Sind das Magenkrämpfe?

Diskutiere Sind das Magenkrämpfe? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, meine Coco wollte gestern nicht fressen, sie zieht sich auch immer so krampfartig zusammen. Sind das Magenkrämpfe oder was bedeutet das...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo,
meine Coco wollte gestern nicht fressen, sie zieht sich auch immer so krampfartig zusammen. Sind das Magenkrämpfe oder was bedeutet das? Teilweise sieht es auch aus wie ein Würgen und es sieht schmerzhaft aus. Können sich Meerschweinchen übergeben? Der Bauch ist auch ganz dünn/eingefallen da leer. Die Köttel sind auch winzig.

Der Tierarzt hat ihr gestern Abend eine Spritze gegeben (Dexadreson), hat sich aber nicht weiter zur Ursache geäußert. Er hat nur den Bauch abgehört und gesagt, dass sich da alles gut anhört. Danach ging es ihr besser und sie frisst seitdem auch wieder einigermaßen, aber nicht so richtig gut. Sie wirkt immer noch eingefallen, also der typische Pummel-Meerschweinbauch fehlt.
Diese "Krämpfe" sind auch besser geworden, aber weg sind die auch noch nicht. Und sie würgt auch weniger stark.

Gestern hatte sie allerdings direkt nach der Spritze so einen Krampf. Mir kam das so vor als wenn das eine Reaktion auf die Spritze war. Kennt ihr dieses Medikament und kann das vielleicht diesen Krampf ausgelöst haben?

Ist das jetzt gut, dass es ihr schon besser geht oder ist es schlecht, dass sie noch nicht wieder ganz fit ist?

Lg Tanja
 
30.11.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sind das Magenkrämpfe? . Dort wird jeder fündig!
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.491
Reaktionen
1.558
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Dexadreson ist ein Kortison und meiner Meinung nach kein Mittel, was man bei Verdauungsproblemen gibt. Es würde eher zu Atemwegsproblemen passen. Kann es sein, dass das "Krampfen" ein "Luftschnappen" ist?

Ich würde einen anderen Tierarzt aufsuchen, denn deine Krankheitsbeschreibung hört sich für mich sehr ernst an. Eine richtige Diagnose ist wichtig für die Therapie.
 
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Wieso soll ich zu einem anderen Tierarzt gehen, wenn der jetzige dem Schweinchen doch helfen konnte? Ein Tierarzt ist nun mal kein Wunderheiler der einmal Hand auflegt und das Tier ist sofort geheilt.

Es ist definitiv kein Luftschnappen und das Krampfen ist jetzt nach der zweiten Spritze Dexadreson so gut wie weg. Zumindest hatte sie keinen Krampf mehr seit dem letzten Termin. Direkt nach dem Tierarztbesuch hat sie auch wieder gut gefressen, aber das hatte sie gestern auch und dann heute morgen wieder nicht mehr so gut.
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.798
Reaktionen
1.970
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Meerschweinchen können nicht erbrechen, da die entsprechende Muskulatur fehlt, aber sie können sehr wohl was rauswürgen, was noch im Bereich des Rachens ist.
Wenn ein Tier auf Cortison wieder mehr frisst, hat das leider nichts zu sagen. das ist eine typische Nebenwirkung von Cortison, genauso wie vermehrtes trinken.
Was war denn der Grund für die Cortisongabe?, ich würde das meinen Tierarzt unbedingt fragen.
 
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Von Cortison hat der Tierarzt nichts gesagt. Das Medikament sollte den Appetit anregen. Jedenfalls sind die Krämpfe und das Würgen jetzt weg. Sie frisst einigermaßen, also damit bin ich noch nicht zufrieden.
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.798
Reaktionen
1.970
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Das ist ein Cortison, und Cortison hat die Nebenwirkung, das es hungrig macht, das es durstig macht, das es den Blutzucker erhöht, die Haut dünner werden lässt und die Immunabwehr bremst. Ich würde, wenn kein anderer Grund für die Cortisongabe vorliegt, die Therapie für zumindest fragwürdig halten.
 
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Wieso Hauptsache es hilft und dem Schwein geht es ja deutlich besser.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.929
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Es nützt aber langfristig nichts, da gerade nur die wirkliche Ursache für die Probleme überdeckt wird.

Darüber hinaus sind die Nebenwirkungen von Cortison nicht zu unterschätzen. Gerade, wenn es um einen so empfindlichen Organismus, wie den eines Meerschweinchens geht.
 
Dobbit

Dobbit

Beiträge
3.462
Reaktionen
706
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Das ist das Problem...

Dexadreson hat den Wirkstoff Dexamethason. Insbesondere die langfristige Gabe kann sich negativ auf das Immunsystem auswirken. Ich hatte ein Meerschweinchen mit einem mutmaßlichen Schlaganfall. Das Dexamethason hat super geholfen, Meeri bekam wieder Appetit und lief nach einen Tagen wieder "rund". Problematisch war, dass ihre ohnehin angegriffene Darmflora durch die diversen Medikamente quasi verreckt ist. Meerschweinchen war übelst aufgebläht, hatte Schmerzen und nicht mehr geschluckt. Mit TÄ telefoniert und Dexamethason als letzten Versuch gegeben. Dem Meeri ging es nach einer Stunde besser. Ich habe dann die Darmflora weiter aufgebaut und begleitend Dexamethason gegeben. Nach sechs Tagen bekam Keira eine Bronchitis und starb kurz darauf...

Wie gesagt. Für kurz ist Dexamethason für den Organismus gut, es geht dem Tier deutlich besser aber überdeckt in der Regel das Problem. Und wirkt immunsuppremierend.

Gute Besserung
Dobbit
 
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Ich bin vorsichtig optimistisch. Heute gab es weder ein Krampfen noch ein Würgen. Eben habe ich mich geweigert ihr das Futter in die Hütte zu packen, sondern habe es wie immer in den Napf getan. Da kam sie dann auch endlich mal aus ihrer Hütte raus und hat gefressen.

@Gummibärchen: Es soll ja auch nicht langfristig helfen. Das Schwein muss wieder fressen und zwar schnell, dann "läuft" die Verdauung auch wieder. Und bei 2 Spritzen gleich panisch von Nebenwirkungen zu schreien finde ich nun auch übertrieben. Jedes Medikament hat doch Nebenwirkungen.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.929
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Ja, richtig. Daher verstehe ich nicht, warum mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird, statt nach der wirklichen Ursache für die Probleme zu suchen und diese zu beheben.

-Aber jeder so, wie er meint...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dobbit
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Naja was will man da groß suchen? Die Zähne sind ok und die wahrscheinlichste Ursache ist doch eine Magenverstimmung wegen schlechtem Futter. Bevor man da also mit teuren und aufwendigen Untersuchungen auffährt behandelt man eben erstmal symptomatisch.
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.798
Reaktionen
1.970
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Nur mal angenommen, dein Tier hat einen Infekt und du behandelst symptomatisch mit etwas das die Abwehrkräfte schwächt. Was würde wohl passieren?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dobbit
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Der Tierarzt hat bestimmt kein Medikament gegen um die Abwehrkräfte zu schwächen das ist doch Blödsinn. Das Medikament soll den Appetit anregen.
 
Traudl

Traudl

Gurkentaxi seit 89
Beiträge
3.798
Reaktionen
1.970
AW: Sind das Magenkrämpfe?

dieses Medikament schwächt auch die Abwehr, deshalb wird es ja auch bei allergischen Reaktionen gegeben,
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Der Tierarzt hat bestimmt kein Medikament gegen um die Abwehrkräfte zu schwächen das ist doch Blödsinn. Das Medikament soll den Appetit anregen.
Naja, aber du brauchst dich doch nur einmal mit dem Thema Kortison auseinander setzen - wenn man nicht weiß, was etwas ist oder wirkt dann ist es jetzt nicht so fein von Blödsinn zu sprechen.

Problem ist, dass viele TAs ein wichtiges Gesicht machen, aber keinerlei Ahnung von Kleintieren haben. Wir haben hier alle schon ordentlich Lehrgeld zahlen müssen und sind deshalb recht skeptisch und viele sicher schon fitter als der 08/15-Tierarzt.

Sieh es als Anregung, hier will dir sicher keiner was böses.
Wenn es dem Tier besser geht, prima.

....die wahrscheinlichste Ursache ist doch eine Magenverstimmung wegen schlechtem Futter.
Hast du ihnen den schlechtes Futter gegeben? Wenn Gemüse mal eine Zeitlang herumliegt, weil es nicht gefressen wird, dann wird es nicht gleich schlecht.
Wenn es tatsächlich sein kann, dass das Futter tatsächlich schlecht war ( das weißt du ja), gut, dann wäre es eine Erklärung.
 
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Naja ich kenne viele Menschen die Coriton jahrelang nehmen und die haben weder einen großen Appetit noch ein schwaches Immunsystem.

Es kann gut sein, dass sie gefrorenes Futter gefressen hat oder Gemüse das schon etwas länger da lag.

Jetzt hat sie aber über Nacht auf einmal auf der linken Seite ihr ganzes Fell verloren. Damit ist meine Magenverstimmungs-Theorie wohl hinfällig.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.929
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Du kannst die Nebenwirkungen von Cortison beim Menschen (wo sie schon nicht zu unterschätzen sind) nicht mit denen bei Meerschweinchen vergleichen.

Zudem haben wir hier einige User mit sehr viel Fachwissen rund um medizinische Themen bei Meerschweinchen und ich möchte hier nicht noch einmal lesen, dass du ihnen unterstellst, Blödsinn zu schreiben.
Dies verstößt gegen unsere Netiquette und du wirst dann mit entsprechenden Konsequenzen rechnen müssen.

Uns geht es hier darum, Hilfe suchenden Usern ihre Fragen zu beantworten, was in der Regel dankend angenommen wird und schon vielen Meerschweinchen das Leben gerettet hat, deren Halter sonst blind ihrem TA vertraut hätten.
 
O

OssyO

Beiträge
14
Reaktionen
0
AW: Sind das Magenkrämpfe?

Was du hier lesen willst und was nicht interessiert aber niemanden. Und den größten Blödsinn schreibst du selber.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sind das Magenkrämpfe?