Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Diskutiere Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich wollte mal fragen, wie eure Erfahrungen sind mit Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen. Ich habe den Eindruck, dass diese...
Sonnenhuepferin

Sonnenhuepferin

Beiträge
3.486
Reaktionen
25
Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal fragen, wie eure Erfahrungen sind mit Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen.

Ich habe den Eindruck, dass diese in den letzten Jahren eher zunehmen, und zwar unabhängig davon, ob es Tiere aus seriöser Zucht oder sonstiger Herkunft sind.

Allein bei mir gab es in der Liebhabergruppe in den vergangenen Jahren diverse Todesfälle aufgrund von Krebs:


- Inkognito, US-Teddy, 8 Jahre alt geworden, musste vergangene Woche wegen Lymphdrüsenkrebs eingeschläfert werden. Der größte Tumor, unter ihrem Hals, war zuletzt so groß wie eine Mandarine. Nachdem sie ein gutes Vierteljahr problemlos damit zurecht kam, war dann von jetzt auf gleich Schluss, als der Tumor begann auf Luft- und Speiseröhre zu drücken.

- Sissi, Rosettenmix, immerhin 9 Jahre alt geworden, musste am Ende wegen Lymphdrüsenkrebs eingeschläfert werden. Die Tumore an sich waren viel kleiner als bei Inkognito. Irgendwann hatte sie aber kaum noch Gefühl in den Hinterbeinen, weil Metastasen auf die Nerven drückten. Sie musste erlöst werden.

- Flocke, gerade mal 1 knappes Jahr alt, Glatthaar, war hormonell völlig außer Rand und Band, bestieg in einer Tour alle anderen Schweinchen und wurde von mir daher zur Kastration gebracht. Während der OP wurde festgestellt, dass der gesamte Unterleib tumorös verändert war. Wir haben sie nicht mehr aufwachen lassen.

- Pepe, 5 Jahre, Glatthaar, hatte einen Tumor im Kopfbereich, magerte immer weiter ab und litt zuletzt an Krampfanfällen, weswegen er erlöst werden musste.

Das sind jetzt alleine mal die Fälle aus den letzten 2,5 Jahren bei mir. Wie sind eure Erfahrungen mit Tumorerkrankungen? Habt ihr das in den vergangenen Jahren auch verstärkt erleben müssen?
 
15.03.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu? . Dort wird jeder fündig!
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Hallo,

Leonie hatte eine schnell fortschreitende Krebserkrankung und nahm zu. Die Beule am Hals war ebenfalls mandarinengroß, aber eher weich. Erst als sie erlöst worden war, fühlte man dass ihr ganzer Körper nur noch aus Tumorgewebe bestand und nicht wie ich vorher dachte aus normalem Fettgewebe. Gefressen hat sie bis zum Schluss. Die Lunge sah schrecklich aus, geatmet hat sie aber auch ganz normal.

Abgemagert ist noch keines meiner Krebsschweinchen. Hatte alle ihr Gewicht behalten und eben etwas zugenommen.

LG Julia
 
Nanouk

Nanouk

Beiträge
5.411
Reaktionen
2.943
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich hatte in 12 Jahren Schweinehaltung noch keinen einzigen Krebsfall.
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

@Nanouk?
Was fütterst du an Frischfutter?

Manchmal glaube ich, dass Leukosen und andere Krebserkrankungen bei den Schweinchen durch die ganze Chemie im Supermark-Gemüse entstehen. Und manche Leute füttern ja ausschließlich Bio oder aus eigenem Anbau. Die Möglichkeit hab ich leider nicht. Schade, denn für die Schweinchen wäre das super.

LG Julia
 
Nanouk

Nanouk

Beiträge
5.411
Reaktionen
2.943
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Im Sommer Grünzeug vom Feldrand.
Im Winter Supermarktgemüse.
Außer Paprika wird nichts abgewaschen, weil ich viel Salate, Chinakohl, Chicorree füttere, das kann man irgendwie nicht unkompliziert abwaschen und dann weiter gut lagern
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Oh ich glaub ich hab den Thread falsch verstanden.

Ich dachte du willst wissen ob Krebsschweinchen an Gewicht zunehmen.

:autsch:

Ob Krebserkrankungen in den letzten Jahren zugenommen haben? Nein, das glaube ich eigentlich nicht. Wie gesagt, ich denke oft ist Krebs die Folge von den Pestiziden im Frischfutter. Aber die gabs ja vor Jahren auch schon.

LG Julia
 
T

Timubbi

Gast
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

wir hatte bisher nur 7 Schweinchen insgesamt, aber keinen einzigen Tumorfall. Bei uns gibts eigentlich hauptsächlich Supermarktgemüse und im Sommer viel Gras. Gemüse wird bei uns grundsätzlich gewaschen, Möhren etc. geschält und vom Salat zumindest die äusseren Blätter entfernt.
 
Jojo :)

Jojo :)

Großgruppensklave
Beiträge
1.498
Reaktionen
276
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich hatte noch nie einen Krebsfall, und wir haben seit über 15 Jahren Meerschweinchen. Derzeit 35 eigene Tiere.

Ein Tier habe ich vermittelt, ein Kastrat Namens Nougat, bei dem sich wenige Wochen nach der Vermittlung ein Lungentumor rausstellte. Das war im September 2015. Nougat lebt immer noch mit dem Tumor und es geht ihm bisher noch sehr gut. Toi, Toi, Toi.
 
Dobbit

Dobbit

Beiträge
3.488
Reaktionen
730
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Hallo,

keine Ahnung, ob es zunimmt. Keira hatte im Halsbereich einen Tumor, der ist aber nicht weiter gewachsen. Das war 2012. Letztes Jahr hatte Finn einen am Bein. Dieses Jahr war Emily mit dem entarteten Lymphknoten am Hals dran.
Ich habe seit über 15 Jahren Meerschweinchen und erst vor vier Jahren Erfahrungen mit Tumoren gemacht (soweit entdeckt).
Ich füttere natürlich Supermarkt- und Gemüsehändler Gemüse sowie im Sommer auch Wiese.

LG
Dobbit
 
G

Gast80368

Gast
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich glaube, dass es schon eine allgemeine Zunahme bei allen Lebewesen gibt. Wichtig wäre da, welche Tumorarten genau zunehmen. Ich denke, da gibt es massive Unterschiede.

Ursachen denke ich sind vielfältig, nicht nur Ernährung.

Tumorschweinchen hatte ich ein paar, aber eine Zunahme kann ich nicht feststellen. Hier kann ich eher sagen, ich beobachte eine Zunahme an Stoffwechselproblematiken verschiedener Arten. An eine erinnere ich mich noch sehr genau. Tumor in der Lebergegend bei einem eh gut gebauten Schweinchen, als es erlöst war fühlte man, wie massiv der Tumor eigentlich war.

Meine Tumorschweinchen haben auch an Gewicht zugelegt, aber der körperliche Verfall war deutlich zu spüren. Fühlbare Rippen, Beckenknochen, Hals wurde dünner, aber der Bauch wurde dicker.
 
Daisy-HU

Daisy-HU

Beiträge
17.991
Reaktionen
3.672
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich hatte bisher zwei. Der Strolch und die Daisy. Aber da kam letzt ein Bericht im TV,das sie eben immer mal so Düngemittel auf die Wiesen Streuen.
Das Krebserregend sein könnte. Da wurden im TV missgebildete Schweine und Kühe gezeigt.Könnte aber auch mit Menschen passieren,wenn das in Lebendsmittel
steckt.Könnte somit auch was im Wiesenfutter und Heu sein,was wir nicht Wissen.Wurde letzt im TV bei alles Wissen Berichtet.
 
Trine

Trine

Beiträge
2.060
Reaktionen
80
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich hatte in den bisher über 20 Jahren Schweinchenhaltung auch noch kein Tier mit Tumor oder zumindest nicht bekannt.
 
Amy Rose

Amy Rose

Beiträge
4.638
Reaktionen
1.433
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich hatte bei einem Geschwisterpaar krebs. Einmal Lymphdruese und das andere weiß ich gar nicht mehr. Danach und davor aber niemals mehr und ich füttere Winter und Sommer (neben wiese) Supermarkt Gemüse.
 
A

Angelika

Beiträge
17.722
Reaktionen
3.720
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Hier starben diverse Tiere an Tumorerkrankungen.
Das war früher so, als ich nur "bio" gefüttert habe, und später, als ich dann konventionell angebaute Produkte gefüttert habe. Wir haben keine Kontrolle über das, was so im Heu ist - es kann kanzerogene Pflanzenstoffe enthalten, oder direkt neben einer vielbefahrenen Autobahn geerntet worden sein, etc. Ich möchte auch nicht ausschließen, dass die Tiere bei Innenhaltung Umweltgiften ausgesetzt sind, man denke nur an die Weichmacher im so gerne in EBs eingesetzten PVC.

Es waren hier: Ein Knochentumor im Becken und ein Lebertumor vor 14, bzw. 12 Jahren, bei einem Tier waren ein Tumor oder Abszess im Nasen-Rachenraum die Ursache (vor 10 Jahren), ein Milztumor (vor 7 Jahren) - alle aus der gleichen Zucht. Und das waren die die ihr Leben lang "bio" bekommen haben.
Ein inoperabler Bauchfelltumor vor 2 Jahren. Ein Lymphdrüsentumor vor einem halben Jahr - beide Tiere aus unterschiedlichen Zuchten und nicht aus der Zucht, aus der die ersten vier stammten. .
Alle Tumoren mit Ausnahme des Nasen-Rachenraum Tumors traten im Alter von 5 Jahren oder älter auf, in allen Fällen verlief die Erkrankung binnen wenigen Tagen oder Wochen ab Diagnose tödlich, ein Tier starb während der Sonografie, durch die die Diagnose gestellt wurde.
Plötzliche unerklärliche Todesfälle hatte ich in den letzten 8 Jahren bei zwei Schweinchen (eins 8 Monate, eins 2,5 Jahre), , ein Tier starb infolge Magenaufgasung mit 6 und eins nach jahrelanger SDÜ mit fast 7 Jahren, beide stammten aus dem Zooladen, und eins starb an einer Lungenentzündung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: hovie84
theresia

theresia

Beiträge
2.407
Reaktionen
99
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Von 11 Tieren bei 4 definitiv Krebs,bei Bärli die Vermutung.Ich machte mir die größten Gedanken,WAS an meiner Haltung falsch ist....
 
Daisy-HU

Daisy-HU

Beiträge
17.991
Reaktionen
3.672
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich Glaube gegen so manche Krankheiten sind wir alle Machtlos,egal ob Mensch oder Tier. Krebserregende mittel stecken doch Heute überall drin. Da kann man Gemüse und Obst noch so gut Waschen,das sitzt auch unter der Schale,wo wir es nicht Abwaschen können.Selbst in der Luft könnte was sein,wo wir alle
einatmen.
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.209
Reaktionen
769
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Ich hatte in bisher fast 20 jähriger Quietscher Haltung noch kein Schweinchen ( Gott sei Dank ) das an Krebs gestorben ist.

Krebserkrankungen nehmen aber ja nun mal allgemein zu.

Meinen Hund habe ich vergangenes Jahr an diese scheiss Krankheit verloren.

Mal davon abgesehen, das auch wir Menschen immer häufiger daran erkranken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hovie84
B-Tina :-)

B-Tina :-)

NotschweinchenHalterin
Beiträge
13.271
Reaktionen
16.168
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Mal davon abgesehen, das auch wir Menschen immer häufiger daran erkranken.
Statistisch jeder vierte, habe ich gerade in meiner Weiterbildung gelernt ...
Ich denke mal, bei Menschen und Schweinchen steigt das Risiko mit dem Alter. Früher war die Lebenserwartung nicht so hoch und die Medizin noch nicht so weit.

Zwei meiner Notis (Mutter Leberkrebs, Sohn Lungenkrebs, wahrscheinlich Metastasen, weil lt. TÄ Primärtumoren in der Lunge bei Schweinchen selten sind) musste ich deshalb erlösen lassen. Bei einem weiteren, nicht verwandten Schweinchen wurde ein tumoröses Geschehen im Darm vermutet, aber nicht nachgewiesen. Alle zwischen 3 und knapp 5 Jahre alt.
 
birgit schneider

birgit schneider

Beiträge
9.209
Reaktionen
769
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

@ B-Tina

Ich denke nicht, das das Alter bei Krebserkrankungen eine Rolle spielt - weder bei Mensch noch Tier.

Schau Dir Onkologie Statistiken in Kinderkliniken zb an. Das sind heut zu Tage nicht mehr die + 50 jährigen, die daran erkranken, es sind Kinder, junge Erwachsene, oder ggf auch Menschen die mit Ende 30 einfach mitten im Leben standen und dann diese Diagnose bekommen
Auf den Lebenswandel zurückzuführen, ist es heute auch kaum noch.. da ist der 60 jährige, der das ganze Leben lang " ungesund" gelebt hat und nicht erkrankt, da ist der 10 jährige, der auf einmal diese Diagnose bekommt.

Bei unseren Tieren ist es doch nicht anders.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.592
Reaktionen
2.660
AW: Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Bis auf Lisa (ca.8-9), die aufgrund vom hohen Alter nicht mehr konnte, waren die Einschläferungsgründe bei mir: Zahnprobleme, Blasen- und Mamatumore.

Gina (5), Lucy (4) , Leona (4) - Blasenkrebs
Cindy (3) - Ballengeschwüre vorn beidseitig
Réglisse (5) - Herz
Benito (4), Bärlie (5) - Zahnprobleme/Kieferknochen betroffen
Carlo (5) - unbekannt, hatte kurz weichen Stuhl, dann Kreislaufzusammenbruch
Pünktchen (6) - Bauchtumor, 18 Monate nach bösartiger Mamatumor-OP
Happy (5 Wochen) - Zahn- und Kieferanormalie

Sonstige Gründe:
Meerie fraß nicht
Zähne ok
Kreislaufzusammenbruch oder Tumor gefühlt, unbekannter Herkunft

@Igelball
Ein Züchter sagte mir mal: um bestimmte Formen und Farben zu bekommen, können Krankheiten vererbt werden, denn oft erfährt man das ja nicht mehr. Rentnertiere gehen mit 2-3 Jahren und vom Nachwuchs weiß man auch nicht alles.

Wie Fettaugen oder Roll-Lider. Ersteres tritt oft im Alter auf, dann hat man schon zig Würfe gehabt, zweiteres wird oft einfach operiert, weiter gezüchtet, wenn der "Rest" stimmt, in der Hoffnung, das nicht zuviel Roll-Lid vererbt wird....

Kann, muß nicht.......war nur eine "Erklärung".

Meine Tumorschweinchen haben auch an Gewicht zugelegt
Meine Tumorschweine nahmen merklich ab, man konnte das sofort sehen, an Gewicht und Befinden (lagen nur noch da, kaum Bewegung/Interesse). Aber der Tumor war sicht- und/oder spürbar, der nahm an Umfang zu.
 
Thema:

Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu?

Nehmen Tumorerkrankungen bei Meerschweinchen zu? - Ähnliche Themen

  • Jungtiere und Mutter nehmen nicht richtig zu

    Jungtiere und Mutter nehmen nicht richtig zu: Hallo Zusammen brauche mal ein Rat ich habe von einen Notfall von November 12 Meerschweinchen übernommen. Da alle Tiere Inzucht sind sind mir in...
  • 2 Babys nehmen nicht zu

    2 Babys nehmen nicht zu: Hallo ihr Lieben, bin mir nicht sicher ob das hier richtig ist oder unter Nachwuchs,wenn falsch bitte verschieben. Habe vor 10 Tagen aus...
  • Renter nehmen ab

    Renter nehmen ab: Meine beiden Oldies (aber 5 ist noch nicht wirklich alt) machen mir seit einigen Wochen wirklich Sorgen. Egal, wieviel ich füttere und wieviel...
  • Meerschweinchen nehmen nicht zu

    Meerschweinchen nehmen nicht zu: Meine beiden Coronet-Babies sind inzwischen 6 Monate alt (seit ca. 3 Monaten bei mir) und nehmen beide kaum zu. Das Mädel wiegt ca. 400g, der Bub...
  • Wie ernst ist das zu nehmen?

    Wie ernst ist das zu nehmen?: Hi, seit ein paar Tagen weist mein Meerschwein (Jackob:wusel:) bestimmte Symptome auf und ich bin mir nicht sicher ob das nicht doch etwas...
  • Ähnliche Themen
  • Jungtiere und Mutter nehmen nicht richtig zu

    Jungtiere und Mutter nehmen nicht richtig zu: Hallo Zusammen brauche mal ein Rat ich habe von einen Notfall von November 12 Meerschweinchen übernommen. Da alle Tiere Inzucht sind sind mir in...
  • 2 Babys nehmen nicht zu

    2 Babys nehmen nicht zu: Hallo ihr Lieben, bin mir nicht sicher ob das hier richtig ist oder unter Nachwuchs,wenn falsch bitte verschieben. Habe vor 10 Tagen aus...
  • Renter nehmen ab

    Renter nehmen ab: Meine beiden Oldies (aber 5 ist noch nicht wirklich alt) machen mir seit einigen Wochen wirklich Sorgen. Egal, wieviel ich füttere und wieviel...
  • Meerschweinchen nehmen nicht zu

    Meerschweinchen nehmen nicht zu: Meine beiden Coronet-Babies sind inzwischen 6 Monate alt (seit ca. 3 Monaten bei mir) und nehmen beide kaum zu. Das Mädel wiegt ca. 400g, der Bub...
  • Wie ernst ist das zu nehmen?

    Wie ernst ist das zu nehmen?: Hi, seit ein paar Tagen weist mein Meerschwein (Jackob:wusel:) bestimmte Symptome auf und ich bin mir nicht sicher ob das nicht doch etwas...
  • Schlagworte

    mmerschweincgen krebs ursache