Brownie

Diskutiere Brownie im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; So...mal einen eigenen Brownie-Thread aufgemacht. Kurzzusammenfassung: Bein gebrochen. OP erfolgreich. Zunächst Genesung, dann Rückfall. Runter...
Meerlinchen

Meerlinchen

Beiträge
383
Reaktionen
141
So...mal einen eigenen Brownie-Thread aufgemacht.

Kurzzusammenfassung: Bein gebrochen. OP erfolgreich. Zunächst Genesung, dann Rückfall. Runter auf 600 gr, fraß nicht mehr selbstständig. Zum Tierarzt verbracht, wo vermutet wird, dass er eine Entzündung im Knochen oder sonst wo hat. Brownie ist dort stationär untergebracht und erhält Medis in Form von Baytrill, Benebac und Metacam und noch ein paar Aufbauspritzen mit Vitaminen, Appetitanregern und so.

Aktueller Sachstand: + 30 gr rauf, hat ein bisschen Salat gemümmelt. Bleibt bis Ende der Woche dort, dann hole ich ihn montags zu einer Arbeitskollegin, die ihn für die nächste Zeit aufnimmt und päppelt. Sie hat Erfahrung mit so was, sie hat eine große Hasenzucht und mit den Viechern eingies durch.

Dort wird der Kleine dann weiter in Pflege sein. Das Manko ist: er ist alleine. Er wird in Sichtweite von einigen der Hasen untergebracht, so dass er zumindest "was Lebendiges" um sich herum fühlen und wahrnehmen kann.

Ich habe dem Tierarzt erzählt, wie Dajanna ihn zum Schluss körperlich angegangen ist. Dass ich ihn großzügig mit Sichtgitter getrennt hatte, er aber dann die ganze Zeit am Gitter rumgemacht hat und rüber wollte - auch, als sie dann wirklich versucht hat, ihn körperlich auf den Boden zu drücken und er in Panik gequiekt hat, was für sein Beinchen nicht gut ist, so dass ich Dajanna da wegholen musste. Und dass jetzt eine kleine, wilde Rackerfee eingezogen ist, die ihre Grenzen gerade austestet und als um Dajanna rumhampelt.

Daraufhin hat der Tierarzt gesagt, dass Brownie dann vorübergehend noch alleine bleiben muss, auch wenn er das ansonsten nicht gut heißt. Der Kleine hat viel "Federn lassen" müssen, sagt der Tierarzt. Er braucht im Moment einfach Ruhe und Zeit, um wieder auf seine vier Pfoten zu kommen, insbesondere wieder richtig zu fressen, so dass er die Kraft hat, wieder herumzulaufen. Dann kann er sich, sagt der Tierarzt, auch gegen Dajanna wieder behaupten und zeigen, wer Chef im Käfig ist.
 
27.03.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Brownie . Dort wird jeder fündig!
Wutzenmami

Wutzenmami

Möhrchenschnippler & Meerizimmerservice
Beiträge
2.501
Reaktionen
4.556
So, wie es jetzt klingt, darf man schon vorsichtig optimistisch sein, oder? Das freut mich :)....immer schön so weiter machen Brownie:streicheln:. Dann darfst du auch bald wieder zu deinen Mädels..
 
Helga

Helga

mit einer tollen Meerschweinerei
Beiträge
4.629
Reaktionen
4.845
Ich denke auch, dass Brownie jetzt vor allem erstmal Ruhe und Schonung braucht. Gönne ihm die Zeit - 2 Wochen?? - Dann ist er wieder viel fitter und kann sich auch besser behaupten. Alles Gute für den Kleinen!
 
*Silvia*

*Silvia*

Beiträge
1.076
Reaktionen
491
Hallo, das ist schön das es Brownie wider besser geht.

Aber warum muss er jetzt wieder in eine neues Zuhause umziehen und das ganz ohne Meeris, das ist doch nur stress für den Armen.
Er war jetzt ja schon beim TA und das war sicher auch schon stress für den Kleinen.
Ich hätte angst das er sich von den Kaninchen auch noch was anstecken kann.
Kannst du ihn nicht neben deinen Meeris in einem seperaten Käfig unterbringen, und ich würde mir überlegen ob ich im ein
Kleinens Meeriweibchenbaby dazu setzten würde, damit er micht allein ist. Wenn er wieder fit und gesund ist könntest du dan beide
Mit deinen anderen Meeris zusammen führen. ( sorry war nur so meine Idee)

Wünsche alles gute für den kleinen Mann.
 
hanninanni

hanninanni

Beiträge
1.599
Reaktionen
1.216
Von uns auch weiterhin alles gute du kleiner kämpfer:heart:.
 
Thema:

Brownie