Hat noch jemand ein Wundermittel gegen Eiter?

Diskutiere Hat noch jemand ein Wundermittel gegen Eiter? im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Es geht um Finn. Seit 1,5 Jahren hat er unten keine Schneidezähne mehr. Durch einen Wurzelschaden musste einer gezogen werden, der andere...
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
Hallo

Es geht um Finn. Seit 1,5 Jahren hat er unten keine Schneidezähne mehr.
Durch einen Wurzelschaden musste einer gezogen werden, der andere brach ab und wuchs nicht mehr nach.
Im August bildete sich unterhalb des Kiefers ein Abszess. Rö ergab, dass der verbliebene Schneidezahn unten dafür verantwortlich ist. Ausserdem ergab das Rö, dass der Kiefer unten, wo die Schneidezähne sitzen aufgequollen ist und die Knochensubstanz sich "auflöst". Der Abszess wurde eröffnet, aber es lief als Eiter nach. Dann wurde das ganze nochmals in Narkose entfernt, komplett mit Kapsel, aber auch hier reorganisierte sich ein Abszess, der sich durch die Wundnaht selbst öffnete, ich hab bis vor 1 Woche gespült, dann war die Wunde endlich zu. Wir haben vorher einen Abstrich gemacht und ein Antibiogramm und er wurde antibiotisch behandelt. Jetzt am WE ging die Wunde wieder auf und es kam wieder Eiter, nun war sie wieder zu, das Loch war so winzig, dass ich nicht annähernd reingekommen bin oder eine Chance hatte, die Wunde offen zu halten, aber gestern hat sie sich wieder spontan selbst geöffnet.
Nun hab ich letzte Woche einen kleinen Knubbel (vermutlich Eiter) unterhalb des Zungengrunds bemerkt, allerdings ohne Verbindung zur Mundhöhle (die war die ganze Zeit schon nicht mehr da) die TÄ möchte das operieren, am Freitag.
Mittlerweile fühlt es sich so an, als ob sich der Eiterherd von rechts nach links verschiebt.
Den verbliebenen Schneidezahn rauszuoperieren... Davon haben mir 3 TÄ unabhängig abgeraten (ja, Zahnspezis in FFM), weil der Kiefer so aufgelöst sei und er vermutlich bei Öffnung "zerbröseln" würde.
Nur was mach ich mit ihm?
Seit ein paar Tagen gehts ihm auch zunehmend schlechter, seit 1 Woche frisst er schlechter, hat abgenommen, seit gestern päppel ich ihn.
Meiner Meinung nach ist er zum Einschläfern zu fit, er kommt an bettelt, frisst ab und an am Napf und am Heu, brommselt auch noch herum. Schläft halt sehr viel und ihm ist sichtlich unwohl....
Was mach ich nur mit dem Dicken? Hat jmd noch eine Idee?
Morgen hab ich nochmal einen Termin bei der TÄ, weil ich mir unsicher bin, wegen einer erneuten OP, dann noch so einer großen am Kiefer/Hals.... Er war nach der letzten schon so platt und ich weiß nicht ob er es schaffen würde.
Bin über jeden Rat dankbar.
 
13.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hat noch jemand ein Wundermittel gegen Eiter? . Dort wird jeder fündig!
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
Ach ja, die Backenzähne sind laut Rö völlig in Ordnung, auch die Wurzeln und im Mäulchen hat er auch kein Eiter, die TÄ hat das durch intensives reinschauen und gleichzeitiges Drücken am Abszess geprüft und er riecht auch nicht nach Eiter aus dem Maul.
 
L

lizzy

Gast
Ich nehme sehr oft nach dem spülen Honig bei abzessen und habe bisher gute Erfahrungen damit gemacht.Am besten natürlich mit absprache des behandelnden Ta.lg lizzy
 
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
Haben wir auch gemacht und Blutegel hatte er auch.
 
Smoky

Smoky

Tierhomöopathin
Beiträge
2.772
Reaktionen
30
ich...aber mehr sag ich jetzt nicht ;)

und auch nur manchmal gibt's wunder, d.h. ein mittel genügt, das kann schon bisserl dauern, vor allem mit langer Vorgeschichte.
 
C

Ca-rina

Beiträge
1.973
Reaktionen
9
Hi

Bei Kaninchen hab ich schon gutes über Septocolschwämme gehört.
Die sind mit Gentamicin getränkt und sollen gerade bei instabilen Knochen stabilisierend wirken.

http://www.diebrain.de/k-abszessseptocoll.html

Ev. mal den TA darauf ansprechen.

Ich hatte eine Häsin die unten keine Schneidezähne mehr hatte, sie hatte immer wieder Abszesse und sie musste mehrmals operiert werden bis wirklich alles an Wurzeln weg war, dann hörte es auf zu eitern.
Bei Sunny wurde der Kiefer von unten eröffnet und der restliche Zahn und Wurzelreste von unten entfernt ihr Kiefer war allerdings noch recht stabil.

Ich denke solange da unten noch Schneidezahn und Wurzelreste sind wird es weitereitern.

Nimm dir mal Zeit und überlege in Ruhe und diskutier mit deinen Ärzten ob das Risiko einer OP und Versuch den restlichen Zahn und Wurzeln zu entfernen nicht die letzte Chance ist die er hat...
Ev. kann man ja mit einem Schwamm den Kiefer nach der OP stabilisieren.

Zum spülen von Abszessen mit ganz kleinen Öffnungen nehm ich gerne Braunülen, also so Venenverweilkatheter, ohne die Nadel sondern nur den dünnen Plastikschlauch der sonst im Arm bleibt, hoffe du weißt was ich meine.
Die passen auf eine Spritze sind biegsam und ganz dünn.


Alles Gute
Liebe Grüße Carina
 
B

BarbaraW

Gast
Hallo,
wenn es ein Knochenabszess ist, wird es fast unmöglich sein, die Bakterien herauszukriegen.
Ich habe mal ein Schweinemädel mit Knochenabszess in linken Nasenknochen (auch durch Eiter am Zahnabszess)behandelt, nachdem zwei Mal operiert wurde und der Zahn herauskam usw.
Die TÄ hat dann eine Dauerdrainage gelegt aus einer Art Plastikband, das sie durch die Haut über dem Abszess durchgezogen und dann sozusagen auf der Nase verknotet (der Knoten also außerhalb des Felles) hat.
So blieb immer ein Ablauf für den Eiterschlunz und ich konnte durch diese Drainage den Abszess spülen und offenhalten.
Ich habe in den ersten Wochen und Monaten mit einem AB gespült, später dann nur noch mit NaCL.
Wir haben so 1 Jahr und 3 Monate Zeit mit guter Lebensqualität gewonnen.
Es war möglich, weil das Schweinchen so lieb und geduldig war und alles über sich ergehen hat lassen.
Es war mehr oder weniger täglich Behandlung notwendig.
Mal wurde es besser, dann kam kaum etwas bis nichts an Eiter und es roch auch nicht, dann wieder kam Schlunzzeugs raus.
Die Haut an der Drainagestelle hat am Ende nicht mehr mitgemacht und meine Lättie war auch durch diese Keime im Körper irgendwie aufgebraucht.
Aber ich hatte es versucht und wir haben die Zeit gewonnen.
Viel Glück!
LG
Barbara
 
A

Angelika

Beiträge
17.610
Reaktionen
3.577
Mit Gentamicin-Schwämmchen habe ich bei einem sehr hartnäckigen, ioperablen Abszess (Wanddicke 7 mm, mittig an der Kehle des Tiers) gute Erfahrungen gemacht.
 
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
Danke für die Tips.... ich bin wirklich rat- und hilflos...

Das mit der Drainage in der Form haben wir auch schon gehabt.
Jetzt eitert es wieder wie sau, aber ich krieg nicht alles raus, weil das Loch zu klein ist.
Ich komm auch mit einem Venenkatheter nicht rein, wie Ca-rina erklärt hat, diese Methode kenn ich, aber es ist viel zu klein...

Smoky, deinen Post versteh ich nicht.

Das mit den Schwämmchen werd ich mir mal durchlesen und morgen der TÄ mitnehmen.
Ich hatte gehofft, es gäbe einen anderen Weg, aber vermutlich ist wirklich das Aufmachen des Kiefers die einzige winzige Chance.... ich dachte vllt. beruhigt sich der Zahn wieder und es würde irgendwann aufhören zu eitern... :heulen:
 
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
Mit Gentamicin-Schwämmchen habe ich bei einem sehr hartnäckigen, ioperablen Abszess (Wanddicke 7 mm, mittig an der Kehle des Tiers) gute Erfahrungen gemacht.
Angelika, wie habt ihr das angewendet? War die Wunde offen? Denn so wie ich grad gelesen hab, legt man das in die Wunde ein?!

Ich hab mir das jetzt mal alles ausgedruckt und werde das morgen der TÄ geben, es hört sich wirklich vielversprechend an, ich habe nur bedenken, dass er die OP/Narkose nicht schafft, weil er mittlerweile echt angeschlagen ist... Jetzt hat er auch noch Matschkot... :wein:
 
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
Wir haben momentan ein ähnlich gelagertes Problem... Robin bekommt nun Clindamycin und ich hoffe das er es verträgt und es anschlägt
 
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
Ich drücke euch dir Daumen. Er wird morgen nicht operiert, weil die Prognose aussichtslos ist. Meine TÄ kontaktiert nun Fr. Dr. Böhmer aus München und hofft noch auf einen guten Rat.
 
A

Angelika

Beiträge
17.610
Reaktionen
3.577
Anna, ich drücke die Daumen!
Zur Vervollständigung: Der Abszess wurde regelmäßig geöffnet (ohne Betäubung - er hat das ohne Protest zugelassen) und das Schwämmchen dann eingeführt. Anfangs täglich, dann alle zwei Tage, usw. (unter Leukase-Kegel hatte sich das Ding nach 24 Stunden stets wieder golfballgroß gefülllt, bei Gentamicin geschah das nicht mehr)
 
Dyro

Dyro

Grinseschwein-Besitzerin
Beiträge
6.293
Reaktionen
1
So, meine TÄ und ich stehen jetzt mit Dr. Böhmer aus München in Kontakt. Der Kiefer muss aufgemacht werden, sie würde diesen dann sanieren mit einer antibiotisch versehenen Zementprotese...
Ich habe persönlich noch nicht mit ihr gesprochen, d.h. ich weiß noch nix näheres und werde mir durch den Kopf gehen lassen, ob ich die OP in München machen lasse.
 
Thema:

Hat noch jemand ein Wundermittel gegen Eiter?

Hat noch jemand ein Wundermittel gegen Eiter? - Ähnliche Themen

  • Hallo...ich bin neu hier und hab auch gleich schon eine wichtige Frage.....kennt hier jemand Echinacea-Miniplex???

    Hallo...ich bin neu hier und hab auch gleich schon eine wichtige Frage.....kennt hier jemand Echinacea-Miniplex???: Hallo....ich bin neu hier und habe auch gleich eine wichtige Frage...kennt hier jemand Echinacea-Miniplex Tropfen? Mein Meerschweinchen Mini hat...
  • Hat jemand Erfahrungen mit Bronchialtee von Heumann für Meeris?

    Hat jemand Erfahrungen mit Bronchialtee von Heumann für Meeris?: Ich habe gerade aus der Apotheke den Bronchialtee von Heumann mitgebracht. War gerade im Angebot. :nuts: Im Moment habe ich ein wahrscheinlich...
  • Hat jemand Nystatin über?

    Hat jemand Nystatin über?: Ich bin Grade hinten über gekippt als ich gesehen habe wie teuer das wird für acht Schweine. Hat zufällig noch jemand etwas Rum stehen und würde...
  • Glucksen, aufstoßen, husten, kennt das jemand?

    Glucksen, aufstoßen, husten, kennt das jemand?: Hallo Ihr Lieben, auch mal wieder eine Expertenanfrage von mir. Ich halte ja schon ewig Meerschweinchen, aber man lernt nie aus. Und manches ist...
  • Kennt jemand Respire™?

    Kennt jemand Respire™?: Hallo, hat schon mal jemand Respire™ bei chronischen Erkrankungen der Atemwege ausprobiert? Das gibt es in diesem Shop...
  • Ähnliche Themen
  • Hallo...ich bin neu hier und hab auch gleich schon eine wichtige Frage.....kennt hier jemand Echinacea-Miniplex???

    Hallo...ich bin neu hier und hab auch gleich schon eine wichtige Frage.....kennt hier jemand Echinacea-Miniplex???: Hallo....ich bin neu hier und habe auch gleich eine wichtige Frage...kennt hier jemand Echinacea-Miniplex Tropfen? Mein Meerschweinchen Mini hat...
  • Hat jemand Erfahrungen mit Bronchialtee von Heumann für Meeris?

    Hat jemand Erfahrungen mit Bronchialtee von Heumann für Meeris?: Ich habe gerade aus der Apotheke den Bronchialtee von Heumann mitgebracht. War gerade im Angebot. :nuts: Im Moment habe ich ein wahrscheinlich...
  • Hat jemand Nystatin über?

    Hat jemand Nystatin über?: Ich bin Grade hinten über gekippt als ich gesehen habe wie teuer das wird für acht Schweine. Hat zufällig noch jemand etwas Rum stehen und würde...
  • Glucksen, aufstoßen, husten, kennt das jemand?

    Glucksen, aufstoßen, husten, kennt das jemand?: Hallo Ihr Lieben, auch mal wieder eine Expertenanfrage von mir. Ich halte ja schon ewig Meerschweinchen, aber man lernt nie aus. Und manches ist...
  • Kennt jemand Respire™?

    Kennt jemand Respire™?: Hallo, hat schon mal jemand Respire™ bei chronischen Erkrankungen der Atemwege ausprobiert? Das gibt es in diesem Shop...