EB - Fragen an erfahrene Handwerker

Diskutiere EB - Fragen an erfahrene Handwerker im Käfig, Gehege und Selbstgebasteltes Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, nachdem ich jetzt endlich weiß, wie mein EB aussehen soll habe ich einige handwerkliche Fragen. Erstmal die Beschreibung: Grundfläche...
J

Jula1010

Beiträge
215
Reaktionen
1
Hallo,

nachdem ich jetzt endlich weiß, wie mein EB aussehen soll habe ich einige handwerkliche Fragen.

Erstmal die Beschreibung:

Grundfläche 180x80, die erste Etage auf ca 60cm Höhe, die 2. Etage auf ca 110 cm Höhe, an den Seiten geschlossen. Ganz oben noch ein Brett als Abdeckung und für Deko. Unten drunter sollen später noch 2 Schubladen auf Rollen kommen für Heu usw.

Fragen:

Was sind die Vorteile von Leimholz bzw Tischlerplatte? Was ist besser? Leimholz habe ich im Baumarkt nur bis 40 cm Tiefe gesehen, außerdem sind die Kanten abgeschrägt, das gefällt mir eigentlich nicht so.

Wie stark / dick sollte das Holz sein? Wie dick sollte die Rückwand sein? Reicht es, die Rückwand nur auf Höhe der Ebenen einzubauen oder sollte sie ganz bis zum Boden gehen?

Muss ich unter den Ebenen noch einen Rahmen bauen, damit sich das nicht durchbiegt? Welche Stärke sollte in dem Fall das Rahmenholz haben? Reichen 34x34 mm? Reicht es, den Rahmen einmal außenrum zu bauen oder muss auch noch was in die Mitte?

Brauche ich vorne und hinten in der Mitte des EB´s noch eine zusätzliche Stütze?

Welche Beleuchtung für die untere Etage? Lichschlauch oder Lichterkette geht nicht, da an der Rückwand noch eine Rampe nach oben gehen wird. Einbauspots? Halogen oder LED? Was wird nicht so heiß?

Die vorderen Begrenzungen werden aus Acrylglas zum runterklappen sein. Also brauche ich einen Holzrahmen um das Glas - wie befestige ich den? Kann man das kleben? Wenn ja womit?

Ich habe echt Angst ein Heidengeld auszugeben und dann bricht das Teil schon nach kurzer Zeit zusammen....

LG Jula
 
U

Ulli

Beiträge
1.093
Reaktionen
0
Hallo Jula,

mal gucken, ob ich Dir weiterhelfen kann.
Leimholz ist besteht aus Massivholzleisten, die miteinander verleimt sind. Tischlerplatten bestehen aus sehr schmalen Holzleisten (d.h. auch Massivholz). die aber durch dünne Holzplatten, die quer aufgeleimt werden, verstärkt werden. Vorteil: es können große Platten gebaut werden, die sich trotz Massivholz kaum verziehen. Außerdem hat man keine Ausdünstungen wie bei Spannplatten.
Für die Bodenplatte /Etagen finde ich Tischlerplatten gut geeignet ( ca. 18 mm stark)
Für die Rückwand, die ja nichts tragen muss, reicht auch Sperrholz (10 mm)
Rampen und Häuser kann man gut mit Leimholz bauen.

Die Rückwand muss nicht zum Boden runtergehen.

Hast Du irgendwo eine Skizze, wie der Eigenbau konstruiert wird? Davon hängt auch die erforderliche Stärke des Rahmenholzes ab. Bei der Bodenplatte würde ich auf jeden Fall aufgrund der Größe 2 Querleisten und 1 Längsleiste druntersetzen, damit die Platte nicht durchhängt. Daher würde ich auch in der Mitte vorne und hinten ein Stützbein montieren. Wenn die Rahmenhölzer dick genug sind, kann man aber auch darauf verzichten.

Einbauspots werden ja eher schwierig beim Einbau im Eigenbau. Praktischer sind dann eher Möbelunterbaustrahler, die nicht zu heiß werden. Ich habe zur Zeit Leisten mir Halogenstrahlern aus dem Baumarkt im Einsatz, die ein achönea Licht abgeben und flach sind. Nachteil: der Birnenwechsel ist fummelig! LED- Lichtbänder werden immer günstiger. Die Farben sind aber Geschmackssache...

Acraylglas zum runterklappen war mir zu mühsam. Alternativ kann man die Aceylglasplatten z.B. in seitliche Führungsschiene (U-Profile aus Alu) schieben und für die Reinigung einfach nach oben rausziehen.

Viel Spass beim Bauen . Auch wenn man zwischendurch in der Bauphase flucht : wenn alles fertig ist, ist man stolz wie Bolle!

Viele Grüße von
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.044
Reaktionen
20
Grundfläche 180x80, die erste Etage auf ca 60cm Höhe, die 2. Etage auf ca 110 cm Höhe, an den Seiten geschlossen. Ganz oben noch ein Brett als Abdeckung und für Deko. Unten drunter sollen später noch 2 Schubladen auf Rollen kommen für Heu usw.
Soll eine Verbindung zwischen den Etagen bestehen? wenn ja, finde ich 60 ziemlich hoch, denn die Rampe muß ja dann sehr lang sein (Höhe x ca. 2,5)

Werden die Etagen genau so groß wie die Grundfläche?

Hast Du bedacht, wenn der EB 110 hoch wird und darunter noch Schubladen kommen, die ja wenn Heu rein soll ja mindestens 50 cm plus Rollen hoch sein sollen, das Ganze dann ca 170 cm hoch ist. Kommst Du dann noch ohne Leiter richtig zum Misten und Schauen hin?
 
Zuletzt bearbeitet:
Amira

Amira

Beiträge
4.404
Reaktionen
2.367
Soll eine Verbindung zwischen den Etagen bestehen? wenn ja, finde ich 60 ziemlich hoch, denn die Rampe muß ja dann sehr lang sein (Höhe x ca. 2,5)

Hast Du bedacht, wenn der EB 110 hoch wird und darunter noch Schubladen kommen, die ja wenn Heu rein soll ja mindestens 50 cm plus Rollen hoch sein sollen, das Ganze dann ca 170 cm hoch ist. Kommst Du dann noch ohne Leiter richtig zum Misten und Schauen hin?
... Ich habe das so verstanden, dass der Boden des EBs (von Jula als 1. Etage bezeichnet) auf 60 cm Höhe liegt und die zweite Ebene/1. Etage auf 110 cm. Ansonsten wäre das Ganze wirklich zu hoch, da ja darunter noch Schubladen hinkommen. 60 cm finde ich eine angenehme Höhe, bei 110 cm muss man sich ein bisschen strecken (oder recht gross sein), um ganz nach hinten zu kommen.


Grundfläche 180x80, die erste Etage auf ca 60cm Höhe, die 2. Etage auf ca 110 cm Höhe, an den Seiten geschlossen. Ganz oben noch ein Brett als Abdeckung und für Deko. Unten drunter sollen später noch 2 Schubladen auf Rollen kommen für Heu usw.

Fragen:

Wie stark / dick sollte das Holz sein? Wie dick sollte die Rückwand sein? Reicht es, die Rückwand nur auf Höhe der Ebenen einzubauen oder sollte sie ganz bis zum Boden gehen?
Wenn die Seiten "geschlossen" sein sollen und oben ein Brett als Abdeckung hinkommt, musst du zwischen der oberen Etage und der Abdeckung genügend Abstand einplanen, damit die Schweinlein genügend frische Luft bekommen.

Nein, die Rückwand muss nicht bis zum Boden gehen. Unsere Seiten-/Rückwände sind 18 oder 19 mm dick, die Bodenplatten sind beschichtete Spanplatte, ebenfalls mit dieser Dicke. Unseren EB kannst du dir hier anschauen: http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=284592


Muss ich unter den Ebenen noch einen Rahmen bauen, damit sich das nicht durchbiegt? Welche Stärke sollte in dem Fall das Rahmenholz haben? Reichen 34x34 mm? Reicht es, den Rahmen einmal außenrum zu bauen oder muss auch noch was in die Mitte?

Brauche ich vorne und hinten in der Mitte des EB´s noch eine zusätzliche Stütze?
Ja, ich würde einen Rahmen bauen, wenn dein EB erhöht stehen soll. Unser Rahmen hat eine Dicke von 60/40 mm. Und ja, eine Querverbindung in der Mitte würde ich empfehlen, wenn du lange Freude an dem guten Stück haben willst.

Normalerweise brauchts bei bei 1,8 m Länge und 08, m Tiefe keine zusätzlichen Stützen in der Mitte, wenn der Rahmen darunter stabil gebaut wurde (eben mit Querverstrebung). Unser ältester EB-Teil (180x120) hat keine Stützen in der Mitte und steht nun seit über vier Jahren. ;) Da du einen "Doppelstöcker" planst, ist das Gewicht natürlich höher. Ein zusätzliches Beinpaar kann wohl nicht schaden.

Viel Spass beim Bauen!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wallaby

nicht mehr die Jüngste
Beiträge
6.044
Reaktionen
20
... Ich habe das so verstanden, dass der Boden des EBs (von Jula als 1. Etage bezeichnet) auf 60 cm Höhe liegt und die zweite Ebene/1. Etage auf 110 cm. Ansonsten wäre das Ganze wirklich zu hoch, da ja darunter noch Schubladen hinkommen. 60 cm finde ich eine angenehme Höhe, bei 110 cm muss man sich ein bisschen strecken (oder recht gross sein), um ganz nach hinten zu kommen.
So kann man es natürlich auch lesen...
Normal wird ja bei Häusern das so bezeichnet: Erdgeschoß, 1 Stock/Etage, 2. Stock/Etage etc.

... dann harren wir mal der Dinge.
 
J

Jula1010

Beiträge
215
Reaktionen
1
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten. Es ist tatsächlich so geplant:

unten 60 cm für Schubladen, dann eine Ebene für Schweinchen dann 50 cm Abstand nach oben und dann noch eine Ebene, beide verbunden mit Rampe. Dann 40 cm Abstand nach oben und dann das Abschlussbrett, das aber nur 30 cm tief sein soll, also nicht über das ganze "Obergeschoss" geht.

Ich muss also einmal auf 60cm und einmal auf 110 cm Höhe misten.

Ich habe auch eine Skizze, aber im Moment keine Kamera, die ist mit meiner Tochter auf Reisen, ich kann das also gerade nicht einstellen.

LG Jula
 
R

Rona

Gast
Hallo,

Statt viel Geld für Schubladen (Holz Einlegeboden Gestellt Schienen ect)

wäre mein Vorschlag im Bauhaus oder OBI ect mal nach sowas ausschau zu erhalten Aktuell kostet die Große Bild 1+2 mit rollen und Deckel 17.99€ Maße: Breit 57 CM, Hoch 43CM, Lang 79CM und die kleine Bild 3+4 11oder 12,99€ Lang 55cm, Hoch 45cm, Breit 40cm.

Lässt sich viel heu drin unterbringen oder alles ander gibt natürlich von der Serie auch kleinere :) (fürKräuter ect)









Gruß Rona
 
J

Jula1010

Beiträge
215
Reaktionen
1
Hallo Rona,

die Boxen kenne ich auch, die sind sehr praktisch.
Die Schweinchen stehen allerdings bei mir im Wohnzimmer und da muss es nicht nur praktisch sondern auch noch hübsch sein :nut:

Material für die Schubladen habe ich außerdem noch - 2 alte Ikea Wand-Klapp-Tische als Böden und für die Seiten und für hinten 6 Ivar-Regalböden. Ich brauche also nur noch Rollen und die Fronten.

LG Jula
 
J

Jula1010

Beiträge
215
Reaktionen
1
So, wenn ich für morgen noch jemanden mit einem Kombi zum transportieren finde fangen die Kinder und ich morgen an zu bauen.

Kann mir noch jemand sagen, womit ich am besten den Rahmen um die Plexischeiben klebe? Ich möchte sie unbedingt zum Aufklappen haben. Jeden Tage mehrfach alle Scheiben aus Profilen rausziehen finde ich extrem umständlich.
Geht Silikon? Ich habe gelesen, dass Plexiglas sich bei Temperaturschwankungen ziemlich ausdehnt/zusammenzieht, da halte ich Silikon schon für ganz gut geeignet, zumal es ja auch nicht viel Gewicht halten muss.

Ach so: alle Beiträge, die mich noch von U-Profilen und Scheiben rausziehen überzeugen wollen sind leider komplett vergebene Liebesmüh :D

LG Jula
 
M

Miep

Gast
Ich habe sowohl Plexiglas zum Rausziehen als auch zum Runterklappen.
Meine Scheiben habe ich zum einen mit doppelseitigem Klebeband an Fußleisten geklebt und dann noch mit kleinen Schrauben angeschraubt. Die Fußleiste ist nur unten (ich habe also keinen Rahmen gebastelt). An den Fußleisten sind kleine Schubverschlüsse (nennt man das so???) angebracht.
Hier kann man das einigermaßen erkennen.
Die Schrauben sind innen, sind also nicht zu sehen.
 
J

Jula1010

Beiträge
215
Reaktionen
1
Ja, so soll es bei mir auch aussehen. Doppelseitiges Klebeband habe ich auch noch liegen - also das ist Klebeband zum Fußleiste kleben, extrem klebrig. Man braucht für die Hände hinterher Nagellackentferner.
Gibt es andere Meinungen oder ist das am Besten?
 
M

Miep

Gast
Ich meine ganz normales doppelseitiges Klebeband. Jedenfalls musste ich meine Hände hinterher nie "entkleben". Die Fußleiste ist das Holzbrett, an das ich das Plexiglas geklebt habe. Ich finde, Fußleisten sehen besser aus als Vierkanthölzer, weil eine Seite abgerundet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miep

Gast
Das sind einfache Vierkantleisten, die ich mit Holzleim an die Regalstreben geklebt habe, damit die Scheibe sozusagen einen Anschlag hat. Sie sind nicht unbedingt nötig, habe ich festgestellt.
 
J

Jula1010

Beiträge
215
Reaktionen
1
Dann werde ich sie erstmal weglassen. Falls ich doch einen Anschlag brauche ist das ja schnell nachgeholt.

Übrigens der Kombi steht heute Mittag mitsamt Fahrer vor dem Baumarkt, es geht also los!
 
Thema:

EB - Fragen an erfahrene Handwerker

EB - Fragen an erfahrene Handwerker - Ähnliche Themen

  • Eigenbau und viele Fragen

    Eigenbau und viele Fragen: Hallo, Wir haben letzte Woche ganz unverhofft ein kastriertes Böckchen bekommen. Er war in einer Böckchengruppe nicht verträglich. Wenn die...
  • Eigenbau fragen

    Eigenbau fragen: Hi. Ich bin neu hier und auch in der Welt der Meerschweinchen schon lange nicht mehr gewesen. Wir wollten uns Mitte des Monats 2-3 Meeris holen...
  • Einige Fragen zur Umgestaltung des Geheges

    Einige Fragen zur Umgestaltung des Geheges: Hallo alle zusammen :winke: ich hatte vor ein paar Wochen schon mal in einem Beitrag geschrieben, dass ich auf Fleecehaltung umgestiegen bin...
  • Neuer Eigenbau geplant, frage an Holzkundige

    Neuer Eigenbau geplant, frage an Holzkundige: Hallo Da ich bei zwei Gruppen bleiben werde, soll das Notgehege nun weichen. Dazu will ich ein neues Gehege mit den Maßen 300cm auf 90 cm bauen...
  • Fragen zur Tiefe, insbesondere bezüglich Misten

    Fragen zur Tiefe, insbesondere bezüglich Misten: Moin zusammen :) Nachdem bei mir nun in einem Zimmer ganz viele tolle Paxe für den menschlichen Bedarf stehen, bin ich von diesem System angefixt...
  • Fragen zur Tiefe, insbesondere bezüglich Misten - Ähnliche Themen

  • Eigenbau und viele Fragen

    Eigenbau und viele Fragen: Hallo, Wir haben letzte Woche ganz unverhofft ein kastriertes Böckchen bekommen. Er war in einer Böckchengruppe nicht verträglich. Wenn die...
  • Eigenbau fragen

    Eigenbau fragen: Hi. Ich bin neu hier und auch in der Welt der Meerschweinchen schon lange nicht mehr gewesen. Wir wollten uns Mitte des Monats 2-3 Meeris holen...
  • Einige Fragen zur Umgestaltung des Geheges

    Einige Fragen zur Umgestaltung des Geheges: Hallo alle zusammen :winke: ich hatte vor ein paar Wochen schon mal in einem Beitrag geschrieben, dass ich auf Fleecehaltung umgestiegen bin...
  • Neuer Eigenbau geplant, frage an Holzkundige

    Neuer Eigenbau geplant, frage an Holzkundige: Hallo Da ich bei zwei Gruppen bleiben werde, soll das Notgehege nun weichen. Dazu will ich ein neues Gehege mit den Maßen 300cm auf 90 cm bauen...
  • Fragen zur Tiefe, insbesondere bezüglich Misten

    Fragen zur Tiefe, insbesondere bezüglich Misten: Moin zusammen :) Nachdem bei mir nun in einem Zimmer ganz viele tolle Paxe für den menschlichen Bedarf stehen, bin ich von diesem System angefixt...