Qual der Wahl Kastrat

Diskutiere Qual der Wahl Kastrat im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe gleich eine schwierige Entscheidung vor mir. Ich bin was die Schweinchen angeht Anfänger. Ich habe...
Kräuterfrau

Kräuterfrau

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
6
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich eine schwierige Entscheidung vor mir.

Ich bin was die Schweinchen angeht Anfänger. Ich habe aber viel Erfahrung mit anderen Tierarten und mich auch gut eingelesen was Meerschweinchen betrifft. Klar war für mich, dass es eine Harems-Haltung werden soll.

Drei Damen habe ich seit wenigen Wochen und nun war ich auf der Suche nach einem passenden Mann im Stall.

Nach langem suchen habe ich einen Kastraten gefunden, er ist kein Frühkastrat, knapp ein Jahr alt, wurde vor zwei Monaten kastriert und hat Erfahrungen mit Weibchen, er ist auch sehr präsent wenn er sich bei den Damen bewegt, ich glaube er wäre ein guter Harems-Leiter.

Nun hat sich durch verschiedene Umstände ergeben, dass eine Notfallgruppe hier ist die aus dem alten Zuhause extrem dringend weg musste, die Meerschweinchen konnten im alten Zuhause nicht bleiben. Die Gruppe besteht aus zwei Weibchen und einem Kastraten.

Klar ist, das zwei Männer schwierig sind und ich eigentlich bei insgesamt fünf Schweinchen landen wollte.

Die Dreiergruppe scheint nicht sonderlich aneinander zu hängen, ein Weibchen hat sich direkt meinen vorherigen Weibchen angeschlossen, das andere Weibchen geht seine eigenen Wege. Man muss dazu sagen, dass die Drei im alten Zuhause in einem kleinen Käfig waren und diesen wohl noch nie verlassen haben.

Der Kastrat aus der Gruppe ist laut Vorbesitzer ein Frühkastrat, evtl. so genau wusste man es nicht. Der Kastrat ist eher zurückhaltend, wirbt eher selten bis gar nicht um die Weibchen und ist ca. drei Jahre alt, auch das wusste man nicht genau. Erst wenn der zweite Kastrat in der Nähe ist wird ihm klar, dass auch er männlich ist und er gibt kurz an, wird vom aktiven Männchen aber schnell dominiert.

Nun muss ich mich also wohl oder übel für einen Kastraten entscheiden. Es war nicht geplant das zwei einziehen werden, es war eine Überraschende Sache und es war klar, das einer nur kurzzeitig hier sein wird. Hätte ich den Notfall-Kastraten zwei Tage früher bekommen hätte ich den anderen gar nicht geholt.

Die Frage ist was tun. Nicht ohne Grund habe ich nach einem erfahrenen Kastraten gesucht, ich will ja eine ausgeglichene und glückliche Gruppe haben. Dummerweiße habe ich mich eher in den Notfall verliebt, er ruht in sich, ist nicht so ängstlich gegenüber mir und es freut mich so sehr, dass er es geniesst endlich einmal rennen zu können.

Wäre ich mir sicher er wächst in seine Aufgabe in der Frauengruppe hinein und schafft es die Aufgabe als Haremswächter zu übernehmen würde die Wahl auf ihn fallen, leider habe ich daran meine Zweifel. Ich glaube er könnte gut in einer Zweiergruppe oder in einer großen Mischgruppe leben, er ist absolut freundlich und nicht dominant.

Derzeit verhalten sich alle Weibchen friedlich, aber drei von fünf sind noch recht jung (drei - sieben) Monate, also das kann sich alles noch ändern und eigentlich wollte ich ja wirklich einen präsenten Bock und kein Weichei. Aber eigentlich ist halt immer so eine Sache, meine Gefühle und mein Verstand streiten.

Der andere Bock ist sehr Dominant und ich will auf keinen Fall das ein Tier oder beide Böcke permanent Stress haben.

Die Frage ist also wer wird abgeben, natürlich nur in ein super Zuhause, da werde ich drauf achten.

Der ältere Bock kann gerne mit einem Weibchen aus seiner alten Gruppe ausziehen, auch wenn es keine große Liebe ist, ich kann mir aber auch vorstellen ihn alleine abzugeben wenn die neue Gruppe stimmt.

Der aktivere Bock würde alleine ausziehen.

Eine Gruppe sind sie nach den paar Tagen eh noch nicht, ich überlege schon seit Tagen und kann mich nicht entscheiden, jeder hat Plus und Minuspunkte.
 
Hetja

Hetja

Beiträge
405
Punkte Reaktionen
817

AW: Qual der Wahl Kastrat

So wie du schreibst sind die Jungs lieb zueinander, oder?

Wenn das so ist musst du dich (noch) nicht entscheiden. Wenn es auf Dauer nicht klappt kannst du immer noch trennen.

Ich habe im Moment zwei Gruppen, eine Haremsgruppe mit drei Tieren und eine gemischte Gruppe mit 3 Jungs und vier Mädels.

Der Kerl der Haremsgruppe ist schlecht sozialisiert, aber dominant, deswegen hat er seine eigenen Mädels. Die beiden können sich wehren wenn er sich mal daneben benimmt und er hört auf die zwei.

Die Jungs der grossen Gruppe dagegen sind sehr lieb und besonders Niilo wäre mit der Gruppenführung als einziger Kastrat vermutlich überfordert. So hat er mit Nalle einen ruhigen, souveränen Kerl an der Seite, der sich um die Führung der Gruppe kümmert. Währenddessen übernimmt Niilo, trotz seines jungen Alters Erzieheraufgaben bei den beiden jüngsten Olaf (Mann nr. 3) und Elsa. Niilo und Nalle sind beide Frühkastrate, bei Olaf weiss ich es nicht, er ist als Notfall aus den Kleinanzeigen gemeinsam mit Elsa hier eingezogen.

738BA704-1D5E-4F4D-A059-92F80E2748C8.jpeg
Niilo und Nalle Männerfreundschaft
Olaf geht etwas mehr seinen eigenen Weg und ist meistens mit Elsa unterwegs.
 
Manu911

Manu911

Beiträge
16.140
Punkte Reaktionen
1.595

AW: Qual der Wahl Kastrat

Ich würde sagen es kommt auf die Fläche an und wie die 2 Böcke sich aktuell verstehen. Klar es ist noch keine Gruppe und klar hat der Dominante die Hosen an aber es ist die Frage wie sie so miteinander klar kommen.

Ich habe derzeit 7 Mädls und 2 Kastraten, beides Frühkastraten und einer davon ist auch dominanter als der Andere. Beide besteigen aber aktiv auch die Mädls. Sie hatten sich anfänglich kurz in der Wolle, dann war klar wer das Sagen hat und jetzt ist alles wunderbar. Es wird natürlich Mal gezeigt dass man der "Große" ist (der Witz dabei ist dass der Hänfling mit nicht mal 1 kg das Sagen hat und derjenige mit 1,5 kg das Ganze lässig angeht und ihm Rangordnung am Hintern vorbeigeht). Aber die 2 kommen prima miteinander aus, auch wenn Mädls brünstig sind, sie besteigen nacheinander die Mädls, gehen sich wenn sie sich Mal nicht sehen wollen aus dem Weg und alles ist gut.

Es kann also durchaus klappen. Sicherlich das muss es nicht aber das merkst du nach einigen Tagen dann schon auch schnell, die Böcke gehen dann aufeinander los oder sind nie beisammen zu sehen außer sie streiten sich. Ansonsten kann man das durchaus machen. Entweder beiden Böcken gehören dann alle Mädls oder jeder sucht sich sein kleines Harem zusammen.

Somit würde ich wohl etwas zuwarten und dann erst entscheiden. Ich sage immer gerne es sollte Mehrschweinchen statt Meerschweinchen heißen, da man in der Regel immer ein paar Tiere mehr hat als man ursprünglich wollte :D - ich hab mit meinem Mann abgemacht, dass es nie mehr als 6 werden ... meist sind es aber dann doch 10, es waren auch schon 12 *pfeif*.
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.435
Punkte Reaktionen
9.227

AW: Qual der Wahl Kastrat

Solange sie lieb zueinander sind, behalte doch beide.
 
Carlina

Carlina

Beiträge
2.673
Punkte Reaktionen
2.767

AW: Qual der Wahl Kastrat

Ich würde es auch, mit möglichst viel Platz, ausprobieren,
Schweinchen sind immer überraschend und vielleicht klappt es ja doch.
Trennen kannst Du immernoch.
 
Kräuterfrau

Kräuterfrau

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
6

AW: Qual der Wahl Kastrat

Sie haben sich bisher nie gebissen, man merkt aber schon, dass der Dominante mit dem Anderen nicht wirklich einverstanden ist. Platz ist die zweite Sache, ich will das meine Tiere alle viel Platz haben und wird sind bei ca. 6-8qm. Es war ursprünglich abgesprochen das ich 4-5 Schweinchen habe, derzeit sind es 7.

Ja es kommt immer anders als man denkt, auf ein Mädel mehr oder weniger kommt es mir auch nicht an. Ich schaue mir das ganze gerne noch ein paar Tage an, wenn aber kein richtiger Friede herrscht weiß ich nicht wer bleiben soll.

Zusammen fressen habe ich sie noch nicht gesehen, wenn sie sich begegnen drehen sie sich erst im Kreis und dann wird der jüngere bestiegen, dieser sucht dann das Weite und versucht dem aktiven auszuweichen. Ich denke Stressbedingt besteigt er dann eine Dame, was dazu führt das sämtliche Weibchen in Aufruhr sind.

Ich weiß eben nicht ob es eine gute Idee ist mit zwei Herren, man liest immer wieder ab 10qm und für erfahrene Halter.

Vielen Dank auf jeden Fall schon einmal.
 
Traudl

Traudl

Beiträge
7.435
Punkte Reaktionen
9.227

AW: Qual der Wahl Kastrat

Wenn sie sich nicht vertragen, dürfte bei mir der bleiben, der sich besser um die Mädl kümmert. Oder aber ich würde eine 3er und eine 4er Gruppe machen.
 
Manu911

Manu911

Beiträge
16.140
Punkte Reaktionen
1.595

AW: Qual der Wahl Kastrat

Ich weiß eben nicht ob es eine gute Idee ist mit zwei Herren, man liest immer wieder ab 10qm und für erfahrene Halter.

Vielen Dank auf jeden Fall schon einmal.

Der Platz bei dir wäre auf jeden Fall ausreichend, mehr Platz hab ich auch nicht und das mit 7 Mädels und 2 Kastraten. Das Verhalten das du beschreibst klingt für mich durchaus nicht schlecht. Würden sie sich nicht mögen hättest du blutige Kämpfe. So musst du dir vorstellen, dass man einem Ehemann den Liebhaber vorsetzt. Da kann man nicht erwarten, dass sie sich sofort zusammen aufs Sofa werfen und XBox spielen, die beschnuppern sich auch erst, klären die Fronten, müssen mit der neuen Situation klar kommen und nähern sich langsam an.
 
*Silvia*

*Silvia*

Beiträge
1.190
Punkte Reaktionen
593

AW: Qual der Wahl Kastrat

Also mein Mann würde sich mit meinem Liebhaber nie anfreunden. :fg:
 
*Silvia*

*Silvia*

Beiträge
1.190
Punkte Reaktionen
593

AW: Qual der Wahl Kastrat

Also ich würde da zwei Guppen machen und mich für einen der beiden für einen guten platz umsehen.
Wenn ich einen guten Platz gefunden habe( die sind rahr) und dann der der besser in die neue Gruppe passt abgeben.
 
Kräuterfrau

Kräuterfrau

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
6

AW: Qual der Wahl Kastrat

Danke für die Antworten. Ja blutig ist hier gar nichts, zwei Gruppen möchte ich eigentlich nicht, die Kleinen rennen so gerne auch mal länger, die Fläche zu trennen wäre unschön.

Den abzugeben der eher ein gutes Zuhause findet war auch schon ein Ansatz von mir. Ein gutes Zuhause zu finden ist sicher nicht einfach.

Mein Mann wäre von einem Liebhaber auch wenig begeistert, aber ich wäre auch nicht gerne in einem Harem
 

Anhänge

  • 20200102_175217.jpg
    20200102_175217.jpg
    411,6 KB · Aufrufe: 30
Thema:

Qual der Wahl Kastrat

Qual der Wahl Kastrat - Ähnliche Themen

Meerschwein Weibchen brommseln: Hallo Ich hatte schonmal einen Account, finde aber mein Passwort nicht mehr. Ich habe zwei Meerschweinchen Weibchen und da hatte eine vor ca 1...
ein Schwein jagt das andere...: Hallo, ich habe momentan ein Problem mit meinen Schweinchen. Erstmal zu meiner Gruppe: Maya, 5,5 Jahre alt, kastriert (sie hatte vor zwei Jahren...
zwei Kastraten zu Mädelsgruppe?: Hallo, es ist zwar noch nicht akut, aber ich wollte mich dennoch schon mal nach Erfahrungsberichten umhören. Hier sind doch einige, die große...
Vergesellschaftung: Verbeißen: Hallo, ich hab ein 4,5-jähriges Weibchen übernommen. Bisher lebte sie mit ihrer Schwester in einem Gehege, diese ist aber verstorben. Ich hab...
plötzlich Ärger zwischen Kastrat und Weibchen: Hallo, ich brauche mal ein paar Meinungen :) Bitte. Kurz zur Gruppe: 4 Weiber, ein Kastrat auf knapp 4qm Bodengehege mit 0,6qm-Ebene und oft mit...
Oben