Lungenprobleme+ starke Gewichtsabnahme

Diskutiere Lungenprobleme+ starke Gewichtsabnahme im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo alle miteinander, mein Krankheitsjahr 2014 geht munter weiter ... :ungl: Nachdem mein Leukoseschwein verstorben ist, habe ich bei den...
M

Majakathi

Gast
Hallo alle miteinander,

mein Krankheitsjahr 2014 geht munter weiter ... :ungl:

Nachdem mein Leukoseschwein verstorben ist, habe ich bei den SOS-Meerschweinchen die wundervolle Filomena zu meiner Gruppe geholt (sie wird von uns Fluffel genannt). Sie hat sich gut eingewöhnt, Rangordnung war schnell geklärt, keine Probleme und sie hat angefangen zuzunehmen. Vor zwei Wochen hat sie sogar die 900g Marke geknackt.

Dann hat meine Frieda vor etwa 2 Wochen angefangen sie zu jagen. Frieda hat Zysten und wird jetzt dagegen behandelt. Zuerst ist Fluffel noch ordentlich zeternd weggerannt (sie ist viel schneller als die dicke Frieda) aber vor einer Woche dann lief sie immer weniger weg. Da sie aber immer schön zum Futtern nach vorne kam und munter wirkte, dachte ich, sie ist einfach furchtbar genervt von Frieda.

Dann hab ich Matsch-Köttel gefunden. Fluffels Kot sah zwar hell aus, aber sonst in Ordnung. Als ich sie dann gewogen hab, kam der große Schock - seit letzter Woche hat sie 120g abgenommen! :mist: jetzt hat sie nur noch knapp 760g und ist nur noch Haut und Knochen!

Ich bin noch am selben Tag zum Tierarzt geeilt.

Der hat festgestellt, dass ihr Lungen belegt sind. Die schwere Atmung ist mir garnicht aufgefallen :wein: Der TA vermutet eine bakterielle Infektion, deswegen bekommt sie jetzt Baytril.
Hat einer von euch Erfahrung mit Lungengeschichten und kann mir sagen, woher das kommt?

Zusätzlich zum Gejage von Frieda kommt, dass ich etwa zur gleichen Zeit von Leinstreu auf Holzspäne umgestellt hab, einfach weil ich davon noch nen Riesensack rumstehen hatte. Jetzt befürchte ich, dass Fluffels Lungenprobleme davon stammen könnten. Hab auch gleich andere Einstreu bestellt, die sollte spätestens Montag ankommen.

Ich mach mir solche Sorgen :wein: Fluffel kommt angelaufen wenn es Frischfutter gibt, sie fängt auch an zu fressen, aber ist wesentlich weniger enthusiastisch dabei als die anderen beiden. Ich glaub nicht, dass sie insgesamt genug frisst. Ich achte darauf, dass sie jederzeit Zugang zu Frischfutter und Heu hat - trinken tun meine Schweine nicht, aber natürlich ist auch frisches Wasser da.
Was kann ich tun, damit sie nicht weiter abnimmt?
Von sich aus frisst sie Critical Care kaum, gestern hat sie nur ein wenig aus der Schale gefressen. Bringt es was, wenn ich sie damit päppel?
Ich biete ihr jedes Mal, wenn ich am Stall vorbei komme, Haferflocken an, aber auch an denen ist sie eher mäßig interessiert.

Bitte helft mir!
 
28.06.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lungenprobleme+ starke Gewichtsabnahme . Dort wird jeder fündig!
H

Holli von Sachsen

Beiträge
382
Reaktionen
86
Ich würde:

1. dafür sorgen das sie keinen Stress von der Zysten-Mausi hat

2. wenn der Verdacht besteht das die Einstreu nicht unschuldig ist das Schweinchen notfalls vorläufig auf Textilien halten, damit sie sich erholen kann.

3. wenn sie schon Baytril bekommt auf jeden Fall BeneBac dazu geben ( zeitversetzt - ganz wichtig !!! )
Das sie mit Baytril keinen guten Appetit mehr hat ist nicht sonderlich ungewöhnlich,
auch wenn sie ja schon durch die Krankheit schlechter frisst.

und

4. versuchen mit päppeln auf jeden Fall das Gewicht erst mal zu halten.
760 Gramm von 900 - da schrillen bei mir die Alarmglocken.

Ich
das da noch was geht.
 
M

Majakathi

Gast
Also, Frieda hat ja jetzt ihre Spritze gegen Zysten bekommen und ist wieder ganz brav, also diese Stressquelle ist erstmal ausgeschaltet.

Textilien hab ich auch schon überlegt, ich hab nur nicht die Sachen für Fleece-Haltung da und Handtücher oder Betttücher werden so schnell nass ... irgendwelche Tipps?

Ich hab kein BeneBac da, wo bekomme ich das denn am schnellsten her (an einem Samstag) ? Und wie dosiere ich das?
Mein Critical Care ist auch fast alle ...
Ist es nicht sehr stressig für die Kleine, wenn ich sie jetzt ein paar Mal täglich raushole um sie zu päppeln und alles?

Ich ruf jetzt erst mal beim Tierarzt an und frag ihn, ob er das Zeug da hat.

Edit: hab beim Tierarzt angerufen und er hat BeneBac da und auch RodiCare - ist das genauso gut wie das Critical Care?

nochmal Edit: mein Freund ist losgedüst und holt die Sachen sofort ab ... hoffentlich hilft das!
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Holli von Sachsen

Beiträge
382
Reaktionen
86
BeneBac.... - wenn es die kleinen Tuben sind erst mal etwa eine pro Tag - über den Tag verteilt.

Ist es nicht sehr stressig für die Kleine.... - das wäre in denm Moment das kleinere Übel, sie muss Nahrung aufnehmen.

Textilien hab ich auch schon überlegt.... - Fleece-Decken wären zwar noch besser, aber Handtücher gehen auch erst mal, notfalls mehrschichtig legen.
Fleece-Decken gibts hier beim K*ck immer preiswert, weiß nicht ob Ihr den eventuell in der Nähe habt.

RodiCare....- ist auch OK, es gibt verschiedenes Päppelfutter.

RodiCare erst Anrühren - dann etwas warten (ca. 10min) - danach noch mal etwas nachverdünnen - dann füttern.

Wenn Zysten-Schweini Frieda sich wieder normal verhält hast Du ja da schon mal gewonnen.
 
M

Majakathi

Gast
So, BeneBac ist im Schwein. Ich hab sie auch in die "Futterbox" gesetzt, damit sie in Ruhe etwas fressen kann, aber wirklich viel hat sie nicht genommen ...

Sie wirkt so munter, wenn sie nicht grad in der Ecke hockt und sich von nichts hervorlocken lässt :mist:

Wie lange dauert es, bis das AB anschlägt?
 
M

Majakathi

Gast
Danke B-Tina, deine Geschichte macht mir Hoffnung!
Fluffel ist zum Glück ganz versessen aufs RodiCare und reißt mir die Spritze fast aus der Hand.
Heute Morgen saß sie erst wieder aufgeplustert da, aber als ich mit der Spritze kam wurde sie ganz munter und hat auch wieder angefangen am Heu zu knabbern.
Ich hoffe so sehr, dass sie wieder gesund wird ... ich hatte wirklich genug kranke Tiere und Todesfälle dieses Jahr :(
 
M

Majakathi

Gast
:wein: Fluffel geht's garnicht gut
Ich hab sie grad gepeppelt und sie wollte garnichts fressen ...
Jetzt liegt sie in der Ecke und atmet schwer :wein:
Was soll ich nur tun? Ich hab solche Angst um sie
 
A

Angelika

Beiträge
17.730
Reaktionen
3.732
Baytril wirkt bei vielen Lungenentzündungskeimen nicht mehr. Wenn nicht nach 2 Tagen eine deutliche Besserung der Lungensymptomatik erfolgt, sollte man wechseln (z. B. Chloromycetin-Palmitat, haben wir so gemacht, nachdem ein Tier an Baytril verloren ging, zwei andere wurden damit gerettet).
Wenn es ihr so schlecht geht, würde ich zum Notdienst fahren, und röntgen lassen, um zu sehen, wo ihr steht.
Wurde eigentlich eine Kotprobe untersucht?
Es kann auch eine Aufgasung zu Lungenproblemen führen, da sie die Lunge und das Herz "verdrängt", oder eine Herzinsuffizienz kann zu Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge führen, was natürlich durch AB beides nicht zu beeinflussen wäre.
Alles Gute!
 
M

Majakathi

Gast
Sie hat Donnerstag das erste Mal Antibiotikum bekommen - müsste es ihr inzwischen nicht besser gehen? Dass sie zumindest weniger schwer atmet?
Ich hab grad das Gefühl dass es ihr schlechter statt besser geht :wein:
Und abgenommen hat sie auch noch! :wein:

Dann werd ich mich mal um ein anderes AB bemühen...
Der TA hat Röntgenbilder gemacht, auf denen Schatten in der Lunge zu sehen waren - wie genau ist denn da die Diagnostik?
Eine Kotuntersuchung wurde nicht gemacht, was würde diese denn helfen?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Majakathi

Gast
So, wir waren beim Nottierarzt (und werden weiterhin dorthin gehen, die TÄ erschien mir wesentlich kompetenter als mein vorheriger TA) und Fluffel hat Chloromycetin bekommen, aber auch gleich entwässernde Mittel, falls es doch vom Herzen kommt, und was gegen Aufgasungen. Die TÄ hat auch noch einen Knubbel im Bauch ertastet :schreien: weil's ja noch nicht genug war.
Wir werden Fluffel jetzt weiter päppeln und morgen früh nochmal hinfahren. :runzl:
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
wenn es vom Herzen kommt, läßt sich das mit einen Herzröntgen feststellen.
Ich hatte mal so einen Fall, Herz war deutlich vergrößert.

Alles Gute für Fluffel.
 
A

Angelika

Beiträge
17.730
Reaktionen
3.732
Wenn da ein Tumor sein sollte, kann natürlich auch der dahinter stecken, ggf. auch Lungen- oder Lymphknoten-Metastasen - auch das lässt sich i. d. R. beim Röntgen sehen.
Ich drücke euch die Daumen.
 
M

Majakathi

Gast
Danke fürs Daumen drücken, kann ich wirklich gebrauchen :mist:

Im Röntgenbild war eigentlich nur ein großer Schatten im Bereich des Brustkorbs zu sehen, die einzelnen Organe waren gerade so zu erahnen ...

Fluffel knabbert ein wenig am Heu, ein wenig am FriFu, aber viel zu wenig :mist:
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
13.281
Reaktionen
16.198
Oh, ich lese das erst jetzt, hatte Spätdienst ...
Natürlich sind hier auch alle Daumen und Pfötchen kräftig gedrückt!!!
:daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen:
 
M

Majakathi

Gast
Danke für all die Daumendrücker ...
Bisher sieht's weiterhin schlecht aus. Wir waren gestern Morgen nochmal beim TA, wir haben Medikamente bis zum Ende der Woche bekommen. Rundumschlag, von allem etwas. Aber bis jetzt hat sich keine Besserung ergeben :mist:

Sie frisst auch kein Frischfutter mehr, außer Salat... aber Salat hilft ja nun auch nicht, zu viel davon kann ich ihr nicht geben und wirklich kalorienreich ist er auch nicht :mist:
Päppeln ist auch schwierig. Sie frisst nicht mehr freiwillig, ich bin von 9 bis 19 Uhr an der Uni (Pflichtpraktikum - ich geh schon ständig früher oder komme später wegen der TA Besuche ...) und mein Freund kann sie nicht zwangsfüttern :mist: er sorgt dafür, dass immer frisches Frifu da ist und bietet ihr RodiCare und Haferflocken an, leider mit wenig Erfolg.

Die TÄ sagte gestern, wenn es Fluffel nicht innerhalb der nächsten Tage besser geht ... und sie wenigstens von alleine frisst ... weniger pumpt ... dann sollten wir sie erlösen lassen :wein:
 
C

Ca-rina

Beiträge
1.973
Reaktionen
9
Hi

Hat sie schon ein Bronchienerweiterndes Mittel bekommen um ihr das atmen zu erleichtern?

Ich hab ein Schweinchen mit Lungenschaden die mittlerweile dauerhaft Theophyllin bekommt und gut verträgt.

Sab oder ein ähnliches Mittel gegen Blähungen würde ich auch ständig geben, wenn sie so stark pumpen schlucken manche wohl viel Luft mit.
Meine Winona hat immer auch einen Blähbauch wenn sie Schwierigkeiten beim atmen hat, dann gibt's was zum entwässern und Simeticon und zur Not mehr Theophyllin.

Brei würde ich relativ dünn anrühren und Tröpfchenweise geben, schlucken ist anstrengend, merken wir ja selber auch wenn man schwer Luft bekommt durch Grippe etc.


Gute Besserung!
LG Carina
 
M

Majakathi

Gast
Hab grad 2 Stunden mit Fluffel auf dem Bauch dagelegen, Medis gegeben, gepeppelt, ... es geht ihr wirklich nicht gut :mist: Frifu will sie immernoch nur Salat, Heu frisst sie kaum, ich hab wirklich den Eindruck es wird einfach nicht besser :wein: ich hab schon selbst Atemnot bekommen, als sie so pumpend auf mir lag :wein:

@ Carina: Theophyllin bekommt sie nicht ... es ist ja nichtmal klar, ob die Atemnot von der Lunge, dem Herzen oder vielleicht doch Tumoren ausgeht. Sie hat keinen Nasenausfluss und keine Atemgeräusche. Zur Zeit bekommt sie Chloromycetin, Entwässerungsmittel Dimaron, einen ACE Hemmer um die Herzgefäße zu erweitern, heißt glaub ich Enacard, dazu SAB Simplex, Bene Bac und RodiCare ... :mist: es ist einfach so viel, ich weiß wirklich nicht, ob ich ihr damit einen Gefallen tue ...

Immer wenn ich denke, das ist doch nur noch eine Qual für sie, fängt sie an am Salat zu knabbern oder schimpft mit den anderen ... :wein: ich bin einfach völlig erledigt. und sie erst ...
 
Thema:

Lungenprobleme+ starke Gewichtsabnahme

Lungenprobleme+ starke Gewichtsabnahme - Ähnliche Themen

  • alte Omi starke Herz/Lungenprobleme

    alte Omi starke Herz/Lungenprobleme: Ich war im Moment durch die Weihnachtsvorbereitung viel arbeiten und meine Flünz hat ja schon seit 1 jahr probleme mit der Atmung, also sie atmet...
  • Meeri mit Lungenproblemem nichts hilft

    Meeri mit Lungenproblemem nichts hilft: Hallo Ihr Lieben Ich hab hier einen Kastrat der hat nun seit mehreren Wochen Probleme mit der Luft. Er knackert richtigt. Die TÄ hat eine starke...
  • Staubiges Heu - Lungenprobleme??

    Staubiges Heu - Lungenprobleme??: Hallo. Ihr kennt doch Löwenzahn, wenn er "verblüht :verw: " ist. Wenn er jedenfalls so weiß ist und wenn man dran bläst, dann fliegen überall...
  • Lungenprobleme

    Lungenprobleme: Meine Carlotta hat Lungenprobleme. Es hat vor etwa drei Wochen angefangen, dass sie starke Atemgeräusche entwickelt hat. Allerdings nicht...
  • Antibiotika :( Lungenprobleme :( was darf ich füttern???

    Antibiotika :( Lungenprobleme :( was darf ich füttern???: Hi:( bin heute mit LouLou zum T-Arzt wg. ihrem struppigen Fell (und Schuppen - also wohl Milben). Die T-Ärztin sagte dass Lou Lungengeräusche...
  • Ähnliche Themen
  • alte Omi starke Herz/Lungenprobleme

    alte Omi starke Herz/Lungenprobleme: Ich war im Moment durch die Weihnachtsvorbereitung viel arbeiten und meine Flünz hat ja schon seit 1 jahr probleme mit der Atmung, also sie atmet...
  • Meeri mit Lungenproblemem nichts hilft

    Meeri mit Lungenproblemem nichts hilft: Hallo Ihr Lieben Ich hab hier einen Kastrat der hat nun seit mehreren Wochen Probleme mit der Luft. Er knackert richtigt. Die TÄ hat eine starke...
  • Staubiges Heu - Lungenprobleme??

    Staubiges Heu - Lungenprobleme??: Hallo. Ihr kennt doch Löwenzahn, wenn er "verblüht :verw: " ist. Wenn er jedenfalls so weiß ist und wenn man dran bläst, dann fliegen überall...
  • Lungenprobleme

    Lungenprobleme: Meine Carlotta hat Lungenprobleme. Es hat vor etwa drei Wochen angefangen, dass sie starke Atemgeräusche entwickelt hat. Allerdings nicht...
  • Antibiotika :( Lungenprobleme :( was darf ich füttern???

    Antibiotika :( Lungenprobleme :( was darf ich füttern???: Hi:( bin heute mit LouLou zum T-Arzt wg. ihrem struppigen Fell (und Schuppen - also wohl Milben). Die T-Ärztin sagte dass Lou Lungengeräusche...