Blaubeerkraut?

Diskutiere Blaubeerkraut? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi, hier wächst ja überall noch saftig grünes Blaubeerkraut. Dürfen die Schweinchen das fressen? LG
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lonelydog

Gast
Hi,
hier wächst ja überall noch saftig grünes Blaubeerkraut. Dürfen die Schweinchen das fressen?
LG
 
27.12.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Blaubeerkraut? . Dort wird jeder fündig!
A

Angelika

Beiträge
17.620
Reaktionen
3.584
AW: Blaubeerkraut?

Die Inhaltsstoffe beeinflussen den Blutzuckerspiegel. Von daher ist es definitiv kein Grundnahrungsmittel für die Tiere.
 
L

Lonelydog

Gast
AW: Blaubeerkraut?

Nutella, Bananen und Weintrauben beeinflussen meinen Blutzuckerspiegel auch und sind dennoch Grundnahrungsmittel.
 
Jojo :)

Jojo :)

Großgruppensklave
Beiträge
1.498
Reaktionen
275
AW: Blaubeerkraut?

Nutella, Bananen und Weintrauben beeinflussen meinen Blutzuckerspiegel auch und sind dennoch Grundnahrungsmittel.
Ziemlich "lächerliche" aussage in meinen Augen.
DU bist für DICH selbst verantwortlich, deine Tiere können nicht wählen, sie müssen das fressen was du ihnen gibst.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du nachfragst, du bekommst eine sachliche Antwort, und der es heißt das der Blutzuckerspiegel dadruch verändert wird also nur wenig im Gemisch gefüttert werden, und dir passt diese Antwort einfach nicht.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
AW: Blaubeerkraut?

Nutella, Bananen und Weintrauben beeinflussen meinen Blutzuckerspiegel auch und sind dennoch Grundnahrungsmittel.



Wenn du bei diesem kleinen Getier dann eine Diabetes und deren schwierige Dosierung behandeln und finanzieren möchtest?

Es ist in deiner Verantwortung :)

Es muss nicht alles ins Schweinebäuchlein, zumal der Darm eh sehr sensibel von MS und Nin's ist.
Ihr zahlt letztendlich drauf und du wirst dir in den Po beißen.

Sollte es es dem Darm auch nicht bekommen, so haben deine MS unnötig:

Bauchweh
Krämpfe
Schmerzen

Folge:
Fressen einstellen.

Folge:
Gasung

Folge:
im schlimmsten Fall kannst du den ein oder anderen damit auch verlieren.

Ich würde das wohl überdenken.


:danke:


Edit:
vergessen.

Falls es doch gut geht, aber die Genesung länger dauert, kommen noch Probleme mit den Zähnen dazu >> Zahnbrücke.
Zahnprobleme sind in den meisten Fällen, erworbene Probleme, ...sekundär....
 
Zuletzt bearbeitet:
Nici

Nici

Meerschweinchenfan
Beiträge
208
Reaktionen
42
AW: Blaubeerkraut?

also laut www.diebrain.de ist Heidelbeerkraut i.o? Dort steht: kann in grossen Mengen gegeben werden. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ihr mit Blaubeerkraut Heidelbeerkraut meint...

Lonelydog: Grundnahrungsmittel- das ist so eine Ansichtssache. Ehrlich gesagt sind für mich beim Menschen Gemüse, Getreide/Kartoffeln und wenig Fleisch/tierische Produkte Grundnahrung. Nutella und co sind unnötig. Ich esse natürlich trotzdem Nutella, kann da nicht widerstehen.

Beim Meeri Grundnahrung Heu und Wasser, dazu natürlich noch die nötige Menge Gemüse um die Vitamine abzudecken. Alles andere ist Beschäftigung z.B Äste (finde ich natürlich wichtig) oder einfach unnötig z.B übermässig viel Gemüse, süsse Früchte, Leckerlies ect (nicht, dass ich das niiiie füttern würde, niemand ist perfekt...)

Ich würde es einfach nicht übertreiben (wie bei allen Nahrungsmitteln)

Gruss
 
Nici

Nici

Meerschweinchenfan
Beiträge
208
Reaktionen
42
AW: Blaubeerkraut?

was mich noch interessieren würde: inwiefern wird der Blutzuckerspiegel verändert? Durch welche Inhaltsstoffe?
Karotten haben z.B einen hohen glykämischen Index, trotzdem werden sie manchmal in grossen Mengen gefüttert.
 
L

Lonelydog

Gast
AW: Blaubeerkraut?

Ui, danke. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen nach Heidelbeerkraut statt Blaubeerkraut zu googeln. Dann werde ich morgen mal einen Waldspaziergang machen und das Zeug testen.
 
D

Dagmina01

Ex-Züchter
Beiträge
992
Reaktionen
22
AW: Blaubeerkraut?

Hallo,

richtig helfen kann ich dir nicht- Blaubeeren dürfen Meerschweinchen nur als "Leckerli", ist alles was ich darüber gefunden habe.

Hm...also Nutella zähle ich mal nicht zu Grundnahrungsmittel- stufe ich als Luxusartikel ein :nuts: , Bananen...tolle Frucht aber auch kein Grundnahrungsmittel in dem Sinne.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Heidi*
L

Lonelydog

Gast
AW: Blaubeerkraut?

Naja Blaubeeren und Blaubeerkraut sind für mich aber erstmal 2 verschiedene Dinge.
 
S

Snow-Snow

Beiträge
976
Reaktionen
406
AW: Blaubeerkraut?

Ich füttere aktuell recht viel Heidelbeer und Brombeerlaub, eben weil es noch ein super Grünfutter ist das von den Tieren dem ollen Supermarktgemüse vorgezogen wird. Bevor hier jemand Schnappatmung bekommt, sie fressen garnicht genug davon das es ihnen schaden könnte. Es ist ein nettes Beifutter nicht mehr und nicht weniger.
Mich würde interessieren woher die Info mit dem Blutzuckerspiegel stammt...angelika?

@heidi: Was fütterst du denn so? Fütterst du nie was neues an? Ich finde diese Argumentationskette etwas merkwürdig denn das kann bei ausnahmlos jedem Futtermittel passieren.
 
A

Angelika

Beiträge
17.620
Reaktionen
3.584
AW: Blaubeerkraut?

bzgl. Inhaltsstoffe einfach "blaubeer blätter inhaltsstoffe" googlen, die Infos stehen dann gleichlautend in verschiedenen Quellen.
Ich bin grundsätzlich vorsichtig beim Füttern von Heilpflanzen. Aber jeder wie er mag.

Wenn es tatsächlich tolles Grundlagen-Futter wäre, wärend die Sträucher in Gegenden mit starkem Rehwild-Besatz (Rehwild ernährt sich vorwiegend von Blättern und Knospen) längs ausgerottet - aber die Tiere gehen nicht dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lonelydog

Gast
AW: Blaubeerkraut?

Booh, immer diese Halbweisheiten. Warst du mal im Wald? Ich weiß ja nicht wo du lebst, aber bei uns findest du an Heidelbeeren kein einziges Blatt mehr...
 
S

Snow-Snow

Beiträge
976
Reaktionen
406
AW: Blaubeerkraut?

Was bleibt über wenn man mit allen vorsichtig ist?
Man kann auch übertreiben und warum wird nicht mehr auf diebrain vertraut?
Weil da mittlerweile auch von nahrungsselektion gesprochen wird?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nici

Nici

Meerschweinchenfan
Beiträge
208
Reaktionen
42
AW: Blaubeerkraut?

@ Angelika: danke, habs nun auch gefunden ;-) diese Pflanze scheint ja die Gesundheit, wie z.B auch den Blutzucker positiv zu beeinflussen. Würde es auch nicht als Grundlagenfutter sehen- eher als gesunde Abwechslung/Beschäftigung.


@ Snow-snow: ich glaube das Problem ist, dass immer mehr Neues zur Meerschweinchen-Ernährung erforscht und publiziert wird. Vor ein paar Jahren hat noch niemand vom korrekten Kalzium-Phosphor-Gehalt gesprochen, geschweige denn von verschiedensten Krankheiten, welche früher einfach nicht erkannt wurden. Je mehr man weiss, desto besser werden die Meeris gehalten. Trotzdem muss ich Dir recht geben- man kann es sicher auch übertreiben. Ich füttere meinen auch mal ein mini-Rädchen Banane, auch wenn ich weiss, dass dies absolut unnötig, und ungesund ist (ok, kommt vielleicht 2x im Jahr vor) Und auf den Phosphor- und Kalziumgehalt habe ich noch nie geachtet. Würde meinen aber auch nie tonnenweise Petersilie füttern...

Gruss
 
A

Angelika

Beiträge
17.620
Reaktionen
3.584
AW: Blaubeerkraut?

Ja, es soll u.a. Blutzucker senkend sein. Was aber passiert mit dem Organismus, wenn z. B. der BZ normal ist und gar keiner Senkung bedarf? Was ist mit den antidiarhöischen Eigenschaften, wenn gar kein Durchfall vorliegt?

Meine grundsätzliche Vorsicht Heilkräutern gegenüber hat ihren Grund in ganz eigener persönlicher Erfahrung: Meine Dämlichkeit hat vor ca. 35 Jahren in jugendlicher Einfalt in Heilkräutern dilletiert. Und Schafgarbe ist ja sooo gesund für den weiblichen Organismus. Leider fehlte dem meinen erstens nichts, und zweitens fehlte in der mir zugänglichen Literatur der Hinweis "1-2 Tassel täglich für nicht mehr als 6 Wochen". So fand sich meine Dämlichkeit dann nach einem Vierteljahr täglich ca. 1,5 l (schmeckte ja gut!) Schafgarbentee mit nicht enden wollenden, heftigen Regelblutungen beim Gynäkologen wieder ... ^^
Seither gilt für mich: Alles was Wirkstoffe enthält möglichst nur im angezeigten Fall und in therapeutischer Dosis.
 
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.923
Reaktionen
1.798
AW: Blaubeerkraut?

Ich wohne in einer Region mit viel Heidelbeeren, es gibt hektarweise Wald mit völlig bedecktem Boden. Das ist größtenteils Kiefernwald. Wir haben auch hohen Rehwildbestand - der ja mit Schuld ist an diesem Aufwuchs, denn die Rehe fressen die jungen Bäume weg. Die Kiefern sind ca. 40 Jahre alt und es gibt keine 20j. Kiefern hier. Die Rehe fressen gern an dem Heidelbeerkraut und kürzen es jeden Winter ein, sodass Licht und Luft bis auf den Waldboden kommen und die Waldheidelbeeren (und Preiselbeeren) im nächsten Jahr wieder dicht und reichtragend wachsen. Genauso gehen die Rehe auch mit dem Heidekraut um, fressen die jungen Triebe und die in der Heide wachsenden ganz zarten Birken.
Es ist ein Irrtum, dass reines Gras DAS Grundfutter wäre. Das wächst hier auch gar nicht so üppig. Dennoch haben wir viele (viel zu viele) Rehe, die von dem krautigen Zeugs wunderbar gedeihen.
Jetzt haben wir aber auch 3 Wolfsrudel, sodass der Rehbestand wohl dezimiert wird. Mal sehen, was das alles bewirken kann.
 
A

Angelika

Beiträge
17.620
Reaktionen
3.584
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Blaubeerkraut?

Schlagworte

heidelbeerkraut giftig für katzen

,

heidelbeerkraut giftig