Wie Krallenpflege bei kummen Krallen?

Diskutiere Wie Krallenpflege bei kummen Krallen? im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, eines meiner Schweinis hat krumme Krallen. Vorne links ist betroffen. Die Krallen wachsen nach innen und auch schief. Reicht es wenn man...
P

Phönix

Gast
Hallo,

eines meiner Schweinis hat krumme Krallen.
Vorne links ist betroffen.
Die Krallen wachsen nach innen und auch schief.
Reicht es wenn man diese immer schön kurz hält oder wird es sie auf Dauer stören oder sogar schmerzen?
Die Meeris sind ja erst seit ein paar Tagen bei mir. Sie läuft ganz normal herum. Aber auf den eigenen Krallen laufen kann doch nicht angenehm sein?

Lg, Phönix
 
09.12.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie Krallenpflege bei kummen Krallen? . Dort wird jeder fündig!
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.923
Reaktionen
1.798
Leider kann man das nicht wegzaubern (und meist auch nicht weg-pflegen). Unser Yoshi hat das, also alle Krallen wachsen unter den Fuß.



Wir können nur so kurz schneiden, wie die Kralle hergibt. Und die meisten Schweinchen hier haben ja recht weiche Einstreu zum Laufen, d.h. die untergebogene Restkralle drückt sich in die Einstreu statt direkt in den Fußballen.
 
P

Phönix

Gast
Woher kommt so etwas denn?
Haben die Vorbesitzer die Krallen nicht oft genug gekürzt oder kommt das hin und wieder einfach so vor?
Ich habs nun so weit gekürzt wie möglich. Ist ja auch zum Glück nur das eine Füßchen.

Phönix
 
Helena71

Helena71

Swiss made :-)
Beiträge
301
Reaktionen
41
Kann es sein, dass unsere Hausmeerschweinchen einfach immer schwerer geworden (gezüchtet worden) sind, die Füsse aber gleich geblieben sind? Ich finde sowieso die Füsschen bei den Schweinchen immer so filigran im Vergleich zum Rest des plumpen Körpers...
Wildmeerschweinchen werden doch nie so 1300 oder mehr Gramm schwer... oder doch? Oder dann halt einfach Veranlagung und/oder keine natürliche Abnützung auf der weichen Einstreu/Unterlage...
 
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.923
Reaktionen
1.798
Vielleicht kann jemand von den Züchtern Beobachtungen beisteuern, ob eventuell die Langhaarigen und dort die lockigen Tiere häufiger betroffen sind?
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Kann das auf dem Bild nicht so gut sehen: aber sind es nur die Krallen oder biegen sich auch die Zehen "krumm".

Das habe ich hier bei fast allen auch! Egal ob kurz- oder langhaarig.
Mir sagte man, das käme vom Alter, aber 4 ist doch nicht so alt. Die Krallen zeigen nicht zu Boden, wie bei "gesunden" Tieren sondern liegen im Halbkreis am Boden. Noch mehr kürzen geht nicht, weil ja auch die Zehe krumm geworden ist.

Würde mich auch interessieren, woher sowas kommen könnte.
Untergrund ist hier:
Späne, raue Steinplatten, Holz, Teppich, Kiesel, Handtuch, PVC.....
 
T

Tiefseetaucher

Gast
Die Krallen von unserem Rosettenmädchen wachsen auch krumm und sind weicher als die der anderen. Dabei wurden sie von Anfang an gepflegt.
Ich schätze mal, dass sowas auch Veranlagung ist.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Also wie auch die Ballengeschwüre? Ich habe nämlich bißchen Angst, das das bei krummen Krallen/Zehen jederzeit eintreten kann, da mir der damalige TA sagte, käme häufiger bei "krummen Füßchen" vor, wegen der Fehlbelastung.
 
A

Abby

Beiträge
3.537
Reaktionen
14
Ist bei mir bei einigen älteren Schweinchen leider auch so, dass entweder die Krallen schief wachsen oder teilweise auch die Zehen so schief geworden sind (so wie Mottine es beschrieben hat).

Die Krallen schneide ich ja allein gleich also kann es daran ja nicht liegen wenn es manche Schweine haben und manche nicht.

Denke aber nicht, dass es was Rassetypisches ist.
Wird wohl, soweit ich das beobachten konnte, Veranlagung sein.
 
L

Lilith-Louhi

Gast
Ich denke das Ganze hat auch einen Haltungsapsekt. Welches Lebewesen bewegt sich denn sein Leben lang auf dem immer gleichen und schön weichen Untergrund?

Ich habe auch so einen Kandidaten (mein Kastrat). Auf Hobelspänen war es am schlimmsten, da krümmten sich auch die Zehen.
Ich halte die Krallen bei ihm immer ganz kurz, er hat also ein kürzeres Intervall als die anderen Schweinchen was das Krallen schneiden angeht.

Im Sommer hat er null Probleme, da flitzt er aber auch im Außengehege über Steine, Dreck und Gras...also gute Fussgymnastik. Seit ich auf mattenbildendes Streu umgestellt habe ist es auch im Winter nicht mehr so schlimm und auch bei keinem anderen Tier aufgetreten. Auch Hyperkeratosen, wie sie ja gern bei älteren Tieren vorkommen, habe ich keine mehr.

Ich denke das liegt auch ein ganzes Stück mit an der immer gleichen Belastung auf viel zu weichem Grund. Die Füsse können sich nicht strecken, und dehnen und verkümmern nahezu.
 
Carina15

Carina15

Beiträge
308
Reaktionen
42
Also meine Erfahrung ist, daß die krummen Krallen Veranlagung sind. Hatten schon alte Tiere mit wunderschönen geraden Krallen, dann relativ junge, wo sie schon recht bald anfingen, sich zu biegen. Am besten ist, diese so kurz wie möglich zu halten. Man muß damit leben!
 
RookyLuna

RookyLuna

Beiträge
1.490
Reaktionen
23
Uff, Micky hat so Krallen an den Vorderfüssen. Er ist jetzt knapp über 1 Jahr alt.
Noch dazu sind 1-3 Zehen oder so braun - man erkennt zwar was, aber nicht soooo gut. Und er hasst das total, kann ihn kaum anfassen um nachzuschauen, also wenn muss alles sehr schnell gehen inklusive Verrenkungen meinerseits.
Aber die gebogenen Krallen schneide ich selten, da muss ich leider warten bis die wirklich schon länger sind, um dann einen Teil abschneiden zu können. Geht leider kaum anders.
 
L

Lilith-Louhi

Gast
Sie selten zu schneiden ist aber nicht so gut.

Das macht die Fehlstellung ja noch schlimmer un es für die Schweinchen noch unangenehmer. Vlt. findet er es auch so blöd weil er Schmerzen hat und/oder sich schon Athrosen gebildet haben.

Das solltest du einfach üben. Immer wieder Füsse anfassen und halten ohne das was passiert und belohnen.
 
Coronette

Coronette

Mär(schwein)chenpalast
Beiträge
1.305
Reaktionen
2
Ich denek schon, daß das überwiegend haltungsbedingt ist, zu weicher Boden und zu wenig Bewegung, gerade als Kleinschwein.


Wichtig ist, daß man die Krallen immer flach abschneidet, also nicht einfach vorne gerade abkneifen, sondern die Krallenschere möglichst parallel zum Boden ansetzen,, so daß die Kralle schon eine längliche, siptze Form nachg vorne bekommt. Und dann unbedingt Steine o.ä. ins Gehege legen, wo sie rüberflitzen können.

glg!
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Hake hier mal ein.........

Wie kann man denn die Böden besser gestalten?

Meine sitzen auf Späne. Haben aber im Käfig Steine und Holzscheiben (so gelegt, das sie da auch drüber laufen müssen), Kork.

Draußen:
PVC, Handtücher, Kies, Mulch, Betonsteinplatten und welche, wo Kiesel mit eingearbeitet sind.
 
L

Lilith-Louhi

Gast
Also priniziell muss einfach Abwechslung herschen und der Bodengrund darf einfach nicht zu weich sein.

Hobelspäne und andere sehr weiche Einstreu können sowas in jedem Fall fördern weil das tier ja eigentlich nicht richtig fußen kann. Es sinkt-stolper-wühlt sich so durchs Streu.

Ich verwende Flachsstreu, das bildet eine schöne feste Matte die natürlich auch beim Misten enorme Vorteile hat. Ansonsten habe ich noch einen Bereich mit groben Teppichen (die ganz billigen von IKEA die kann man auch prima waschen).

Draußen Wiese, Erde, Betonplatten, Rindenmulch, Sand, Torf.....verschieden eben. Wird immer mal anders gestaltet. und dann noch ein bisschen hügelig damit die Wutzen nicht nur gleichförmig dahinlatschen sondern alle ihre Muskeln bewegen können und müssen.

Ich denke ein Patentrezept gibt es nicht, man muss eben viel probieren. Aber ich denke man muss auf jeden Fall weg vom immer gleichen Fluffelstreu das kann orthopädisch nicht gesund sein (frag mal nen guten Tierchiropraktiker).
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Seit ich Innenhaltung habe komm ich aus dem Krallenschneiden kaum noch raus und auch die Krummzehen haben zugenommen, definitiv. Selbst bei den jüngeren wo man nu nich sagen kann das is das Alter.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
Merci. Also liegt es doch auch am Untergrund.

@hoffix
hm, könnte ja zum Schneiden helfen kommen.......
 
M

Majakathi

Gast
aber wie kann das sein, ich hatte drei Glatthaarschweinchen auf Hobelspänen, im Sommer draußen aufm Rasen und die hatten tolle, gerade Krallen bis ins hohe Alter. Dann hab ich ein Notschwein bekommen, Rosetten-Langhaar-Mix, die schon mit knapp einem Jahr so krumme Krallen hatte, dass ich die Schere nicht drumrum machen konnte! Die Kralle dreht sich direkt um - mit Blutbahn! - und wächst direkt zurück in den Fuß. Ich bin echt am verzweifeln mit ihr, ich überlege, die Krallen mit ner Feile einigermaßen zu formen, aber sie hasst es, angefasst zu werden, das ist so eine Tortur für sie ... ich mixe inzwischen Späne mit Strohpellets und drücke das ganze fest an, bevor die Schweine reinkommen. Zwischendurch auch noch Steinplatten, aber wenn die Zehen schon so krumm sind ...
Ich hab überlegt im Neubau einen großen Bereich mit Fleece anzubieten, mal schauen obs den Füßchen dann besser geht.
Was haltet ihr von der Idee, die Krallen zu feilen?
 
L

Lilith-Louhi

Gast
Ich sage nicht das es ausschließlcih haltungsbedingt ist. Sicher kann es auch Veranlagung sein aber gerade bei Tieren die dazu neigen sollte man meiner Meinung nach besonders auf den Bodengrund achten.

Feilen ist sicher möglich....wenn es das Schweinchen duldet.
 
Thema:

Wie Krallenpflege bei kummen Krallen?

Wie Krallenpflege bei kummen Krallen? - Ähnliche Themen

  • Krallenpflege

    Krallenpflege: Hallo, also ich habe ja 3 schweinis. mit felix war ich auch schon beim TA zum krallen schneiden. schon da haben wir gemerkt, dass er verbogene...
  • Krallenpflege - suche Krallenbilder

    Krallenpflege - suche Krallenbilder: Huhu, ich bin ja noch ein Schweinchenneuling und ich habe nun das Problem, dass ich gar nicht richtig einschätzen kann, wann die Krallen der...
  • Krallenpflege

    Krallenpflege: Ich hab mir im Januar 2 Meerschweinchen gekauft und da wollte ich mal fragen wie das mit der Krallenpflege geht. LG Sakury
  • krallenpflege

    krallenpflege: hi ihr lieben mal ne kurze frage, ne freundin hatte mir mal erzählt das ich auch andere pflege für die krallen machen kann, ausser immer mit dem...
  • Krallenpflege

    Krallenpflege: Hallo ihr lieben! Wir haben unsere Schweine nun ein paar Tage und festgestellt, dass eines schon längere Krallen hat. Ab welcher Länge muss man...
  • Ähnliche Themen
  • Krallenpflege

    Krallenpflege: Hallo, also ich habe ja 3 schweinis. mit felix war ich auch schon beim TA zum krallen schneiden. schon da haben wir gemerkt, dass er verbogene...
  • Krallenpflege - suche Krallenbilder

    Krallenpflege - suche Krallenbilder: Huhu, ich bin ja noch ein Schweinchenneuling und ich habe nun das Problem, dass ich gar nicht richtig einschätzen kann, wann die Krallen der...
  • Krallenpflege

    Krallenpflege: Ich hab mir im Januar 2 Meerschweinchen gekauft und da wollte ich mal fragen wie das mit der Krallenpflege geht. LG Sakury
  • krallenpflege

    krallenpflege: hi ihr lieben mal ne kurze frage, ne freundin hatte mir mal erzählt das ich auch andere pflege für die krallen machen kann, ausser immer mit dem...
  • Krallenpflege

    Krallenpflege: Hallo ihr lieben! Wir haben unsere Schweine nun ein paar Tage und festgestellt, dass eines schon längere Krallen hat. Ab welcher Länge muss man...