Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Diskutiere Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California im Rassen, Farben und Züchter Forum im Bereich Zucht und Genetik; Liebe Foris, Liebhaber und Züchter unter Euch, ich habe hier einen California Rex Bock in Weiß mit schwarzen Points. Er ist 2 1/2 J. Und ich...
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.718
Reaktionen
777
Liebe Foris, Liebhaber und Züchter unter Euch,
ich habe hier einen California Rex Bock in Weiß mit schwarzen Points. Er ist 2 1/2 J. Und ich kenne ihn von klein auf sowie einige aus seiner Linie. Er hat sich schön umgefärbt, so, wie das sein muss. Im Laufe der Zeit wurde er nun in der weißen Grundfarbe immer dunkler, richtiggehend Eierschale und er entwickelte weitere, schwarze Points. Er hat einen schwarzen Brustfleck und ist um den Hintern rum mittlerweile schwarz. Manche meinten schon er hätte Durchfall oder sei verschmiert, dem ist aber nicht so. Er ist ganz einfach schwarz um den Hintern rum, was bei heller Grundfarbe natürlich extrem ins Auge sticht. Wahrscheinlich nennt man das überzeichnet oder wie auch immer. Ursprünglich sollte er Zuchtbock werden, wurde mir dann aber doch kastriert als Liebhaber verkauft. Ich staune nun immer wieder, wenn ich blendend weiße Calis sehe. Mich stört das Nachdunkeln nicht, aber habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?
 
29.12.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California . Dort wird jeder fündig!
Muggel

Muggel

Chef der Muggelbande
Beiträge
16.269
Reaktionen
4.345

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Ja! Ich habe eine rote Rosette California schwarz. Sie ist jetzt ca. 3,5 Jahre alt und das rote ist sehr stark nachgedunkelt. Ihre Tochter dagegen ist eine schöne rote Rosette California schwarz und ist nicht nachgedunkelt. Ich schaue mal ob ich gute Fotos auf dem Handy habe.

Edit: Foto gefunden.

36028-32322cc24a4d50e6599901c7e4e72d73.jpg
 
Fini

Fini

Crazy Guinea Pig Lady
Beiträge
1.645
Reaktionen
2.846

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Das kann an zweierlei Dingen liegen.
Einmal gibt es den Grauschleier, der das Rote Farbfeld betrifft. Wodurch der ausgelöst wird weiß ich leider nicht.
Und dann gibt es noch das was du "überzeichnet" nennst. California sind wie Cremefarbene Schweinchen spalterbig also Kk.
Wird also California mit California verpaart bekommt man theoretisch 75% Cali-Schweine. Wobei es eben auch sein kann, dass Jungtiere eben reinerbig KK sind, eine Züchterin nannte diese mal Siam, ob das ein gängiger Begriff ist, weiß ich nicht.
Ich habe das Reinerbige KK mal bei einem Lunkarya gesehen, das sah total cool aus. Das Schwein sah aus als hätte man ihm die Haarspitzen angekokelt.
Das die Genitalien sich verfärben ist meiner Meinung nach gewollt (Füße, Ohren, Genitalien und Nase sollen sich verfärben).
Hast du mal ein Bild? Mich würde der Brustfleck interessieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hexle und Heidi*
Esmeralda

Esmeralda

Beiträge
11.204
Reaktionen
6.475

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

ich muss mal blöd fragen "weisse Californias"? Ich dachte, Callis wären Himalayas (weiss) in rot???
 
Fini

Fini

Crazy Guinea Pig Lady
Beiträge
1.645
Reaktionen
2.846

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Nein. California wird durch ein anderes Gen ausgelöst, was da heißt kk (kein Cali), Kk (Cali), KK (Siam?) dabei kann die Grundfarbe jede Farbe der Rotreihe haben, also Rot, Gold, Buff, Creme, Weiß und eben mit den passenden Points in Schwarz/Schoko (ob es schon welche mit Slate blue usw. gibt weiß ich nicht) und haben dunkle Augen
Himalaya wird durch das Chinchilla Gen caca ausgelöst, sie sind immer Schneeweiß mit Kälteabzeichen, die Augen sind immer Pink.

Fies wird's wenn man ein Weiß California Schwarz mit p.e. hat. (gibt es leider auch!)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hexle
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.718
Reaktionen
777

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Bild kommt, brauche gutes Licht und einen der ihn festhält:)
 
Jayde

Jayde

Beiträge
194
Reaktionen
122

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

https://www.meerschweinforum.de/media/teddy-und-speedy.18722/full?d=1573244460

Ist das einer? Meine TA nannte Teddy Siam, deswegen frag ich so doof. Seine Nase / Ohren / Füße sind mittlerweile schwarz. Das um die Augen ist weniger dunkel als auf dem Bild. Er hatte zeitweise auf dem Rücken einen dunklen Schleier, seit dem der weniger ist, ist das um die Augen auch weniger. Aber nicht weiß.

Einen schwarzen Po hat Teddy auch ^^

Edit:

https://www.meerschweinforum.de/media/img-20191219-wa0003.18743/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hexle
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.718
Reaktionen
777

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

.....ja, das Bild von Teddy trifft es gut. Er ist noch dunkler im Gesicht als mein Caruso und ich sehe auch den dunklen Farbschleier. Schneeweiß, wie manche anderen, die ich hier sah, ist Teddy auch nicht. Ich hatte auch in gleicher Gruppe ein schoko-weißes Tier, kein Cali, das war ein ganz anders Weiß . Aber Caruso war als Jungtier auch richtig weiß.
 
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.777
Reaktionen
2.221

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Hi :)
was genau ist denn der Unterschied zu Cali und Siam?

VG :)
Calis sind spalterbig (Kk) und sehen so aus, wie richtige Calis aussehen sollen, nur an den Points dunkel. Siam ist eine Bezeichnung für ein reinerbiges Cali (KK). Die Points sind viel weiter ausgebreitet=überzeichnet. Siams bekommen auf jeden Fall Calis als Nachwuchs, egal ob der Partner Cali ist oder nicht.
Zum Weiterzüchten können Siams daher sehr interessant sein, auch wenn sie optisch übers Maß hinausschießen.

Schwarzschleier kann bei pigmentierten Tieren der roten Farbreihe immer mit zunehmenden Alter auftreten, bei Calis und Siams aber wohl besonders stark.
Ich hatte aber vor Jahren schon, als es hier noch gar keine Calis gab, einen roten Peruaner, der immer dunkler wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fini, Hexle und Jayde
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.777
Reaktionen
2.221

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

.....ja, das Bild von Teddy trifft es gut. Er ist noch dunkler im Gesicht als mein Caruso und ich sehe auch den dunklen Farbschleier. Schneeweiß, wie manche anderen, die ich hier sah, ist Teddy auch nicht. Ich hatte auch in gleicher Gruppe ein schoko-weißes Tier, kein Cali, das war ein ganz anders Weiß . Aber Caruso war als Jungtier auch richtig weiß.
Bei deinem Schoko-Weißen Tier kam das Weiß von der Weißscheckung. Die ist immer viel strahlender als die Fellfarbe weiß. Es gibt weiß-weiße Tiere, da sieht man nach ein paar Jahren innerhalb des Fells, wo das Tier weißgescheckt ist und wo nicht. Grundfarbe kann nachdunkeln, Weißscheckung nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fini und Hexle
Jayde

Jayde

Beiträge
194
Reaktionen
122

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Dann wäre Teddy wohl ein gutes Zuchtmeerschwein :D

Hat aber Baby Verbot, ist selber offenbar per Kaiserschnitt gekommen :D also ich würde das eh nicht machen, aber deswegen wurde sie wohl auch nicht behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.718
Reaktionen
777

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

IMG_20191231_120432.jpg IMG_20191231_120409.jpg IMG_20191221_125206_BURST001_COVER.jpg
BILD 1 zeigt den Kragen, BILD 2 den Hintern und BILD 3 das ganze Schweinchen
 
Muttuck

Muttuck

Beiträge
673
Reaktionen
7

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Grundsätzlich variieren Calis in ihrer Zeichnung das ganze Jahr über und behalten zudem eine Veränderung ihr Leben lang bei.
Die Zeichnung ist nach dem Winter stärker ausgeprägt und nach dem Sommer schwächer ausgeprägt.
Calis und Siam kann man rein optisch nur vermuten, aber nicht erkennen.
Bei beiden Varianten gibt es gut und schlecht gezeichnete Tiere. Nur weil ein Cali überzeichnet ist, muss es kein Siam sein.
Es gibt Tiere die bereits sehr früh eine Überzeichnung zeigen und somit auch anfangen im Nacken und/oder Rücken zu schleiern. Das wird nur mehr, nie weniger. Sollten sich die Tiere an der Haut veletzen (BIss oder Milben) wachsen da erst ersteinmal dunkle Haare nach. Nach einem weiterem Haarwechsel kann das verschwinden.
Eine Färbung des Genitalbereis gibt es auch bei Himis und ebenso sind Calis mit roten Augen möglich.

Der Schleier tritt bei allen Tieren der roten Farbreihe (rot-gold-buff-creme-weiß) und hat stets die Farbe aus der schwarzen Farbreihe (schwarz-schoko-slate blue-lilac)

Man sagt, je dunkler ein Tier ist (je mehr Pigment es hat) um so schneller bekommt es einen Schleier. Schwarzschleier sieht man häufig, alles anderen Varianten eher selten.
Sollte das Tier ein Agouti sein, schleiert der Bauchstreifen nicht mit und bleibt hell(er) zurück.
 
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.718
Reaktionen
777

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Interessant! Ich erinnere mich, dass damals das Wort reinerbig fiel, aber da ich nicht züchte, war das für mich belanglos
 
Muttuck

Muttuck

Beiträge
673
Reaktionen
7

AW: Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Der Begriff wird und wurde in Anlehnung an die Siam Zeichnung bei den Kaninchen gewählt und benutzt. Für reinerbige Calis.
Den Anfang machte ein massive überzeichneter, fast schwarzer Cuybock, der reinerbig gewesen sein soll. Anhand der wohl ausschließlich Cali Nachkommen, ging man davon aus.
Wie gesagt, beweisen kann es keiner!

Ob der Begriff Siam bestehen bleibt, so die reinerbige Variante jemals anerkannt wird (was ich bezweifle), bleibt offen.
 
Thema:

Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California

Frage zu Langzeit(farb)entwicklung der California - Ähnliche Themen

  • Mal eine Frage an alle Züchter

    Mal eine Frage an alle Züchter: Ich habe bei der Vorbereitung zum Zuchtstart eigentlich an alles gedacht, mich viel informiert zwei total liebe Züchter als Berater jederzeit an...
  • Frage an die Profis - Satin?

    Frage an die Profis - Satin?: Hallo, eigentlich dachte ich, das Schweini sei ein gewöhnliches Schwarz/weiss Glatthaarwutzi. Habe es schon öfter bei Bekannten gesehen (deren...
  • Frage zu Farbe ect.

    Frage zu Farbe ect.: Heute morgen vor dem ausmisten habe ich 2 kleine neue Schweinis im Stall entdeckt. Das die Sau tragend zu mir kam, weiss ich... (habe zu dem...
  • Agouti Frage

    Agouti Frage: Hallo, wir haben seit gestern unsere drei Süßen. Ich habe in den letzten Tagen versucht, das mit der Farbgenetik bei den Meerschweinchen zu...
  • 2 wichtige Fragen zum Zuchtstart!

    2 wichtige Fragen zum Zuchtstart!: Hallo, nach 1,5 jähriger Vorbereitungszeit starten wir nächste Woche mit unserer kleinen aber feinen Zucht :). Ich habe eine erfahrene Züchterin...
  • Ähnliche Themen
  • Mal eine Frage an alle Züchter

    Mal eine Frage an alle Züchter: Ich habe bei der Vorbereitung zum Zuchtstart eigentlich an alles gedacht, mich viel informiert zwei total liebe Züchter als Berater jederzeit an...
  • Frage an die Profis - Satin?

    Frage an die Profis - Satin?: Hallo, eigentlich dachte ich, das Schweini sei ein gewöhnliches Schwarz/weiss Glatthaarwutzi. Habe es schon öfter bei Bekannten gesehen (deren...
  • Frage zu Farbe ect.

    Frage zu Farbe ect.: Heute morgen vor dem ausmisten habe ich 2 kleine neue Schweinis im Stall entdeckt. Das die Sau tragend zu mir kam, weiss ich... (habe zu dem...
  • Agouti Frage

    Agouti Frage: Hallo, wir haben seit gestern unsere drei Süßen. Ich habe in den letzten Tagen versucht, das mit der Farbgenetik bei den Meerschweinchen zu...
  • 2 wichtige Fragen zum Zuchtstart!

    2 wichtige Fragen zum Zuchtstart!: Hallo, nach 1,5 jähriger Vorbereitungszeit starten wir nächste Woche mit unserer kleinen aber feinen Zucht :). Ich habe eine erfahrene Züchterin...