Futterpflanzenzucht

Diskutiere Futterpflanzenzucht im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Nein, die Nasen sollen weder selbst verfüttert werden, noch sollen die Nasen Heuschrecken oder anderes Getier lebend verfüttert bekommen. ;-) Ich...
S

Seraphin

Beiträge
286
Reaktionen
147
Nein, die Nasen sollen weder selbst verfüttert werden, noch sollen die Nasen Heuschrecken oder anderes Getier lebend verfüttert bekommen. ;-)

Ich überlege mir dagegen Pflanzen wie Basilikum, Zitronen-Melisse, Petersilie, Kamille, evtl. sogar Mini-Karotten fürs Grün und ähnliches selbst anzupflanzen um es anschließend den Nasen zu verfüttern. Vorerst möchte ich diese Pflanzen innerhalb der Wohnung ziehen, gerne in solchen Anzuchttöpfen von 6 - 9cm Durchmesser. Wenn das klappt, habe ich sogar in Planung bei einer Erweiterung den entsprechenden Topf mit bereits gewachsener Pflanze direkt, in einer Etage versenkt, zum Fressen anzubieten.

Was muss ich beachten, damit dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt ist? Reichen solche Anzuchttöpfe für dieses Vorhaben, jeweils mit frische Blumenerde bestückt, aus und können auch durchaus mehrere Samen pro solchem Topf angesetzt werden? Dann einfach möglichst am Licht, also bspw. der Fensterbank plaziert und die Erde stets feucht gehalten?

Ich habe bereits den Versuch mit einem solchen Zimmergewächshaus und solchen Torfdingern gestartet, die Pflanzen sind auch am Austreiben, allerdings habe ich mir dabei auch ziemlich rasch Schimmel mit eingefangen, war also mit dem geschlossenen Deckel wohl zu feucht ... darf ich nun zudem damit rechnen, diese Anzucht gleich zu entsorgen oder lässt sich das Grün, wenn es denn gewachsen ist, durchaus abschneiden und dann verfüttern? Vom Schimmel befallen ist soweit "nur" die Erde, bzw. diese Torf-Anzuchtdingens an sich.
 
30.10.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Futterpflanzenzucht . Dort wird jeder fündig!
Petersilchen

Petersilchen

Beiträge
3.324
Reaktionen
297
AW: Lebendfutterzucht

Ich habe mal den Admins geschrieben, damit der Thread umbenannt wird. Der Titel ist mehr als ungünstig gewählt...

Zu deinem Anliegen:
Kräuter kann man problemlos im Topf auf der Fensterbank ziehen. Petersilie kenne ich allerdings nur als einjährige Pflanze, d.h. wenn die Stengel runtergeschnitten sind, dann ist alles alle ;) Ich benutze allerdings keine speziellen Anzuchtsgefäße sondern einfach ausgediente Blumentöpfe. Dann das Saatgut gemäß der Packungsbeschreibung aussähen, ggf. mit Erde bedeken und angießen. Wenn sich bei dir Schimmel bildet, hast du zu viel gegossen. Feucht darf die Erde schon sein, aber nicht nass.
 
Thema:

Futterpflanzenzucht