Leukosebehandlung

Diskutiere Leukosebehandlung im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Tino bekommt zur Leukosebehandlung Lymphomyosot. Die Leukose wurde im Anfangsstadium diagnostiziert und seine Lymphknoten sind bereits kleiner...
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
Tino bekommt zur Leukosebehandlung Lymphomyosot. Die Leukose wurde im Anfangsstadium diagnostiziert und seine Lymphknoten sind bereits kleiner geworden.
Unsere TÄ hat keine Erfahrung mit Leukoseschweinchen.
Weiß hier jemand, wie lange er das Medikament nehmen soll? Muß er das immer nehmen oder nur eine gewisse zeitlang und dann eine Pause machen?
Die TÄ hat sogar bei der Vetuni in Wien nachgefragt, die wissen das auch nicht. Vielleicht hat hier jemand Erfahrungswerte.
 
09.06.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Leukosebehandlung . Dort wird jeder fündig!
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
Bei uns gabs das als Dauergabe.
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
Das wird blöd, wenn wir im Urlaub sind. Es sind nur 9 Tage und die Nachbarin versorgt die Tiere, aber Tino einfangen und ihm Medizin zu geben ist nicht so leicht. Da muß sie wohl durch, geht nicht anders.
 
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.959
Reaktionen
1.853
Beschreib doch mal, wo du wohnst. Wie der Zufall so will, sitzt vielleicht ein routinierter Schweinchenverarzter aus dem Forum direkt um die Ecke!
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
Also ich hatte und habe auch jetzt keine Probleme, den Meerschweinchen was mit der Spritze einzugeben, im Gegenteil, dienstehen Schlange wenn die ne Spritze sehen.

Frag doch mal bei deinem TA mach, ich hatte auch schon mal welche zur Pflege beim TA unterbringen können.
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
das ist leider keine so gute Option, meine Meeris sind freilaufend und ich brauche jemanden, der sie bei uns versorgt. Tino nimmt die Spritze auch lieb, aber man muß ihn erstmal kriegen. Ich weiß nicht, was die Vorbesitzer mit ihm gemacht haben - wenn man ihn einmal hat, ist er das zutraulichste Tier. Aber das Hochnehmen ist eine Prozedur.
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
Ich bin mit meinen Schweinchen bei einer ausgesprochenen Spezialistin und sie meinte, dass es eine 100% bewiesene Therapie nicht gibt.
Wir hatten etliche Leukoseschweinchen, die zum Teil Jahre mit der Diagnose lebten, die keinerlei Medikamente bekommen haben.
Höchstens Schmerzmed am Ende.

Wenn das Einfangen echter Stress ist, dann wird das auch nicht hilfreich sein.
Ich würde das Tier in Ruhe lassen.
 
Nanouk

Nanouk

Beiträge
5.411
Reaktionen
2.943
Ich bin mit meinen Schweinchen bei einer ausgesprochenen Spezialistin und sie meinte, dass es eine 100% bewiesene Therapie nicht gibt.
Wir hatten etliche Leukoseschweinchen, die zum Teil Jahre mit der Diagnose lebten, die keinerlei Medikamente bekommen haben.
:top:
So ist es hier auch: mehrere Leukose-/Lymphomschweinchen, die ohne jegliche Medikamente in Ruhe und Frieden mehrere Jahre gelebt haben.
Ich würde immer auf Einfangen und Medis verzichten, wenn es nur ein unspezifisches-Irgendwas-tun ist, weil der Streß viel schlimmer ist, als der eventuelle Nutzen.
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
Es gibt verschiedene Meinungen über Leukose, leider wurden die sehr vielversprechenden Studien mangels Budget eingestellt. So ist man auf Erfahrungsberichte angewiesen und nachdem ich genug recherchiert habe, habe ich beschlossen, Tino behandeln zu lassen.
Wir trainieren jetzt das Hochnehmen zusammen mit der Nachbarin (sie ist toll!). Wir machen so etwas ähnliches wie Klickertraining. Tino liebt Musik, am liebsten mag er den "Frühling" aus den 4 Jahreszeiten. Das ist quasi der Klicker. Ich nehme ihn hoch, bei mir läßt er sich das noch am ehesten gefallen. Dann gibt ihm meine Nachbarin das Medikament. Das ging heute.
Als Tino hier eingezogen ist, hatte er vor allem Angst. Normale Haushaltsgeräusche, Staubsauger, Wäscheständer, vor allem hat er sich gefürchtet. Das ist jetzt gar kein Problem mehr. Ich denke, das mit dem Hochnehmen kriegen wir auch noch hin.
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
Ich bin sehr froh, daß ich Tino behandeln lasse. Lymphomyosot hilft gut. Ein Lymphknoten unter der rechten Achsel ist nicht mehr tastbar. Die anderen (linke Achsel, beide Hüftbeugen) sind kleiner geworden und fest. Die TÄ hat mir aufgetragen, Tino jeden Tag abzutasten, wenn die Lymphknoten größer werden oder sogar weich werden (das bedeutet, daß sich Lymphflüssigkeit staut) wird Tino Prednosol bekommen. Momentan wird es besser. Tino hat auch schön zugenommen und wiegt knapp unter 1200 gr. Er ist munter, verfressen, laut - so wie ein gesundes Meeri. Alles, was Frau Meier zu diesem Thema verfaßt hat, ist nun eine große Hilfe.
 
H

Hermanns-Harem

Beiträge
3.077
Reaktionen
1.276
Ich freue mich, zu lesen, dass es bergauf geht. Ich drücke Tino feste die Daumen, dass er weiterhin so positiv auf die Medikamente reagiert. Und hoffe, er kommt immer besser mit dem Hochnehmen zurecht. Klickern finde ich eine gute Idee.
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
das mit dem Klickern ist gandios in die Hosen gegangen.
Tino ist clever. Er läßt uns auf einen halben Meter an sich heran, guckt mich mit seinen großen Augen an und haut ab. Meine Nachbarin hatte den Verdacht, mein Mann hat ihn ausgesprochen: Tino spielt mit uns. Genauso sieht das aus. Irgendwann hat er keine Lust mehr, läßt sich problemlos hochnehmen und untersuchen. Manchmal knabbert er dann ganz sanft an meinem Finger - da schmilzt man vor Liebe dahin, so süß ist das.
Vielen Dank für's Daumen drücken. Ich hoffe, daß ich Tino noch viele Jahre haben darf.
 
H

Hermanns-Harem

Beiträge
3.077
Reaktionen
1.276
Ich kenne das, mit dem dahinschmelzen :)

ich wünsche Euch auch noch eine lange, lange Zeit zusammen.
 
RookyLuna

RookyLuna

Beiträge
1.490
Reaktionen
23
Die Vet.med.uni kennt sich da nicht aus? Wie kann das sein?
Grad die sollten sowas doch wissen?! :uhh:
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
14.824
Reaktionen
5.708
schön das es besser geworden ist :)
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
Behandlung hilft sensationell.
Mein süßer Tino wiegt wieder konstant über 1200 gr.
Lymphknoten werden kleiner.
Ich könnte ihn knutschen, mein kleines Tinchen ( das will er aber nicht ;)
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
13.280
Reaktionen
16.196
Super!! :bussi:
Alles Gute für das :wusel:
:)
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
AW: Leukosebehandlung

Ich möchte noch mal was über ihn schreiben. Es gibt bis auf meine Freundin niemanden, der sich für den Gesundheitszustand eines Meeris interessiert. Ich freu mich so! Tino bekommt Lymphomyosot als Dauergabe. Lymphknoten sind klein, es ist nur noch einer tastbar.
Tinos Gewicht ist stabil, er frißt, quiekt, muckt und ist enorm stark. Ein reines Muskelpaket. Seine Mädels finden ihn unwiderstehlich.
Er ist auch klug. Ich brauche nur eine Melone anzuschneiden, dann quiekt er mich nieder bis er ein kleines Stück davon abbekommt. Wenn mein Mann nach Hause kommt, hört Tino daß er es ist und bettelt ihn (natürlich erfolgreich) um ein Lofty an. Er weiß genau, ob es mein Mann ist oder ich.
Er wird natürlich völlig verwöhnt, ist das beste Meeri der Welt und ich freue mich jeden Tag an ihm. Hoffentlich bleibt das noch sehr lange so.
 
Thema:

Leukosebehandlung