Kiefergelenkserkrankung

Diskutiere Kiefergelenkserkrankung im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe seit vielen Monaten ein Problem mit meiner 5jährigen Meerschweindame Amy (im Bild 2. v. re., Ausgangsgewicht ca. 600g). Sie ist...
Jaromine

Jaromine

Beiträge
15
Reaktionen
23
Rasselbande.JPG
Hallo,

ich habe seit vielen Monaten ein Problem mit meiner 5jährigen Meerschweindame Amy (im Bild 2. v. re., Ausgangsgewicht ca. 600g). Sie ist in einer 4er Gruppe (1 Bock und 3 Weibchen - Rosetten). Sie begann plötzlich zu sabbern und auffällig mit den Zähnen zu knirschen, weniger zu essen, dafür aber mehr zu trinken. Wir sind natürlich gleich zum Tierarzt und sie wurde auch über mehrere Wochen lang untersucht, auch in Narkose gelegt, um die Zähne gründlicher zu untersuchen, da auf dem ersten Blick nichts sichtbar war. Röntgenbilder wurden ebenfalls gemacht und es konnte keine Ursache dafür gefunden werden. Der Tierarzt ist mittlerweile mit seinem Latein am Ende und wir sind es auch. Sie hat über mehrere Wochen, mittlerweile Monate ein Schmerzmittel bekommen und geben ihr jetzt noch zusätzlich 1/4 Tablette 0,5mg Cortison, da wir hoffen, damit die evtl. Kiefergelenkentzündung zu stoppen und den Appetit etwas anzuregen. Rodicare bekommt sie auch noch. Sie frisst zwar, aber schafft es nicht, alleine ihr Gewicht zu halten. Mittlerweile wiegt sie nur noch 370g, ist aber trotz allem fidel und läuft viel rum. Aber man merkt, dass sie Schmerzen hat beim fressen, sie sucht sich auch nur die weichesten Dinge raus und Kraftfutter müssen wir ihr zusätzlich auch geben, was sie auch frisst, damit sie nicht noch mehr abnimmt.
Wir wissen nicht mehr, wie wir ihr helfen können. Für ein Blutbild ist sie viel zu schmächtig, sagt der Tierarzt.
Er vermutet eine chromische Kiefergelenkentzündung. Die Zähne sind wie gesagt völlig in Ordnung.
So langsam finden wir uns damit ab, dass es nicht mehr lange geht und so lange sie noch am Leben teilnimmt, versuchen wir ihr, so gut es geht, die Schmerzen zu nehmen. Aber es ist so traurig zu sehen, dass man ihr nicht mehr helfen kann. Das ganze geht jetzt schon seit dem Frühjahr...

Vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen durch und hat noch einen heißen Tipp für uns?
 
Zuletzt bearbeitet:
07.11.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kiefergelenkserkrankung . Dort wird jeder fündig!
*Silvia*

*Silvia*

Beiträge
1.055
Reaktionen
476
Hallo, das ist traurig.
Ich denke mit 370g wird es nicht mehr lange gehen und sie wird verhungert sein.
Bitte gehe möglichst schell zu einem anderen TA, oder lass das arme Tier erlösen.

Es tut mir leid das ich das schreiben muss, aber 370g geht gar nicht, bist du sicher das deine Waage richtig funktioniert ? Du hättest das arme Meeri schon längst zufüttern müssen, kennst du Päppeln mit
Criticar Care oder Herbi Care Plus.

Lies mal auf www.diebrain,de unter Päppeln.
 
Jaromine

Jaromine

Beiträge
15
Reaktionen
23
Danke für Dein Feedback, Silvia!! Ja, die Waage geht, beim Tierarzt wird sie auch regelmäßig gewogen.Meine anderen Meerschweinchen wiegen auch nur zwischen 600 und 950g. Und die sind zum Teil wirklich gut genährt....
Es ist ja nicht so, dass Amy nicht frisst, nur eben sehr sehr langsam, sie ist auch immer die erste, wenn es fressen gibt.
Dadurch, dass sie oral schon sehr ungerne die Medis nimmt, ist Päppeln bei ihr auch sehr kompliziert. Wir versuchen es natürlich! Wie gesagt, sie ist trotz ihres Gewichtes sehr lebhaft und rennt auch viel durch die Gegend, daher können wir uns noch nicht dazu durchringen, sie zu erlösen. Der Tierarzt meint, dass sie schon zu dünn ist, aber sie war auch noch nie richtig schwer, schon immer zierlich mit knapp 600g und er hat von Erlösen auch noch nicht gesprochen. Sonst hätten wir es schon getan. Dafür ist sie einfach noch viel zu mobil. Der Tierarzt ist schon der Beste bei uns und tut alles erdenkliche, hat auch die besten Geräte. Wenn wir merken, dass es ihr schlechter geht, wird sie auf jeden Fall erlöst.

Ich hab ja die Hoffnung, dass irgendjemand noch eine Idee hat, was ihr Problem genau ist und ob es ein Mittel dagegen gibt.

Das hier habe ich gerade zum Thema päppeln gefunden:

"Wenn keine Nahrung selbstständig aufgenommen wird, dann ist es nötig, das Tier zwangsweise mit Nahrung zu versorgen. Wird noch selbstständig gefressen, muss nur dann zwangsweise zugefüttert werden, wenn das Tier schnell an Gewicht verliert. Wird ein Meerschweinchen, dass noch selbstständig versucht zu fressen dennoch massiv Zwangsernährt, kann das zu einer totalen Futterverweigerung führen"
...Davor habe ich Angst..

Gruß Marlene
 
Zuletzt bearbeitet:
rosinante

rosinante

Beiträge
3.474
Reaktionen
3.199
Massive Zwangsernährung und Zupäppeln sind ja ein Unterschied.

Wenn sie zu wenig frisst, werden Verdauungsprobleme hinzukommen und ihr habt weitere Probleme.

Es ist gut, dass dein Tierarzt sich bemüht und nach Lösungen sucht. Allerdings sind die meisten TÄ nicht wirklich kompetent, was Meerschweinchen angeht und noch weniger haben Ahnung von Meerschwein-Zähnen.

Von daher wäre mein Rat an dich:
- Eröffne hier im Forum einen Thread mit deiner Postleitzahl oder Stadt und schau mal, ob du Tierarztempfehlungen für deine Gegend bekommst.
- Geh davon aus, dass du vielleicht auch weiter fahren musst als bisher. Viele User hier fahren eine Stunde, um die Spezialisten zu erreichen.
-Versuche sie, mit der Spritze zu päppeln. Muss ja nicht alle zwei Stunden sein, aber zweimal täglich würde ich es schon versuchen.
-Kannst den Päppelbrei auch dick anrühren und auf ein Tellerchen ins Gehege stellen, manche Tiere fressen ihn auch so und auch die anderen drei können ja noch ein paar Gramm mehr auf den Rippen vertragen.

Alles Gute!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Meelimama
Jaromine

Jaromine

Beiträge
15
Reaktionen
23
Vielen Dank für den Tipp "rosinante",
werden wir gerne so versuchen. Vielleicht nimmt sie den Päppelbrei ja auch so...

Wir fahren gerne auch mal etwas weiter, das haben wir auch schon mit einem Meerli wegen der Augen getan...ich versuche das mal.

Vielen Dank nochmal.

Update: Haben jetzt Samstag einen Termin beim Spezialisten in Berlin Zehlendorf Dr. Glöckner/Schäfer/Brieger bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Helga
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.764
Reaktionen
331
jaromine dass dein schweinchen bei dem gewicht noch lebt ist erstaunlich...
deine tierarztwahl ist super. sie sitzen aber in zehlendorf. frau glöckner solltest du möglichst wählen. sie ist die spezialistin. ansonsten kann ich dir noch sehr jemanden empfehlen, wenn du möchtest. sie hat schon viele ideen gehabt, die andere nicht hatten und geholfen. und da kannst du auch ohne termin notfallmäßig hingehen. bei frua glöckner persönlich ist es immer schwierig. sie ist immer gut ausbebucht und hat nur terminkunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hexle
Jaromine

Jaromine

Beiträge
15
Reaktionen
23
Ja, da hast Du recht, Meelimama. Bei Fr. Dr. Glöckner haben wir auch so kurzfristig keinen Termin bekommen. Deshalb müssen wir mit Dr. Schäfer vorlieb nehmen. Der soll ja auch gut sein, hoffe ich. Wir versuchen es erstmal am Samstag. Aber Du kannst mir gerne noch Deinen Geheimtipp geben. Wir sind ja in Karow bei Dr. Kutzner. Der ist ja wirklich super, aber diesmal hat er auch keine Idee mehr....
Bis zum Termin versuchen wir Amy noch zusätzlich Päppelbrei anzubieten. Sie frisst ja, aber eben zu wenig :-(.
 
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.764
Reaktionen
331
also er kann auch was. und kein ta ist unfehlbar, aber ich habe mein glück woanders gefunden. bei ihm war ich auch schon, aber als er nicht weiter wusste damals, bin ich woanders hin.
sie heißt fr. dr. von czapiewski und war in der praxis sörensen. sie ist die spezialistin für nager und hat jetzt ihre praxis in brandenburg an der grenze zu reinickendorf.
ich kam auch auf empfehlung und habe auch schon mehrere leute hin empfohlen, die zufireden sind.
da hätte ich schon angst noch bis samstag zu warten, aber das ist jetzt meine meinung
 
Jaromine

Jaromine

Beiträge
15
Reaktionen
23
Danke für den heißen Tipp, Meelimama..Leider lässt die Arbeit es auch nicht so spontan zu, alles liegen zu lassen. Für Freitag habe ich auch keinen Termin in der Praxis bekommen und da wir das Problem ja nun schon einige Monate haben, sind wir da jetzt etwas gelassener geworden, was sicherlich auch damit zusammenhängt, dass sie sehr aktiv und mobil ist, sonst wären wir auch schon längst zur Tierklinik oder einem anderen Tierarzt gewechselt.
Ich hoffe sehr, dass man Amy noch helfen kann. Danke für die vielen Ratschläge..
 
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.764
Reaktionen
331
hast ne pn
mo- fr 9-20 uhr ist jemand da zu sprechen. sam auch bis 14 uhr. kannst du dir ja überlegen. falsch machen kann man da jedenfalls nichts.
 
*Silvia*

*Silvia*

Beiträge
1.055
Reaktionen
476
Hoi schön das du noch eine termin beim spezialisten gemacht hast am Samstag .

Stell ihnen doch zwei drei mal am Tag eine Schale Päppelbrei hin, ich denke sie werden es auslecken, freiwillig.

Und was ich noch fragen wollte, leben deine Meeris in Aussenhaltung ? Wenn, dann würde ich so schnell möglichst
Rein nähmen, meine verlieren auch schnell an Gewicht wenn es kalt ist.

Und fütterst du auch Haferflocken ? Mit Haferflocken bekommen sie auch schnell was auf die Rippen.
Auch Grünhafer ist hier sehr beliebt im Winter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hexle

Hexle

Schweinchenversteher seit 1997
Beiträge
1.533
Reaktionen
586
Ich kann mir kaum vorstellen wie dünn ein Meeri bei dem Gewicht ist. Ich hatte mal ne Rosette, die starb an Krebs mit 520g.Sie war auch eher kleiner und mit dem Endgewicht klapperdürr. Denk mal drüber nach, ob neben Zähnen parallel was anderes im Argen liegt... Wie lange schon sinkt das Gewicht?
 
Jaromine

Jaromine

Beiträge
15
Reaktionen
23
Für alle, die sich für meine Geschichte interesseriert haben, Amy wurde von einer sehr erfahrenen und kompetenten Tierärztin untersucht und heraus kam, dass sie kein Kiefergelenks- oder Zahnproblem hat, sondern eine seltene Rachenentzündung (Herpes Virus). Sie wird jetzt behandelt und ihr geht es von Tag zu Tag besser. Sie nimmt wieder zu und wir haben wieder Hoffnung, dass sie es schafft. Vielen Dank für Eure Ratschläge.
 
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
4.275
Reaktionen
4.377
:daumen: und alles Gute.
 
Meelimama

Meelimama

Beiträge
1.764
Reaktionen
331
da sieht man wieder wie wichtig es ist, einen erfahrenen ta für meelis zu haben. auf solche erkrankungen muss man erstmal kommen. und schon die 2. empfehlung dahin, wo der neukunde zufrieden ist..:D
 
Thema:

Kiefergelenkserkrankung