Burma-Katze

Diskutiere Burma-Katze im Katzenrassen Forum im Bereich Katzenzucht; Die Burma-Katze oder Burmese ist eine kurzhaarige Rasse der Hauskatze. Sie ist eine der am längsten in Europa gehaltenen orientalischen...
Nicole

Nicole

Sibi-Lady
Beiträge
10.063
Reaktionen
0
Die Burma-Katze oder Burmese ist eine kurzhaarige Rasse der Hauskatze. Sie ist eine der am längsten in Europa gehaltenen orientalischen Katzenrassen und stammt aus Birma (englisch Burma), dem heutigen Myanmar. Dort halten die Mönche sie als eine von 16 Tempelkatzenrassen unter ihrem ursprünglichen Namen Thong Daeng (deutsch: Kupferkatze, gelehrige Schönheit). Sie gilt ihnen als Glückskatze. Die Burma-Katze ist nicht zu verwechseln mit der Birma-Katze, die eine eigene Rasse darstellt.

Gewicht Kater: 5-6 kg
Kätzin: 4-4,5 kg
Fell Sehr kurz, fein, seidig, glänzend, eng anliegend, fast ohne Unterwolle
erlaubte Farben:
(nach GCCF) Braun,
Blau,
Chocolate,
Lilac,
Rot,
Creme,
Braun-Tortie,
Blau-Tortie,
Chocolate-Tortie
Lilac-Tortie
nicht erlaubte Farben
erlaubte Fellzeichnung die Körperunterseite ist heller als die Färbung von Rücken und Beinen.
Die Abzeichen am Gesicht und an den Ohren hingegen sind dunkler als der restliche Körper
nicht erlaubte Fellzeichnung das Fell darf keine Smoke-Effekte oder Ticking aufweisen


Aussehen
Die Burma-Katze hat einen mittelgroßen, muskulösen und kräftigen Körper, der schwerer ist, als er äußerlich wirkt. Der Brustkorb ist kräftig und im Profil etwas gerundet, und der Rücken verläuft von den Schultern bis zum Schwanzansatz gerade. Der Schwanz der Burmesen zeigt sich mittellang und im Ansatz mäßig dick und endet mit einer rundlichen Spitze. Die Burma-Katze hat lange, zartgliedrige Beine mit zierlichen und ovalen Pfoten. Die Hinterbeine sind etwas länger als die Vorderbeine.

Die Burma-Katze hat einen keilförmigen Kopf mit einer breiten, leicht gerundeten Stirn. Sie hat ein kräftiges Kinn, und der Kiefer ist an den Gelenken breit. Die breiten und mittelgroßen Ohren sind weit gesetzt und im Profil leicht nach vorn geneigt. Die Spitzen sind leicht gerundet. Die Burma-Katze hat eine gerade Nase, die aber im Ansatz eine deutliche Einbuchtung hat. Das obere Lid der großen Augen ist orientalisch gekrümmt, das untere Lid ist gerundet. Die Burmese hat leuchtende goldgelb- bis bernsteinfarbene Augen.

Die Burma-Katze besitzt sehr dünne Unterwolle, wodurch ihr satinglänzendes Fell eng am Körper anliegt. Das Fell ist dicht, kurz, fein und sollte keine Musterung aufweisen, jedoch haben die jungen Kätzchen helleres Fell und eine leichte Tabbymusterung. An der Unterseite ist der Ton etwas heller als auf dem Rücken und an den Beinen. Die Ohren und die Gesichtsmaske sind etwas dunkler.


Farbpalette
Die Burmesen gibt es in zehn anerkannten Farben;

Seal - warmes Dunkelbraun; die Nase und Ballen sind sehr dunkel
Blau - Blaugrau mit einem hellen Zinnschimmer; Nase und Ballen sind blaugrau
Chocolate - schokoladenfarben; die Farben der Ballen reichen von zimt- bis schokoladenbraun
Lilac - Taubengrau mit leichtem rosanen Schimmer; Nase und Ballen sind lavendelrosa
Rot - warmes orange oder mandarin; Nase und Ballen sind rosafarben
Creme - helle pudrige Aprikose-Farben; Nase und Ballen sind rosafarben
Blau tortie - Blaugrau mit Flecken in apriko; Nase und Ballen sind rosa/blaugrau/rosa oder rosa mit blaugrauen Flecken
Chocolate tortie - Schokoladenfarben mit aprikosenfarbigen Flecken (auch Beine und Schwanz); Nase und Ballen sind schokoladenfarbig/rosa/schokoladenfarbig mit rosa Flecken
Lilac tortie - Taubengrau mit aprikosenfarbigen Flecken (auch Beine und Schwanz); Nase und Ballen sind lavendelrosa/hellrosa/lavendelrosa mit hellrosa Flecken
Seal tortie - Rot aller Schattierungen mit schwarzen Flecken; Nase und Balle sind schwarz/rosa/schwarz mit rosa Flecken
und in der nicht anerkannten Farbe

Silver - verschiedene Farben mit silbernem Untergrund

Charakter
Die Burma-Katze ist intelligent, neugierig und temperamentvoll. Sie ist sehr verspielt und menschenanhänglich und ist daher eine perfekte Katze für Kinder, zumal sie darüber hinaus auch weniger sensibel und lautstark als die Siamkatze ist. Burmesen sind zutraulich und sollten nicht allein gelassen werden, wer also viel arbeitet und selten zu Hause ist, sollte die Anschaffung einer zweiten Katze in Erwägung ziehen.


Moondiamond's Burmakatze in Braun-Tortie

Moondiamond's Burmakatzen als Kuschelhaufen

Moondiamond's Burmakatze in Rot

Zuchtgeschichte
Eine einzige Burma-Katze soll 1933 von dem US-Navy-Arzt, Dr. Joseph C. Thompson aus dem damaligen Burma (Rangoon) nach Kalifornien transportiert worden sein. Sie gilt als Mutter aller Burmesen und sah aus wie eine Siamkatze in hell-braunen Tönen. In den USA beschäftigte sich eine kleine Gruppe von Genetikern und Katzenzüchtern mit dieser Katze und stellten das erste Zuchtprogramm in der Geschichte der Katzenzucht auf. Man versuchte "Wong Maus" genetische Grundkomponenten herauszufinden und erbrachte schließlich den Beweis, daß "Wong Mau" eben keine "dunklere" Siamkatze war, sondern ein Hybride aus einer Siamkatze und einer anderen, eigenen Rasse, die sie "Burmese Cats" nannten. 1936 wurde die Rasse in der Cat Fanciers Association anerkannt. Zur heutigen Zeit wird die Burmakatze vorwiegend in Großbritannien, Australien und Neuseeland gezüchtet. Der Rassestandard variiert erheblich zwischen der in den USA, Großbritannien, Australien und Neuseeland gezüchteten Burmakatze. Außerdem sind die in Europa gezüchteten Burmesen durchaus nicht in den USA, Australien und Neuseeland als Rasse anerkannt!

Die erste aus Großbritannien importierte Burmakatze war die am 29. Januar 1969 geborene, braune Burmesin Buskins Fu-Lai, in deren Ahnentafel noch die ersten aus Amerika nach Großbritannien eingeführten Burmesen Ch.Casa Gatos Darkee und Folly Tou-Po vorzufinden sind. Importeur dieser ersten Burmakatze auf deutschem Boden war Hanns Ullrich.

Die ersten in Deutschland gezüchteten Burmesen erblickten am 30. September 1970 in Köln bei dem Züchter Hanns Ullrich (Agrippa's) das Licht der Welt. Sie erhielten Ahnentafeln der Deutsche Rassekatzen-Union. Es waren drei blaue Weibchen und ein Kater. Die Eltern dieses ersten deutschen Burma-Nestes waren Gr.Ch.Int.Gragland Blue Star und Gr.Ch.Int.Honeypot Blue Zinnia.


Rassetypische Erkrankungen
Bei Burma-Katzen tritt das Kongenitale Vestibularsyndrom, eine Erbkrankheit des Innenohrs mit Gleichgewichtsstörungen und unter Umständen Taubheit, gehäuft auf.


Quelle:Wikipedia.de
Diese Seite wurde zuletzt am 11. Juli 2007 um 11:12 Uhr geändert. Ihr Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
 
20.07.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Burma-Katze . Dort wird jeder fündig!
silverburma

silverburma

Beiträge
211
Reaktionen
0
Kleine Ergänzung:

Vor über 25 Jahren gab es in Neuseeland Zuchtprogramme um neue Farben in die Burma zu bringen.
Daraus sind silberne, getickte und caramell farbende Burmesen hervor gegangen.
Derzeit gibt es sie in Neuseeland, dort sind sie vom NZ Cat Fancy voll anerkannt und seit 13 Jahren wird sie von einer kleinen Gruppe von Züchtern auch hier in Deutschland gezüchtet.

Auf Ausstellungen der FiFe sucht man sie noch vergebens, da steht die Anerkennung noch aus. Die besten Chancen hat man auf Ausstellungen bei den kleineren Verbänden.

Es gibt in Holland und Neuseeland aktuell Bemühungen auch cinnemon und fawn in die Burmesen zu bringen --sieht toll aus, leider habe ich kein Foto.

Hier ein Beispiel für getickt(chocolate ticked):


Hier eins für chocolate-silver:


LG
Karen
 
S

Silviana

Beiträge
11.934
Reaktionen
0
Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke;-))))
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.049
Reaktionen
0
LadiesViewer erinnert an seine Ladies.

Suuupi
das Filmchen und
Suuupi
diesen Rasse-Tread auszugraben.

Daaanke
Barbara :stuhlgirl: :=): ::O: mit Blaubande
 
sachsenmädel

sachsenmädel

Beiträge
19.720
Reaktionen
1
Danke,sehr interessant!
 
S

Silviana

Beiträge
11.934
Reaktionen
0
Ein toller Bericht;-))Und das Video erst..musste wirklich schmunzeln;-))
Danke für den link
 
Ladies Viewer

Ladies Viewer

Beiträge
951
Reaktionen
0
Danke dir! Und wenn nur du es gelesen hast und es gefällt hat sich die Verlinkung schon gelohnt!

Wieder ein toller Bericht über die Charaktereigenschaft der Burmesen...
:happy:
 
S

Silviana

Beiträge
11.934
Reaktionen
0
Das werden sicher noch einige lesen.Ich habe über Burmesen auch schon in Tierdokus so einiges gesehen und gehört.:happy: ;)

LG
Silvy mit Kary
 
Thema:

Burma-Katze

Burma-Katze - Ähnliche Themen

  • Welche Rasse ist meine Katze? (Mix)

    Welche Rasse ist meine Katze? (Mix): Halli Hallo, Ich weiß bereits, dass meine Katze ein Mischling ist. Ich bin mir auch sehr sicher, dass ein Teil Perser in ihr steckt, der Rest ist...
  • Was ist blacky für eine katze?

    Was ist blacky für eine katze?: Hey! Kann mir vielleicht jemand sagen was blacky für eine katze ist? Im vorraus schon mal Dankeschön :-) Liebe grüsse melliwas
  • Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

    Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen: Zur Familie der Orientalen zählen • Siamesen (mit der typischen und bekannten Färbung), • je nach Verband auch extra gelistet: Siamesen mit...
  • Haarlänge bei Katzen

    Haarlänge bei Katzen: Ich habe mir eben die wunderschönen Bilder in dem Thread über alte Katzenbücher angesehen Mich würde mal interessieren, ab wann man bei Miezen...
  • Farb und Rassenbestimmung meiner Katze

    Farb und Rassenbestimmung meiner Katze: hallo zusammen ich wollte mal fragen was meine Katze auf dem Bild für eine Rasse und Farbe ist?
  • Farb und Rassenbestimmung meiner Katze - Ähnliche Themen

  • Welche Rasse ist meine Katze? (Mix)

    Welche Rasse ist meine Katze? (Mix): Halli Hallo, Ich weiß bereits, dass meine Katze ein Mischling ist. Ich bin mir auch sehr sicher, dass ein Teil Perser in ihr steckt, der Rest ist...
  • Was ist blacky für eine katze?

    Was ist blacky für eine katze?: Hey! Kann mir vielleicht jemand sagen was blacky für eine katze ist? Im vorraus schon mal Dankeschön :-) Liebe grüsse melliwas
  • Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen

    Die verschiedenen 'Gewänder' der Orientalischen Katzen: Zur Familie der Orientalen zählen • Siamesen (mit der typischen und bekannten Färbung), • je nach Verband auch extra gelistet: Siamesen mit...
  • Haarlänge bei Katzen

    Haarlänge bei Katzen: Ich habe mir eben die wunderschönen Bilder in dem Thread über alte Katzenbücher angesehen Mich würde mal interessieren, ab wann man bei Miezen...
  • Farb und Rassenbestimmung meiner Katze

    Farb und Rassenbestimmung meiner Katze: hallo zusammen ich wollte mal fragen was meine Katze auf dem Bild für eine Rasse und Farbe ist?