Katze an Leine ausführen?

Diskutiere Katze an Leine ausführen? im Artgerechte Haltung Forum im Bereich Katzen; Hallo zusammen, wir haben eine junge Katze, Lilli. Es ist eigentlich die Katze meiner Eltern. Wir wohnen in der Stadt in einer Mietwohnung...
P

P.Diddy

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

wir haben eine junge Katze, Lilli. Es ist eigentlich die Katze meiner Eltern. Wir wohnen in der Stadt in einer Mietwohnung. Direkt vor dem Haus ist eine Hauptstraße.

Wir ziehen in ca. 1 Jahr, vielleicht etwas früher in ein eigenes Haus. Das Haus liegt am Wald. Das Haus müssen wir noch renovieren. Meine Elternwollten Lilli dort schon laufen lassen. Doch das wäre nichts geworden wenn sie dann wieder in unsere Wohnung gemusst hätte. Das hätte sie nur verwirrt und sie wäre vielleicht weggelaufen.

Jetzt macht unsere Lilli aber ziemliche Theater. Sie ist ganz wild. Das ist nicht so sher dramatisch aber sie sitzt immer auf der Fensterbank und will raus.

Jetzt überlege ich ob ich lilli an einer Leine ausführen soll. So könnte sie die Welt erleben. Ich finde es irgendwie nicht richtig die Kleine nur in der Wohnung zu lassen. Was für ein Geschirr würdeich benötigen?

Bei einer zweiten Katze stellen sich meine Eltern quer.

Was denkt ihr?
 
Nessi

Nessi

Moderator
Beiträge
6.272
Reaktionen
2
Also generell würde ich Dir zum Ausleben Ihrer Wildheit zu einer Zweitkatze raten, denn jegliche Art von Beschäftigung ersetzt keinen Artgenossen.

Sicherlich kann man eine Katze an der Leine führen, aber nicht jede lässt sich das gefallen.
Wenn sie von klein auf an das Geschirr gewohnt sind, dann ist es leichter als später.

Viele Wohnungskatzen haben aber auch tierische Angst, wenn sie an der Leine draußen laufen und unbekannte Geräusche hören.

Meine Cassy läuft problemlos an der Leine, kommt, wenn ich sie rufe wie ein Hund.
Der fast gleichaltrige Kater Murphy dagegen ist die Oberschissbuchse, der mit aller Gewalt nicht raus will. Der zerrt sich nen Wolf im Geschirr und deshalb würde ich ihm das niemals antun.

Einfach ausprobieren.

Zum Geschirr: Ich rate Dir auf jeden Fall zu einem Bauch-Hals-Geschirr, weil sich eine Katze aus einem normalen Halsband rausziehen könnte oder aber im schlimmsten Fall sich strangulieren kann.

Hast Du denn evtl. die Möglichkeit eines Aussengeheges oder Balkongeheges, wo Du ihr Kletter- und Spielmöglichkeiten bieten kannst?
 
P

P.Diddy

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hi,

ich hatte schon einen Streit mit meinen Eltern wegen einer zweiten Katze. Leider nichts zu machen. Ich habe leider (was heißt leider ich liebe meine Wellis) zwei Wellensittiche in meinem Zimmer.

Ansonsten hätte ich schon eine zweite Katze geholt und einen schönen Kratzbaum aufgebaut.

Wir haben leider keinen Balkon und wohnen im zweiten Geschoss. Unsere Lilli ist schonmal auf den Dachboden abgehauen. Ich habe sie dort nicht gefunden. Nach einer Stunde kam sie von alleine zurück (hatte schon die ganze Wohnung auseinander genommen). Sie versucht auch immer wieder ins Treppenhaus zu kommen. Sie war schon einmal fast ganz unten.
 
sixpack

sixpack

Beiträge
156
Reaktionen
0
Also ich bin mir ziemlich sicher, das Lilli unglücklich :cry: :cry:- keinen Spielgefährten - keinen Freigang - das ist schrecklich. Ich bin eh sehr, sehr gegen Einzelhaltung - kein Mensch kann einen Katzengefährten ersetzen.

Ich verstehe deine Eltern nicht - sie würden es bestimmt auch nicht gut finden in Einzelhaft ohne weitere Menschen zu leben - oder??

Jetzt zu deiner Frage zum Thema Leine - also eine meiner Coonies geht mit mir spazieren wie ein Hund - du musst es einfach versuchen - eine kleine Abwechslung wäre es.

Ich befürchte jedoch das eure Lilli irgendwann so unglücklich ist, dass sie evtl. ein Pinkelproblem oder so bekommt - wundern würde ich mich nicht.

Versuchs mal mit der Leine, aber Geschirr nehmen - wurde ja schon asuführlich erklärt.
 
P

P.Diddy

Beiträge
17
Reaktionen
0
HI,

ja ich glaube das Lilli auf Dauer unglückich ist. Ich würde ihr ja auch einen Spielgefährten holen. Doch ich kann meine Wellis doch nicht abgeben :cry:
 
Gilsu

Gilsu

Beiträge
270
Reaktionen
0
Hallo,

warum würdest du nur bei einer zweiten Katze einen Kratzbaum aufbauen? Oder habe ich das falsch verstanden?

Falls du noch keinen Kratzbaum hast, solltest du deiner Katze schnellstmöglich einen schönen, ab besten deckenhohen, anbieten. Da hat sie wenigstens eine neue Herausforderung bzw. Beschäftigung.

Dennoch: Eine Zweitkatze wäre natürlich das Beste für sie. Ich verstehe auch den Zusammenhang mit den Wellensittichen nicht so ganz. Katzen jagen doch nicht in Rudeln? Von daher wäre deine Lilli doch auch eine Gefahr, und eine Spielgefährtin würde sie vielleicht sogar eher ablenken?

Ich wünsche dir, dass Lilli bald wieder eine ausgeglichene, zufriedene Katze sein wird.

LG,
Gilsu
 
G

Gast488

Gast
Erst einmal zum Geschirr, meinen beiden Katern habe ich das Geschirr umgelegt und sie sind damit los, als wenn sie nie etwas anderes getragen hätten.
Heute habe ich das Gefühl, dass sie sich einfach sicher fühlen, wenn sie draußen ihr Geschirr umhaben, bzw. sie gehen nicht raus, wenn das Geschirr nicht umgelegt wurde.

Bei einer Hauskatze ist ein Katzenkumpel immer wichtig, Du möchtest ja sicher auch nicht ohne Freunde oder überhaupt Menschen sein. Zu zweit können sie können dann besser ihren Spieltrieb ausleben, ich sehe es täglich bei meinen Katern und bin heute noch dankbar für den Rat, zwei Katzen zu nehmen.

Einen Kratzbaum finde ich sehr wichtig, schon allein, weil ich nicht möchte, dass meine Kater die Möbel oder Tapeten zerkratzen und es bietet ihnen noch eine zusätzliche Spielmöglichkeit.

Vielleicht solltst Du Deinen Eltern mal ein wenig mehr aus dem Forum erzählen, evtl. werden sie neugierig und lesen das eine oder andere zur Katzenhaltung mal nach.

LG. Uschi mit ihren Bärchen :kiti: :kiti:
 
Stefan

Stefan

Beiträge
3.467
Reaktionen
1
Ich habe auch schon von mehreren gehört, die ihre Katze an der Leine Gassi führen.

Wenn du das ausprobieren möchtest, und deine Katze sich daran gewöhnt, solltest du dich aber darauf einstellen, das sie das dann immer wieder fordern wird.
Und vielleicht noch ungeduldiger wird, wenn sie dann mal nicht rauskommt. :entzueckt2:

Schade, das keine 2te Katze einziehen kann.
Es wäre wirklich das beste.

Wenn nicht würde ich aber auf jedenfall für einen tollen Kratzbaum sorgen , damit sie was zu klettern hat!

:kiti:
 
P

P.Diddy

Beiträge
17
Reaktionen
0
HI,

natürlich baue ich für Lilli einen Katzenbaum. Sie hat jetzt nur einen sehr kleinen.

Lilli kommt in mein Zimmer nur wenn ich dabei bin. Ich meinte ich würde mir dann noch eine Katze holen, da könnten die ja nichts gegen sagen. Dann hätte Lilli einen Kameraden. Nur das ist wirklich so als würde man gegen eine Wand reden.
 
Katsumi

Katsumi

Katzenmama
Beiträge
343
Reaktionen
0
Ich wollte das auch mal ausprobieren und hab das heut auf Arbeibeit erzählt und irgendwie waren einige dagegen :( .... das sieht schon etwas albern aus, aber wenn es der Wohnungskatze gut tut, kann man es doch machen oder?
 
Stefan

Stefan

Beiträge
3.467
Reaktionen
1
Du meinst das mit der Leine rausgehen?

Natürlich spricht nichts wirklich dagegen.
Eigentlich kann man mit Katzen genauso rausgehen wie mit Hunden.

Was man dabei nur noch mehr beachten sollte, ist der passende Impfschutz.

Es gibt natürlich noch Unterschiede zum Hund.
Und zwar sind Katzen ja bekanntlich richtige Schissbuxen!
Also immer auf der Hut und vorsichtig.

Es kann also sein, das deine Katze so richtig toll an der Leine läuft und dann kommt von irgendwo her ein Geräusch oder noch schlimmer, ein Hund betritt auf einmal ihr Sichtfeld.
Es bricht sofort die Hölle an der Leine los und die Panik ist kaum unter Kontrolle zu bringen, wenn sie merkt das sie nicht weg kann. :biggrin:
 
Kismet

Kismet

Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Huhu...

also ich weiss nicht - eine Katze an der Leine ausführen - finde ich nicht so prickelnd - es ist natürlich immer wieder eine schwierige Entscheidung, zumal wenn man in der Nähe einer Hauptstraße wohnt..die Entscheidung, meinen Kater wieder rauszulassen, fällt mir auch sehr schwer - gerade jetzt nach dem Umzug. Ich versuche ihn gut zu beschäftigen - unter mir wohnt auch ein Kater, da wird schon fleissig von Balkon zu Balkon "gequatscht" :biggrin: Und ich werde es mir sehr gut überlegen, ob ich ihn hier irgendwann rauslasse....
Ich persönlich denke, dass wenn ich mich dafür entscheide, ihn richtig rauslasse, aber nicht an der Leine.
Das Beispiel von Stefan ist auch treffend - denn sie sind nun mal Schissbuxen schlechthin - und wenn das irgendwas ist, was sie erschreckt etc.....nun ja - die Katze ist halt ein freiheitliebendes Tier......
da könnte sie sehr schnell in Panik geraten!
LG Tina
 
de_Mutti

de_Mutti

Beiträge
5
Reaktionen
0
jopp,

ich geh mit meiner Susi auch fast täglich spazieren, wir hatten sie als Wohnungskatze ausm Tierheim geholt... doch sie stand nur vor der Tür und wenn man ned aufpasste, war sie im Hausflur verschwunden.
Also probierten wir es mit Leine(8m Flexleine und Brustgeschirr). Sie kringelte sich erstmal auf dem Boden rum aber sobald die Tür aufging, war das vergessen. Sie wollte nur noch rauuuussss....
Seit dem geh ich bei schönem Wetter tgl 1h mit ihr rauuusss und mache es immernoch gerne. Ich finde es einfach schön, ihr ein klein wenig Freiheit zu geben und ich bekomme mit, wie Katzen wirklich ticken lol.
Sie fängt sogar Mäuse und ich kann verhindern, dass sie Jagd auf Vögel macht.
Außerdem muss ich nicht ständig bangen, ob sie zurückkommt.
FAZIT: Wenn eine Katze gerne raus möchte, sollte man es ihr ermöglichen. Mein Kater Sammy z.B. ist nur die Wohnung gewöhnt und damit zu frieden, also lass ich ihn drinne. Wäre wohl auch etwas umständlich mit 2 Cats spazieren zu gehen.

mfg de Mutti
 
Mietzemaunzi

Mietzemaunzi

Beiträge
1.379
Reaktionen
0
Wir hatten damals 1 Kater und 1 Hund,wenn
wir mit unserem Hund Gassi gegangen sind,hatten wir
Rechts den Hund an der Leine sie hieß Tina und Links unseren Kater Nicki,
das war immer ein hingucker für die Leute. :biggrin: :happy:
LG Biggi :kiti:
 
schnuff

schnuff

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hallo

Ich bin mit meinem damaligen Kater auch an der Leine raußgegangen,
allerdings hatte ich einen schönen geschlossenen Innenhof.
Er war immer sehr begeistert. Und wenn wir wieder rein sind ist er erstmal auf dem Balkon und hat ne Runde geschlafen.
Wenn man die möglichkeit hat und die Katzen es wollen warum nicht, auch wenn man manchmal komisch angeschaut wird .... ist doch egal

Gruß schnuff
 
Sumsebienchen

Sumsebienchen

Beiträge
383
Reaktionen
0
Hallöchen!
Ich muss jetzt mal das Thema hier wieder aufwärmen ;)
Ich würde das "an der Leine ausführen" auch mal gerne ausprobieren...
Allerdings bin ich etwas ratlos wie...
Bei mir vor dem haus ist direkt die Hauptstraße.... Aber nicht weit weg gehts in die Wiesen und Wälder und dann in die WEinberge...
Aber wie komme ich da hin (ca. 5 Minuten Laufweg...)
Ich glaube nicht, dass Begheera da hinläuft.... Dazu ist er zu ängstlich....
Soll ich ihn dann in der Box bis dahin tragen und dort rauslassen??
Halt das Geschirr schon angelegt, so dasss ich nur noch die Leine einhängenmuss?
oder wie macht ihr das??
DAnke schonmal!!
 
meral

meral

Beiträge
183
Reaktionen
0
Hallo :)

Also Wenn ich mit Sultan raus will, dann gehen wir im Dunklen (ab 20.00 Uhr, am liebsten gegen 00.00 Uhr). Tagsüber versteht er das mit dem Treppenhaus nicht so richtig. Aber kaum ist es dunkel kennt er den Weg :troest:

Sira ist auch so ägstlich, dass wir sie im Korb nach unten trugen, dort dann die Leine dran gemacht, und sie kam dann auch schnüffeln. Mittlerweile glaube ich, dass sie einfach eine Wohungskatze bleiben wird. Sie kann sich Null orientieren und macht einen sehr ängstlichen Eindruck draußen.

Ich weiß nicht wie das bei deinem Kater ist, aber unsere mögen das Geschirr nicht, lassen es sich aber anlegen.

Wenn Dein Kater eher neugierig ist, dann kannst Du ihn mit Leckerlis locken. Am besten ist, wenn er auf seinen namen hört, denn das ist mehr wert als jede Leine.
Mit Katzen spazieren zu gehen ist echt anstrengend, denn man muss sich auf die Katze konzentrieren. Aber wenn deine Katze sich das mit Leine gefallen lässt, sich daran gewöhnt hat (das dauert ne weile), dann kann sie es auch genießen.

Sehr wichtig ist: Du musst der Katze folgen, nicht umgekehrt. Signalisiere ihr, dass Du in der Nähe bist, geh vielleicht manchmal in die Knie und streichel die Katze zur Berhigung (wenn alles so neu ist).

Also je nach Charakter kannst Du die dort aussetzen, oder vielleicht mit Leckerlis locken, oder ne Mischung aus beidem.

viele Grüße, Meral
 
Sumsebienchen

Sumsebienchen

Beiträge
383
Reaktionen
0
Hallo :tipsel:
Danke für die superschnelle Antwort :applaus: :applaus: :applaus:
Dann werd ich das mal ausprobieren.... Mal sehen wie er das so findet :bigsmile:
Kann dann ja bei Gelegenheit berichten :schreib:
Danke nochmal!!
 
meral

meral

Beiträge
183
Reaktionen
0
Hallo, sumse

Ja, das musst Du echt ausprobieren, jede Katze ist anders.
Für mich ist wichtig, dass sich die Tiere wohlfühlen. Sultan bettelt jetzt immer, will Gassi gehen, aber er muss halt einsehen, dass wir das hier nur begrenzt können, das muss ich auch aushalten, denn so ein munzender Kater, der kann einem schon das Herz erweichen.

Wenns nach ihm ginge wären wir nur noch draussen :hurra:

Ich sehe es so: wir gehen raus, wenn ich Zeit habe, ansonsten gehts nicht.

Sira bettelt gar nicht darum raus zu gehen.

Lass Dir Zeit und mach es langsam.

viel Spaß euch zweien :hug:
 
silverburma

silverburma

Beiträge
212
Reaktionen
0
Hallo,

Also meine gehen gerne an der Leine in den Garten (wir sichern den gerade ab, aber noch ist er etwas offen). Gerade die Kinder gehen auch gedudig hinterher :)

Für die Katze würde ich immer sagen, es ist eine prima Möglichkeit ein bischen frische Luft zu schnappen und Abwechslung zu haben.

Auf die Straße oder öffentliche Wege würde ich trotdem nicht mit Ihnen gehen. Es gibt einfach zu viele Hundebesitzer die ihre manchmal doch recht großen Vierbeiner nicht unter Kontrolle haben --und bei Katzen ticken selbst einige sonst so friedliche Gesellen völlig aus. Die Katze hat dann an der Leine keine Chance.

LG
Karen
 
Thema:

Katze an Leine ausführen?

Katze an Leine ausführen? - Ähnliche Themen

  • Nachbarn locken Katze zu sich

    Nachbarn locken Katze zu sich: Hi, ich bin vor ca. 6 Monaten umgezogen. Meine Katze ist nun zur Hauskatze geworden, weil sie einfach nicht raus möchte. Der Kater liebt den...
  • Würdet ihr im Ghetto eine neue Katze aufnehmen?

    Würdet ihr im Ghetto eine neue Katze aufnehmen?: Ich hab mein Leben lang Katzen gehabt. Aber alle waren Freigänger, weil ich einfach davon überzeugt bin, dass man diese freiheitsliebenden Tiere...
  • Tierquaelerei- was kann getan werden?

    Tierquaelerei- was kann getan werden?: Eine Bekannte quält meiner Meinung nach ihre 2 Katzen. Die eine wurde, als sie weniger als ein Monat alt war von der Mutter getrennt und konnte...
  • Mutige Katze als Freigänger - zu mutig?

    Mutige Katze als Freigänger - zu mutig?: Hallo zusammen, wir haben zwei 4 Monate junge Kitten, einen Kater und eine Katze seit paar Wochen bei uns. Es sind Geschwister, die Mama ist EKH...
  • Fallen von Jägern im Wohngebiet, eine unterschätzte Gefahr für Katzen

    Fallen von Jägern im Wohngebiet, eine unterschätzte Gefahr für Katzen: Ich habe mich hier angemeldet, um alle Katzenhalter mit meinem Bericht zu warnen. Auf dem Bild seht Ihr meinen Kater Käptn' Miezi in einer...
  • Fallen von Jägern im Wohngebiet, eine unterschätzte Gefahr für Katzen - Ähnliche Themen

  • Nachbarn locken Katze zu sich

    Nachbarn locken Katze zu sich: Hi, ich bin vor ca. 6 Monaten umgezogen. Meine Katze ist nun zur Hauskatze geworden, weil sie einfach nicht raus möchte. Der Kater liebt den...
  • Würdet ihr im Ghetto eine neue Katze aufnehmen?

    Würdet ihr im Ghetto eine neue Katze aufnehmen?: Ich hab mein Leben lang Katzen gehabt. Aber alle waren Freigänger, weil ich einfach davon überzeugt bin, dass man diese freiheitsliebenden Tiere...
  • Tierquaelerei- was kann getan werden?

    Tierquaelerei- was kann getan werden?: Eine Bekannte quält meiner Meinung nach ihre 2 Katzen. Die eine wurde, als sie weniger als ein Monat alt war von der Mutter getrennt und konnte...
  • Mutige Katze als Freigänger - zu mutig?

    Mutige Katze als Freigänger - zu mutig?: Hallo zusammen, wir haben zwei 4 Monate junge Kitten, einen Kater und eine Katze seit paar Wochen bei uns. Es sind Geschwister, die Mama ist EKH...
  • Fallen von Jägern im Wohngebiet, eine unterschätzte Gefahr für Katzen

    Fallen von Jägern im Wohngebiet, eine unterschätzte Gefahr für Katzen: Ich habe mich hier angemeldet, um alle Katzenhalter mit meinem Bericht zu warnen. Auf dem Bild seht Ihr meinen Kater Käptn' Miezi in einer...