Wieviel Maine Coon steckt in ihr?

Diskutiere Wieviel Maine Coon steckt in ihr? im Katzenrassen Forum im Bereich Katzenzucht; Laila ist jetzt fast 9 Monate alt. Wie man auf dem Foto erkennen kann ist sie ziemlich klein bzw. schmächtig, vorallem der Kopf, der möchte...
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Laila ist jetzt fast 9 Monate alt. Wie man auf dem Foto erkennen kann ist sie ziemlich klein bzw. schmächtig, vorallem der Kopf, der möchte einfach nicht wachsen.
Wir haben sie damals als "Main Coon" gekauft. Den Vater haben wir leider nicht gesehen.

Was könnte in unserer Kleinen noch drin stecken?
Könnte ihr kleiner Kopf vielleicht durch einen Gendefekt oder gar durch Inzucht kommen?

Auf dem einen Foto ist sie noch etwas jünger so ungefähr 4-5 Monate . Auf dem aktuellen Bild sieht man sie gemeinsam mit unseren echten Maine Coon Kater, mal so als Vergleich.

Vielleicht kann mir jemand helfen.
Sorry das letzte Bild ist etwas groß geworden, bekomme es leider hier nicht kleiner hin.

Gruß
Melanie
 

Anhänge

04.08.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieviel Maine Coon steckt in ihr? . Dort wird jeder fündig!
Norwegerfan

Norwegerfan

Beiträge
469
Reaktionen
0
Hallo Lailamaus,

gemeinsam mit unseren echten Maine Coon Kater, mal so als Vergleich
Bei den Naturrassen, darunter fallen ja auch die Maine Coons, sind die Mädchen wesendlich kleiner als die Kater. Auch ist der Kochenbau leichter. Also im Vergleich, passen deine beiden schon zusammen.
Laila ist ja auch noch sehr jung, da kommt bestimmt noch eine Menge.

Da du ja davon ausgehst, dass sie nicht reinrassig ist, wirst du sie sicher bald kastrieren lassen, wenn sie es noch nicht ist, dann wirst du dich wunder wie schnell sie auf einmal wächst.

LG Karin
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Danke fürs Verkleinern des Bildes, Darkside !

Norwegerfan: Das die Mädels kleiner sind weiß ich. Ich finde nur, dass ihr Körperbau extrem schmächtig ist. Außerdem mache ich mir Sorgen, weil der Kopf nicht wächst. Ich habe schon öfters gehört, dass Coonies (vielleicht ja auch bei meiner kleinen Mixmaus) ungleichmäßig wachsen. Vielleicht wird der Kopf ja noch etwas größer... Ich mache mir Sorgen, dass vielleicht wegen Inzucht oder eines Gendefektes der Kopf nicht größer wird. Laila ist nur ein Monat jünger als Dean.
Wenn ich die Kleine mit anderen Cooniemädchen ihres Alters vergleiche kommt sie mir extrem klein vor. Andererseits finde ich sie sieht nicht wie ein Cooniehauskatzenmix aus, da ist das Gesicht meist anderes. Vielleicht war der Papa ja ein Norwegermix oder so. Was meinst du? Vielleicht steckt doch mehr Coonie drin, als ich bisher immer angenommen habe...Aber Coonies haben ja eigentlich einen kräftigen Körperbau, was die kleine nicht hat und wohl auch nicht mehr bekommen wird...
Kastriert ist unsere Maus noch nicht, da sie noch so klein ist, dachten wir
ist es besser noch zu warten. Ich hab schon öfters gehört, dass das Quatsch sein soll, habe aber trotzdem ein wenig Angst. Sie wird aber auch bald dran sein. Meinst du sie wächst dann vielleicht noch? Katerle ist bereits kastriert worden (da er die ersten Versuche unternommen hatte).

Gruß
Melanie
 
Z

Zampinos

Beiträge
67
Reaktionen
0
Original von Lailamaus
Ich mache mir Sorgen, dass vielleicht wegen Inzucht oder eines Gendefektes der Kopf nicht größer wird. Laila ist nur ein Monat jünger als Dean.
Hallo Melanie,

Du scheinst die kleine Maus nicht von einem Züchter zu haben, oder?

Mir persönlich ist kein Gendefekt bekannt, der den Kopf nicht wachsen läßt. Jemand anderem? Inzucht ist übrigens nichts schlimmes, wenn man verantwortungsvoll damit umgeht. :biggrin:
Sorgen würde ich mir deshalb nicht machen.

Coonies brauchen ziemlich lange bis sie richtig ausgewachsen sind, das kann bis zu 3-4 Jahre dauern, Du darfst Dich also in Geduld üben. Hilfreich könnte in der Tat die Kastration sein. TÄ kastrieren große, kleine, dicke, dünne, alte und junge Tiere, deshalb sollten sie das Risiko der Kastra gut abschätzen können. Du kannst es ja mal mit dem TA absprechen und ihm die kleine Maus vorstellen. Er wird Dir sicher seine Meinung dazu sagen.

Briten sind ja auch "spät wachser", der Körper meiner Bea z. B. ist im Vergleich zum Kopf auch viel zu groß, das wird sich aber sicher bzw. hoffentlich noch verwachsen. :biggrin:

Viele Grüße

Anke
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo Anke,

klein Laila haben wir nicht von einem Züchter, deswegen habe ich oben geschrieben: "wir haben sie als Main Coon kauft". Wir haben das damals nicht so eng gesehen mit den Papieren. Heute weiß ich es besser...obwohl auch mit Stammbaum viel Schindluder getrieben wird.

Die kleine Maus war ziemlich untergewichtig als wir sie bekommen haben (12 Wochen=gerade mal 1 kg). Wir mussten sie ganz schön aufpäppeln, weil sie auch nicht richtig gefressen hatte. Mittlerweile wiegt sie aber schon 2,3 kg (unser Kater 4,5 kg). Damals haben wir aufgrund ihres Gewichtes von einer Kastra abgesehen. Die TÄ hatte uns das auch empfohlen. Aber mittlerweile sieht das sicher anders aus. Da ich eh mit Dean zum TA muss wegen seiner immernoch andauernden ZFE kann ich die Kleine auch gleich mitnehmen, mal schauen was sie sagt...

Ich hoffe mal ihr Kopf wächst mit der Zeit noch. Wenn man so ein riesen Kater daneben zusitzen hat, macht man sich irgendwie Sorgen.
 
Atyria

Atyria

Beiträge
510
Reaktionen
0
Hallo Lailamaus..

Ich kenn mich mit Coonies nicht so aus, aber 2,3 kg für 9 monate finde ich ok.. schließlich gibts in jedem Wurf schwere und nicht so schwere Kitten..

Meine kleine ist 10Monate alt und hat 2,4kg.. war grade auch beim Check beim TA un dieser meinte auch das das ok ist.. Coonies sind wie meine Norweger ja auch Spätentwickler..

mal zum vergleich ein Foto.. bitte nicht täuschen lassen.. das meiste ist nur Fell *grins*
 

Anhänge

Norwegerfan

Norwegerfan

Beiträge
469
Reaktionen
0
Hallo Lailamaus,
wenn ich mir so die Gewichte von deinen Kazen ansehe, finde ich sie beide sehr klein.

Mit 9 Monaten müssten beide mindesten ein Kilo mehr wiegen.
Die Cooniemädchen die ich so kenne, haben in den alter fast 4 kg und Kater so 6 kg, besonders wenn der Kater schon kastriert ist.

@Atyria
Norwegermädchen sollten mit 10 Monaten auch schon bei 3kg und mehr liegen. Mein Kater wiegt mit 9 Monaten schon über 5kg.
Wenn man ein Mädchen zur Zucht verwenden will, sollte es nicht unter 3 kg sein. Es sind ja laut Standard große kräftige Tiere.

LG Karin
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Mit ihrem jetzigen Gewicht bin ich auch zufrieden. Aber 1 kg mit 12 Wochen war zu wenig. Sie war ziemlich dünn (unterm Fell) und die Tierärztin hat gesagt sie muss umbedingt zunehmen und zwar schnell... Das hat sie dann aber auch getan (Frauchen hat auch immer lecker Sachen mitgebracht). Jetzt ist okay, die Rippen kann man nicht mehr spüren wie damals...

Da hast du aber eine Hübsche, Atyria. Sieht aber viel größer aus als meine kleine, vorallem der Kopf...
 
Atyria

Atyria

Beiträge
510
Reaktionen
0
@ Norwegerfan

kannst mir schon glauben das das ok ist ;-) meine Kleene war sehr klein bei der Geburt, nur 59gramm, ansonsten ist sie fit und gesund.. mein TA ist Facharzt für Katzen, dieser meinte das sie lieber nach und nach aufholen soll..

Ihre Halbschwester hat bei der Geburt etwas mehr als 80gr. gehabt und hat nun 2,8 kg
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Norwegerfan: Das Gewicht von Dean ist vollkommen okay. Das Gewicht fällt bei Coonies ja sehr unterschiedlich aus. Gewicht ist nicht alles habe ich mal gelesen, es kommt auf die Größe an. Außerdem gibt es sehr groß gezüchtete Coonies und mehr mittlere (wie mein Dino und der hat ne kleine Wampe). 6 kg mit 9-10 Monaten finde ich ganz schön viel...
 
Norwegerfan

Norwegerfan

Beiträge
469
Reaktionen
0
Hallo Atyria,

wir haben jetzt schon über 10 Jahre Norweger und züchten auch schon fast so lange. Eine Katze unter 3 kg würde ich nie zur Zucht verwenden. Für mich reicht es nicht aus, das sie toll aussehen, sondern sie müssen auch in der Größe dem Standard entsprechen.

Die Gewichte die ich angegeben habe, sind der ganz normale Durchschnitt. Es kann dir sogar passieren, das du bei einer Katze in der Offenen Klasse ( Ausstellungklasse für Ewachsene Katzen ab 9 Monate) deine Champion Punkte nicht bekommst, wenn die Katze nicht ihr 3 Kg hat. Diese Punkte werden in vielen Vereinen vorgeschrieben um eine Zuhttauglichkeit zuerreichen.

@ Lailamaus
Das deine Katzen nicht das Gewicht bringen, heißt nicht das sie nicht gesund sind. Also mal keine Angst. :entzueckt2: Freu dich ganz einfach an deinen Beiden, die eigenen sind eh immer die schönsten. :entzueckt2:

Die Coonies die ich kenne, haben diese Gewichte, viele sind sogar noch schwerer, aber wie bei allem kann man es da auch übertreiben.
Wie du sicher erraten konntest, bin ich in einem Zuchtverein, unser Verein hat monatliche Treffen und so komme ich schon mit so einigen Züchtern in Kontakt. Aber es sind halt Züchter die mit ihrer Tieren regelmässig auf Ausstellungen gehen und deshalb auf den Standard bei ihren Coonies achten.


LG Karin
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Ich gebe dir vollkommen Recht norgwegerfan. Bei Zuchttieren muss natürlich alles stimmen auch die Größe, sonst könnten wir Liebhaber uns nicht an so schönen Tieren erfreuen...
Unter Züchtern sind höhere Gewichte deswegen garantiert normal. Aber was ich so bei Liebhabern gehört habe ist Dino normalgewichtig. Sicher es gibt welche die sind schwerer, aber die Entwicklung ist ja bei jedem unterschiedlich. Es gibt ja auch noch diese Fundationscoonies, die sehen auch wieder ganz anders aus...Die Züchterin hatte uns auch damals gesagt, dass Dean mittelgroß wird.
Laila könnte mehr wiegen, aber auf Grund ihrer Größe ist das Gewicht okay, sie ist ja ziemlich schmächtig (was auf dem aktuellen Bild vielleicht nicht so auffällt, aber auf dem wo sie jünger ist). Ich bin froh, dass sie so gut zugenommen hat...

Ja stimmt, die eigenen sind immer die schönsten und die liebsten. Obwohl ich auch schon gern ein paar Süße (die ich hier so gesehen habe) geklaut hätte ;-)
 
Atyria

Atyria

Beiträge
510
Reaktionen
0
@ Norwegerfan..

ich hab auch nichts über Zucht gesagt.. halt nur das es auch in der Rasse bzw Wurf Unterschiede gibt, wenn ein Kitten mal etwas kleiner geboren wird..

Du hattest geschrieben das diese Gewichte durchschnitt sind.. also kann es immer Abweichungen nach oben bzw unten geben ;-)
 
Mathilda4

Mathilda4

Beiträge
7.438
Reaktionen
2
Hallo,

also zart finde ich deine süße Maus schon, aber es gibt auch bei "echten" Coonies sehr große Unterschiede, kommt eben auf die Linie an.
Wir haben ja drei Kater, zwei sind 11 Monate alt (Bruderpaar Aaron und Laurin), einer 10 Monate (Calvino).
Von den beiden älteren ist Laurin auch um einiges größer als Aaron und auch ca. 1kg schwerer, ich schätze ihn so bei 6,5-6,8kg (bei der Kastra Anfang Mai hatte er 5,7kg) er hat gerade einen Wachstumsschub hinter sich so hat "der Kopf langsam den Körper wieder" und es paßt wieder alles zusammen. Sein Bruder Aaron ist momentan sehr sehr schlank, da seine Beine einen unheimlichen Schub gemacht habenm wiegt nicht sicher um die 5,8kg.
Calvino ist zierlicher als die großen Jungs und hat nun aber auch etwas an Substanz zugelegt, ich denke so 4,5kg könnte er haben.
Allerdings unterscheiden sich die Elterntiere schon etwas, die "Väter" unserer Jungs waren recht imposant, die Mutter unser "älteren "Herren für eine weibliche Katze auch sehr groß, wo hingegen die Mutter von Cali zierlicher war.
So gehts bei den "Kindern" dann auch weiter.
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.858
Reaktionen
0
:kiti:Was soll denn dauernd das-Der Kopf ist zu Klein????

Die extremen Coonies ,wie sie heutzutage bei vielen gezüchtet werden,haben längere ,schmale Köpfe u.einen leichteren,langgezogenen Körperbau mit einem "FEDERSCHWANZ":

Die dicken ,schweren "Rüben" haben nur die ursprünglichen,alten Linien.
(Nicht beschweren wegen der Ausdrucksweise,ich züchte selber solche ,natürlich mit Stammbaum u.Verein u.sage das auch jedem so,ist für Laien verständlicher.)
Das gleiche gild auch für das Gewicht,ausserdem wachsen einige schneller u.andere extrem langsam,haben doch bis zu 4 Jahren Zeit.

Dann ist noch zu bedenken,was da noch drin sein könnte?
Ist aber nicht so relevant,Hauptsache gesund u.munter!
:kiti: :kiti: :kiti: :kiti: :kiti:
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo Julia,
die Eltern von Dean waren auch nicht besonders groß. Die Züchterin, von der wir Dean haben, züchtet nur mittelgroße Coonies, hat sie mir gesagt. Dean hat auch einen Wachstumsschub gemacht, allerdings sind nur die Hinterbeine länger geworden (dadurch läuft er zurzeit etwas bucklig). Lailas Mutti war auch zierlich, Papa weiß ich ja leider nicht. Das es bei Coonies große Unterschiede gibt habe ich auch schon beim Durchstöbern der verschiedenen HP´s bemerkt. Habe sogar mal eine entdeckt die sah meiner Laila erstaunlich ähnlich...

Die Wilden: Ich mache mir Sorgen, dass irgendwas nicht stimmt, weil wir bei dem Kauf der kleinen Maus leider nicht richtig aufgepasst haben (wir haben viel zu wenig Fragen gestellt, keine Untersuchungsnachweise usw.). Außerdem finde ich ihren Kopf wirklich klein, sie sieht im Gesicht immernoch aus wie ein Baby (ist zwar süß, aber löste bei mir halt Sorgen aus).
Der Mann unserer Züchterin kommt ja regelmäßig bei uns vorbei (ist unser Futterlieferant) und er sagt immer, dass sie ganz schön klein ist und wohl nicht mehr viel wachsen wird.
Das es zwei Arten von Coonies gibt weiß ich. Aber ich dachte immer, dass die sog. Foundationscoonies also die Ursprünglichen die kleineren sind mit langgezogener Schnauze und die hochgezüchteten die großen mit kantiger Schnauze... Kann aber sein, dass ich das verweckselt habe.

Gesund und munter ist die kleine auf jeden Fall, gestern Abend ist sie schon wieder wie ein Känguru durch die Wohnung...
Was allerdings noch mit drin sein könnte, da hab ich keine Ahnung. Ich finde wie ein Cooniehauskatzenmix sieht sie nicht aus. Aber stimmt eigentlich ist es auch vollkommen egal, man wird es eh nicht rausfinden. Jedenfalls habe ich jetzt keine Angst mehr, dass ihre Größe was mit einem Gendefekt oder sonst was zu tun hat. Sie ist halt meine kleine Süße Maus und ich liebe sie ob nun klein, groß, dick oder dünn ist, eigentlich vollkommen Wurscht...wenn sie schurrend in meinen Armen liegt bin ich einfach nur überglücklich so eine hübsche und liebe Maus zu haben.
 
Funny Coons

Funny Coons

Beiträge
1.088
Reaktionen
0
Hallo,

also es gibt mehr als zwei Arten von Coonies, bzw. Typen ist wohl die bessere Ausdrucksweise. Es gibt Züchter die mit den alten Linien/Typ züchten, die halt kräftig vom Körperbau sind und nicht sooo riesig werden, dann die Extremtypen die auf Größe gezüchtet werden und natürlich noch die Foundation die, da sie dem Ursprungstyp am nächsten sind, kräftig gebaut sind aber nicht riesig werden.
Ich bevorzuge den alten Typ Maine Coon, den Krodilschnauzen und Fledermausohren konnte ich noch nie was abgewinnen. Calis Mutter ist eine F5, das heißt sie ist über Foundation gezogen, die Ursprungscoon taucht in der 5 Generation auf. Als zierlich würd ich sie nicht bezeichnen, sie ist kräftig gebaut aber natürlich kein Riese. Der Vater von Cali ist ein Coonie des alten Typs, schön kräftig und kompakt. Kitten aus solchen Verpaarungen werden selten zu Riesen aber das ist natürlich alles Geschmackssache. Wichtig ist ja eigentlich nur das einem die Katzen gefallen und sie gesund und munter sind :entzueckt:

Die Fotos sind zu schlecht um sagen zu können ob überhaupt was Cooniemässiges drinsteckt, könnte genausogut Türkisch Angora, Sibierer, Norweger oder sonst was sein oder auch nur eine halblanghaar Hauskatze (was die kleine ja auch ist). Um etwas zu bestimmen, muss die Katze gerade in die Kamera schauen und ein Profilfoto wär oft auch hilfreich, bzw. zusätzlich ein Foto wo sie steht (seitlich abgelichtet)

LG
Tanja
 
L

Lailamaus

Beiträge
47
Reaktionen
0
Danke Tanja für die Aufklärung wegen den verschiedenen Typen. Da kann man aber auch schnell mal durcheinander kommen...
Hat dieses F5 was mit dem Top5/Clones zutun was auf dem Stammbaum steht? Oder wie finde ich das raus?

Wenn ich zu hause bin werde ich mal schauen, ob ich von Laila bessere Fotos finde. Vielleicht kannst du dir die ja mal anschauen...

Wunderschön ist sie allemal, egal was sie nun ist.
 
Thema:

Wieviel Maine Coon steckt in ihr?

Wieviel Maine Coon steckt in ihr? - Ähnliche Themen

  • Darf man eine Maine Coon auch ohne Papiere als Maine Coon bezeichnen?

    Darf man eine Maine Coon auch ohne Papiere als Maine Coon bezeichnen?: Hallo ihr Lieben, Ich wollte mal ganz genau wissen ob ich eine Maine Coon auch ohne Papiere als solche bezeichnen kann. Vielen Dank schon mal...
  • Wieviel wiegen eure Bengalen?

    Wieviel wiegen eure Bengalen?: Hallo ich würde gerne wissen wieviel eure Bengalen wiegen . Wir haben 2 Kitty ist 7 monate und wiegt um die 3 bis 4 kg muss nochmal nachfragen...
  • Karakal mit Maine Coon verpaaren

    Karakal mit Maine Coon verpaaren: Hallo Leute, vorab ich wusste nicht wohin damit also bitte einfach verschieben. Ich wurde gerade über eine Maine Coon Zucht in Östereich...
  • Wieviele Katzenrassen gibt es?

    Wieviele Katzenrassen gibt es?: Hallo! Hab hier nix gefunden, aber könntet ihr mir die Frage beantworten? Mein Daddy hat mir erzählt kürzlich wäre im Fernsehen ein Bericht...
  • Wieviel wiegen Eure Ragdolls??

    Wieviel wiegen Eure Ragdolls??: Hallo, wer von Euch hat Ragdoll Katzen? Ich habe zwei Kater. Sie sind am 30.10.2008 geboren. Werden also bald ein Jahr alt. Meine Beiden wiegen...
  • Wieviel wiegen Eure Ragdolls?? - Ähnliche Themen

  • Darf man eine Maine Coon auch ohne Papiere als Maine Coon bezeichnen?

    Darf man eine Maine Coon auch ohne Papiere als Maine Coon bezeichnen?: Hallo ihr Lieben, Ich wollte mal ganz genau wissen ob ich eine Maine Coon auch ohne Papiere als solche bezeichnen kann. Vielen Dank schon mal...
  • Wieviel wiegen eure Bengalen?

    Wieviel wiegen eure Bengalen?: Hallo ich würde gerne wissen wieviel eure Bengalen wiegen . Wir haben 2 Kitty ist 7 monate und wiegt um die 3 bis 4 kg muss nochmal nachfragen...
  • Karakal mit Maine Coon verpaaren

    Karakal mit Maine Coon verpaaren: Hallo Leute, vorab ich wusste nicht wohin damit also bitte einfach verschieben. Ich wurde gerade über eine Maine Coon Zucht in Östereich...
  • Wieviele Katzenrassen gibt es?

    Wieviele Katzenrassen gibt es?: Hallo! Hab hier nix gefunden, aber könntet ihr mir die Frage beantworten? Mein Daddy hat mir erzählt kürzlich wäre im Fernsehen ein Bericht...
  • Wieviel wiegen Eure Ragdolls??

    Wieviel wiegen Eure Ragdolls??: Hallo, wer von Euch hat Ragdoll Katzen? Ich habe zwei Kater. Sie sind am 30.10.2008 geboren. Werden also bald ein Jahr alt. Meine Beiden wiegen...