Wie kommt man an die Papiere?

Diskutiere Wie kommt man an die Papiere? im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallöchen und ein frohes neues Jahr :happy: Mein erster Katzenkauf ist ja ziemlich doof gelaufen, ich war ziemlich naiv. Ich habe mich auf eine...
Finne

Finne

Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallöchen und ein frohes neues Jahr :happy:

Mein erster Katzenkauf ist ja ziemlich doof gelaufen, ich war ziemlich naiv.
Ich habe mich auf eine Ratenzahlung eingelassen, die von der Züchterin angeboten wurde. Es gab ziemlich heftige Diskussionen, so dass ich zu ihr keinen Kontakt mehr haben wollte, da sie sogar anfing mir SMS zu schreiben ala: "Die Katze ist mein Eigentum!"
Normalerweise hätte ich sie bis März abbezahlen können, hab nun aber die 3 Monate zusammen gepackt, ihr den kompletten Restbetrag überwiesen und per eMail darauf hingewiesen, dass sie bis zum 15. Zeit hat mir die Originalpapiere zukommen zu lassen. Ich bat auch darum, von weiterem eMail-/SMS Kontakt abzusehen.

Leider traue ich dieser Frau mittlerweile alles zu. Ich hab die Papiere zb nie vorher zu Gesicht bekommen. Ich hab eine Besitzerin vom Wurfgeschwisterchen finden können und ihre Katze hat wenigstens Papiere!

Wenn die Papiere innerhalb der Frist nicht eintreffen, wie kann ich dann vorgehen? Vom Katzenzuchtverein wurde mir so oder so geraten eine Anzeige gegen sie zu schalten.
Reicht eine Anzeige allein aus? Müsste ich dann noch einen Anwalt einschalten? Wer übernimmt dann die Kosten?

Ungelegte Eier... vielleicht... aber Frau macht sich ja Gedanken!
 
02.01.2011
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie kommt man an die Papiere? . Dort wird jeder fündig!
Undercover

Undercover

Beiträge
1.499
Reaktionen
0
egal was da vorgefallen ist, die Papiere gehören zur Katze, sobald diese bezahlt ist. Was steht im Kaufvertrag, wann die Papiere ausgehändigt werden? Blöd ist natürlich schon das Du dich nach kurzer Zeit mit der Züchterin nicht mehr verstehst, immerhin ist so eine Kittenabgabe eine Vertrauenssache. Wie alt ist deine Maus?
Nötigenfalls kannst Du dich an ihren Verein wenden, wenn sie die Papiere nicht rausrückt.
 
J

J&M

Gast
Das wollte ich auch gerade schreiben das du dich an ihren Verein wenden kannst...aushändigen muss sie die...aber sind sie denn so wichtig?

lg ela
 
Nette

Nette

Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Also so einen Fall hatte ich bislang noch nicht, aber ich würde mich auch erstmal an den Verein wenden, in dem sie ist und notfalls einen Anwalt einschalten. Hinsichtlich der Kosten weiß ich nicht so genau. Wichtig ist aber, wie habt ihr es im Vertrag geregelt?

Ela ja die Papiere sind wichtig, sie sind quasi der Personalausweis der Katze und auch der Eigentumsnachweis

LG Nette
 
J

J&M

Gast
Ähm wie beweist man denn dann dem Verein das diese Papiere jemals entstanden sind...:eek:
 
Hexe1900

Hexe1900

Beiträge
278
Reaktionen
0
in dem sie einfach anfragen tut das ihre katze vom cattery gekauft worde, und da können sie nachprüfen, aber wenn ich richtig gelesen habe hat sie auch eine besitzerin gefunden die auch ein kitten gekauft hat und da sind Papiere dabei also hat die ihe katze auch einen nur eben nicht ausgehändigt.
 
R

Raupenmama

Gast
im angegebenen Verein ist die "Dame" ja dummerweise kein Mitglied mehr ....

Ich würde eine Frist setzen und bei fruchtlosem Verlauf Zivilklage auf Erfüllung und Strafantrag wegen Betruges (Rassekatze MIT Papieren verkauft aber "nur" Katze ohne Papiere -also ungeklärter Herkunft- geliefert) ohne weitere Ankündigung ankündigen... und bösartig wie ich bin, auch stellen :D

Die Kosten für die Zivielklage übernimmt die RSV , der strafantrag ist kostenlos udn MUSS von der Polizei angenommen werden-etgal, was die Jungs in grün zur Arbeitsaufwandsbegrenzung vorbringen.

Wenn du keine RSV hat, gehst du erstmal in Vorkasse, bekommst das Geld aber dann von der Züchterin, als verursacherin erstattet.
Die Schwierigste aktion wird dabei sein, einen RA zu finden,der für diesen Streitwert nen Finger krumm macht
 
J

J&M

Gast
Nacher kommt die Züchterin und sagt Katze geklaut oder wie...:eek:
 
J

J&M

Gast
Hoffentlich, nicht das es alles nur so ausgemacht wurde...:boah:

Aber sonst ist es klar, dann hat sie ja die Unterschrift...aber warum dient dieses Papier dann immernoch zum Eigentumsnachweis wenn man den KV hat?

lg ela
 
Zuletzt bearbeitet:
Undercover

Undercover

Beiträge
1.499
Reaktionen
0
die Papiere sind nicht nur der Eigentumsnachweis, sondern auch der Abstammungsnachweis. Haste keinen (oder legst keinen Wert drauf) kann Bruder mit Schwester oder Vater mit Tochter und kein Hahn kräht danach. Die Papiere schützen (wenn der Züchter ehrlich ist) auch die Mutterkatze vor mehr als 3 Würfen im Jahr. Und wenn ich "mit Papieren" kaufe, dann möchte ich das auch haben
 
J

J&M

Gast
Das habe ich verstanden, Tanja...meinte nur deswegen das der KV ja schon heisst das man Eigentümer der Katze ist, da beide Parteien unterschrieben haben...!

Ist immer interessant sowas, danke für die Erklärungen...lg ela
 
Nicole

Nicole

Sibi-Lady
Beiträge
10.063
Reaktionen
0
Das habe ich verstanden, Tanja...meinte nur deswegen das der KV ja schon heisst das man Eigentümer der Katze ist, da beide Parteien unterschrieben haben...!

Ist immer interessant sowas, danke für die Erklärungen...lg ela
Du kennst schon den Unterschied zwischen Besitzer und Eigentümer?

Nur weil man einen Kaufvertrag unterschrieben hat, ist man nicht gleich der neue Eigentümer der Katze, sondern nur der neue Besitzer, und erst bis die KAtze vollständig bezahlt ist, und alle Vetragsregelungen fristgerecht erfüllt wurden, ist man dann auch der Eigentümer, ist das nicht der Fall ist man solange dies der Fall ist nur der Besitzer, Eigentümer bleibt der andere Vertragspartner, in dem Falle der Züchter.
 
F

Fee

Beiträge
137
Reaktionen
0
Das hast du gut erklärt Nicole.
Und viele Züchter, die sich auf eine Ratenzahlung einlassen (kaum ein seriöser Züchter wird einem Käufer das aufzwingen), geben den Stammbaum erst nach vollständiger Zahlung und / oder Kastrationsbescheinigung heraus , um zu vermeiden, dass mit einem nicht zur Zucht vorgesehenem Tier gezüchtet wird.

Warum gab es denn überhaupt Streit mit der Züchterin und möchtest du mit der Katze züchten?
Gruß Fee
 
J

J&M

Gast
Deswegen dann die Feststellung kann die Züchterin dann sagen Katzen geklaut und darauf kam die Antwort der KV wurde ja unterschrieben, das war gemeint...!!!
 
Finne

Finne

Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,
tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde!

Es gibt einen Kaufvertrag und ich habe alle Bedingungen für die Papiere erfüllt (Katze ist komplett bezahlt und der Züchterin liegt die Kastrationsbescheinigung vor).
Von der Züchterin kam vorhin eine Email, dass die Papiere ja schon per Post angekommen sein müssten und sie schickte mir den Stammbaum mit.
Aber: Es sind keine Papiere angekommen und sie hat mich tatsächlich wunderbar verarscht... Und ich war so naiv. In der Katze fehlt tatsächlich ab einer Generation der Stammbaum. Da steht "unbekannt".

Die Papiere sind für mich nicht wichtig, weil ich nicht züchten möchte. ABER: Es geht um das Prinzip! Mir wurde die Katze für einige hundert Euro verkauft inkl. Papiere.


Das mit dem Streit ist eine ganz blöde und lange Geschichte.
Kurz: Die Züchterin hat mir die Katze auf Ratenzahlung angeboten. Ich habe immer pünktlich den Betrag überwiesen und trotzdem fragte sie ständig n.d. Geld und wollte, dass ich höhere Raten bezahle.
Die Züchterin hat mich darin bestärkt, dass das Kitten auch in Einzelhaltung problemlos gehalten werden kann.
Das Kitten kam hier an, nieste oft und hatte einen schlimmen Durchfall der nicht wegging. So musste ich zum Tierarzt und da ging das Geld dann hin. Die Züchterin kam mir hier nicht zb im Preis entgegen oder sonst was.

Die Züchterin rief mich an, meinte dass meine Katze soooo toll sein und ihrer Meinung nach unbedingt Kinder kriegen sollte. Ich müsste dafür nur noch mal 600 Euro an sie drauf zahlen, Deckgebühr für ihren Kater.... Ich lehnte erneut ab und sie unterstellte mir, ich hätte das ja gewollt.

Sie bat am Anfang darum informiert zu werden bevor ich die Katze kastrieren lasse. Ich machte mich zum Zeitpunkt im Internet und beim Tierarzt schlau und informierte sie. Da ging es dann richtig los. Die Katze sei noch viel zu jung. Sie sei noch ein Baby, ein Teenager und und und. Sie sei nicht dafür.
Das Ganze artete dann per eMail aus, so dass ich keinen Kontakt mehr haben wollte.
Sie hat mir die Papiere nie gezeigt und ich war so froh überhaupt eine Katze zu bekommen, dass ich danach nicht fragte!
Nun interessierten mich die Papiere doch. Sie gab keine Auskunft. Im Internet auf ihrer Homepage fehlte ein Teil der Vorfahren. Ich fragte sie, sie ging nicht darauf ein. Ich fragte beim Zuchtverband nach: "Wir dürften nur Mitgliedern Auskunft geben. Die von Ihnen genannte Dame ist zum Glück nicht mehr Mitglied in unserem Verein! Wir raten Ihnen sie anzuzeigen!"

Ich hatte mittlerweile auch Anzeigen geschaltet um Weiteres über die Papiere, Familienmitglieder der Katze etc. rauszukriegen und da hat mir dann jemand geschrieben, dass die Züchterin damals ohne Papiere angefangen hat, immer wieder selbst Kitten für die Zucht behalten hat und dann irgendwann erst in einen Verein beigetreten ist.
Dies habe ich der Züchterin mitgeteilt und darauf hin drohte sie mir mit Anzeigen wegen Rufmord und und und.

Die Züchterin bot mir an (jetzt wo die Katze wieder gesund war!) die Katze zurück zu nehmen. Ich sollte sie vorbei bringen, dann kann ich die Raten abbezahlen und würde dann 90 Euro wieder bekommen (15 % des Kaufpreises oder so lt. Vertrag). Das lehnte ich natürlich auch ab. Ich lösche meine eMailadresse. Da schrieb sie mir eine SMS: "Die Katze ist mein Eigentum!"

Daraufhin habe ich so schnell wie möglich einen Kastrationstermin vereinbart, die Bescheinigung der Züchterin zukommen lassen. Sie schrieb dann noch eine eMail (hatte sie auch über diese noch informiert danach) dass sie sich für die Bescheinigung bedankt und am Montag selbstverständlich selbst bei der Praxis anrufen wird um sich zu erkundigen. Ich wies sie daraufhin, dass die Praxis einer Schweigepflicht untersteht und dann wart von ihr nichts mehr gehört... Bis heute.



Ich bin meiner Meinung nach auf eine nur geldmachende Frau hereingefallen :( Sie hat dann n.d. Durchfall kein einziges Mal mehr gefragt, wie es der Katze geht. Auch nach der Kastrationsbescheinigung kam keine einzige Frage nach der Katze.
Meine andere Katze habe ich auch von Züchtern und die haben zu Weihnachten soooo eine liebe und nette Karte geschickt.... Das ist zu der anderen Frau gar kein Vergleich :(
 
Zuletzt bearbeitet:
J

J&M

Gast
Ohje da hast du ja wirklich einen Streifen mitgemacht...das tut mir echt leid und dann noch die Aussage sie hat es geschickt aber es ist nicht angekommen!

Hat sie einen Beweis das sie es geschickt hat?

Ich drück dich mal lieb, tut mir echt leid das du sowas mitgemacht hast!

Leider hat sich die Züchterin von Jasmina auch nicht mehr gemeldet obwohl ich so oft geschrieben habe und auch Bilder geschickt habe, ich wäre anders, aber man kann niemanden zwingen!

Bei Muck seiner ist das anders, wir haben ganz lieben Kontakt...lg ela
 
R

Raupenmama

Gast
SIE ist in der PFlicht,dafür zu sorgen,daß die Papiere bei dir ankommen!

Notfallsmuss sie Ersatzpapiere besorgen.
 
Thema:

Wie kommt man an die Papiere?