Eigenbau III. - Baubericht

Diskutiere Eigenbau III. - Baubericht im Käfig, Gehege und Selbstgebasteltes Forum im Bereich Meerschweinchen; Du schaffst mich, echt! Eine Wendeltreppe austüfteln und umsetzen, Wahnsinn, wie geschickt und geduldig Du bist! Großes Lob und weiter gutes...
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
5.397
Reaktionen
6.013

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Du schaffst mich, echt! Eine Wendeltreppe austüfteln und umsetzen, Wahnsinn, wie geschickt und geduldig Du bist! Großes Lob und weiter gutes Durchhalten (y)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu
hanninanni

hanninanni

Beiträge
2.126
Reaktionen
1.821

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Ich hätte schon längst den Überblick verloren😂.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Danke sehr!
Überblick verliert man nicht, wenn man ein Board hat :)

So, ganz schnell:
KW 37/38

Das Glas für das Geländer der Wendeltreppe war ja vorbereitet und ich habe mich dann ans Sägen gemacht. Dabei habe ich MDF über und unter das Glas gelegt um die Vibration zu minimieren und somit einreißen zu verhindern. Ein ebenso hohes Teil auf der anderen Seite des Sägeblattes gibt Stabilität. Das ganze wurde festgeklemmt und ich musste etwas puzzeln, damit die kleinen Glasteile (4 x 11,2 cm) wirklich fest sind und nicht irgendwo hin rutschen.
Das sägen der sieben Rechtecke hat mich aber tatsächlich 2,5 Stunden beschäftigt...
hb_wendeltreppe_gelaender_glas-saegen.jpg hb_wendeltreppe_gelaender_glas-geraden-gesaegt.jpg

Die Rundungen hatte ich mir aufgespart, um mich erstmal auf die geraden Schnitte konzentrieren zu können. Und ich hatte mich in letzter Sekunde doch gegen die Münzenrundung entschieden und stattdessen die selbe Rundung wie für die Holzelemente verwendet.
hb_wendeltreppe_gelaender_glas-neue-rundung.jpg

Ähnlich wie bei den geraden Schnitten lief es dann für die Rundungen. Allerdings habe ich nur mehrere Glasteile nebeneinander gelegt und mit einer MDF-Platte fest beim Sägen (mit der freien Hand) aufgedrückt in der Hoffnung, dass nichts verrutscht. Hat geklappt.
hb_wendeltreppe_gelaender_glas-rundung-saegeaufbau.jpg hb_wendeltreppe_gelaender_glas-rundung-gesaegt.jpg

Die Schraublöcher in den Holzteile wurden gebohrt und Glas und Holz einander zugeteilt. Mit der Zuteilung habe ich dann auch die Bohrlöcher auf das Glas übertragen (natürlich bei allen sieben Geländerstücken).
hb_wendeltreppe_gelaender_holz-gebohrt.jpghb_wendeltreppe_gelaender_zuordnung.jpg

Um der Wendeltreppe bei Belastung mehr Stabilität zu geben, sollen ja drei Stufen (4, 7 und 10) über ihr Geländer an der Decke befestigt werden. Dafür habe ich drei Simplexhaken aus Edelstahl (4 cm groß) besorgt und an Pappe mal geprüft, wo und wie groß ein Loch für die Dinger sein muss.
hb_wendeltreppe_deckenhalter_position.jpg
Das "AUHA" im Bild war keine Absicht... Und hoffentlich ist es kein Vorbote! 😱

7 mm vom oberen Rand aus mit 6 mm Durchmesser. Dort habe ich die Mitte des Bohrlochs auf den Geländerteilen markiert.
hb_wendeltreppe_deckenhalter_markierung.jpghb_wendeltreppe_deckenhalter_angezeichnet.jpg

Ein Stückchen weiter im Thema "Wendeltreppe", aber noch immer nicht fertig. Und letztenendes hoffe ich auch nur, dass das allesklappt ^^"

Grüße,
Shizu
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Wow
Reaktionen: hanninanni und Helga
hanninanni

hanninanni

Beiträge
2.126
Reaktionen
1.821

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Ich staune jedesmal🙂.Bin echt gespannt, wie es am Ende aussieht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Heyho.

Ich mach jetzt noch mal schnell den Bericht von:

KW 38/39

Weiter ging es mit dem Geländer der Wendeltreppe, die EG und OG1 verbinden soll. Mit den drei Holzstücken von Stufe 4, 7 und 10, die an der Decke befestigt werden, ging es zum Bohren. Festgeklemmt (mit Restholz zwischen Werkstück und Zwingen gegen hässliche Abdrücke) auf der Werkbank habe ich die markierten Bohrlöcher er einmal mit dem 2-mm-Blechbohrer angebohrt. Damit hatte ich eine deutliche Vertiefung mit der der große Bohrer besser Halt findet und ich besser die Markierung treffe.
hb_wendeltreppe_deckenhalter_angebohrt.jpg
Keine Sorge, die Werkbank hat ein Loch unter der Markierung im Werkstück - so ein Fehler wie mit der Mini-Tauchsäge, bei der ich vergessen habe, dass sie auch auf der anderen Seite des Holzes sägt, passiert mir nicht nochmal!

An Ort und Stelle habe ihn dann mit dem großen Holzbohrer angesetzt und gaaaaanz langsam durch das dünne Holz gebohrt. Als ich erst etwas zu schnell war ist mit das Holz auf der anderen Seite etwas ausgebrochen. Dünnes Holz ist doch sehr tückisch. Das selbe Spiel mit Anbohren und Durchbohren gab es auch für die drei dazugehörigen Glasteile. (Auch mit dem Holzbohrer weil ich mich mit der Spitze einfach sicherer fühle...)
hb_wendeltreppe_deckenhalter_gebohrt-holz.jpghb_wendeltreppe_deckenhalter_gebohrt-glas.jpg

Danach wurden die Löcher für die Schrauben, die das Geländer an der jeweiligen Stufe befestigen, im Glas gebohrt. Dazu benutze ich wieder den Bohrer "Minicraft" mit dem 2-mm-Metallbohrer. Zuerst durchbohren und dann kreisend das Loch vergrößern bis die Schrauben (3,5 breit, Länge hier unerheblich (nicht dass ich es euch nicht sagen will, aber ich hab Restschrauben verwendet und noch keine Schrauben für die Montage parat...)) ohne Probleme durchpassen. Wenn ich nicht richtig vergrößert habe, habe ich nochmal mit einem Permanentmarker markiert wo das Loch im Holz ist und wo die Schraube noch Platz braucht. Dann wurde wieder mit dem Bohrer das Loch größer geschliffen. Das passierte für alle sieben Geländerteile.
hb_wendeltreppe_gelaender_bohrloecher_glas_01.jpghb_wendeltreppe_gelaender_bohrloecher_glas_02.jpghb_wendeltreppe_gelaender_bohrloecher_glas_03.jpg

Das Außengeländer für die Wendeltreppe war somit schon fast einsatzbereit. Die Montage an den Stufen fehlte noch um der eigentliche Funktion gerecht zu werden. Um aber die ganze Konstruktion sicher für die Schweine zu machen muss eben noch der Spaß an die Decke gehängt werden. Dass Eigengewicht ist doch da und wenn an der Innenseite kein kräftiger Druck ist, neigt sich die Außenseite nach unten. Ohne irgendeine Belastung. Ohne ein 1,3-kg-Schwein was über die Treppe galoppiert. Also aufhängen.
Zum Aufhängen werden vom Geländer mehrere Ketten zur Decke gehen. Diese Ketten sollen auf je einem L-Schraubhaken gezogen werden, der in einer Leiste unter der Decke sitzt. Leider hab ich keine Skizze, aber der L-Haken soll parallel zur Decke laufen und mit dem kurzen Stück vom L wird dann verhindert dass die Kette abrutscht. Dazu wird das kurze Stück Richtung Decke gedreht. Der L-Haken hat entgegen einem gebogenen Haken den Vorteil, dass ich die Kette nicht erst höher oder mehr zur Seite als die finale Position ziehen muss. Bei einem L drehe ich das kurze Stück nach unten, ziehe die Kette auf und drehe das kurze Stück so, dass die Kette nicht weg kann. Das schont das Material der Treppe, da ich nicht übermäßig ziehe oder groß rum rücken muss. Nur die Leiste mit dem Haken leidet etwas durch das Drehen. Aber das werde ich nicht regelmäßig machen.

So. Deckenleiste. Wie und wo? Da wir hier eine Wendeltreppe haben muss es auch irgendwie gebogen sein. Ich habe auch beim Geländer schon viel über Biegungen nachgedacht und wie ich sie passend und einfach umsetzen kann.
Als Mittel der Wahl habe ich mich dann dafür entschieden, mit mehrere Holzleisten die Biegung det Treppe nahzuahmen. Dabei sind die drei Stufen, die mit den Leisten verbunden werden, die relevanten Referenzpunkte.
Um eine Vorstellung zu bekommen, wie und was da rauskommen soll, habe ich meinen Pappdummy wieder rausgeholt und mit Pappstreifen, die das ausgesuchte Holz simulieren, aufgebaut, was rauskommen soll.
hb_wendeltreppe_leisten_massfindung.jpg

Nach langem Probieren und Denken habe ich drei Leisten gemacht, die die Außenseite der Stufen 4, 7 und 10 an der Decke nachbilden sollten. Die Pappstreifen wurden zusammengeklebt und dann habe ich mich an den Winkel für das Zusägen herangetastet. Die Abschlüsse vorn und hinten sollten sich an den umliegenden Punkten orientieren. "Vorn" nimmt (theoretisch) die Richtung der Außenwand des HB auf ,"hinten" legt sich quasi an die Kante vom OG1 an.
hb_wendeltreppe_leisten_laengen.jpghb_wendeltreppe_leisten_winkel.jpg

Die Holzleiste, die dann tatsächlich unter die Decke soll, ist hoch genug dass ein L-Schraubhaken gedreht werden kann, und auch drei genug, dass die Schrauben für die Deckenmontage rein können.
hb_wendeltreppe_leisten_material.jpg
Als dann alles soweit passend schien, habe ich die drei Leisten angezeichnet und alles war dann zum Sägen bereit. Die Pappe und dann auch das Holz sollten die Treppe an der Decke nachbilden und die drei Leisten die Außenkanten der drei relevanten Stufen imitieren. Das Konstrukt kann dann an der Decke innen an der Außenkante der Treppe angebracht werden.
hb_wendeltreppe_leisten_angezeichnet.jpg

Mehr passierte dann auch nicht mehr. Das Konstruieren der Pappe und Leisten hat mir die viel Zeit gekostet...
Wenn ihr Fragen, Anregungen, Ideen habt, gerne her damit! :)

Grüße,
Shizu
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: hanninanni und Helga
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
5.397
Reaktionen
6.013

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Du machst mich echt fertig, sooo akkurat wie Du arbeitest!! Und sooo geduldig. Könnte ich nicht 🙃
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu
Carlina

Carlina

mit der Triple A Grasvernichtertruppe ;)
Beiträge
2.673
Reaktionen
2.765

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Ich könnte das ganz sicher auch nicht,
aber ich freue mich immer, zu lesen wie es weitergeht!
:heart:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shizu
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Moin, moin!

Danke, für die lieben Worte. Das motiviert mich wirklich sehr!!!

KW 39/40
In dieser Arbeitswoche habe ich viel gegrübelt wie ich nun wiklich mit den Leisten beginne. Ob die Maße stimmen und die Winkel richtig sind habe ich auch immer wieder in Frage gestellt. Den Dummy auf die echte Treppe zu legen bzw. drüber zu halten hat mir nicht wirklich geholfen... Somit erschuf ich in dieser Woche nichts.

KW 40/41
Die Woche nach der Nichts-Woche lief ähnlich. Ich konnte mich nicht dazu durchringen die Leisten für die Deckenmontage der Wendeltreppe zu sägen.
Jedoch habe ich ja noch andere offene Baustellen, die für einen Bezug unabdingbar sind - wie die Front im EG.

Die letzten Arbeiten am der Front des Erdgeschosses sind schon eine Weile her, aber gerade deswegen lag es auch so lange und ich wollte nicht so richtig wiedereinsteigen... Ich habe mich dann damit herangetastet, die rechten Winkel zu prüfen. Da die horizontalen Holzteile auf der kurzen Seite mit der Stichsäge geschnitten wurden, war die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie schief sind. Stimmte.
Somit habe ich die Seiten, die etwas zu lang waren, weil z. B. das Sägeblatt schief geschnitten hat, mit der Handkreissäge begradigt.
hb_eg_front_holz_begradigung-markiert.jpghb_eg_front_holz_begradigung-aufbau_01.jpghb_eg_front_holz_begradigung-aufbau_02.jpg

Das selbe habe ich für die vertikalen Holzteile gemacht und sie alle auf 22 cm Höhe gebracht.
hb_eg_front_holz_begradigung-oben.jpg

Zum Teil sind die Holzteile leider wiklich auf der Schnittkante schief, aber das kann ich nicht mehr korrigieren; nur neu machen. Ich werde mit dem arbeiten, das ich habe bevor ich erneut versuche, die gleiche Nut wie bei den anderen Teilen zu fräsen.

Etwas, das mir auch im Nacken saß ist das Lackieren der Holzteile für das Geländer der Wendeltreppe. Das Pappelsperrholz ist so dünn und biegsam, dass ich es mit Lack etwas stabilisieren wollte. Nach einem Anstrich auf beiden Seiten gibt es aber keine Verbesserung... Weil das Geländer auch noch aus 2 mm Glas besteht, und das schon in vorherigen Eigenbauten Schweine ausgehalten hat, belasse ich es nun dabei. Das Holz ist nicht allein.
hb_wendeltreppe_gelaender_holz-lackiert.jpg

Soweit der Stand nach dieser Arbeitswoche...

Grüße,
Shizu
 

Anhänge

hanninanni

hanninanni

Beiträge
2.126
Reaktionen
1.821

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Gutes Gelingen weiterhin:).
 
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Halli, hallo,

danke dir :)

KW 41/42

In der Arbeitswoche habe ich viel darüber nachgedacht wie man die Position der Leisten für die Wendeltreppe an der Decke setzen kann. Umgesetzt habe ich aber nicht...

KW 42/43

Schießlich habe ich einen Versuch gestartet, um die wichtigen Punkte der Wendeltreppe an der Unterseite vom OG2 zu markieren.

Zuerst musste natürlich die Wendeltreppe korrekt stehen. Die Treppe ist ja gerade rechts aufgebaut, weil ich auf der Seite jetzt besser ran komme. Geplant für den kommenden Aufbau ist die Wendeltreppe auf der linken Seite, da, wo der SB hin kommt. Ich habe da auch nochmal alle Stufenlängen geprüft; also auf dem Podest 2 cm, Stufe 1 3,5 cm, Stufe 2 bis 9 4 cm, Stufe 10 3,5 cm, Stufe 11 3 cm und Stufen 12 und 13 2 cm als Außenlänge und damit maximale Trittfläche.
hb_wendeltreppe_leisten_markierungsaufbau_01.jpg

Weil ich ja schon die Erfahrung gemacht habe, dass man Markierungen auf OSB schwer sehen kann, habe ich Kreppband an die Decke geklebt. Ungefähr über der Biegung der Wendeltreppe (ist eigentlich eher sowas wie eine "Bogentreppe", oder?), sodass die Markierungen, die ich senkrecht von den Rändern der Stufe aus machen wollte, auf dem Kreppband sichtbar sind.
hb_wendeltreppe_leisten_markierungsaufbau_02.jpg
Ansicht der rechten Unterseite von OG2, von außerhalb des EB, durch die Seitenwand (links ist die Vorderseite des EBs)

Dann hab ich mein Lot gebaut. Das Ding besteht aus einer Nadel, einer Schnur und einer Unterlegscheibe.
hb_wendeltreppe_leisten_markierungswerkzeug.jpg
Mit dem Ding habe ich dann versucht die Biegung und die Ränder der Stufen auf die Decke zu übertragen. Mit der Nadelspitze zwischen den Fingern habe ich sie an der Decke herumgeführt, bis die Unterlegscheibe gerade so an die Stufen anlag. Wenn es passte, habe ich die Nadel gegen die Decke gedrückt.

Eigentlich dachte ich dass das idiotensicher sei. Ne Schnur und Schwerkraft, was soll da schief gehen? Bei einer zweiten Runde, weil ich die Pieckser von der Nadel nicht gesehen habe, waren die Markierungen woanders. So ein 3-D-Raum ist echt Mist... Damit konnte ich nichts anfangen und hab erstmal wieder die Segel gestrichen...

Grüße,
Shizu
 

Anhänge

Uromastix

Uromastix

Moderator
Beiträge
2.511
Reaktionen
1.040

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Hallo @Shizu ,

ich hab schon einige Terrarien mit OSB-Platen gebaut und wenn ich da Markierungen machen musste
wegen der Rückwandeinplanung, hab ich diese immer mit einem roten Farbstift oder mit Wachsmalstift gemacht,
dass konnte man wenigstens sehen, vielleicht funktioniert das ja bei dir auch?

Liebe Grüsse
Isabelle
 
Carlina

Carlina

mit der Triple A Grasvernichtertruppe ;)
Beiträge
2.673
Reaktionen
2.765

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Die Wendeltreppe ist ja mal awesome,
da würde sich mancher Mensch eine so schöne wünschen.
:love:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
Wassn

Wassn

Beiträge
2.926
Reaktionen
5.141

AW: Eigenbau III. - Baubericht

  • Love it!
Reaktionen: Carlina
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Hallo!

Uromastix, danke für den Hinweis. Die Arbeit mit Kreppband und Permanentmarker klappt eigentlich ganz gut. Wachsmalstift würde ich auch vor Bezug komplett entfernen wollen - das geht bei Kreppband sehr einfach. :) Nur Bleistift und Druckpunkte sieht man nicht so einfach...

Wassn, der Freund einer Bekannten ließ, als sie von meinem EB II. berichtete, das Wort "Polly Pocket" fallen xD

KW 43/44

Nachdem die Platzierung der Leisten für die Geländerhalter an der Decke ja nicht geklappt hat, und ich zumindest mal irgendwas schaffen wollte, habe ich mir die Säge geschnappt. Leisten zusägen!

Die Schnittkanten und Bohrlöcher zur Deckenmontage waren schon angezeichnet. Begonnen habe ich das Sägen mit der Handsäge, weil ich beim Anzeichnen die Dicke des Sägeblattes nicht bedacht hatte. Mit einer elektronischen Säge hätte ich eine Spitze oder eben eine Gerade kürzer gemacht als geplant. Das Sägeblatt der Handsäge ist deutlich dünner.
Also an den Stoßkanten von "hinten" und "Mitte" und "Mitte" und "vorne" ca. 5 mm mit der Handsäge gesägt und dann mit der Stichsäge von der anderen Seite durchgesägt. Weil nur die mittlere Leiste gerade ist, konnte ich in dem Teil elektrisch sägen, der bei "hinten" und "vorne" wegen des Winkels eh weg kommt. Die Geraden von "Mitte" sind nun etwas schief.

Vor dem Sägen der Winkel hatte ich wieder Schiss. Das sollte ein gerader Schnitt sein, damit ich die Leisten einfach anlegen kann. Darum kam da die Handkreissäge zum Einsatz. Der Aufbau war etwas schwierig und ich musste vier Streifen Kreppband für die Fixierung des Werkstücks zu Hilfe nehmen.
hb_wendeltreppe_leisten_saegen_01.jpg
Vier angespannte Schnitte später sahen die Leisten tatsächlich aus wie geplant!
hb_wendeltreppe_leisten_saegen_02.jpg

Die Abstände zum Ende der Leiste hatte ich für die Bohrlöcher schon markiert (das erschien mir sicherer als das nach dem Sägen zu versuchen...). Die genaue Position in der Mitte habe ich dann mit dem selbstgebauten Zentrierer markiert. War die Leiste zu kurz um das Ding anzulegen, habe ich sie mit zwei MDF-Platten verlängert.
hb_wendeltreppe_leisten_bohrmarkierung.jpg

An dem markierten Punkten habe ich dann mit den 2-mm-Metallbohrer eine Kuhle und dann durch gebohrt. Damit ich gerade bohre habe ich den Bohrer an ein senkrechtes Reststück angelegt. Und von der anderen Seite dann auch noch kontrolliert! "Vorne" habe ich jetzt erstmal nicht gebohrt, weil das Teil auf der vorderen Holzplatte vom OG2 angeschraubt werden würde (und somit nicht auf der selben Platte wie die anderen Leisten).
hb_wendeltreppe_leisten_gebohrt.jpg

Mit den Vertiefungen zum Versenken der Schrauben sah es schon sehr gut aus. Die Löcher für die Befestigung an der Decke wurden für den Seitenwechsel auf beiden Seiten vertieft. Die Löcher auf der schmalen Seite vom Mittelstück mussten nur auf der Rückseite vertieft werden.
hb_wendeltreppe_leisten_vertieft.jpg

"Vorne" und "hinten" mussten dann im richtigen Winkel am richtigen Platz an "Mitte" montiert werden. Es sollte ja die Rundung der Wendeltreppe kopiert werden. Ich klemmte zwei Leisten fest und hatte schon markiert, wo die Leiste ungefähr auf "Mitte" treffen musste. Mit dem Geodreieck prüfte ich den Winkel der Leisten und auch der Schraube, und drehte schließlich die Schraube so weit weiter, dass sie einen Abdruck auf "vorne", bzw. "hinten", hinterließ. Dort wurde dann gebohrt.
hb_wendeltreppe_leisten_verbindung_01.jpg

Mit zwei Schrauben von 3 cm Länge (2 cm in "Mitte", 1 cm in der anderen Leiste) waren die Leisten dann schließlich verbunden und bereit zur Deckenmontage.
hb_wendeltreppe_leisten_verbindung_02.jpg

So weit, so gut...

Grüße,
Shizu
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Esmeralda

Esmeralda

Beiträge
10.277
Reaktionen
5.284

AW: Eigenbau III. - Baubericht

..... ich bin so gespannt auf das Ergebnis :cool:
 
Wassn

Wassn

Beiträge
2.926
Reaktionen
5.141

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Ich muss dir auch was gestehen. Lange Zeit habe ich gedacht: Du bist echt bekloppt, was du dir da für eine Arbeit machst. Es ist kein Ende in Sicht und was ist hier das Ziel? Ich habe dahinter nicht wirklich einen Sinn verstanden und deinen Zeichnungen konnte ich nicht folgen. Alles sehr verwirrend. Ich kenne es, wenn ich für die Schweine etwas baue, dass es schnell geht, damit die Tiere schnellst möglichst einen Nutzen davon haben. Manchmal denke ich dann: hmmm es könnte hier und da auch anders sein... aber gut ist.
Mittlerweile habe ich meine Meinung, deinem Bau gegenüber total geändert. Ich sehe ihn anders. Ich finde ihn echt genial und ich bin super gespannt wie es am Ende sein wird. Es ist ein Kunstwerk und etwas ganz Einmaliges. Bitte mach weiter so, so sorgfältig und kreativ!
Da entsteht etwas ganz Tolles!
Ich freue mich sehr auf weitere Berichte lese fleißig mit!
Danke dir!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga und Shizu
Meeri

Meeri

Beiträge
3.156
Reaktionen
2.059

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Ich lese auch fleißig mit, aber mir fehlt etwas Fantasie was das Aussehen des Endproduktes angeht. :daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Esmeralda
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Hi.

Vielen Dank für euren Zuspruch. Das fühlt sich an wie ein Ritterschlag. Der Bau läuft ganz anders als die vorherigen und ich habe noch nie so lange an dem EB gesessen. Aber es gibt hier nur eine Richtung: weiter voran!

Ich möchte wirklich gerne, dass ihr mir folgen könnt und nicht verloren seid, aber ich verstehe noch nicht wo das Problem liegt. Daher kann ich irgendwie keine passende Lösung bieten. Könnt ihr näher benennen, wo die Probleme liegen und was unklar ist?
Der Aufbau entspricht (zu 95 %) dem EB II., der in https://www.tierforum.net/threads/424287/ erwähnt wurde:

In https://www.tierforum.net/threads/426319/ sind Skizzen von EB III. in frontaler Ansicht und als Draufsicht auf die einzelnen Etagen.

Es würde mich freuen, eure Fragen zu beantworten, denn ich mach den Bericht ja auch um anderen Ideen und Inspirationen bieten zu können. :)

Grüße,
Shizu
 
Zuletzt bearbeitet:
Shizu

Shizu

Beiträge
1.070
Reaktionen
1.255

AW: Eigenbau III. - Baubericht

Hallöle.

Ich mach mal rasch weiter. (Und weil es wohl nicht hilft werde ich die Skizzen, die zeigen wo gearbeitet wurde, nicht mehr in den Posts anhängen. :S)

KW 44/45
In der Arbeitswoche habe ich viel gegrübelt wie ich denn nun die Leisten richtig an die Decke bringen kann. Also den richtigen Platz finde. Ich kam aber einfach zu keinem Ergebnis, also passierte... nichts.

KW 45/46
Weiter gelähmt davon nicht zu wissen wie ich die Position für die Leisten der Deckenmontage ausfindig mache, hab ich eine andere Baustelle in Angriff genommen. Die Front vom EG war noch nie montiert worden und Holz- und Glasteile auch noch nicht kombiniert. (Siehe KW 16 - 20)

Bevor es richtig los ging, habe ich schon einen Fehler gefunden. Das mittlere Holzteile hat in der Mitte eine Schraube mit der es an der Bodenplatte befestigt werden soll. Allerdings stoßen da die zwei Teile der Bodenplatte zusammen, sodass dort eine Schraube irgendwie fehl am Platze ist.
hb_eg_front_mitte.jpg
Gelöst wird es jetzt mit einer Schraube, die 12 mm lang ist. Da das Holz 12 mm tief ist, ist es optisch hübsch aber beschädigt die Bodenplatte nicht unnötig. Ich hoffe mal, dass die Schraube, eine von fünf in dem Holz, nicht zwingend notwendig ist...
hb_eg_front_werkzeuge.jpg
Die Schrauben von 16 mm sind nicht für die endgültige Montage geeignet. Zum markieren der Schraubenplätze reicht es aber.

Um nun die horizontalen und vertikalen Holzteile anzubringen, habe ich mit Metallwinkeln gearbeitet. Die Winkel unter die Bodenplatte und dann das Holz dort draufstellen - so sollte das Holz auf der selben Höhe wie die Bodenplatte stehen. Das war nötig, weil der EB auf einer Decke steht damit die Scharniere nicht das Laminat zerkratzen. Und die Schrauben gerade einzudrehen kurz über dem Boden ist auch echt schwer...
hb_eg_front_montage-aufbau.jpg

Weil ein Seitenwechsel ja möglich sein soll, gibt es neben dem Hauptbereich, an dem ich jetzt arbeite, noch ein vertikales und horizontales Holz, was das 3-cm-Holz an der Seitenwand vom HB ersetzt. Ohne den Seitenbereich sollte es aber auch passen, wenn an beiden Seiten vom Hauptbereich 3 cm breite Hölzer genutzt werden. Ich hatte mich entschlossen, die 5 mittleren Holzteile (3 horizontale und 2 vertikale) immer am selben Ort zu lassen. Das macht es einfacher.
Ich habe von der Mitte aus gearbeitet. Das mittlere Holzteil hat ja in der Mitte eine Schraube und die müsste ja auch auf der Mitte des Erdgeschosses liegen. Leider sind aber die horizontalen Holzteile links und rechts irgendwie verschieden breit... Und schief...
hb_eg_front_holz-breitenabweichung.jpg

Die Lücke hatte ich dann eher zur Mitte geschoben damit die Frontteile, die es braucht, wenn der SB ins Spiel kommt, unkompliziert links und rechts montiert werden können. Das muss symmetrisch sein. Lücken könnte ich später vielleicht spachteln...
hb_eg_front_holz-teilaufbau.jpg

So, Holz stand. Ich wollte dann die zwei Glasteile für rechts und links zusägen. Als ich damals die Gläser gesägt habe, habe ich den 1 cm noch dran gelassen. Das sollte helfen, wenn es durch Ungenauigkeiten notwendig ist, dass das Glas 38,8 cm breit ist und ich dann 2 mm von dem Glas absägen muss. 12 mm kann ich besser absägen als 2...
Also hab ich oben und unten auf beiden Seiten Maß genommen. Die Nuten für das Glas ist überall die 1 cm tief.
hb_eg_front_glasbereich-links.jpghb_eg_front_glasbereich-rechts.jpg
Obere Messung misst die Nut auf der anderen Seite mit, unten wurde nur der sichtbare Bereich gemessen und beide Nuten müssen noch dazu

Interessehalber habe ich noch geschaut, ob alles rechtwinklig ist. Es gibt keinen rechten Winkel für die Glasteile... Die horizontalen Teile sind schräg montiert... Die Hohe vom Boden des EG variiert... Ich hab alles hingeschmissen und nichts mehr gesägt... :(

Gut... Schließlich habe ich mich entschlossen, einen alten Freund zu Hilfe zu holen. Alles logisch, alles messbar, nur richtig oder falsch. MATHE! Mathe sollte mir nun bei der Wendeltreppe helfen und mir zeigen, wo ich die Leisten an der Decke montieren soll!

Ich hatte wieder eine Skizze gemacht. Relevant war dabei die Position des OG1 (28,8 cm Abstand zur Seitenwand, 46,5 cm Tiefe), wie das OG2 aussieht (Aussparung für die Rampe 20 cm von der Seitenwand aus, 20,5 cm tief) und die Position der Treppe (20,3 cm von der Rückwand aus, wo sie ans OG1 trifft). Damit hatte ich einen Referenzpunkt für die Treppe. Von den Leisten weiß ich ja, dass die hintere Ecke über dem Punkt Treppe/OG1 beginnt und die Leisten 84 ° schräg laufen. Das hab ich ja so gesägt.
Erst hab ich die Leisten maßstabsgerecht eingezeichnet. Die Bohrlöcher wollte ich auch ausmessen, aber das war doch recht kniffelig. Ich habe viel mit dem Geodreieck an den echten Leisten rumgemessen. War aber gut, dass die Winkel tatsächlich mit den geplanten übereinstimmen und das Holz 2 cm breit war.
hb_wendeltreppe_decke_montage-konzept.jpg
Ein Problem war direkt, dass der Referenzpunkt für die Leisten in der Luft liegt. Für die Rampe zum OG2 gibt es diese Aussparung und 2 mm zur Rückwand hin ist der Punkt. Glücklicherweise ist das nicht so schlimm. Die Rampen sind nur 20 cm tief und das Geländer am OG2 ist zwar 5 mm tief, läuft aber nicht unter dem OG2 entlang. Also kann die Leiste, die das Geländer der Wendeltreppe halten soll, auch etwas in die Aussparung für die Rampe ragen.
Aufgezeichnet habe ich es dann so, dass ich das Holz an das Geodreieck angelegt habe, was auf meiner Skizze lag. Damit sollte der Winkel doch stimmen! Mit dem Wissen dass das Loch für die Schraube mittig im Holz ist und 2 cm vom (90-Grad-)Rand entfernt ist, hatte ich dann einen Plan wo ich das Bohrloch für die hintere Schraube machen muss. Das konnte ich auf dem Papier abmessen.
hb_wendeltreppe_decke_montage-platzierung_konzept.jpg

Schließlich habe ich das OG2 dann aus dem Korpus geholt, denn so zeichnet und misst es sich deutlich leichter... Auch dort habe ich dann vom Rand des Bodens aus den Rand des OG1 nachgezeichnet und dort das Geodreieck angelegt um die fertigen Leisten anzulegen und so die erste Schraube platzieren zu können.
hb_wendeltreppe_decke_ausrichtung_position_01.jpghb_wendeltreppe_decke_ausrichtung_markiert.jpg

Von Skizze 1 wusste ich, wo die Punkte ungefähr sitzen müssen. Ich habe dann zig mal gemessen, auf x- und y-Achse, wo die Löcher in den Leisten liegen und ob das richtig sein könnte. Mit den Winkeln von dem Rand des OG1 aus und den inneren Winkeln, hatte ich das Gefühl auf einem guten Weg zu sein.
hb_wendeltreppe_decke_ausrichtung_position_02.jpg

Mit drei Schrauben durch die Leisten und dann etwas weiter gedreht hatte ich Markierungen für die Bohrlöcher für die Montage der Leisten an der Decke. Juhuu!
hb_wendeltreppe_decke_bohrmarkierung_01.jpghb_wendeltreppe_decke_bohrmarkierung_02.jpg

Den ganzen Spaß habe ich dann auch auf der anderen Seite gemacht. Die Wendeltreppe muss ja auf beiden funktionieren. Ich war mehrere Stunden mit beiden Seiten beschäftigt und hatte zweischendrin auch noch einmal falsch gemessen bzw. angelegt...
hb_wendeltreppe_decke_montage-links.jpg

Bis zum Bohren war aber alles soweit gut, symmetrisch und soweit ich es überblickte korrekt. Also wurden auch die drei Löcher für die Schrauben auf beiden Seiten mit dem 2-mm-Blechbohrer in das OG2 gebohrt.
hb_wendeltreppe_decke_gebohrt.jpg

Wochenlange Planung, viel Hirnschmalz und Verzweiflung und letztendlich was es Mathe und etwas Ränder-nachzeichnen das den Erfolg gebracht hat. :)

Das war die Woche.

Grüße,
Shizu

Nochmal der Hinweis: Wenn euch etwas nicht klar ist, sagt gerne Bescheid. Ich erläuterte dann gerne genauer oder male es deutlicher, aber auf Verdacht jetzt Romane zu schreiben und dutzende Fotos zu machen und dann interessiert das niemanden, möchte ich auch nicht... Also schreibt bitte was ihr wissen wollt, oder wie ich die Berichte verständlicher machen kann, denn Gedanken lesen kann ich nur bei einem Abstand von 40 cm... :/ :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wassn
Thema:

Eigenbau III. - Baubericht

Eigenbau III. - Baubericht - Ähnliche Themen

  • erster Eigenbau

    erster Eigenbau: Hallo, ich bin neu hier und nach 10 langen, schweinelosen Jahren, sollen nun endlich wieder Fellnasen bei uns einziehen :juhu::juhu:. Zu diesem...
  • Eigenbau der zweite.

    Eigenbau der zweite.: Der neue ist zwar noch nicht da, habe aber bereits Pläne im Kopf. Da der neue ja zwei mal Plexiglas hat, habe ich jetzt eine Idee. Wenn mein...
  • Unser neuer Eigenbau

    Unser neuer Eigenbau: Hallihallo, heute war es endlich soweit. Nach einiger Planungszeit ging es los Baumarkt. Ich hatte alles online reserviert, Plattenzuschnitte...
  • Mein erster Eigenbau - Anregungen willkommen

    Mein erster Eigenbau - Anregungen willkommen: Hallo, liebe Community! Das hier ist mein erster Beitrag, ich bin kompletter Neuling. Gut einen Monat lang habe ich jetzt an meinem ersten...
  • Mein Eigenbau – Baubericht

    Mein Eigenbau – Baubericht: Inspiriert von Shizus Baubericht, will ich mich nun auch mal dransetzten einen „ausführlicheren“ zu schreiben wie sonst immer. Meist zeige ich ja...
  • Ähnliche Themen
  • erster Eigenbau

    erster Eigenbau: Hallo, ich bin neu hier und nach 10 langen, schweinelosen Jahren, sollen nun endlich wieder Fellnasen bei uns einziehen :juhu::juhu:. Zu diesem...
  • Eigenbau der zweite.

    Eigenbau der zweite.: Der neue ist zwar noch nicht da, habe aber bereits Pläne im Kopf. Da der neue ja zwei mal Plexiglas hat, habe ich jetzt eine Idee. Wenn mein...
  • Unser neuer Eigenbau

    Unser neuer Eigenbau: Hallihallo, heute war es endlich soweit. Nach einiger Planungszeit ging es los Baumarkt. Ich hatte alles online reserviert, Plattenzuschnitte...
  • Mein erster Eigenbau - Anregungen willkommen

    Mein erster Eigenbau - Anregungen willkommen: Hallo, liebe Community! Das hier ist mein erster Beitrag, ich bin kompletter Neuling. Gut einen Monat lang habe ich jetzt an meinem ersten...
  • Mein Eigenbau – Baubericht

    Mein Eigenbau – Baubericht: Inspiriert von Shizus Baubericht, will ich mich nun auch mal dransetzten einen „ausführlicheren“ zu schreiben wie sonst immer. Meist zeige ich ja...