Wieviele Punke zum Titel?!

Diskutiere Wieviele Punke zum Titel?! im Termine, Veranstaltungen, TV und Bücher Forum im Bereich Pinnwand; Hallo zusammen, ich bin gerade etwas geplättet wie einfach es ist beim ITAVC ist seine Titel zu bekommen oder habe ich da etwas falsch...
H

Hollywood

Beiträge
161
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin gerade etwas geplättet wie einfach es ist beim ITAVC ist seine Titel zu bekommen oder habe ich da etwas falsch verstanden.

Ein Beispiel für CACE oder GCACE braucht man 5 Inlandspunkt oder jetzt kommts 3 Richer verschiedener Länder bzw Auslandspunke, wenn ich also in Deutschland ausstelle habe einen Richter aus Holland einen aus Frankreich und einen aus Russland dann hab ich meine Titel schon, na wenn das nicht fix geht. Wenn ich was falsch verstanden habe dann bitte ich um Aufklärung. :biggrin:

Ich bin beim GDK und muss für CACE 6 Inlandspunkte bei 6 verschiedenen Richtern sammeln für GCACE schon 10!

Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll, einerseits frage ich mich ob ich nicht den Verein wechsel soll, so könnte ich mir viel Geld sparen anderseits was ist so ein Titel dann noch wert.

Was halten die Züchter hier denn so davon freue mich auf eure Meinungen.
 
12.06.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieviele Punke zum Titel?! . Dort wird jeder fündig!
Funny Coons

Funny Coons

Beiträge
1.088
Reaktionen
0
Hallo Kerstin,

also ich finde keinen Unterschied ob ich 6 Inlandspunkte oder 3 im Inland von Richtern verschiedener Länder bekomme. Es sind nur Inlandspunkte! Ein Titel wär hier in Deutschland mehr wert, wenn die Züchter verpflichtet wären mit ihren Katzen ins Ausland zu fahren um dort die entsprechenden Punkte zu bekommen. Den ein Europa Champion der nur im Inland seine Punkte sammeln muss ich ja nicht wirklich Euro.Ch. oder? Von daher halte ich es für ziemlich egal ob ich 3 oder 6 Punkte brauche.
Ich weiß z. b. von den Niederländern (bin halt mit einigen Züchtern dort befreundet) das diese ins Ausland müssen um die entsprechenden Titel zu bekommen. Dort gibt es aber auch nicht soviele Vereine wie bei uns. Hier kann ja jeder Hinz und Kunz einen neuen Verein gründen, wenn ihm in seinem alten was nicht passt.

LG
Tanja
 
H

Hollywood

Beiträge
161
Reaktionen
0
Ich brauche ja auch weniger Punke wenn ich ins Ausland fahre deshalb ja mehr Inlandspunkte.

Aber weisst du ich war auch mal im Ausland ausstellen, war echt Klasse in Holland ca 50 Katzen anwesend ist ja dann auch nicht viel mehr wert nur weil ich im Ausland war, zudem fast alle Aussteller aus Deutschland kamen :biggrin: Und ich war sogar mal Besucher auf einer "Weltausstellung" auf Lanzarote, na das war toll da waren ca 10 Katzen die alle Ihren Punkt bekamen dann doch wohl lieber ne Weltausstellung in Deutschland mit mehreren 100 Katzen oder? :biggrin:

Ich weiß auch das es im Ausland größere Ausstellungen gibt.
 
J

JokerNic

Gast
Hallo Kerstin,

es war früher auch in Deutschland so das man für seine Auslandstitel auch ins Ausland fahren mußte. Erst mit dem Aufkommen der ganzen kleinen Vereine und Clubs wurde das in deren Regularien so geändert das ein Worldchampion sich in seinem ganzen Leben keiner ausländischen Konkurrenz gestellt haben muß - blanker Hohn (finde ich persönlich). In der FIFé ist es auch heute noch so das Auslandspunkte wirklich nur im Ausland geholt werden können und ich persönlich mag es so auch lieber.

Grüße von :joker:Nic
 
Funny Coons

Funny Coons

Beiträge
1.088
Reaktionen
0
Original von Hollywood
Ich brauche ja auch weniger Punke wenn ich ins Ausland fahre deshalb ja mehr Inlandspunkte.

Aber weisst du ich war auch mal im Ausland ausstellen, war echt Klasse in Holland ca 50 Katzen anwesend ist ja dann auch nicht viel mehr wert nur weil ich im Ausland war, zudem fast alle Aussteller aus Deutschland kamen :biggrin:
Na auf der Ausstellung in den Niederlanden bei der ich dies Jahr war, da waren 1000 Katzen anwesend, da hat man wenigstens Konkurrenz. :bigsmile: Aber man weiß ja auf welchen Ausstellungen man dort wirklich viele Katzen antrifft. Die nächste ist in Nijmegen mit ca. 800 Katzen. Sowas nenn ich Ausstellungen, das findet man in Deutschland bei den freien Vereinen wohl eher selten.

LG
Tanja
 
Emille

Emille

Beiträge
1.531
Reaktionen
0
Hallo Kerstin,
beim EVBL braucht man für
CAC/CAP = 3 Inlandspunkte
CACIB/CAPIB = 4 Inlandspunkte oder 2 Inland / 1 Auslandspunkt
CAGCIB/CAGPIB = 4 Inlandspunkte oder 2 Inland / 1 Auslandspunkt
CACE/CAPE = 5 Inlandspunkte oder 1 Inland / 2 Auslandspunkte aus
3 verschied. Länder
GCACE/GCAPE = 6 Inlandspunkte(eine Urkunde muß
davon BIV,Sonderpreis,
Nom. oder BIS
gestempelt sein)
oder 1Inland/ 2Auslandspunkte aus
3verschiedenen Länder
ICAC/ICAP = 12 Inlandspunkte oder 3 versch. Länder davon 1 in einem
anderen Kontinent
 
Edain

Edain

Beiträge
120
Reaktionen
0
Ich gehe nur noch selten auf Ausstellungen. Früher, als ich nur meinen Kater und meine Kastratin hatte, bin ich noch mehr gegangen und war auch für die Auslandspunkte in Belgien und Holland unterwegs.
Allerdings habe ich mich da dann nach dem Sinn gefragt, weil meine Tiere teilweise von den gleichen Richtern gerichtet wurden, wie kurz zuvor in Deutschland auch. *dummguckt*

Aus tierschützerischer Sicht finde ich es okay, wenn man seine Titel auch rein im Inland machen kann, wenn die ausländischen Richter reisen anstelle meiner Katzen.
Dem Richter macht die Fahrerei, die fremde Umgebung usw. sicher weniger aus und je nachdem an welchem Flecken von Deutschland man lebt, ist das nächste Ausland ganz schön weit weg.
Muss ich das den Tieren antun? Sicher, es gibt immer wieder Katzen, denen das fast nix macht, aber die meisten unserer Miezen sind schon lieber Zuhause oder nicht gar so lange unterwegs, wenn sie wählen können, oder?

Und wenn ich mir so den ein oder anderen Richterbericht durchlese, frage ich mich, was "Titel" insgesamt "wert" sind. Heute so, morgen ganz anders.

Natürlich sollten die Tiere auf einer Ausstellung mal gezeigt werden, um zu wissen, ob sie dem züchterischen Standard entsprechen, aber mein Verein legt viel mehr wert auf ein tierärztliches Gesundheitszeugnis vor der ersten Deckung - macht für mich für das Wichtigste (die Gesundheit) auch erst mal mehr Sinn.

Um zu wissen, ob meine Tiere dem Standard entsprechen, reichen mir zumeist wenige verschiedene Richterurteile (im Inland), so dass meine Mädels normal nur noch Champion werden. Wenn wir das zeitlich hinbekommen, da mache ich mir keinen Stress.
Wenn verschiedene Richter (2, 3 oder 4 reichen mir da vollkommen) die Tiere für "dem Standard entsprechend" beurteilt haben, reicht mir das, dann kann es ja so verkehrt nicht sein, was ich züchte. :biggrin:

Das ist meine ganz persönliche Meinung. Aber wie schon geschrieben, messe ich Ausstellungen nicht mehr so die Wichtigkeit zu, wie das zu Beginn war und bei anderen vielleicht heute immer noch so ist. Das muss jeder selber entscheiden und ich denke, danach sollte man sich dann auch seinen Verein aussuchen, oder?

Viele Grüße
Gesine
 
Trolline

Trolline

Beiträge
225
Reaktionen
0
ich könnte alle Punkte im Inland erreichen, doch ab dem Eurotitel fahren wir definitiv in Ausland. Ich will andere Konkurrenz und auch habe ich die Chance auf andere Richter. Dies ist aber nicht immer gegeben. Wir waren in Uetrecht und auf wen traffen wir auf eine Deutsche Richterin die ich schon zig mal hatte.

Was mir sauer aufstößt ist aber das viele Tiere gerade bei den Naturrassen schon mit 14 Monaten auf den World geschickt werden. Ein Richter der so einem jungen Tier das noch gar nicht ausgereift ist den Titel gibt finde ich ehrlich nicht kompetent. Ein Norweger ist mit 3-4 Jahren erst fertig entwickelt.


Lg
Kerstin
 
H

Hollywood

Beiträge
161
Reaktionen
0
Hi Kerstin,

da hast du völlig recht es kann wirklich nicht sein das so junge Katzen in so hohen Titeln vorgestellt werden finde ich nicht gut.

Ja gut ich mache auch Doppelbewertungen gehe dann aber auch nur einen Tag ausstellen und ja ich war bisher auch nur im Inland. Mein Kater ist nun 2 Jahre und Eu. Ch. habe mir nun vorgenommen auf jeden Fall ins Ausland zu gehen auch um vielleicht mal andere Leute und Richter zu sehen.

Im Grunde ist es ja auch egal was für einen Titel die Katze/Kater hat ich habe schon Gr.Eu.Ch. gesehen die ich niemals als Deckkater in betracht ziehen würde soviel dazu. Meine Katze hat auch keinen Titel die mag Ausstellungen auch nicht so besonders ich finde sie trotzdem sehr typvoll und absolut zur Zucht geeignet. Und mal ehrlich liebe Züchterkollegen ich glaube noch keiner von uns hat den Kater nach dem Titel ausgewählt oder? :biggrin: :applaus:

Habe beschlossen mich nicht mehr darüber aufzuregen macht ja auch keinen Sinn :biggrin:
 
chiara2

chiara2

Beiträge
226
Reaktionen
0
Hallo Namensvetterin Kerstin,
tja mit den Titeln ist das leider so eine Sache :cry:

In manchen Vereinen kannst Du ruckzuck einen Worldchampion haben, in anderen geht es nur bis zum Großen Euro.

Auch wieviel Punkte und ob im Ausland, oder Inland oder auf enem anderen Kontinent ist total unterschiedlich.

Ich brauche in meinem Verein zum Beispiel ab dem Euro nicht nur den Punkt sondern auch Bühnentitel, sprich Rassesieg, BIV oder BIS

Für mich sind Titel inzwischen recht unrelevant. Wenn ich mir so einige World Champion anguckte :cry::cry:
 
chandra1

chandra1

Beiträge
950
Reaktionen
0
Und auch hier sind sich die Vereine, die alle ihr eigenes Süppchen kochen, mal wieder nicht einig.
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Das ist jetzt vielleicht eine echt blöde Frage, aber wozu braucht man eigentlich so einen Titel? Um für die Zucht freigegeben zu sein, braucht man doch kein Champion zu sein, oder?
Geht es da ums Geld? Bitte nicht falsch verstehen, ich will keinem Geldgier vorwerfen, aber das wäre ja ein legitimer Grund.
Kann man dann mehr Geld für ein Kitten nehmen, zumindest wenn es in die Zucht geht? Und ist die Decktaxe bei einem Champion höher?
Oder geht es nur ums Ansehen unter den Züchtern?
 
Funny Coons

Funny Coons

Beiträge
1.088
Reaktionen
0
Hallo Julia,

es gibt Vereine die mindestens ein "vorzüglich" vorschreiben, ohne den Punkt darf die Katze nicht zur Zucht eingesetzt werden. Im Endeffekt ist es dafür da, das man den Standard der Rasse kennenlernt, daher halte ich es gerade für Neuzüchter wichtig auf Ausstellungen zu gehen. Wenn das nicht geschieht, besteht halt die "Gefahr" das mit Katzen gezüchtet wird, die dem Standard nicht entsprechen und das ist für die Rasse nicht gut. Der Blick sollte geschult werden und das Liebhaberdenken (Katzenbabys sind nun mal alle süss ;-)) muss hinten angestellt werden. Es sollte immer nur mit den dem Standard am nächsten kommenden Kitten bzw. dem besten Kitten gezüchtet werden.
Mit Geld hat das ganze garnichts zu tun, Ausstellungen kosten höchstens Geld, aber das kostet die gesamte Zucht.
Es soll tatsächlich auch Leute geben, die damit ihr eigenes Ego aufpolieren wollen, naja... wers nötig hat :biggrin:

LG
Tanja
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Mh, ja, der Grund leuchtet mir ein. Man sollte schon wissen, wie ein z.B. Perser auszusehen hat, bevor man selbst welche in die Welt setzt.
Aber anscheinend gibt es ja auch Katzen, die gar nicht so tolle Vertreter ihrer Rasse sind und trotzdem Champions werden. Wie kommt denn das zustande?
Sorry, ich kenn mich da nicht aus, aber ist ein "Vorzüglich" auch schon ein Titel oder nur ein besonders guter Punkt oder was?
Gibt's da vielleicht eine Website, wo ich das nachlesen kann, dann muss ich euch nicht so mit meinen Fragen quälen. :biggrin:
 
V

vonderockerhoehe

Beiträge
37
Reaktionen
0
bei der Edelkatze musste man ja auch immer einen Punkt vom anderen Kontinent haben....bis die eigenen Weltausstellungen kamen, da wurden dann auch die anerkannt, ich sehe die Edelkatze nicht als kleinen Verein. Wir brauchen für den Weltpunkt im Inland 8 Punkte von 8 verschiedenen Richtern, wobei einer vom anderen Kontinent sein muss und wir müssen 1x die Bühne nachweisen, wobei eine Nomination auf der Bühne nicht zählt, also Rassesieg, Variety, BIS usw. Es steigert sich bei uns von Punkt zu Punkt und ich meine ab Gr. Eu. ist die Bühne Pflicht, sonst wird der Titel nicht anerkannt.
KVL ist auch nicht klein und dort braucht man 8 Inlandspunkte von 5 verschiedenen Richtern.
 
chiara2

chiara2

Beiträge
226
Reaktionen
0
Original von Miezenfreak
Das ist jetzt vielleicht eine echt blöde Frage, aber wozu braucht man eigentlich so einen Titel? Um für die Zucht freigegeben zu sein, braucht man doch kein Champion zu sein, oder?
Geht es da ums Geld? Bitte nicht falsch verstehen, ich will keinem Geldgier vorwerfen, aber das wäre ja ein legitimer Grund.
Kann man dann mehr Geld für ein Kitten nehmen, zumindest wenn es in die Zucht geht? Und ist die Decktaxe bei einem Champion höher?
Oder geht es nur ums Ansehen unter den Züchtern?
Hallo Julia,
eine berechtigte Frage :bigsmile:

Also: in vielen Vereinen braucht man ein V (vorzüglich) in der offenen Klasse, damit mit dem Tier gezüchtet werden darf.
Persönlich versuche ich immer mit meinen Katzen den Champion zu machen, bevor ich sie eindecke, bzw. decken lasse. Dafür brauche ich drei V1 von verschiedenen Richter.

Mehr Geld gibt es dann nicht für die Babys, Austellungen kosten viel Geld (Meldegebühren, Fahrkosten, eventuel Hotel etc.)

Möglich, dass einige Züchter für Kitten, welche in die Zucht gehen dann mehr nehmen.

Persönlich ist für mich ein/der Titel von Eltern nicht relevant wenn ich auf der Suche nach einer Katze für meine Zucht bin. Da spielen ganz andere wichtige Faktoren eine Rolle.

Warum also Ausstellungen?

1. Kontakte zu anderen Züchtern pflegen

2. schauen wie andere Katzen der eigenen Rasse aussehen (Fotos geben Tiere oft falsch wieder im positiven wie auch negativen)

3. Werbung für die Rasse und eigenen Cattery machen
 
K

Klingenstädter

Beiträge
78
Reaktionen
0
Das ist ein leidiges Thema......

Wir fahren auch sehr gerne ins Ausland, allerdings nicht wegen dem "wertvollen" Punkt, sondern wegen der grösseren Konkurrenz. Und ja, es ist tatsächlich so, daß die Richter im Ausland kurze Zeit zuvor noch Richter auf einer deutschen Ausstellung waren....*lächel* Macht echt viel Sinn.....

Ich persönlich kann es nicht so ganz nachvollziehen, das ein z.B. zweijähriger Kater bereits Gr. Europachampion ist.
Gut gut, wenn man die Zeit hat und viel ausstellt...Aber mal ehrlich...Unser Kater wird nun 4 Jahre alt, er hat in seiner "ganzen Laufbahn" einen Punkt abgeben müssen, nun sammeln wir gerade für den Gr. Eurochampion, und ich finde das einen angemessenen Titel für ein 4 oder 5-jähriges Tier.

Mittlerweile ist uns das Ausstellen etwas verleidet, weiß garnicht so recht warum.
Die Bühnenshows lassen zu wünschen übrig, Best of Best wird dann gekürt, wenn alle Aussteller schon 12 Stunden da waren und im Grunde nur noch nach Hause wollen.
Da wird ein Best of Best gekürt und im Grunde ist keiner mehr da.

Das hat mir persönlich auf der letzten Ausstellung für den Sieger echt leid getan........
 
Miezenfreak

Miezenfreak

Beiträge
712
Reaktionen
0
Ok, ich glaub, ich verstehe das jetzt einigermaßen.
Vorrangig geht es euch also um die Ausstellung an sich, weil man da Kontakte knüpfen kann und seine Cattery bekannter macht. Und auch damit man sehen kann, wie die eigene Katze so steht und um vielleicht nach Elterntieren zu gucken, von denen man gern ein Kitten zur Zucht hätte.
Und die Punkte sind dann ab einer gewissen Stufe eher ein Nebeneffekt, denn wenn man eine schöne Katze hat, dann gibt es eben auch Punkte.
Aber ihr geht nicht vorrangig auf Ausstellungen, damit eure Katzen Titel erringen, die ja objektiv betrachtet eh sehr subjektiv sind.
Hab ich das jetzt richtig verstanden?
 
A

anemone1

Beiträge
112
Reaktionen
0
Ja, so in etwa ist das zu verstehen. Wobei wir mittlerweile doch gern auch auf Ausstellungen gehen, um uns zu "messen".

Diese vielen Mini-Ausstellungen mit möglichst wenig Katzen und dann möglichst auch noch Doppelbewertungen meiden wir weitestgehend. Nur, wenn wir auch einen Gewerbestand haben, nehmen wir dann auch Katzen mit auf diese Ausstellungen. Aber in der Regel gehen wir zu diesen kleinen Vereinen nicht unbedingt.

Wir mögen gern Konkurrenz und die hat man in den Freien Vereinen meistens nicht, da es zu viele unterschiedliche Ausstellungsklassen gibt, weil wirklich jede Farbe mit jeder Tabby-Zeichnung für sich gerichtet wird.

Daher haben wir schon vor einiger Zeit ausstellungsmäßig in die Fife gewechselt und werden nun auch ganz "umziehen". Dort sind die Punkte weitaus schwieriger zu erringen, weil die Konkurrenz sehr viel größer ist. So haben wir es schon des öfteren gehabt, dass unsere Saga, die in jedem freien Verband als red-cl.tabby/wh.-Norwegerin meist mutterseelenallein ist, weil es so viele rote Mädchen ja nicht gibt, in der Fife plötzlich zusammen mit sechs anderen Mädels ums CAC kämpft (und oft genug verliert, obwohl sie eine wunderschöne Katze ist, aber die Konkurrenz ist wirklich toll). Und da packt einen doch ein wenig mehr der Ehrgeiz.
 
K

Klingenstädter

Beiträge
78
Reaktionen
0
Original von vonderockerhoehe
Es steigert sich bei uns von Punkt zu Punkt und ich meine ab Gr. Eu. ist die Bühne Pflicht, sonst wird der Titel nicht anerkannt.
Aha....na da möchte ich das 4 jährige Tier sehen, was gegen einen in voller Pracht stehenden 2-jährigen gewinnt.......
Das ist für mich Augenwischerei, sorry.
Mit dem Alter lassen, zumindest bei vielen Briten, die Augen nach. Und wie siehts dann aus?? Welcher Richter berücksichtigt das Alter der Katzen? Gerade wenn ein 2-jähriger und ein 4-jähriger um den gleichen Titel ringen? (Da wären wir wieder bei dem: 2 1/2 Jahre und ab zum Titel World-Champion).

Wir waren vor 2 Wochen bei der Edelkatze. Ich gehe gerne dorthin, weil ich Frau Hackmann irgendwie mag :biggrin:

Aber mir ist das Lachen aus dem Gesicht gefallen, als ich sah, das die Nacktkatzen gegen die Kurzhaar gerichtet wurden.

Sprich: Es standen auf der Bühne zwei wunderschöne Britendamen in Chocolate und Blau, und die Nacktkatze.

Auf das Ergebnis der Richter hab ich garnicht mehr gewartet, hab mich umgedreht und bin gegangen. Hatte auch recht damit....natürlich hat die Nacktkatze gegen die beiden Britendamen gewonnen.

Ich finde, zumindest das müsste geändert werden. Weiß zwar nicht in welcher Kategorie die Nacktkatzen gerichtet werden sollen, aber meiner Meinung nach haben die bei dem Rassesieger Briten nix verloren.
 
Thema:

Wieviele Punke zum Titel?!