Sorge um Fussel

Diskutiere Sorge um Fussel im Organprobleme Forum im Bereich Krankheiten und Gesundheit; Hallo! Gestern war "unser" erster TA Besuch! Fusselchen hatte, seit dem Abend davor, immer das linke Auge etwas zusammengekniffen! Also habe ich...
Bridget

Bridget

Beiträge
610
Reaktionen
0
Hallo!
Gestern war "unser" erster TA Besuch!
Fusselchen hatte, seit dem Abend davor, immer das linke Auge etwas zusammengekniffen!
Also habe ich meine beiden Schätzchen "eingepackt" und fuhr los. Meggie musste zur Unterstützung mit!
Da ich ja die ganze Zeit auf der Suche nach einem "guten" Tierarzt war, wagte ich mich nun zu einer "neuen" ortsansässigen TÄ.
Alles in allem machte mir die TÄ einen passablen Eindruck. Sie untersuchte das Auge mit einer Kontrastflüssigkeit, gab ihm nochmal etwas ins Auge, stellte zum Glück nichts schlimmes fest ( eigentlich gar nix?! ) Evtl. hat er etwas Zug abbekommen ( was ich mir aber nicht vorstellen kann!) Antibiotika fürs Auge bekam ich mit!
Da ich mit beiden nun schon da war lies sie auch mal das Herz abhören, denn uns fiel immer auf das das Herz schnell schlägt ( vielleicht ja normal, so wie die rumrennen??!!)
Meggie, die frech aus der Box rauskam, war die Erste, da war alles o.k.
Bei Fussel fragte sie nur, ob die beiden denn beim Toben auch mal schlapp machen, was ich mit "nein" beantworten konnte!
Aber zum Schluß als ich noch wegen der Kastration fragte, sagte sie ( wie beiläufig!) : "Beim nächsten Mal hör ich mir das Herz vom Fussel nochmal an!"
Ihr könnt euch vorstellen, wie ich erschrocken bin.
Auf meine Frage was denn sei, sagte sie, das was sie am Herz gehört hätte, könne sich noch "verwachsen"! Mehr nicht!
Nun sind wir zuhause ständig am beobachten, ob er vielleicht andere Auffälligkeiten zeigt.

Selber fällt mir dabei nix auf, denn der Kleine ist ständig am Rumtoben, er springt auf dem Kratzbaum herum, muss nicht hecheln oder sonstwie besonders schnaufen.

Was wenn da wirklich was ist??
Ich hab so Angst um meinen Kleinen!

LG Bridget
 
J

J&M

Gast
Hallo Bridget,

bitte mach dir jetzt keine Gedanken, da machst du dich nur verrückt mit...wenn es dir aber doch keine Ruhe lässt würde ich die TÄ nochmal genau fragen und ihr auch erklären das du dir Sorgen machst oder eine zweite Meinung einholen ob er was hört am Herzen...

Ich hoffe es ist alles ok mit deinem Schatz...lg ela
 
A

Anita

Gast
Das Abhören gehört mit zu einer ganz normalen Grunduntersuchung. Ich würde mich daher eher wundern, wenn das vor einer OP nicht gemacht würde ;-)

Kein Grund zur Sorge.

LG
Anita
 
G

Gast488

Gast
Hallo Bridget,
wie die TÄ sagte, kann sich bei so einem jungen Tier alles verwachsen und ich finde es OK, wenn sie sagt, beim nächsten Besuch hört sie das Herz noch einmal ab.

LG. Uschi mit ihren Bärchen :kiti: :kiti:
 
M

MarionL

Gast
Hallo Bridget,

wenn man wieder Zuhause ist, dann fallen einen die ganzen Fragen ein, die man stellen wollte oder es kommt einem dann erst zu Bewusstsein, was der TA gesagt hatte, ist mir auch schon so gegangen.

Ich rufe dann immel an und lasse es mir noch einmal genau erklären, was es ist und wie es behandelt wird. So kann ich mir am Telefon auch gleich Notizen machen.

Meistens bin ich dann beruhigt und mache mich nicht mehr verrückt.

Ich kann gut verstehen, dass Deine Gedanken jetzt kreisen. Da aber gesagt wurde, dass es sich verwachsen kann, würde ich mir nicht zu grosse Sorgen machen. Ruf an und frage noch einmal nach und wenn es Dich weiter beunruhigt, dann hole Dir noch eine zweite Meinung ein. So bist Du auf der sicheren Seite.

Ich drücke ganz doll die Daumen, dass bei Fussel nichts Ernstes ist.

Liebe Grüsse
Marion
 
mrs. steph

mrs. steph

Beiträge
907
Reaktionen
0
Hallo liebe Bridget,

mach dich jetzt bitte nicht verrückt, wenn der kleine doch wie du sagst rumtobt und wie wild durch die Gegend springt und euch noch nicht aufgefallen ist dass er schlapp machen würde. Ruf noch einmal deine Tierärztin an und/oder hol dir eine zweite Meinung. Ich weiss es ist immer schwer bei solchen Äußerungen ruhig zu bleiben, kenns ja selbst zu gut.

Bussi,

Steph
 
Nicky

Nicky

Beiträge
3.661
Reaktionen
0
Huhu liebe Bridget,

ich kann mich den anderen nur anschließen. Mach Dich bitte nicht verrückt. Spreche einfach nochmal mit der TA.

Ich schicke Euch mal einen lieben Drücker rüber ! :druecker:
 
Bridget

Bridget

Beiträge
610
Reaktionen
0
Erstmal dankeschön für euren Zuspruch!!

Ich werd mich jetzt echt net verrückt machen, solange ich nix merke an meinem Fusselchen.
Zur Kastra muss er sowie demnächst!

Bin im Moment in Sachen TÄ ein bissl skeptisch. Hab jetzt in unserer Gegend eine TÄ gefunden ( I-Net), mit ziemlichen Gerätschaften....weiß net wie normal des is, aber die macht auch EKG, Röntgen usw....
Am Montag war ich bei einer neuen Tierärztin in unserer Stadt, aber ich weiß noch net ob ich da wieder hin will????
Vielleicht wär die "Andre" aber besser, mmmmhhh....wie krieg ich das raus....am besten hingehen und Fussel nochmal anschauen lassen??!!

Kommt Zeit, kommt Rat??

Liebe Grüße Bridget
 
Nette

Nette

Beiträge
6.630
Reaktionen
0
Huhu Bridget :druecker:

oh ja das glaube ich dir gerne, dass dir das Herz in die Hosen gerutscht ist, geht mir auch immer so. Also klingt schon mal nicht schlecht, wenn die TA solche Gerätschaften hat und wenn sie dann diese auch noch prima beherrscht um so besser.

Bitte einen superdicken :bussi: an Fussel und Meggie.

LG Nette
 
M

MarionL

Gast
Huhu Bridget,

gehe doch erst einmal alleine in die neue Praxis und schau sie Dir an. Sag einfach, Du möchtest Dich ein wenig informieren, was für Untersuchungen sie so anbieten und Du würdest einen neuen TA für Deine Fellnasen suchen.

Wenn sie nett sind, dann werden sie sich etwas Zeit nehmen und Dir die Praxis zeigen und sollte es Dir da gefallen, kannst Du ja mit Fussel dahin wechseln und ihn auch noch mal vorstellen.

Aber wie Nette ja schon schrieb, von Vorteil ist es alle mal, wenn die Praxis so gut ausgestattet ist.

Liebe Grüsse
Marion
 
Bridget

Bridget

Beiträge
610
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Also ich hatte gestern ein Telefongespräch mit der Tierarzthelferin der "neuen" TÄ.
Also die war ja schonmal sowas von freundlich, da hab ich mich schonmal am Telefon wohl gefühlt.
Wie die Ärztin is keine Ahnung????? Aber wenn sie mir komisch vorkommt.....lass ich ihn woanders Kastrieren...denn das steht ja ganz oben auf der Liste! Schlißlich is er ja schon fast 7 Monate alt.
Hab nun gesagt, das ich nächste Woche mal vorbeikomm und Fussel (und auch Meggie!) mitbring für eine Voruntersuchung und zum "Beschnüffeln!!

Was mich bei der "ortsansässigen TÄ gestört hat, das sie NUR das Auge vom Fussel angeschaut hat. Von meinem früheren TA bin ich gewohnt, das er in die Augen schaut, in die Ohren, Herz und Lunge abhört und Fieber misst! Die hat ausser den Augen nix angeschaut, wenn ich nicht auf dieses Herzabhören bestanden hätt. Das ist es was mich skeptisch macht!

LG Bridget
 
Bridget

Bridget

Beiträge
610
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Gestern wurde nun bei meiner Tierärztin bestätigt, das Fussel einen Herzklappenfehler hat..... :cry:

Die Tierärztin, für die ich mich nun entschlossen habe, hat zwar ein Ultraschallgerät, jedoch nicht für Herzuntersuchungen.
Sie hat mich nun an eine Tierklinik überwiesen.
Ohne diese Abklärung kann man ihn nicht Kastrieren ( Narkoserisiko!)
Ende nächster Woche gehe ich mit Fussel zur Sonographie!

Ein 2. Problem wurde bei der, wirklich ausführlichen
Untersuchung entdeckt.
z.B. hat sie auch mal die Hoden abgetastet. Dabei hat sie festgestellt, das er einen Hoden irgendwo im Bauchraum liegen hat.
d.h. die OP dauert viel viel länger, sie konnte den Hoden noch nicht mal in der Leistengegend ertasten, was bedeutet, sie müssten im Bauchraum erstmal "fündig" werden!

Ich dachte immer das man auf diesen "Fehler" (nur 1 Hoden!) beim Kauf hingewiesen werden müsste??????
Die OP kostet nun ja auch bedeutend mehr!

LG Bridget :kiti:
 
Nette

Nette

Beiträge
6.630
Reaktionen
0
ach meine liebe Bridget,

komm schnell mal in meine Arme :druecker: das tut mir so leid :cry:

Ich drücke euch beiden alle Daumen, dass alles gut wird :knuddeln:

LG Nette
 
Norwegerfan

Norwegerfan

Beiträge
469
Reaktionen
0
Hallo Bridget,
es tut mir so leid, dass sich der Verdacht bestätigt hat, aber lass den Kopf nicht hängen warte erst mal ab was der Kardiologe sagt. Übrigens hast du da einen tollen TA, wenn sie dich weiter zu einen Facharzt schickt, viele TA behandeln das selber und dadurch vergeht machmal viel wertvolle Zeit. Ein Kardiologe hat ganz andere Möglichkeiten deinem Fussel zuhelfen.

Wenn der Züchter dich nicht darauf hingewiesen hat, dass Fussel ein Einhoder ist, würde ich ihn mal anrufen und ihn Fragen ob er sich an den Op-Kosten beteiligt. Vieleicht wusste er es nicht, obwohl eigendlich sein TA es hätte feststellen müssen bei der Abschlussuntersuchung.

LG Karin
 
Bridget

Bridget

Beiträge
610
Reaktionen
0
@ Nette....erstmal drück ich dich ganz fest :druecker: und möchte dir alles Gute zum Burzeltag wünschen!! (hab ich doch richtig gelesen??)

@Norwegerfan, den Tipp mit den OP Kostenbeteiligung hat mir die TÄ auch schon gegeben, vor allem da mein Fusselchen auch noch zusätzlich einen sehr wahrscheinlich, angeborenen Herzfehler hat. Wird in der Tierklinik festgestellt!!

Werd selbstverständlich nachhaken!
Selbst wenn ich Fussel und Meggie als "Schnäppchen" bekommen hab, von diesen "Mängeln" wußte ich nix.
Vor ca. 1 Jahr hab ich mich mal für einen LaPherm Kater interessiert. Da bekam ich auch sofort die Auskunft, das er nur einen Hoden hat und diese OP mehr als üblich kostet.

LG Bridget
 
H

Hufflepuff1

Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo Bridget,
lass dich einfach mal drücken! Wahrscheinlich ist es nichts weiter, aber deine Angst kann ich nur zu gut nachvollziehen. Mit meiner Lee geht es unaufhaltsam auf das Ende zu,ich habe Angst, das Haus zu verlassen oder einzuschlafen.
Liebe Grüße
Christa
 
Nette

Nette

Beiträge
6.630
Reaktionen
0
Hallo Bridget (ja ich burzel heute, aber hier geht es um dich :druecker:)

ja ich finde es auch klasse, dass deine neue TA so viel Mumm in den Knochen hat und dich zu einem Spezialisten schickt und ich drücke euch die Daumen, dass er feststellt, dass alles nur halb zu schlimm ist.

Ja eigentlich hat Karin Recht, der Züchter hätte es merken müssen bei der Abschlußuntersuchung und ja frag einfach an, ob er sich bei den Kosten beteiligt.

LG Nette
 
M

MarionL

Gast
Hallo Bridget,

auch menno, es tut mir so leid, dass Fussel doch ein Herzproblem hat.Habe gestern immer an Euch denken müssen. Aber das Gute daran ist, dass er bestimmt in der Tierklinik in guten Händen sein wird und es noch vor der Kastration festgestellt wurde.

Unser Rico hatte auch nur einen aussenliegenden Hoden und der 2. war im Bauchraum versteckt. Auf alle Fälle muss dieser heraus operiert werden, er ist zwar kleiner, aber da er im warmen Bauchraum liegt, kann er schnell entarten.
Die OP-Kosten belaufen sich in etwa wie bei einer Kastration bei einer Katze, war bei uns jedenfalls so. Er war aber trotz des Schnittes auch sehr schnell wieder fit und hat am nächsten Tag schon wieder seinen geliebten Kratzbaum erobert.

Auf alle Fälle würde ich auch noch einmal zu der vorherigen Besitzerin Kontakt aufnehmen, denn eigentlich muss sie gewusst haben, dass er nur einen Hoden hat. Zwar, so wurde es mir von meiner damaligen TÄin erklärt, kann er mit 2-3 Monaten kann er noch mal verrutschen, aber bei der Abgabe muss es eigentlich schon ersichtlich gewesen sein.

Ich weiss, Du machst Dir jetzt grosse Sorgen um den süssen Fussel, dies kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber ich denke, er ist in der Tierklinik in guten Händen und je früher man seinen Herzfehler erkannt hat, je früher kann man ihn medikamentös unterstützen. Bitte gib ihm einen dicken Knuddler und Dich drück ich ganz doll. :druecker:

Ganz liebe Grüsse
Marion
 
Bridget

Bridget

Beiträge
610
Reaktionen
0
Lieb von euch, das ihr mich "aufbaut"!

Mein Mann war auch mit bei der TÄ und ist auch meiner Meinung, das sie eine hervorragende Ärztin ist. Sie ging auch so liebevoll mit den Mietzen um. Sogar Meggie hat sie kurz "bewundert". Sie hat sich wirklich sehr viel Zeit genommen!
Beide, Fussel und Meggie, haben übrigens auch Zahnfleischentzündung. Angeblich Rassekatzen-Spezifisch??!!
Sie hat mir ein Homöopatisches Mittel aufgeschrieben ( Globulies!) die ich ihnen dafür/dagegen geben kann!
Die werd ich mir besorgen!

Wenn wir Glück haben kann man Fussels Herzfehler auch mit Homöopatie unter Kontrolle halten, Falls nicht, muss er vor der Kastra. erst auf Medikamente eingestellt werden, damit er die Narkose unbeschadet übersteht!

LG Bridget
 
Nicky

Nicky

Beiträge
3.661
Reaktionen
0
Liebe Bridget,

fühl Dich ganz lieb gedrückt ! :druecker:

Ich drücke auch alle Däumchen, dass alles gut wird !
 
Thema:

Sorge um Fussel

Sorge um Fussel - Ähnliche Themen

  • Mein Kater leidet....ich mit....was kann ich tun?????

    Mein Kater leidet....ich mit....was kann ich tun?????: :(Hallo,:( ich habe einen 8jährigen Kater, der mir gerade grosse Sorgen macht. Vor ca. 2Monaten fing er an immer vor Schmerzen zu schreien,fauchen...
  • Mein Kater leidet....ich mit....was kann ich tun????? - Ähnliche Themen

  • Mein Kater leidet....ich mit....was kann ich tun?????

    Mein Kater leidet....ich mit....was kann ich tun?????: :(Hallo,:( ich habe einen 8jährigen Kater, der mir gerade grosse Sorgen macht. Vor ca. 2Monaten fing er an immer vor Schmerzen zu schreien,fauchen...