Großer Tumor am Hals

Diskutiere Großer Tumor am Hals im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, unser letztes Meerschweinchen hat schon über längere Zeit ein Atherom am Rücken, was nicht behandelt werden musste. Nun kommt dazu, dass...
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Hallo,

unser letztes Meerschweinchen hat schon über längere Zeit ein Atherom am Rücken, was nicht behandelt werden musste. Nun kommt dazu, dass sie am Hals einen kleinen Tumor hatte, der nun über kurze Zeit auf eine extreme Größe gewachsen ist (Tischtennisballgröße), dass wir gleich erneut einen Termin beim Tierarzt haben. Frau Schweigart ist leider im Urlaub, sodass wir zu einer nicht ganz so Kleintier erfahrenen Praxis müssen. Der Zustand von dem Schweinchen ist unverändert super, leider finden ihr aufgrund ihres Krankheitszustands auch kein zu Hause, sodass sie nun schon einige Wochen als Einzeltier gehalten wird.

Sie ist fast 7 Jahre alt und mich würde die Prognose bzw. eure Erfahrungen interessieren. Uns wurde keine Aussage gemacht, ob der Tumor bösartig ist, wenn man aber nun das Wachstum bedenkt, ist sicherlich handlungsbedarf. Aber ein 7jähriges Schweinchen noch operieren?

Die ganze Situation ist für alle sehr unbefriedigend, ich möchte sie weder noch ewig allein halten, niemand nimmt aber ein so krankes Schweinchen auf und weitere Tiere aufnehmen kann und möchte ich nicht mehr. Zudem ist es sicherlich fraglich, ob sie eine OP eines so großen Tumor überhaupt überleben würde. Habt ihr Erfahrungen?
 
31.07.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Großer Tumor am Hals . Dort wird jeder fündig!
A

Angelika

Beiträge
17.632
Reaktionen
3.600
Ist es sicher ein Tumor und kein Abszess? Ich hatte zweimal ein Schwein mit schnell wachsendem Tumor am Hals - beide Male erwies er sich als ein Lymphom und die Erkrankung als Leukämische Form mit immenser Zunahme der Leukozyten. Zwischen Diagnose und Euthanasie (weil das Schwein sich nicht mehr ablegen konnte aufgrund der Größe des Tumors, dies geschah dann binnen Stunden) lagen 6 - 8 Wochen.
 
Dobbit

Dobbit

Beiträge
3.468
Reaktionen
720
Hallo,

Das tut mir sehr leid. Armes Schweinchen...

Ich war ja auch immer bei Frau Schweigart. Emily hatte auch einen Tumor entwickelt, auch am Hals. Der war in etwa Murmelgroß. Emily war knapp 7 Jahre alt, als sie unters Messer gelegt wurde. Mit dem Aufwachen nach der Gasnarkose hat es allerdings etwas gedauert, aber die OP hat auch etwas gedauert. Sie hat die OP aber super weggesteckt! Leider zu super, ein paar Stunden später fehlten 4 der 6 äußeren Fäden... :ohnmacht:

Dem Schweinchen alles Gute

Dobbit
 
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Gute Frage - wie kann ich das als Laie abgrenzen? Zumindest da sie ja zu Atheromen neigt, wäre ein Abszess sicherlich nicht auszuschließen, aber ich befürchte, dass der Vertretungsarzt da nicht gut unterscheiden kann. Ich könnte nun auch den Urlaub von Frau Schweigart abwarten und dann dort hinfahren, aber ich habe Sorge, dass in der Zeit etwas aufplatzt, weil es nun echt enorm gewachsen ist. Von außen ist noch alles komplett verschlossen. Sie hat ja bis zum 2.8. Urlaub, viele Tage wären es nicht aber organisatorisch könnte ich dann erst nächste Woche hinfahren. Der Tierarztbesuch von heute würde ggf. garnicht viel ergeben, aber ich weiß es auch nicht.. bin super unentschlossen, ihr kennt ja sicher, was manchmal dabei herumkommt, wenn man zu einem planlosen Tierarzt fährt, der größtenteils Hund und Katz behandelt. Was würdet ihr machen?

Für einen bösartigen Tumor finde ich ihren Allgemeinzustand irgendwie zu gut.. sie ist echt quietschfidel, hat minimal an Gewicht abgenommen, was ich ggf. aber auch auf den Verlust ihrer 2 Artgenossen schiebe.
 
flauschi

flauschi

Flauschifan
Beiträge
157
Reaktionen
110
Ich denke bei solchen schweren Krankheiten immer ein wenig anders.
Die kleine Flauschkartoffel hatte ein schönes Leben,ich würde Sie gehen lassen.So leidet sie nicht.
Natürlich kann alles gut gehen,aber die Kleine hat ja mehrere Baustellen und dann das Alter.
Ich wünsche Euch alles Gute
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hexle und Lucy
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Ich denke bei solchen schweren Krankheiten immer ein wenig anders.
Die kleine Flauschkartoffel hatte ein schönes Leben,ich würde Sie gehen lassen.So leidet sie nicht.
Natürlich kann alles gut gehen,aber die Kleine hat ja mehrere Baustellen und dann das Alter.
Ich wünsche Euch alles Gute
Das sind eigentlich genau meine Gedanken. Ich möchte ihr mit ihren 7 Jahren nicht noch so viel zumuten. Und vor allem keinen Tierarzt, der mit ihr wie ein Gegenstand umgeht. Bei Frau Schweigart weiß ich, dass sie immer sehr liebevoll mit unseren Tieren umgegangen ist und uns auch viele Tiere bis auf den letzten Weg begleitet hat. Und vor allem auch ehrlich mit ihren Prognosen ist, nichts herauszögert oder die Tiere unnötig leiden lässt. Ich hab sie gerade mal über das Kontaktformular zwecks Termin kontaktiert und werde dort mit ihr vorstellig werden.

Danke trotzdem für eure schnellen Antworten, manchmal hilft der ein oder andere Gedankengang oder auch Erfahrung, um zu wissen, was man selbst für sein Tier möchte.
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.804
Reaktionen
1.977
jetzt warte erstmal ab, was der TA sagt, wenn es so schnell gewachsen ist, ist es vieleicht wirklich ein Abszess- den kann man auch in lokaler Narkose spalten. das ist weniger belastend als eine Vollnarkose.
 
Y

Yoda1

Beiträge
3.573
Reaktionen
90
Wenn das Schweinchen gut drauf ist und nur ein Atherom hat und jetzt evtl noch ein weiteres Atherom oder einen Abszess, spricht meiner Meinung nach nichts dafür, sie einzuschläfern. Aber bei einem Abszess würde ich möglichst schnell handeln. Der Tierarzt kann relativ leicht herausfinden, ob es ein Abszess ist, indem er mal reinsticht.
Vielleicht gibt es irgendwo in der Nähe ein Leihschweinchen für die kleine Maus.
 
steffic2

steffic2

Beiträge
1.088
Reaktionen
135
Schweigarts haben bei einem unserer Meerschweinchen vor einigen Jahren auch schon solch einen Tumor erfolgreich operiert. Wir hatten vorher auch bei einer anderen Tierärztin punktieren lassen, würde ich persönlich nie wieder machen lassen, es war für das Tier eine Quälerei, er ist hinterher fast kollabiert und danach ist das Ding noch schneller gewachsen. Habe mittlerweile auch schon von mehreren Tierärzten gehört, dass man nicht punktieren lassen sollte. Jim war auch schon knapp 6 Jahre alt und hat alles super überstanden. Es war ein mit Blut gefüllter Tumor, der zum Zeitpunkt der OP etwa Walnussgroß war. Gestorben ist er dann später an einem Herzproblem, die OP hat er super weggesteckt und sich sehr gut davon erholt.
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
Wir hatten auch mal ein 7-jähriges Schweinchen mit einer Zyste am Kehlkopf. Das war ganz lange ganz klein und irgendwann wurde es sehr schnell sehr groß. Für die Tierärztin war es auf grund der prekären Lage eine absolute Gedulds- und Futzelarbeit. Das Schweinchen hat die Op aber bestens überstanden.

Meine Tierärztin sagt immer: Tot gemacht ist schnell. Soll heißen: Wenn du bei Schweigarts einen Termin bekommst und ihnen vertraust und sie zu einer OP stehen - ich würde es versuchen. Stellt sich während der OP raus, dass es inoperabel oder bösartig ist, kann sie ja immer noch eingeschläfert werden/nicht mehr aufgeweckt werden.

Bei einem mir unbekannten Tierarzt wäre ich sehr skeptisch. Da hab ich auch einfach schon Zuviel Mist durch. Manche sehen ja nur das Geld und operieren einfach darauf lassen. Da wäre ich im Zweifelsfall bei akuter Zustandsverschlechterung auch für gehen lassen....

Je nach Prognose würde ich auch über ein Leihschweinchen nachdenken. Vielleicht jetzt die Fühler ausstrecken und dann entscheiden, wenn der TA sich dazu geäußert hat. Ist ja sonst auch kein Leben für so ne Flauschkartoffel....

Ich wünsche euch alles, alles Gute!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
@hoppla
Genau, Vertrauen in einen Tierarzt ist wirklich gold wert.

Leihschweinchen habe ich auch schonmal überlegt aber ich hätte ein furchtbar schlechtes Gewissen, wenn einem ,,geliehenen Tier" etwas passiert. Ich denke ich warte erstmal die Diagnose ab, Frau Schweigart ist noch bis morgen im Urlaub und dann kann sie mir sicher in der nächsten Woche was dazu sagen. Dann kann ich auch eher darüber nachdenken, was nun möglich sein könnte. Ggf strebe ich auch nochmal einen Vermittlungsversuch an, irgendwo muss es ggf einen Menschen geben, der meiner Maus noch ein schönes zu Hause in Gesellschaft geben kann. Selbst zu 2. ist es ja nicht sooo artgerecht..

Die Lage der Vergrößerung stelle ich mir in Bezug auf eine Op auch schwierig vor..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
@Leihschweinchen habe ich auch schonmal überlegt aber ich hätte ein furchtbar schlechtes Gewissen, wenn einem ,,geliehenen Tier" etwas passiert.
Was soll denn dem Tier passieren? Krankheiten, unvorhergesehene Unfälle etc pp können überall passieren. Bei Haltung bei bestem Wissen und Gewissen ist doch absolut nix zu sagen :-)
Es ist ja quasi ein vermitteltes Tier, nur eben das es vorher abgesprochen ist, dass es wieder zurück geht.
In jeder Nothilfe und bei jedem guten Züchter hast du doch auch die Option der Rückgabe.">
Was soll denn dem Tier passieren? Krankheiten, unvorhergesehene Unfälle etc pp können überall passieren. Bei Haltung bei bestem Wissen und Gewissen ist doch absolut nix zu sagen :-)
Es ist ja quasi ein vermitteltes Tier, nur eben das es vorher abgesprochen ist, dass es wieder zurück geht.
In jeder Nothilfe und bei jedem guten Züchter hast du doch auch die Option der Rückgabe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Ja, ich glaube ich muss mich da nach dem Tierarztbesuch einfach mal etwas auf Recherche begeben, da ich sie ja nicht vermittelt bekomme und wir einen Plan B brauchen. Die jetzige Situation ist einfach nicht zufriedenstellend.. Leider züchtet die Züchterin von Unna nicht mehr und kann sie daher auch nicht ,,zurücknehmen"..
 
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Wir haben nun am Dienstag einen Termin und dann erstmal weitersehen..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
13.138
Reaktionen
15.773
Daumen und Pfötchen sind gedrückt ... :daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lucy
flauschi

flauschi

Flauschifan
Beiträge
157
Reaktionen
110
Du wirst den ,für euch,richtigen Weg schon finden.Alles Gute
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lucy
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
Noch 2 Tage und wir wissen mehr, warten ist echt doof. Leider zeigt sie seit heute Rasselgeräusche beim Atmen, ist nach wie vor aber sonst topfit..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
flauschi

flauschi

Flauschifan
Beiträge
157
Reaktionen
110
Wenn Du einen Ultraschsallvernebler hast,kann du sie NACL0,9% inhalieren lassen.Vieleicht haste ja was zuhause.
Ja warten ist doof.Mann weiß ja immer nicht was noch alles passiert.Halte Durch.Das meiste habt ihr geschafft.:wavey:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: B-Tina :-)
Lucy

Lucy

Beiträge
10.466
Reaktionen
1.837
So, Abszess ist ausgeschlossen und es ist eine Frage der Zeit, wann ihr der Tumor Probleme bereitet. Die Narkose zur Diagnosestellung verpackte sie gut.

Da sie damit bisher noch keinen schlechten Allgemeinzustand hat warten wir ab. Von einer OP riet man mir ab, zudem könne man nicht wissen, ob es ggf bösartig ist. Sobald ich merke, dass es ihr schlecht geht, werde ich sie erlösen und zu ihren Freunden ziehen lassen.

Eine sehr unbefriedigende Situation. Es kann Tage, Wochen oder Monate dauern. Ich möchte nur nucht, dass sie leidet..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
13.138
Reaktionen
15.773
Bleibt nur, sie gut zu beobachten und jeden gemeinsamen beschwerdefreien Tag zu genießen ...
Fühl Dich gedrückt, wenn Du magst :streicheln:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lucy
Thema:

Großer Tumor am Hals

Großer Tumor am Hals - Ähnliche Themen

  • 2 ca, 3 cm große Tumore am Hals

    2 ca, 3 cm große Tumore am Hals: Hallo, soeben habe ich bei einem 5 Jahre altem Weibchen, dass erst seit 2 Monaten habe 2 große Tumore entdeckt, es könnten auch stark vergrößerte...
  • Großes Auge - Abszess/Tumor?

    Großes Auge - Abszess/Tumor?: Hallo zusammen, kaum hat meine Elli ihre Kastration gut überstanden, habe ich leider schon einen neuen Sorgenfall :-( Bei meiner Penny tritt das...
  • Scheinschwanger

    Scheinschwanger: Hey! Ich bin neu hier und habe folgendes Problem: Ich habe zwei Meeris, Anfang 2012 geboren. Angel hatte bereits einen Schlaganfall, aber bis...
  • Wie gross kann Tumor/Abszess in 2 Wochen werden?

    Wie gross kann Tumor/Abszess in 2 Wochen werden?: Hallo! Ich war im Urlaub und habe meine Schweinchen zur Betreuung gegeben. Nun als ich wiederkam musste ich feststellen, dass eins der...
  • Mein Meerschweinchen hatte einen riesen großen Tumor

    Mein Meerschweinchen hatte einen riesen großen Tumor: Hallo, Gestern morgen bin ich mit meiner Meerschweinchendame Ginger zum Tierarzt gefahren. Sie hatte einen ganz dicken Bauch. Der Tierarzt machte...
  • Ähnliche Themen
  • 2 ca, 3 cm große Tumore am Hals

    2 ca, 3 cm große Tumore am Hals: Hallo, soeben habe ich bei einem 5 Jahre altem Weibchen, dass erst seit 2 Monaten habe 2 große Tumore entdeckt, es könnten auch stark vergrößerte...
  • Großes Auge - Abszess/Tumor?

    Großes Auge - Abszess/Tumor?: Hallo zusammen, kaum hat meine Elli ihre Kastration gut überstanden, habe ich leider schon einen neuen Sorgenfall :-( Bei meiner Penny tritt das...
  • Scheinschwanger

    Scheinschwanger: Hey! Ich bin neu hier und habe folgendes Problem: Ich habe zwei Meeris, Anfang 2012 geboren. Angel hatte bereits einen Schlaganfall, aber bis...
  • Wie gross kann Tumor/Abszess in 2 Wochen werden?

    Wie gross kann Tumor/Abszess in 2 Wochen werden?: Hallo! Ich war im Urlaub und habe meine Schweinchen zur Betreuung gegeben. Nun als ich wiederkam musste ich feststellen, dass eins der...
  • Mein Meerschweinchen hatte einen riesen großen Tumor

    Mein Meerschweinchen hatte einen riesen großen Tumor: Hallo, Gestern morgen bin ich mit meiner Meerschweinchendame Ginger zum Tierarzt gefahren. Sie hatte einen ganz dicken Bauch. Der Tierarzt machte...
  • Schlagworte

    meerschweinchen tumor hals

    ,

    meerschweinchen geschwür am hals