Ich bin nicht dort, ich schlafe nicht.
Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
Ich bin das Sonnenlicht.
Ich bin der sanfte Herbstregen.
Ich bin der Morgentau.
Wenn du aufwachst in des Morgens Stille, bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.
Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.

Stehe nicht an meinem Grab und weine
Ich bin nicht dort, ich bin nicht tot.


LG Eure Lisa


Ps: Ja ich weiß, ich heiße wie die Katze :( Tut mir leid ;(
 
Jackylein

Jackylein

Beiträge
197
Reaktionen
0
Heute ist ein schwieriger Tag.
Vor genau einem Jahr ist unser Jacky in der Tierklinik gestorben, wahrscheinlich unter Schmerzen, aber ganz sicher ALLEIN ohne uns.
Und genau vor einem Jahr wurden wir in der Nacht um 4.50 Uhr angerufen und informiert. Er bekam wenige Minuten vorher noch Sauerstoff zugeführt, sagten sie.
Heute denke ich mit schlechtem Gewissen daran, dass wir vielleicht zu viel erlaubt haben. Aber, uns wurden Hoffnungen gemacht; es gab für ihn eine Chance, sagten sie damals.

Tags zuvor hatte er sich vor uns in einem Gebüsch im Garten versteckt.
Er wollte nicht mehr, konnte nicht mehr.
Aber wir schleppten ihn wieder zur Tierklinik unseres Vertrauens.

Ich will meinem Mann gar nicht sagen, dass heute sein Todestag ist; (obwohl er weiss, dass er im August gestorben ist), er war viele Wochen depressiv und würde nun wieder in ein schwarzes Loch fallen.

Wir haben unseren kleinen frechen, mutigen, witzigen Jacky sehr geliebt, und er wurde nur 3,5 Jahre alt.

Anhang 106856 betrachten Anhang 106857 betrachten Anhang 106858 betrachten

Als wir im Tierheim waren, stand in seinem Zimmerchen der Korb von uns, und während wir uns mit der Mitarbeiterin des TH`s besprachen, sprang er hinein und wartete auf uns.

Oskar zeigte ihm das Klettern, manchmal, z.B. als er das Krähennest in einer 15m hohen Tanne entdeckte, wurde es brenzlig für ihn.
Wir suchten unseren Jacky (nicht das erste Mal) , retteten ihn dann mit einer übergrossen Leiter und hatten zur Vorsorge ein Sprungtuch unterhalb der Tanne ausgebreitet (3 Helfer waren vor Ort)
Jacky, wir lieben dich!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
kasimir01

kasimir01

Beiträge
1.900
Reaktionen
0
Hallo Marie,
ich kann dich so gut verstehen, was dieses dauernde schlechte Gewissen angeht. Ich hatte bei jeder unserer Katzen, die leider alle eingeschläfert werden mussten (keine ist mal einfach so eingeschlafen) ein schlechtes Gewissen. Hatte ich die richtige Entscheidung getroffen, war es zu früh oder zu spät, habe ich sie zu lange leiden lassen oder hätte sie noch eine Chance gehabt, habe ich zu Lebzeiten alles richtig gemacht oder hätte ich mehr mit ihr spielen oder sie weniger alleine lassen sollen und, und, und...
Man kann eben nur einfach in der Situation reagieren und wir wollen ja nun wirklich das Beste für unsere Katzen. Jacky hat bei Euch ein so wundervolles Leben gehabt, er wurde geliebt und umsorgt, mehr geht nicht.Der Tod ist immer eine Extremsituation, mehr als uns auf die Einschätzung der Tierklinik zu verlassen, können wir nicht tun. Denkt an ihn, wie er auf Bäume kletterte, sich behaglich in seine Plätzchen gekuschelt hat und von euch verwöhnt und beschmust wurde.
Ganz herzliche Grüße
Christa
 
G

Gast488

Gast
Hallo Marie, ich kann das gut nachvollziehen.
Den Hund unserer Tochter haben wir auch in die Tierklinik gebracht, weil er irgendwie orientierungslos wirkte. Dort wurde unserer Tochter auch gesagt, wenn dies und das gemacht wird, schenken sie ihm ein Jahr. Nach aller Quälerei hat er noch 14 Tage unter Schmerzen gelebt und dann haben wir ihn gehen lassen.
Man kann ja nur auf die Ärzte vertrauen, aber oft ist das nicht richtig und das war uns allen eine Lehre.
Der Kleine hatte es in der kurzen Zeit bei Euch sehr gut, das sollte ein wenig Trost sein.

R.I.P. Jackylein
 
Jackylein

Jackylein

Beiträge
197
Reaktionen
0
Hallo Christa und Uschi,

möchte mich bei Euch herzlich bedanken!
Ja, es geht wohl jedem "Katzenbesitzer" so, dass da Zweifel sind und vor allem die Gedanken darüber, ob er Schmerzen hatte und wie er uns in den letzten Momenten gebraucht hätte.
Bei unserem Jacky konnten wir keine Anzeichen von irgendeiner Krankheit entdecken; von heute auf morgen lag er matt und antriebslos im Garten, frass weniger...
Und gleich am nächsten Morgen sind wir zum TA, haben nicht gewartet. (der war brutal, wollte, weil er die Vene nicht treffen konnte, sie mit Luft 'aufpumpen'; da sind wir dann aber fluchtartig gegangen.

Als er in der Nacht noch immer so "abwesend" war, sind wir gegen 23.00 Uhr in die Klinik. Sie diagnostizierten ein Leberversagen. In dieser Nacht durften wir ihn wieder mitnehmen, in den Folgetagen musste er immer wieder für eine Nacht in der Klinik bleiben. Unter anderem bekam er Blut von einer (fremden) Katze......
 
G

Gast488

Gast
Mehr kann man nicht machen, Ihr habt alles für ihn getan.
:umarmengirl:

GlG Uschi
 
kasimir01

kasimir01

Beiträge
1.900
Reaktionen
0
Da kann ich mich Uschi nur anschließen, liebe Marie. Man hat halt immer noch die Hoffnung, dass es noch nicht das Ende ist. Zweifel bleiben, so glaube ich, fast immer, wenn ein Tier nicht einfach einschläft sondern man die Entscheidung treffen muss, ob es noch behandelt werden soll oder nicht oder ob man selbst die endgültige Entscheidung für das geliebte Familienmitglied treffen muss.
Ich kann nur noch mal sagen, denkt an die schöne Zeit mit eurem Jacky und welch gutes Leben ihr ihm bereitet habt. Ich habe immer versucht, mal erfolgreich, mal weniger, mich mit solchen Gedanken zu trösten.
Herzliche Grüße

Christa
 
S

Susika

Beiträge
185
Reaktionen
189
Ich habe 2017 mein 10 Jahre alten Kater verloren an Anämie ihm halt garnix waren x mal beim Arzt ...gab ihm alles was helfen konnte sogar Blutspende aber leider war es nicht so das es gewollt hätte er wollte einmal versuche ob er Kraft hatte und wollte weiter leben mit mehr Kraft nur leider kamm er übern Zaun nicht und erhing sich er gab uns davor ein Liebeszeichen damit wir wissen er mag uns es war so schlimm:(
 

Anhänge

  • Traurig
Reaktionen: Wolke24
Thema:

Für alle, die nicht mehr bei uns sind

Für alle, die nicht mehr bei uns sind - Ähnliche Themen

  • Ein Lichtlein für Vroni

    Ein Lichtlein für Vroni: letzten donnerstag ging vroni mit 19 jahren über die regenbogenbrücke.sie hatte noch 5 schöne jahre in der familie meiner tochter.
  • Tommy, für immer in unserem Herzen!

    Tommy, für immer in unserem Herzen!: Am 06.09.2015 ist unser Sonnenschein Tommy ganz plötzlich und unerwartet in den Himmel gegangen. Er war ein einmaliger Kater, der vieles von...
  • Kelly, lebt für immer in meinem Herzen weiter

    Kelly, lebt für immer in meinem Herzen weiter: Hallo ihr Lieben Ich wollte dieses Thema schon lange erstellen, wusste aber nicht so recht wie... bzw. was ich schreiben sollte... Nun es ist...
  • In Memorial, für Cecil, dem Löwen mit der schwarzen Mähne

    In Memorial, für Cecil, dem Löwen mit der schwarzen Mähne: Ich kann es nicht begreifen, denn Simbabwes berühmtester Löwe wurde bestialisch zu Tode gequält. :kerze2: Komm gut über die Regenbogenbrücke...
  • Abschied für Immer - Hoffe Sie wiederzusehen!

    Abschied für Immer - Hoffe Sie wiederzusehen!: Abschied. So seid gegrüsst alle miteinander. Habe mich jetzt angemeldet um mir meine Trauer loszuschreiben und somit Cindy meiner geliebten Katze...
  • Ähnliche Themen
  • Ein Lichtlein für Vroni

    Ein Lichtlein für Vroni: letzten donnerstag ging vroni mit 19 jahren über die regenbogenbrücke.sie hatte noch 5 schöne jahre in der familie meiner tochter.
  • Tommy, für immer in unserem Herzen!

    Tommy, für immer in unserem Herzen!: Am 06.09.2015 ist unser Sonnenschein Tommy ganz plötzlich und unerwartet in den Himmel gegangen. Er war ein einmaliger Kater, der vieles von...
  • Kelly, lebt für immer in meinem Herzen weiter

    Kelly, lebt für immer in meinem Herzen weiter: Hallo ihr Lieben Ich wollte dieses Thema schon lange erstellen, wusste aber nicht so recht wie... bzw. was ich schreiben sollte... Nun es ist...
  • In Memorial, für Cecil, dem Löwen mit der schwarzen Mähne

    In Memorial, für Cecil, dem Löwen mit der schwarzen Mähne: Ich kann es nicht begreifen, denn Simbabwes berühmtester Löwe wurde bestialisch zu Tode gequält. :kerze2: Komm gut über die Regenbogenbrücke...
  • Abschied für Immer - Hoffe Sie wiederzusehen!

    Abschied für Immer - Hoffe Sie wiederzusehen!: Abschied. So seid gegrüsst alle miteinander. Habe mich jetzt angemeldet um mir meine Trauer loszuschreiben und somit Cindy meiner geliebten Katze...