Mein Kater hat Epilepsie

Diskutiere Mein Kater hat Epilepsie im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Mein Kater Rocky hat Epilepsie. Mein Kater Rocky ist am 30.05.2010 drei Jahre alt geworden. Vor drei Wochen bekam er einen Anfall, da wusste ich...
B

Barbara-Maria

Beiträge
6
Reaktionen
0
Mein Kater Rocky hat Epilepsie.

Mein Kater Rocky ist am 30.05.2010 drei Jahre alt geworden.
Vor drei Wochen bekam er einen Anfall, da wusste ich noch nicht was mit im los war.
Ich rief mitten in der Nacht meine Freundin an, den bei ihr ist das Brüderchen von meinem Kater. Ich besitze meinen Rocky und seine Oma. Nun wieder zu der Krankheit. Ich Fragte meine Freundin am Telefon sagmal wie benimt sich den dein Berry.
Sie Sagte ganz normal warum. Ich sagte mein Rocky verkramft sich und beisst sich in den Schwanz und schreit er knurt und faucht mich und sein Oma an, und er bekam richtige Fress atacken. Ich hatte durch sein Bösartigkeit richtig Angst. Den normaler weise ist mein Kater ein Kampfschmuser. Ich sagte wen er sich bis in den Morgenstunden nicht beruhigt, dann gehe ich zum Tierarzt. So kam es dann auch. Ich Schilderte den Sachverhalt meine Tierärztin nam Blut ab, am nächsten Tag war das ergebnis da. Ich bekam einen Schock als es hies das ist Epilepsie, Ich bekam erst ein Beruhgungsmittel, doch es half garnichts jetzt bekommt er zweimal am Tag Tappletten, die sind sehr Teuer gott sei dank ist mein Rocky Krankenversichert, Auf alle Fälle schmust er wieder richtig,
Sein letzter Anfall war am Freitag das dauerte fünf Minuten er zog sich dann ins Dunkle zurück und schlief ein.
 
14.06.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mein Kater hat Epilepsie . Dort wird jeder fündig!
J

J&M

Gast
Hallo das tut mir sehr leid mit deinem Kater...von meiner Freundin der Kater hat auch Epilepsie ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst...

Durch die Tabletten die er bekommt ist er oft wochenlang anfallfrei...

Das mit den Fressattaken ist ganz normal da er durch den Anfall viel verbraucht und es so wieder aufnimmt...

Es ist für euch beide eine neue Situation und ich hoffe von Herzen das er durch die Tabletten anfallfrei bleibt...

Gibst du ihm zusätzlich was homöopatisches?

lg ela
 
B

Barbara-Maria

Beiträge
6
Reaktionen
0
Nein er bekommt nur die Tabletten. Er hatte gestern wieder einen Anfall aber das dauerte nur fünf Minuten.
Er ging dann ins Schlafzimmer auf mein Bett und schlief ein. Als ich dann zu Bett ging hatt er wieder geschmusst. Das ist mein Kater Rocky . ich habe auch noch eine Perser Katze das ist seine Oma.Anhang 27838 betrachten

Grüße aus Nürnberg: Barbara-Maria
 

Anhänge

J

J&M

Gast
Ich denke das wird auch noch einige Zeit dauern bis die Tabletten richtig wirken, das war bei meiner Freundin auch so...aber dann hoffe ich sehr das er sie gut verträgt und anfallfrei bleibt...

Du könntest mal mit deinem TA sprechen wegen einem homöopatischen Mittel zusätzlich...lg ela
 
B

Barbara-Maria

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich weiss naja die Anfälle sind nicht mehr so arg schlimm. Ich habe mit dem TA. gesprochen.
Sie sagte zu mir das wir erst einmal nur bei diesen Mittel bleiben den er muss sich er an das alles gewöhnen.
Aber er wird den Ganzen Tag von mir oder meinen Mann beobachtet, heute haben wir auch seine Krallen geschnitten, das er sich nicht weh tut.

Jetzt muss ich mich verabschieden den mein kleiner möchte schmusen.
 
Barry

Barry

Beiträge
825
Reaktionen
2
Hallo,

ich hatte mal einen Hund mit Epilepsie. Der wurde medikamentös eingestellt, war aber zu schnell auf der höchsten Dosis. Die Anfälle kamen immer schneller und wir mussten ihn leider einschläfern lassen. Er hatte die höchste Dosierung und ging am Schluß sogar gegen Kinder. Er wurde nur 5 Jahre alt.

Ich weiss von einer Freundin, die davon betroffene Hunde und Katzen hat. Die Tiere können mit der Krankheit sehr alt werden.

Während unserer so jung sterben musste, haben wir an dem Tag, als er eingeschläfert wurde, in der TA-Praxis auch einen Hund mit dieser Krankheit gesehen, der da schon 16 Jahre alt war.

Ich kann Dir nur sagen, versuche deiner Katze das Leben etwas zu erleichtern. Jeder Anfall ist schlimm. Und durch die Medikamente sind die Tiere benebelt und bekommen ihre Umwelt auch gar nicht mehr so richtig mit.

Ich wünsche Dir, dass dein Kater ein Schmuser bleibt und vor allem, dass Du ihn noch recht lange hast.

Gruss Kristin
 
D

die Alex

Gast
Hallo Barbara-Maria,

ich hatte selbst einen Gastkater vom TSV als Pflegenase bei mir (inzwischen vermittelt) , der epileptische Anfälle bekommt.

Ich wundere mich schon sehr über deine Aussage, dass deinem Kater Blut abgenommen wurde und die
Ergebnisse am nächsten Tag aussagten, dass er Epileptiker ist.

Das gibt es meines Wissens so gar nicht !

Mit unserem Gastkater waren wir bei verschiedenen TÄ und zuletzt in der TK.
Man sagte uns, dass es wahrscheinlich Epilepsie sein könnte, aber ganz sicher könne man es nur
mit einem CT und/oder MRT feststellen.

Anhand einer Blutuntersuchung ist das nicht zu diagnostizieren !

Frage doch noch mal einen anderen TA, bevor du deinem Katerchen irgendwelche Medis gibst.

Es ist nämlich so, dass wenn Katzen nicht öfter als 4-6 Mal im Jahr krampfen, können sie sehr gut ohne Medis
auskommen. Die schlagen gerne auf Organe, wie z.B. Leber und Nieren und verursachen Nebenwirkungen, die nicht absehbar sind.

Das Fressverhalten und auch das Fauchen muss mit etwas anderem zusammen hängen, denn die epileptischen Anfälle kommen spontan und haben nix mit vorher oder nachher Verhalten zu tun.

Während der Krampfungen ist das Tier auch nie aggressiv, oder beisst sich in den Schwanz, oder wehrt Menschen ab.

Lass dich da bitte nochmal von einem anderen TA informieren.

LG
 
B

Barbara-Maria

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Alex .

Warscheinlich habe ich nicht verständlich genug geschrieben. Als er den ersten Anfall hatte ging ich zum Arzt, es wurde ihm Blut abgenommen. Da bekam ich erst einmal ein Pflanzliches Beruhigungsmittel. Am nächsten Tag bekam ich gegen abend einen Anruf das die Blutwerte da seien das es nicht an seinen Organen liegt. Es wurden weitere Tests gemacht nach fünf, ging ich wieder mit im zum Arzt da die Anfälle schlimmer wurden. Da hies es dann das es Epilepsie sei. Denn wenn er die Anfälle hat dann kommt es schon mal vor das er Urin oder Kod verliert. Er ist auch manchmal abwesend.
Seit er auf die Medikamente abgestimmt ist hat sich sein zustand in den letzten Drei bis vier Tagen sehr gebesert, Ich habe für ihn ein Tagebuch angelegt den der Arzt möchte beim nächsten Besuch wissen wie ersich in der Zwischenzeit benimmt.
Den mein TA sagte zu mir es giebt verschiedene Arten der Epilepsie. Ich weiss jetzt auch schon wenn sein Fell zuckt dann ist es gleich soweit.
Aber wie ich schon sagte in den letzten Tagen ist es schon durch seine Medikamente viel besser geworden.
Dennoch bedanke ich mich bei dir das du dich gemeldet hast.

Gruß: aus dem schönen Nürnberg
 
D

die Alex

Gast
Hallo Barbara-Maria,

ich habe nochmal nachgelesen und möchte revidieren, dass keine Verhaltensstörungen auftreten.
Bei meinem Findus war / ist es eben anders.
Es ist ja häufig so, dass alles Kann, aber nichts Muss ;-)

Habe in dem Zusammenhang noch eine recht informative Seite gefunden :
http://www.kleintiermedizin.ch/katze/epilepsie/epilepsie3.htm

Wenn dein Rocky krankenversichert ist, könntest du ja bestimmte Untersuchungen machen lassen,
die in dem link aufgeführt sind und die ich vorher schon erwähnt habe. Es ist ja dann auch nicht so teuer.
Ich würd da lieber auf Nummer Sicher gehen, denn wie ich auch daraus gelesen habe,
machen die Medis wenig Sinn und schaden höchstens noch.

Ich persönlich würde mich aber echt nochmal bei anderen Tierärzten erkundigen.
Wenn wir Menschen uns nicht sicher sind, gehen wir auch noch zu einem anderen Arzt, oder ?

Wir sind ja hier keine TÄ und deshalb müssen unsere Aussagen nicht unbedingt stimmen !
Wir können höchstens Erfahrungen austauschen und empfehlen sich professionelle Hilfe zu holen.

Liebe Grüße
 
B

Barbara-Maria

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo Alex.
Danke das du mir den Link gesendet hast. Das ist sehr Informationsreich. Ich habe mir das gerade durchgelesen und ich werde mir das auch ausdrucken und meine Freundin ebenso zeigen.
Ja mein Rocky ist Krankenversichert bei AGILA Tierversicherung. Und das ist gut so das ich ihn versichert habe.
Ich werde so wieso noch weitere Untersuchungen machen lassen.
Ich danke dir für deinen Rat
 
Thema:

Mein Kater hat Epilepsie

Mein Kater hat Epilepsie - Ähnliche Themen

  • Mein Kater greift sich selbst an

    Mein Kater greift sich selbst an: Mahlzeit,Seit 4 wochen ca. faucht, knurrt und greift er seinen eigenen Schwanz an.. Aber das legt sich nach ein paar minuten wieder. ich dachte...
  • Kater schwach

    Kater schwach: Hey leute ich habe mal ein paar allgemeine fragen ich musste gestern nach 7 Jahren meinen kater Juri einschläfern lassen aber mal von vorne. Er...
  • Armer grauer Kater!

    Armer grauer Kater!: Mensch, muss eigentlich immer was sein? Unser Streunerkater Carter ist zur Zeit ein Pflegefall. Er war mal wieder ein paar Tage nicht da und kam...
  • Katze ist anders als sonst

    Katze ist anders als sonst: Hallo, seit gestern ist unser 4 1/2 Monate alter Kater anders als sonst. er schläft viel, isst nicht mehr wirklich, geht nicht auf die...
  • Kater will nicht fressen.

    Kater will nicht fressen.: Hallo. Es geht mal wieder um meinen Monti. Also es ist so das er seit einiger Zeit nicht richtig fressen will. Genauer gesagt haben bis vor 2 - 3...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Kater greift sich selbst an

    Mein Kater greift sich selbst an: Mahlzeit,Seit 4 wochen ca. faucht, knurrt und greift er seinen eigenen Schwanz an.. Aber das legt sich nach ein paar minuten wieder. ich dachte...
  • Kater schwach

    Kater schwach: Hey leute ich habe mal ein paar allgemeine fragen ich musste gestern nach 7 Jahren meinen kater Juri einschläfern lassen aber mal von vorne. Er...
  • Armer grauer Kater!

    Armer grauer Kater!: Mensch, muss eigentlich immer was sein? Unser Streunerkater Carter ist zur Zeit ein Pflegefall. Er war mal wieder ein paar Tage nicht da und kam...
  • Katze ist anders als sonst

    Katze ist anders als sonst: Hallo, seit gestern ist unser 4 1/2 Monate alter Kater anders als sonst. er schläft viel, isst nicht mehr wirklich, geht nicht auf die...
  • Kater will nicht fressen.

    Kater will nicht fressen.: Hallo. Es geht mal wieder um meinen Monti. Also es ist so das er seit einiger Zeit nicht richtig fressen will. Genauer gesagt haben bis vor 2 - 3...