Daueraufenthalt im Freien

Diskutiere Daueraufenthalt im Freien im Haltung von Bock- und Kastratengruppen Forum im Bereich Haltung, Verhalten und Pflege; Hallo alle zusammen, bin bisher im Ernährungsforum gewesen. Nun habe ich aber eine Frage zur Aussenhaltung im Winter. Habe 2 unkastrierte Böckchen...
M

MarionII

Beiträge
130
Reaktionen
32
Hallo alle zusammen,
bin bisher im Ernährungsforum gewesen. Nun habe ich aber eine Frage zur Aussenhaltung im Winter. Habe 2 unkastrierte Böckchen die sich aber gut vertragen( einer ist der Boss). Habe ein Aussengehege mit 3 qm und einen Übernachtungsstall vin 1,35 m Länge, 50 cm Breite mit Schlafhaus. Meine Frage: kann ich nur die zwei im Winter draussen halten, wenn Übernachtungsstall gut isoliert ist? Habt ihr evtl. Vorschläge und Bilder von isolierten Ställen? Freue mich auf eure Antworten. LG Marion
 
07.09.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Daueraufenthalt im Freien . Dort wird jeder fündig!
Pepper Ann

Pepper Ann

Ridgeback-Züchterin
Beiträge
4.814
Reaktionen
271
AW: Daueraufenthalt im Freien

Ich würde dazu raten dass auch kleine Schutzhütten in Außenhaltung zur Verfügung stehen, so dass sie auch getrennt schlafen können. Unkastriert halte ich generell bei Böcken für problematisch, gerade in Außenhaltung wenn jeder Stress im Winter schlimme gesundheitliche Folgen haben kann und man Streit nicht sofort mitbekommt. Außerdem muss man bei Ausschaltung immer die Möglichkeit haben Tiere ins Warme zu holen z.B. bei Krankheit.
Wie alt sind die zwei denn?
Ich halte seit vielen Jahren Zweier-Bockgruppen ganzjährig draußen. Das klappt gut aber meine sind mindestens zur Hälfte kastriert und dann absolut harmonisch. Unharmonische Gruppen trenne ich, aber eine zeitige Kastration hat das meist verhindert. Dann schlafen sie sogar gerne zu zweit in der Hütte, auch in der warmen Zeit. Ich hatte bisher nur ein unkastriertes Bockduo das harmonisch war. In all den Jahren die ich Böcke halte (seit 2003/2004).

Gesendet von meinem SHIFT5.1 mit Tapatalk
 
M

MarionII

Beiträge
130
Reaktionen
32
AW: Daueraufenthalt im Freien

Danke für die Info. Wie alt die Meeris sind weiss ich nicht, da meine Hündin beide in einem Gebüsch gefunden hat. Offensichtlich ausgesetzt. Habe im Aussengehege für jeden ein kleines Holzhäuschen und ein paar Tischchen zum drunter verstecken. Unter dem grossen Tischchen sind beide oft zudammen, auch nachts im Schlafhaus.Ab und zu gibts mal ein bisschen Gegrummel, aber sie können sich ja aus dem Weg gehen. Beide fressen gemeinsam am Futterplatz, nur bei Karotten und Gurke muss ich jedem sein Stück geben. Habe noch nicht beobachtet, dass sich die beiden ernsthaft streiten. Weiss jetzt nur nicht so genau, wie ich die beiden draussen über den Winter bringe. Wenn ich sie reinholen muss, kann ich nur einen Stall in einem separaten Zimmer stellen, das finde ich jetzt auch nicht so toll. Bräuchte von euch nur Info, wie ich ein isoliertes Schutzhaus bauen könnte. LG Marion
 
J

jan48

Beiträge
6
Reaktionen
2
AW: Daueraufenthalt im Freien

Hallo,

Ich habe 2 Weibchen und ein Männchen und halte sie auch draußen.

Ich habe einfach ein windgeschütztes Haus gebaut in das alle 3 reinpassen.

In der Natur leben sie ja auch in Erdhöhlen.

Gruß, Jan
 
A

Angelika

Beiträge
17.630
Reaktionen
3.595
AW: Daueraufenthalt im Freien

Es ist 500 Jahre oder länger her, dass die Vorfahren unserer Hausmeerschweinchen in Erdhöhlen gelebt haben. In ihrer Heimat leben sie traditionell seit Jahrhunderten in den Küchen ihrer Halter.
Endsprechend gibt es Unterschiede in der Anzahl brauner Fettzellen (und im Verdauungstrakt, aber das ist ein anderes Kapitel). Hausmeerschweinchen benötigen eine absolut frostfreie Rückzugsmöglichkeit. Windgeschützt reicht nicht aus.
 
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.925
Reaktionen
1.802
AW: Daueraufenthalt im Freien

Ich habe einmal ungeplant 3 potente Böcke im Winter aufgenommen. Gehege war vorhanden, aber ich musste ihnen schnell ein Haus zimmern.
Es besteht aus OSB-Platten doppelt gelegt mit dünn Styropor dazwischen.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=05b439-1476121029.jpg

Das Dach lag lose drauf, damit ich gut von oben dran konnte. Es war nicht isoliert, sondern ich habe immer lose Decken draufgelegt.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=60e3aa-1476121227.jpg

Die vordere Wand wurde unten mit einer Leiste am Wegrutschen gehindert und weiter oben mit 2 Sturmhaken befestigt. Ich konnte diese Wand also zum Saubermachen schnell abnehmen.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=01c5fa-1476121293.jpg

Die Maße weiß ich leider nicht mehr, aber ich habe einen Größenvergleich:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a269c8-1476121471.jpg
Die Jungs sind hier ca. 1 Jahr alt, also wohl ausgewachsen.

Sie haben sich die ganze Zeit super vertragen, und immerhin waren sie an kalten Tagen viele Stunden lang in diesem Haus - zu dritt! Und das Heu da drinnen machte das Haus nicht eben geräumiger...
Das Gehege selbst hatte ca. 3 qm.
 
Thema:

Daueraufenthalt im Freien