(413..) 1,1 Mama Molly und Sohn Napoleon (Frühkastrat, 3 Jahre) in beste Hände zu vermitteln

Diskutiere (413..) 1,1 Mama Molly und Sohn Napoleon (Frühkastrat, 3 Jahre) in beste Hände zu vermitteln im Vermittlungsangebote Forum im Bereich Pinnwand; Hallo zusammen, ich habe es schon im Gästeforum geschrieben: Nach jahrelanger Meeriehaltung möchte ich meine letzten beiden Schweinchen aus...
N

Nathalie

Beiträge
2
Reaktionen
2
Hallo zusammen,

ich habe es schon im Gästeforum geschrieben: Nach jahrelanger Meeriehaltung möchte ich meine letzten beiden Schweinchen aus zeitlichen Gründen abgeben.

Es handelt sich um Molly (w, ca. 3,5 Jahre) und ihren Sohn Napoleon (Frühkastrat, geb. 13.02.2014). Ich habe Molly Anfang 2014 trächtig aus dem Tierheim zu mir geholt, sie kam aus sehr schlechter Haltung. Ihre 3 Babys habe ich alle behalten, leider lebt von ihnen nur noch Napoleon.

Ich habe sie lange zusammen in einer Mischgruppe mit einem "normalen" Kastraten, einem weiteren Frühkastraten und Napoleons Schwester gehalten.

Seit letzter Woche sind die Beiden leider alleine und ich habe den Eindruck, dass sie zu 2. unglücklich sind. Sie wirken irgendwie traurig und unsicher. In der größeren Gruppe waren sie eigentlich immer sehr zutraulich und haben ihr Futter ohne zu zögern aus der Hand abgeholt. Wenn ich mich vor das Gehege gesetzt habe, sind sie auch ganz neugierig vorne an der Plexiglasscheibe hoch gesprungen. Nun sind sie vorsichtiger und schreckhafter geworden. Ich denke aber, dass sie in einer größeren Gruppe wieder auftauen würden. Und wenn ich sie jetzt zusammen abgebe, haben sie wenigstens noch sich und ich habe keinen Zeitdruck, schnell ein schönes zu Hause finden zu müssen, wenn nur noch einer übrig bleibt.

Daher möchte ich die Beiden nur in die allerbesten Hände und in eine bestehende größere Gruppe vermitteln. Sie leben bei mir in Innenhaltung, aber bei den aktuellen Temperaturen wäre wohl auch eine Vermittlung in Außenhaltung möglich. Da Napoleon frühkastriert wurde und es mit meinem Kastraten sehr gut funktioniert hat, wäre auch eine Vergesellschaftung zu einem anderen Kastraten eine Option. Über eine eigene Mädelsgruppe würde er sich aber sicher auch freuen.



Molly:


Napoleon:



Wenn es nicht zu weit weg ist, können wir die Beiden auch bringen. Ich gebe sie gegen eine Schutzgebühr von 20€ und wirklich nur in die allerbesten Hände ab. Und wenn irgendwann mal was sein sollte, nehme ich sie auch wieder zurück. Es fällt mir echt nicht leicht, meine Kleinen abzugeben, aber es ist wohl das Beste für sie.

Viele Grüße
Nathalie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga
13.06.2017
#1
Thema:

(413..) 1,1 Mama Molly und Sohn Napoleon (Frühkastrat, 3 Jahre) in beste Hände zu vermitteln