Igelfamilie im Garten (und manch anderes Getier)

Diskutiere Igelfamilie im Garten (und manch anderes Getier) im Igel Forum im Bereich Wildtiere; Wechsel das Futter, vielleicht klappt es dann. Nicht jedes Futter schmeckt jede Vogelart.
Meerschweinchenfibsy

Meerschweinchenfibsy

Der große Bock
Beiträge
1.736
Reaktionen
969
Bezüglich Futterhaus: ich wohne auch in einem Mehrparteienhaus (1. Stock) und habe ein Häuschen. Aber kein Vögelchen kommt :mist: die setzen sich mal aufs Balkongeländer, fliegen aber gleich wieder davon :wein:
Wechsel das Futter, vielleicht klappt es dann.
Nicht jedes Futter schmeckt jede Vogelart.
 
Marshmallow

Marshmallow

Beiträge
1.454
Reaktionen
2.109
Das hab ich auch schon versucht :wein:
 
jackie

jackie

Jedem Meeri mind. 1qm!
Beiträge
3.821
Reaktionen
2.013
Naja, manchmal muss es eben leider schon sein, siehe meinen Post. Was willst du machen wenn ein verendendes Wildschwein oder Fuchs in deinem Garten liegt :hmm:.
Man kann es ja nicht einfach langsam sterben lassen. Und direkt drangehen und ein Spritze geben wäre für den TA doch zu gefährlich, wer weiss ob es in Panik nicht doch noch mal alle Kräfte aufbringt und aufspringt und sich verteidigen will. Damals hatten wir Kinder es ja entdeckt, also war nicht auszuschließen dass irgend ein anderes Kind hingeht und es anfasst und dann verletzt wird oder krank wird.
Ist traurig, aber hilft eben nicht.
Ich glaube, da helfen auch Erklärungen nicht mehr, wenn jemand weder richtig lesen noch verstehen will, was man schreibt :uhh:. Ist zum Glück egal :hand:, meinem Füchslein konnte jedenfalls geholfen werden.
 
A

Angelika

Beiträge
17.730
Reaktionen
3.732
Idioten hast du leider überall :ohnmacht:

Aber mal eine andere Frage, würdet ihr in einem Mehrparteien-Haus auf dem Balkon ein Futterhäuschen aufhängen ? Wir wohnen zwar in der Stadt, aber ich würde schon gerne eine ganzjährige Fütterung anbieten. Die Wildtiere finden ja kaum noch was bei den ganzen zugebauten Gebieten :runzl:
Ich wohne im ersten Stock und biete Futter an. Laut Hausordnung untersagt (wegen der Tauben), aber die Bewohner unter mir haben auf der Terasse auch ein Vogelhäuschen. Das ist gut für die Vögel sichtbar und eine große Konkurrenz - mein Futter ist für Meisen und andere kleine Vögel gedacht, und hängt unter den Blumenkästen innen auf dem Balkon. Die Meischen haben es relativ schnell entdeckt und sind treue Kunden.
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
Dafür gibt es Blasrohre, man muß sich nich einen Wildtier auf Tuchfühlung nähern, mit ne Blasrohr kann jeder TA umgehen.
 
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.461
Reaktionen
666
Naja, ein verletztes oder krankes Wildtier musst du ja dem Revierförster melden, und der entscheidet was getan werden muss. Das kann man ja nicht einfach selber entscheiden. Ob ein Pfeil aus einem Blasrohr besser ist als ein gezielter direkt tödlicher Schuss glaube ich persönlich nicht.
Zudem kann der Förster es selbst erlösen und muss nicht noch stundenlang auf einen Tierarzt warten, der ein Blasrohr hat (meine Tierärztin hat sowas bestimmt nicht) und der hunderte Euro kostet (alleine die Anfahrt kostet vermutlich schon mindestens 50 Euro).
Ich glaube nicht dass das schonender oder angenehmer ist für das Tier. Nur teuerer, langwieriger und umständlicher. Und damit stressiger.
Ich nehme mal an du hast schlechte Erfahrungen mit Jägern gemacht, da gibt es ja sicher auch viele Idioten. Aber es gibt auch viele gewissenhafte Leute, die unnötiges Tierleid vermeiden wollen. Ich hatte bislang meist das Glück auf diese vernünftigen Jäger oder Förster gestoßen zu sein.
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
Zudem kann der Förster es selbst erlösen und muss nicht noch stundenlang auf einen Tierarzt warten, der ein Blasrohr hat (meine Tierärztin hat sowas bestimmt nicht) und der hunderte Euro kostet (alleine die Anfahrt kostet vermutlich schon mindestens 50 Euro).
Hier haben alle TÄ ein Blasrohr, die behandeln auch Tiere im Tierpark, da braucht man das einfach und Wildtierbehandlung ist kostenfrei, auch wenn due ein verletztes Wildtier in die Praxis bringst wird es kostenlos behandelt.
 
A

Angelika

Beiträge
17.730
Reaktionen
3.732
Naja, ein verletztes oder krankes Wildtier musst du ja dem Revierförster melden, und der entscheidet was getan werden muss. sein.
Nicht der Förster ist zuständig, sondern der betreffende Jagdberechtigte (Jadgpächter oder Inhaber der "Eigenjagd"), Der Förster ist lediglich für die Botanik zuständig - auch wenn viele jagdberechtigt sind, dann wären sie aber als Jäger tätig).
Und wenn ein Wildtier schwerst verletzt ist, wird es in aller Regel per Kurzwaffe und auf kurze Distanz erlöst, nicht per Langwaffe. Wenn der Jagdpächter nicht erreichbar ist, tut es auch ein zufällig erreichbarer Jäger. Meine Schwester, die eine Jagderlaubnis hat, wurde auch schon von der Polizei diesbezüglich kontaktiert, allerdings war das betroffene Wildschwein schon infolge des Unfalls verstorben, die Beamten hatten sich nur nicht nahe genug heran getraut. Polizisten lernen nämlich nur, wie man Menschen bewegungsunfähig schießt - die "richtigen" Stellen bei Tieren üben sie nicht, und nichts wäre grässlicher, als ein leidendes Tier noch zusätzlich durch unfachmännisch angebrachte Wunden zu quälen).
 
trauermantelsalmler

trauermantelsalmler

Mitglied
Beiträge
1.461
Reaktionen
666
Oder so. Bei uns war es bei dem kranken Wildschwein zumindest der Förster, beim Wildunfall war es bei uns der Jagdpächter. Aber ich nahm an es sei über das Forstamt gegangen.
Ich kenne ich es auf jeden Fall nicht dass ein Tierarzt kommt, der das Tier mit dem Blasrohr einschläfert, das habe ich noch nie gehört. Ist aber vielleicht je nach Bundesland oder Landkreis unterschiedlich.

Aber Löwenzahn hat schon recht, wir sollten hier Thread nicht sprengen.
 
Daisy-HU

Daisy-HU

Beiträge
17.999
Reaktionen
3.676
Bei uns einen Ort weiter wurden auch zwei Wilde Tiere gesichtet, wo nicht aus dem Tierpark oder so Stammen. Da wo ich immer viel Einkaufen gehe,gibt es noch viel Wald. Zuerst wurde ein Luchs gesichtet. Wo schon Wilde Rehe gerissen hat. Im Wildpark wurde aber keiner Vermisst.
Stand Heute in der Zeitung. Er darf da jetzt sogar frei rum laufen. Die Menschen sollen eben nur ihre Hunde an der Leine lassen.
Ausserdem auf dem Friedhof wurde ein Wild gewordener Ziegenbock eingefangen. Polizei,Bauer,einer vom Tierpark und noch einer mussten ihn mit Netz einfachen.Ein Bauer hat ihn jetzt erst mal aufgenommen. Nun warten sie erst mal ab,ob sich doch noch einer meldet.Das er irgendwo weg gelaufen ist.
Oder doch von sonst wo her Stammt. Zwei Interesante Berichte in der Zeitung. Da scheint die Natur doch noch Intakt zu sein.
 
Fini

Fini

Crazy Guinea Pig Lady
Beiträge
1.618
Reaktionen
2.782
Also bei uns ist das Gang und Gebe. Hier laufen öfters mal Luchse rum. Die sind eigentlich sehr scheu und man sieht sie nicht.
Wildschweine halte ich für sehr viel gefährlicher, und die gibt es nun wirklich überall...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mephistopheles
Meerschweinchenfibsy

Meerschweinchenfibsy

Der große Bock
Beiträge
1.736
Reaktionen
969
Polizisten lernen nämlich nur, wie man Menschen bewegungsunfähig schießt - die "richtigen" Stellen bei Tieren üben sie nicht, und nichts wäre grässlicher, als ein leidendes Tier noch zusätzlich durch unfachmännisch angebrachte Wunden zu quälen).
Die Dienstpistole ist auch für das Erlösen eines Wildschweins oder eines Hirsches nicht geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mephistopheles
Löwenzahn

Löwenzahn

Beiträge
2.068
Reaktionen
5.182
Schön das die Igel zumindest virtuell wieder da sind. Meine Nichtmeerschweinchen mit Kater Balu, den Kaninchen, den Reh-Fotos und Videos waren auch im Bereich „Andere Tiere“ im Meerschweinchen-Forum und die habe ich aber bisher nicht finden können.

Andreas
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
Juhu, mein Igel-Thread ist wieder da! :hüpf:
Danke @Sascha :)
...und die Igel, schlafen die noch oder sind sie bei der Wärme schon aufgewacht 🤔

Wenn es weiter so war bleibt, werde ich meinen Bengels mal wenigstens Trofu raus stellen, ich hab sie zwar noch nich gesehen und sie Sonnenblumekerne die die Pieper aus dem Futterhaus werfen, liegen noch immer da, aber man weiß ja nie. Wenn sie jetzt schon aufwachen finden sie ja kein Futter:(
 
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
4.724
Reaktionen
1.348
...und die Igel, schlafen die noch oder sind sie bei der Wärme schon aufgewacht 🤔

Wenn es weiter so war bleibt, werde ich meinen Bengels mal wenigstens Trofu raus stellen, ich hab sie zwar noch nich gesehen und sie Sonnenblumekerne die die Pieper aus dem Futterhaus werfen, liegen noch immer da, aber man weiß ja nie. Wenn sie jetzt schon aufwachen finden sie ja kein Futter:(
Meiner ist noch nicht aufgewacht, wenn es wärmer wird gibt es mal Katzentrockenfutter und natürlich mom. täglich Wasser.
Hol mit meine Anleitung von einer G
Freundin die Igelstation führ und viel Erfahrung hat mit den Stachis🦔Ganz tolle Bilder sind hier zu sehen😍
 
Zuletzt bearbeitet:
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
Meiner ist noch nicht aufgewacht, wenn es wärmer wird gibt es mal Katzentrockenfutter und natürlich mom. täglich Wasser.
Hol mit meine Anleitung von einer G
Freundin die Igelstation führ und viel Erfahrung hat mit den Stachis🦔Ganz tolle Bilder sind hier zu sehen😍
...wie gesagt, gesehen habe ich meine auch noch nicht, auch keine Spuren, aber wenn das Wetter weiter so warm bleibt, kommen sie schon eher aus ihren Winterschlaf. Wasser steht hier immer, da kommen ja auch die Pieper ;)

Ich hatte mich ja mal in einen Igelforum angemeldet und schlau gemacht, da schau ich noch immer rein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Wolke24

Wolke24

Moderatorin
Beiträge
4.724
Reaktionen
1.348
Ich kenne Heidi persönlich aus der Welt der Igel, da bekomm ich auch Rat wenn ich nicht mehr weiter komme. Vogelfutter ist nicht gut für die Igel, aber wie soll ich das machen wenn sich die Spatzen wie Schweinchen benehmen?😂

Rührei hat er überhaupt nicht angerührt, war nicht sein Geschmack scheinbar🤔
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elvira B.
Thema:

Igelfamilie im Garten (und manch anderes Getier)

Igelfamilie im Garten (und manch anderes Getier) - Ähnliche Themen

  • Der igelfreundliche Garten und die liebe Nachbarschaft

    Der igelfreundliche Garten und die liebe Nachbarschaft: Hi, leider ist es ja häufig so, das man Tierlieb ist und auch den Wildtieren helfen will, jedoch bald merkt, das man ein Dorn im Aug der Nachbarn...
  • Kleiner Igel im Garten!

    Kleiner Igel im Garten!: Hallo, wir hatten heute einen kleinen Igel im Garten! Er war relativ schnell unterwegs und machte einen guten Eindruck. Teilweise hat er sich...
  • Ähnliche Themen
  • Der igelfreundliche Garten und die liebe Nachbarschaft

    Der igelfreundliche Garten und die liebe Nachbarschaft: Hi, leider ist es ja häufig so, das man Tierlieb ist und auch den Wildtieren helfen will, jedoch bald merkt, das man ein Dorn im Aug der Nachbarn...
  • Kleiner Igel im Garten!

    Kleiner Igel im Garten!: Hallo, wir hatten heute einen kleinen Igel im Garten! Er war relativ schnell unterwegs und machte einen guten Eindruck. Teilweise hat er sich...