eosinophiles granulom

Diskutiere eosinophiles granulom im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Huhu Ihr Lieben, Möhrchen hat seit dem Sommer immer wieder mal Stellen am Kopf, die mit kleinen roten Flecken beginnen, dann verschorfen, und...
Itchy

Itchy

Beiträge
812
Reaktionen
1
Huhu Ihr Lieben,

Möhrchen hat seit dem Sommer immer wieder mal Stellen am Kopf, die mit kleinen roten Flecken beginnen, dann verschorfen, und wenn der Schorf nach einiger Zeit abfällt bzw von ihr abgekratzt wird, bilden sich offene, rote Stellen, die nach wenigen Tagen verheilen.
Dann ist eine zeitlang Ruhe, bis die nächsten Stellen auftauchen, meist zwischen Ohr und Auge oder im Nacken.

Als ich damit das erste mal beim TA war, hatte Madame reichlich Flöhe, daher tippten wir auf eine Allergie gegen Flohstiche.

Die Flöhe haben wir erfolgreich bekämpft, aber die Stellen kommen trotzdem wieder.

Da Möhrchen momentan wieder ein ganz dickes Ding am Nacken hat, war ich eben nochmal beim TA.
Das momentane Erscheinungsbild, und auch weil ich mit Möhrchen schon zweimal wegen einer dick angeschwollenen Unterlippe bei ihm war, sieht für den TA jetzt nach eosinophilem Granulom aus.
Er hat ihr etwas für das Immunsystem gespritzt, und meint, dass Möhrchen damit wohl lebenslänglich zu tun haben wird.
Es gibt wohl eine Eigenbluttherapie, die aber aufwendig und teuer bei sehr zweifelhaftem Erfolg sei...

Ich habe eben ein bisschen gegoogelt, es gibt ja viele Meinungen dazu, aber eine echte Therapie habe ich noch nicht gefunden.

Ich würde gerne wissen ob hier jemand Erfahrung mit dieser Krankheit hat, und bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüsse, Bettina
 
30.12.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: eosinophiles granulom . Dort wird jeder fündig!
Lexi3

Lexi3

Beiträge
60
Reaktionen
0
Hallo Bettina,

Lucky hatte sich früher auch immer wieder gekratzt bis es blutete und das Fell büschelweise auf dem Boden lag. Ich war damit öfter dann beim TA, der mir dann immer nur Salben mitgab. War nicht allzu einfach, da Lucky nicht gerade auf Salben und so steht. Als der TA mir auch noch ganz teures Futter angedreht hat (Hypoallergenes Futter oder so hieß das), und es nicht besser wurde, bin ich dann zur Tierklinik gefahren. Dort sagte mir eine TÄin, dass das ganz nach Eosinophile Dermatitis aussieht.

Ich weiß jetzt nicht, inwieweit sich das jetzt ähnelt, aber diese Dermatitis ist eine Autoimmunkrankheit, die sich in Schüben äußern kann. Lucky bekommt seit dem einmal im Monat eine Spritze Kortison, die diese Schübe verhindern soll. Seit dem er diese monatliche Spriten bekommt, hat er sich nicht mehr so gekratzt wie früher.

Ich hoffe, dass ich Dir damit vielleicht ein wenig helfen konnte.
 
Itchy

Itchy

Beiträge
812
Reaktionen
1
Hi Alexandra,

das hört sich ähnlich an wie bei uns - auch ich finde zeitweise Fellbüschel mit Krusten in der Wohnung, wenn Möhrchens Stellen wieder nässen.
Kortisonsalbe habe ich auch schon mal vom TA bekommen, aber davon war sie so genervt, das sie so lange an den eingecremten Stellen putzte, bis diese ganz offen und blutig waren, das ging gar nicht.

Sag mal, hat Lucky seit den Spritzen keine Stellen mehr bekommen?
Vielleicht kann das Möhrchen ja auch weiterhelfen, danke erstmal für Deinen Rat.

LG Bettina
 
Lexi3

Lexi3

Beiträge
60
Reaktionen
0
Hi Bettina,

seit dem Lucky die Spritze monatlich bekommt, hat er keine Stellen mehr bekommen. Ich gehe ja auch mit ihm monatlich zum TA und ihn den Pieks in den Pobs geben, damit kein neuer Schub kommt. Seit dem hat er Ruhe und schnurrt so vor sich hin.
 
Itchy

Itchy

Beiträge
812
Reaktionen
1
Vielen Dank für Deine Antwort, ich werde meinen TA demnächst mal darauf ansprechen!

LG Bettina
 
sunflower0408

sunflower0408

Beiträge
170
Reaktionen
0
Also janosch hat auch das EG. Bei uns hat es damals an der lippe angefangen, so wie Herpes bei uns Menschen, nach einigem hin und her habe ich dann eine fähige TA gefunden und die nahm Blut ab und kam zu dem Ergebnis. Gesagt getan, er bekam nach dem Ergebnis 2 Depotkortisonspritzen und gut war es.
Die spritzen haben ca. ein Jahr gehalten und dann hatte er eine offene Stelle am Hinterlauf, die auch sehr dick darunter war. Erst war es ein Schock, da der TA auch von einem Tumor sprach. Janosch bekam dann trotzdem eine Kortisonspritze und wir mussten am nächsten Tag wieder hin und die "Beule" war kleiner und es war wieder das EG.

Er hat dann noch eine Depotkortisonspritze bekommen und wir haben Ruhe.
Ich unterstütze dies immer mit der Gabe von Lachsöl und Fischfutter! Dadurch haben wir den Zeitraum sehr lang gezogen, was ich natürlich gut finde!

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast488

Gast
Dieses Krankheitsbild kenne ich von meinem Tom schon seit Jahren.
Leider kann er die Cortisonspritzen nicht vertragen, er ist danach 2 Wochen total von der Rolle, dass ich meinen Kater gar nicht wiedererkenne. Also habe ich beschlossen, die Spritzen bekommt er nicht mehr. Jetzt habe ich Tyrosur Gel für diese Stellen gekauft - und sie hilft. Kann ich nur wärmstens empfehlen.
Gute Besserung Deiner Maus.

LG. Uschi
 
Aqua-Cats

Aqua-Cats

Beiträge
633
Reaktionen
0
Hallo Bettina,

versuch es mal mit Lachsölkapseln.
Zum Beispiel von Rossmann.
Mit Omega-3 und Vitamin E.
Habe damit sehr gute Erfahrung gemacht.
 
Itchy

Itchy

Beiträge
812
Reaktionen
1
@sunflower und aquacats

Lachsöl hört sich nach 'ner prima Alternative zu Cortison an, danke für den Rat.
Habt Ihr eine Ahnung, wieso das funktioniert??

@Uschi
bekommt man Tyrosur rezeptfrei in der Apotheke?
Die Cortisonsalbe hat sie damals leider so heftig abgeputzt, dass ihre Stelle ganz blutig wurde.
Aber wenn sie nochmal so eine riesige Stelle bekommt wie jetzt, müsste ich mal überlegen, ob ich einen "Trichter" besorge...weiss nur nicht, ob sie dann nicht völlig im Stress ist...

danke für die bisherigen Ratschläge, ist das Ganze also gar nicht so selten?
Meine erste Frage an den Doc war ja, ob das Möhrchens Lebenserwartung beeinflusst, aber das hat er gott-sei-dank eindeutig verneint.

LG Bettina
 
Aqua-Cats

Aqua-Cats

Beiträge
633
Reaktionen
0
Hallo Bettina,

keine Ahnung warum das funktioniert.
Ich habe das mal auf einer HP gelesen.
Meine eine Katze hat nachdem sie letztes Jahr mal gegen eine Tür gerannt ist auch eine geschwollene Unterlippe, die von allein nicht mehr abgeheilt ist.
Ich gebe ihr seid dem die Lachsölkapseln.
Vorher alle 2 Tage 2Stk.
Und jetzt nur noch eine jeweils Mittwochs und Sonntags.
Seid dem ist es weg.

Und nein ich habe bisher nicht festgestellt das es vererbbar ist.
Weil weder ihre Eltern, Geschwister noch Kinder es haben.
Sie hat es auch erst bekommen nachdem sie gegen eine Tür gelaufen ist - vorher war nie was.
Die Katze ist Kerngesund, war noch nie Krank und hat das beste Zahnfleisch was ich bisher gesehen habe.
Ich denke es liegt an den Kapseln. Keine Ahnung wieso.
Aber nachdem ich das festgestellt habe, bekommen es seid einigen Wochen regelmäßig 1x die Woche alle meine Tiere.
 
Thema:

eosinophiles granulom

eosinophiles granulom - Ähnliche Themen

  • Eosinophiles Granulom

    Eosinophiles Granulom: Guten Morgen aus Nürnberg. Mein Norweger 12 Jahre leidet seit 7 Jahren an einen Gendefekt. Ausgelöst durch eine Impfung. Als es ausbrach war...
  • Zusammenhang Eosinophiles Granulom und Pigmentstörung?

    Zusammenhang Eosinophiles Granulom und Pigmentstörung?: Huhu, mein Möhrchen hat das E.Gr. Wir hatten längere Zeit Ruhe, jetzt hat sie aber leider wieder einen anständigen Schub. Neben einer grösseren...
  • eosinophilem Granulom

    eosinophilem Granulom: Hallo ihr lieben, wer kennt sich denn mit dieser Immunkrankheit aus?
  • Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???

    Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???: Seit dem 24. Dezember `08 haben wir den "FLO" in unserer Familie aufgenommen. FLO ist ein Maikater aus dem Jahre 2008, Mutter war eine Wildkatze...
  • Janosch hat das Eosinophiler-Granulom

    Janosch hat das Eosinophiler-Granulom: Hallo zusammen! Mit Sicherheit könnt ihr Euch an meinen Text unter Infektionskrankheiten erinnern! Janosch hat nun kein Herpes! Sondern das...
  • Ähnliche Themen
  • Eosinophiles Granulom

    Eosinophiles Granulom: Guten Morgen aus Nürnberg. Mein Norweger 12 Jahre leidet seit 7 Jahren an einen Gendefekt. Ausgelöst durch eine Impfung. Als es ausbrach war...
  • Zusammenhang Eosinophiles Granulom und Pigmentstörung?

    Zusammenhang Eosinophiles Granulom und Pigmentstörung?: Huhu, mein Möhrchen hat das E.Gr. Wir hatten längere Zeit Ruhe, jetzt hat sie aber leider wieder einen anständigen Schub. Neben einer grösseren...
  • eosinophilem Granulom

    eosinophilem Granulom: Hallo ihr lieben, wer kennt sich denn mit dieser Immunkrankheit aus?
  • Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???

    Wundbereich am Kopf, Autoimmunkrankheit (Eosinophiles Granulom) ???: Seit dem 24. Dezember `08 haben wir den "FLO" in unserer Familie aufgenommen. FLO ist ein Maikater aus dem Jahre 2008, Mutter war eine Wildkatze...
  • Janosch hat das Eosinophiler-Granulom

    Janosch hat das Eosinophiler-Granulom: Hallo zusammen! Mit Sicherheit könnt ihr Euch an meinen Text unter Infektionskrankheiten erinnern! Janosch hat nun kein Herpes! Sondern das...