Laut Kaufvertrag Rassekatze ist aber Hybrid

Diskutiere Laut Kaufvertrag Rassekatze ist aber Hybrid im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallo Zusammen, hatte mir einen BKH Kater gekauft der laut Kaufvertrag ein reinrassiger BKH seien sollte, bei der Stammbaum prüfung stellte sich...
Z

Zimtlord

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

hatte mir einen BKH Kater gekauft der laut Kaufvertrag ein reinrassiger BKH seien sollte, bei der Stammbaum prüfung stellte sich heraus das er nur ein Hybrid ist.
Meine frage da ich da von aus ging eine Rassekatze zu erwerben aber keine bekam wie sich das rechtlich darstellt.
Es war auch kein schnäppchenkauf nur konnte ich da am Stammbvaum noch nicht erkennen das es sich nicht um eine Rassekatze handelt. Es stellten sich auch noch andere fehler im Stammbaum bei der Angabe von Rassebezeichnungen ein.

LG U.K
 
25.03.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Laut Kaufvertrag Rassekatze ist aber Hybrid . Dort wird jeder fündig!
A

Anita

Gast
Woraus schließt du, das es keine BKH ist?

Welche Rassen meinst du mit "andere Rassen"?

Hat die Katze vielleicht einen Experimentalstammbaum?

Wenn du magst schick mir doch den Stammbaum per PN. Vielleicht wird dann manches klarer.

Wenn es sich lt. Kaufvertrag um eine reinrassige Katze handelt, es aber keine ist, kannst du die zurückgeben, da sie dann nicht dem Vertraglich zugesicherten Zustand der "Ware" entspricht, und entweder dein Geld zurückverlangen oder ein anderes wirklich reinrassiges Kätzchen.
 
Z

Zimtlord

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Anita,

es handelt sich um die Rasse BKh.
Aufgefallen ist es meinem Verein, dadurch ist es mir auch erst bekannt geworden.
Bin nach dem Kauf meinem Verein Beigetreten.
Meine Katze hat in der Urgroßeltern Genaration scottish Fold mit drin. Somit ist meine Katze in der dritten Genaration und somit Hybrid. Laut meinem Verein kann man erst wieder ab der 4 genaration von reinrassigen BKH sprechen.
Auch ist aufgefallen das Katzen in diesem Stammbaum als BKH bezeichnet werden obwohl nach Untersuchungen es sich rausstellte das diese Katze ebenfalls scottish fold ist.
Es ist halt schade wenn man sich Vertraungsvoll an einen Züchter wendet viel Geld bezahlt um sicher zu gehen das man eine Rassekatze erworben hat und nun feststellen muss das dies nicht der Fall ist. Denn es wird immere wieder Gewarnt keine schnäppchen zu Kaufen um die Massenzucht oder Schwarzzüchter zu unterstützen. Nun gibt man viel Geld aus hat Stammbaum und Gesundheitszeugnis und muss sich fragen das mit solch ein verhalten einzelner der Ruf der anderen zunichte gemacht wird. Denn als Laie muss man dem Züchtern doch Vertrauen können das man auch eine BKH bekommt wenn man Sie kauft.
Wenn Züchter experimental Züchten, sollten Sie Ihre Kitten nicht als Rassekatzen Verkaufen sondern als Mischlinge was Sie nun einmal sind.
Man hat das Tier ja Liebgewonnen und möchte es nicht mehr her geben. Also was bleibt viel geld für eine Hauskatze.
 
G

goertzie

Beiträge
54
Reaktionen
0
Wenn mir sowas passiert, wende ich mich als erstes an den Züchter.
 
Melody198

Melody198

Beiträge
322
Reaktionen
0
Hallo.
Gehört Scottish Fold nicht zu den BKH´s?
Sie werden doch untereinander gekreutzt, ebenso wie BLH .
Wenn ich da jetzt was falsch verstanden habe, sorry.
 
J

JokerNic

Gast
Hallo Zimtlord,

grundsätzlich ist der Stammbaum nicht falsch und das Tier kann reinrassig genannt werden. Scottish Fold werden ja über BKH gezogen. Leider ist es in einigen freien Vereinen so das Tiere die eigentlich Scottish Straight heißen müssten (also normale Stehohren haben) als BKH eingetragen werden.

Ich sehe keinerlei rechtliche Handhabe für dich, es ist nur bedauerlich das der Züchter nicht darüber aufgeklärt hat das der Kater über Scottish Fold gezüchtet wurde.

Grüße von :joker:Nic
 
Tapcy

Tapcy

La Seducente
Beiträge
126
Reaktionen
0
hast du denn schon mal mit deiner züchterin gesprochen, was sagt sie denn dazu?

möchtest du mit dieser katze züchten oder ist es ein liebchen?

lg

heike
 
NFOmiez

NFOmiez

Beiträge
402
Reaktionen
0
Hallo,

genau das wäre jetzt auch meine Frage gewesen.
Wenn Du die Süße als reines Liebhabertier gekauft hast, dann hat meiner Meinung nach der Züchter nichts falsch gemacht. Die SFO gehören zu den BKH und sind reinrassig. Aber wenn Du die Katze zur Zucht gekauft hast, dann hätte Dich der Züchter auf jeden Fall darauf hinweisen sollen, dass SFO mit im Stammbaum sind!!!
Ich gehe mal davon aus, dass Du züchten möchtest, denn sonst wärst Du ja nicht in einen Verein eingetreten. Vorausgesetzt, Du hast die Katze auch als Zuchttier gekauft, dann kann Dir eigentlich nichts passieren, wenn Du mit ganz normalen BKH verpaarst.
Nur BKH x SFO kann ( muss aber nicht ) SFO ergeben. Die Zucht von SFO muss sehr gewissenhaft betrieben werden und gehört meiner Meinung nach in ganz erfahrene Hände.
Auch meine Frage ist: was sagt denn der Züchter?
 
S

sharone

Gast
Hallo Zimtlord,

denke kaum, dass du den Kater als Zuchttier gekauft hast, oder? Denn dann hättest du dir bestimmt den Stammbaum der Elterntiere angesehen und dies bereits vorher bemerkt.

Hat die Züchterin eine Hp? Sind da die Stammbäume dort einsehbar?

Liebe Grüsse
Nicole & Bengis
 
NFOmiez

NFOmiez

Beiträge
402
Reaktionen
0
Genau das vermute ich auch.
Als Liebhabertier ist es egal, ob im Stammbaum einer BKH hinten SFO oder BLH stehen. Mich würde wirklich sehr interessieren, was der Züchter dazu meint. Kauft man eine Zuchtkatze, dann schaut man vorher den Stammbaum ganz genau an.
-------------------------
Zitat:
Wenn Züchter experimental Züchten, sollten Sie Ihre Kitten nicht als Rassekatzen Verkaufen sondern als Mischlinge was Sie nun einmal sind.
-------------------------
Nein, es sind keine Mischlinge!!! Wer SFO züchtet, der Verpaart immer BKH x SFO und wer BLH züchtet, der verpaart BLH x BKH, das müsste Dein Verein aber wissen.
 
Tapcy

Tapcy

La Seducente
Beiträge
126
Reaktionen
0
staun. keine antwort mehr? dann kann es ja nicht so wichtig sein oder?

lg


heike
 
Z

Zimtlord

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

ich weiss, hat etwas länger gedauert, sorry, aber bei der Fülle von Fragen wollte ich korrekte Antworten geben und habe mich deshalb mich nocheinmal ausführlicher informiert.

Liebhabertier mit Zuchtoption laut Kaufvertrag.
Würde mein Kater mit einer BKH verpaart werden, käme ein Vermerk bei den Kitten in den Stammbaum, dass eine erlaubte Einkreuzung stattgefunden hat.

In meinem Verein ist scottish fold als eigenständige Rasse anerkannt, somit wurden zwei Rassen miteinander verpaart. Aus so einer Verpaarung BKH * scotish fold ergeben sich keine reinen BKH s .

Ich finde es schade, dass gerade bei Liebhabern die Meinung vorherrscht, dass es hier keine Rolle spielt, ich finde besonders bei Liebhabern sollte darüber informiert werden, dass Einkreuzungen stattgefunden haben, denn gerade den Liebhabern sollte man den Stammbaum erklären.

Gruß u.k
 
Claudia*1

Claudia*1

Beiträge
270
Reaktionen
0
Ich habe ja bei meiner Selkirk Rex Zucht das gleiche "Problem", aber ich hatte noch nie Probleme deswegen.
Sollte jemand wegen einem Zuchttier anfragen, sage ich aber deutlich, dass z.B. ein glatthaariges Kätzchen nicht bedingungslos für eine reine Britenzucht geeignet ist, weil eben Selkirk Rex (u.a.) in der Ahnentafel stehen.
Ich erkläre sowieso grundsätzlich JEDEM Interessenten als allererstes, wie es dazu kommt, dass verschiedene Kätzchen (mit und ohne Locken) im Wurf sind und kläre über meine Zucht auf (auch wenn es die meisten eh nicht verstehen :biggrin:).

Ist echt problematisch auch für Züchter, die solche Rassen züchten, wie Selkirk Rex und Scottish Fold. Wenn ich aber z.B. BKH züchten wollte, würde ich mir auch kein Kätzchen aus einer solchen Zucht holen, sondern aus reinen durchgezüchteten BKH-Linien.
 
A

Anita

Gast
@ Zimtlord,

zunächst Danke für den Stammi. Soweit ich sehen kann ist da aber alles richtig eingetragen - eben so wie die Rassen in diesem Verein anerkannt werden.

Ich habe mir aber auch die HP des Züchters angesehen und durchgelesen. Und das ist der Moment, wo ich dich nicht mehr wirklich verstehen kann, denn da steht ganz klar drauf, was du bemängelst - nämlich das die Scottisch Fold nicht in allen Vereinen als eigenständige Rasse anerkannt wird. Das bedeutet auch, das es Probleme bei der Anerkennung der Reinrassigkeit geben kann in einem Verein, der die Scottisch Fold als eigenständige Rasse führt. Aber auch dort sind Verpaarungen beider Rassen direkt oder auf Antrag zulässig.

Sorry, aber das sind Dinge über über die man sich auch als Zuchtanfänger vorher informieren sollte.

Hast du den Stammi auch beim Züchter schon mal angesehen? Erstellt war er ja schon, ist ja kein Kitten, das du dir geholt hast. Da muß man manchmal etwas warten bis die Stammis vom Verein auch ausgestellt sind.

Im Nachinein kannst du das nicht mehr ändern. Leider stellst du erst jetzt, nachdem du die Katze schon hast diese Fragen. Aber ein Versäumnis beim Züchter sehe ich in diesem Fall nicht. Es ist auch deine Pflicht dich vorher entsprechend zu informieren - und wenn die wesentlichen Infos schon auf der HP des Züchters stehen, sind sie dir auch vor dem Kauf zugänglich gewesen.

LG
Anita
 
Thema:

Laut Kaufvertrag Rassekatze ist aber Hybrid

Laut Kaufvertrag Rassekatze ist aber Hybrid - Ähnliche Themen

  • Rücktritt vom Kaufvertrag

    Rücktritt vom Kaufvertrag: Ich habe mal eine Frage. Kann ich als Verkäuferin, bezüglich Kitten, vom Kaufvertrag zurücktreten? Es wurde eine Anzahlung geleistet. Als Klausel...
  • Rücktritt vom Kaufvertrag

    Rücktritt vom Kaufvertrag: Wie sieht die rein rechtliche Lage aus (ob man das macht oder nicht, ist hier egal)? Es geht um einen donnerstags geschlossenen Kaufvertrag, 200...
  • Rücktritt vom Kaufvertrag - Ähnliche Themen

  • Rücktritt vom Kaufvertrag

    Rücktritt vom Kaufvertrag: Ich habe mal eine Frage. Kann ich als Verkäuferin, bezüglich Kitten, vom Kaufvertrag zurücktreten? Es wurde eine Anzahlung geleistet. Als Klausel...
  • Rücktritt vom Kaufvertrag

    Rücktritt vom Kaufvertrag: Wie sieht die rein rechtliche Lage aus (ob man das macht oder nicht, ist hier egal)? Es geht um einen donnerstags geschlossenen Kaufvertrag, 200...