kastriertes Weibchen

Diskutiere kastriertes Weibchen im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, da ich die Meerschweinhaltung nun langsam auslaufen lassen möchte und meine Gruppenkonstellationen nicht mehr optimal sind, suche ich auf...
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

da ich die Meerschweinhaltung nun langsam auslaufen lassen möchte und meine Gruppenkonstellationen nicht mehr optimal sind, suche ich auf diesem Weg ein kastriertes Weibchen (auch längerfristig). Ab und zu hat ja doch mal jemand eines zur Abgabe, vielleicht habe ich ja Glück?

Meine Schweinchen sind zwischen 4 und 6 Jahre alt. Momentan sitzen 2 Mädels zusammen und ein Kastrat mit einem Bock. Hätte ich ein kastriertes Mädel, könnte ich den Kastraten zu meinen beiden Mädels setzen und später das kastrierte Mädel dazu setzen.

Alternativ würde ich meine beiden Mädels gegen eine komplette Kostenübernahme vermitteln wobei diverse Voraussetzungen erfüllt werden müssten.

lG Julia
 
14.10.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: kastriertes Weibchen . Dort wird jeder fündig!
Amy Rose

Amy Rose

Beiträge
4.637
Reaktionen
1.433
AW: kastriertes Weibchen

Hallo,

da ich die Meerschweinhaltung nun langsam auslaufen lassen möchte und meine Gruppenkonstellationen nicht mehr optimal sind, suche ich auf diesem Weg ein kastriertes Weibchen (auch längerfristig). Ab und zu hat ja doch mal jemand eines zur Abgabe, vielleicht habe ich ja Glück?

Meine Schweinchen sind zwischen 4 und 6 Jahre alt. Momentan sitzen 2 Mädels zusammen und ein Kastrat mit einem Bock. Hätte ich ein kastriertes Mädel, könnte ich den Kastraten zu meinen beiden Mädels setzen und später das kastrierte Mädel dazu setzen.

Alternativ würde ich meine beiden Mädels gegen eine komplette Kostenübernahme vermitteln wobei diverse Voraussetzungen erfüllt werden müssten.

lG Julia
Warum lässt du den Bock nicht kastrieren und vermittelst den? 3 Tiere sind dann ja ne übersichtliche Kiste und das letzte gibst du dann in ein gutes Zuhause. Eins aussuchen kannst du dann ja pber Längere Zeit, dann musst du nicht ein kastriertes Weibchen suchen gehen und aufnehmen,
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
AW: kastriertes Weibchen

Warum lässt du den Bock nicht kastrieren und vermittelst den? 3 Tiere sind dann ja ne übersichtliche Kiste und das letzte gibst du dann in ein gutes Zuhause. Eins aussuchen kannst du dann ja pber Längere Zeit, dann musst du nicht ein kastriertes Weibchen suchen gehen und aufnehmen,
Rüdi kann nicht kastriert werden da er alt und schwer herzkrank ist. Man merkt es ihm zwar nicht an, aber sieht es deutlich. Eine OP würde er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht überleben. Deshalb sitzt er mit einem Kastraten zusammen, was aber für beide nicht optimal ist, da Tommy nicht so sehr begeistert ist.
 
Amy Rose

Amy Rose

Beiträge
4.637
Reaktionen
1.433
AW: kastriertes Weibchen

Rüdi kann nicht kastriert werden da er alt und schwer herzkrank ist. Man merkt es ihm zwar nicht an, aber sieht es deutlich. Eine OP würde er mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht überleben. Deshalb sitzt er mit einem Kastraten zusammen, was aber für beide nicht optimal ist, da Tommy nicht so sehr begeistert ist.
Ahhh Ok, das wusste ich nicht. Hmmmm....
 
A

Abby

Beiträge
3.537
Reaktionen
14
AW: kastriertes Weibchen

Aber wenn der unkastrierte Bub nun eh schon alt und krank ist wird er ja nicht mehr allzu lange leben...
Klingt blöd, ist aber ja so.
Weil kastrierte Mädels gibts ja wirklich sehr sehr selten.
Oder ist er schon sehr lange Zeit krank und lebt damit gut?
Hatte auch ein herzkrankes Schweinchen, er hat nach der Diagnose ca. noch ein Jahr gelebt (war dann über sechs als er starb).
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
AW: kastriertes Weibchen

Aber wenn der unkastrierte Bub nun eh schon alt und krank ist wird er ja nicht mehr allzu lange leben...
Klingt blöd, ist aber ja so.
Weil kastrierte Mädels gibts ja wirklich sehr sehr selten.
Oder ist er schon sehr lange Zeit krank und lebt damit gut?
Hatte auch ein herzkrankes Schweinchen, er hat nach der Diagnose ca. noch ein Jahr gelebt (war dann über sechs als er starb).
Rüdi lebt seit ca. 2 Jahren bei mir. Anfangs hatte er extreme Atemprobleme und furchtbare Atemgeräusche. Anfang 2014 ging es ihm auf einmal sehr schlecht, er hat kaum noch Luft bekommen. Die TÄ wollte ihn schon erlösen. Er hatte einen schlimmen Pleuraerguss und ein stark vergrößertes Herz. Wir haben dann doch noch einen letzten Behandlungsversuch gestartet. Und ich hätte es selbst nicht gedacht, vor allem weil ich diese Beschwerden schon bei ganz vielen Schweinchen hatte und eine Behandlung nie angeschlagen hat. Aber Rüdi hat sich innerhalb weniger Tage super erholt, ihm gehts besser als je zuvor und sein Röcheln ist seit einigen Monaten komplett verschwunden. Er hatte damals ein AB bekommen, wurde entwässert und hat Vasotop bekommen. Entwässern musste ich ihn nun schon lange nicht mehr. Er bekommt nur sein Herz-Medikament und das hat seine Lebensqualität extrem verbessert. Damals im Januar war ich mir sicher, dass er nicht mehr lange leben würde. Aber mittlerweile ist er so munter und gut drauf... Man merkt ihm echt nichts an.

Rüdi ist außerdem ein total liebes gutmütiges Schweinchen, der ständig den Kontakt zu seinem Partner sucht. Aber Tommy mag das nicht so. Ich bin sicher, Rüdi würde sich über ein Mädel total freuen und wäre richtig gut zu ihr.

lG
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.160
Reaktionen
3.872
AW: kastriertes Weibchen

Schreib es am besten auch nochmal bei "biete/suche" rein, da schauen vielleicht mehr.
Ich drücke die Daumen, dass du ein kastriertes Mädel findest.
 
lausi

lausi

Beiträge
2.562
Reaktionen
56
AW: kastriertes Weibchen

Das Problem was ich sehe ist halt, dass Mädels meist nur kastriert werden, wenn sie schwer krank sind. Will damit sagen, dass es passieren könnte, selbst wenn Du eins findest, dass es vor dem Bock sterben könnte. Und was dann? Ob er sich dann nochmal mit einem Bub vergesellschaften lässt?
So gemein das jetzt klingt, ich würde die Buben zusammen lassen. Nicht immer kann man die optimale Konstellation finden. Sie kommen miteinander klar, beißen sich nicht, das ist schon viel wert. Vielleicht kannst Du Spielsachen einbauen, die dem anderen Bub Spaß machen?
 
L

Lucilla

Beiträge
1.160
Reaktionen
605
AW: kastriertes Weibchen

Das Problem was ich sehe ist halt, dass Mädels meist nur kastriert werden, wenn sie schwer krank sind.

Das stimmt so nicht.
Mädels werden oft kastriert, wenn sie Zysten haben. Das ist nicht schwer krank.
Ich habe auch ein kastriertes Mädel (wegen Zysten) und es geht ihr bestens.
Bedenken muß man aber, daß die Zysten oft erst im mittleren bis fortgeschrittenen Alter auftreten.
Das Mädel wäre also kein Jungtier mehr.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.160
Reaktionen
3.872
AW: kastriertes Weibchen

Das stimmt so nicht.
Mädels werden oft kastriert, wenn sie Zysten haben. Das ist nicht schwer krank.
Ich habe auch ein kastriertes Mädel (wegen Zysten) und es geht ihr bestens.
Dem kann ich nur zustimmen.

Ich musste im Verlauf der vergangenen Jahre 12 Weibchen kastrieren lassen. Die Gründe waren Zysten, Gebärmuttervorfall, Gebärmutterentzündung, Geburtsstockungen und einmal ein zu großes Baby, was quer lag.
Alle Weibchen habe die OP ohne weiteres überlebt und waren danach gesund und hatte eine völlig normale Lebenserwartung.

Sie waren zum Zeitpunkt der OP zwischen einem halben Jahr und 4 Jahren alt.

Wenn sie wegen Problemen bei einer Geburt abgegeben werden, kann man auch durchaus Glück haben, dass man ein jüngeres Tier erwischt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: VI0NA
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
AW: kastriertes Weibchen

Es muss ja kein junges Mädel sein. Rüdi ist ja auch schon 5 bis 6 Jahre alt.

lG Julia
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.160
Reaktionen
3.872
AW: kastriertes Weibchen

Ich höre mich mal mit um. Manchmal bekommt man durch zufall ja was mit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hovie84
A

Abby

Beiträge
3.537
Reaktionen
14
AW: kastriertes Weibchen

...

Ich musste im Verlauf der vergangenen Jahre 12 Weibchen kastrieren lassen. Die Gründe waren Zysten, Gebärmuttervorfall, Gebärmutterentzündung, Geburtsstockungen und einmal ein zu großes Baby, was quer lag.
...
Sorry, OT aber so viele???

Ich hatte (zum Glück) nur zwei Kaiserschnitte, dabei wurden die Mädchen aber nicht kastriert (waren verschiedene Tierärzte).
Sie haben es Gott sei Dank auch sehr gut überstanden.
 
VI0NA

VI0NA

Beiträge
818
Reaktionen
125
AW: kastriertes Weibchen

Dem kann ich nur zustimmen.

Ich musste im Verlauf der vergangenen Jahre 12 Weibchen kastrieren lassen. Die Gründe waren Zysten, Gebärmuttervorfall, Gebärmutterentzündung, Geburtsstockungen und einmal ein zu großes Baby, was quer lag.
Alle Weibchen habe die OP ohne weiteres überlebt und waren danach gesund und hatte eine völlig normale Lebenserwartung.
DIESE Info hätte ich gerne schon vor ein paar Wochen gelesen, als bei unserer Schweinedame Muffin eine Kastration anstand und ich an vielen Stellen sehr viel Negatives gelesen habe. Zum Glück hat Muffin die OP auch sehr gut verkraftet. Nun hat sie sich leider direkt ein paar Tage danach das Beinchen verletzt und wird daher noch eine Weile humpeln, aber das ist eine andere Geschichte.
Und nur falls jemand auf die Idee kommen sollte zu fragen: Die Muffin bleibt NATÜRLICH bei uns. :eek:)

Ich wünsche viel Erfolg bei der Suche!
Viele Grüße
VI0NA
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.160
Reaktionen
3.872
AW: kastriertes Weibchen

Sorry, OT aber so viele???

Ich hatte (zum Glück) nur zwei Kaiserschnitte, dabei wurden die Mädchen aber nicht kastriert (waren verschiedene Tierärzte).
Sie haben es Gott sei Dank auch sehr gut überstanden.

Das klingt erstmal viel, aber es verteilte sich auch auf einen Zeitraum von 8 Jahren und liegt vermutl. auch daran, dass ich viele Nottiere bei mir hatte, als ich noch als Pflegestelle tätig war. ;)

@ VIONA

Ja, ich weiß, die Gerüchte rund um die Kastration eines Weibchens halten sich leider hartnäckig.
Ich versuche, gerade aufgrund meiner positiven Erfahrungen zwar schon immer, den Leuten Mut zu machen, aber gegen die festgefahrene Meinung kommt man nicht immer an.
Natürlich ist so eine OP für das Schweinchen kein Zuckerschlecken und man sollte sich auch einen kompetenten TA dafür suchen, aber ansonsten ist es ein Eingriff, wie jeder andere auch.
Die Vet.medizin entwickelt sich ja auch weiter und die Chancen stehen heute viel besser, als noch vor 15 oder 20 Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
lausi

lausi

Beiträge
2.562
Reaktionen
56
AW: kastriertes Weibchen

Das Problem was ich sehe ist halt, dass Mädels meist nur kastriert werden, wenn sie schwer krank sind.

Das stimmt so nicht.
Mädels werden oft kastriert, wenn sie Zysten haben. Das ist nicht schwer krank.
Ich habe auch ein kastriertes Mädel (wegen Zysten) und es geht ihr bestens.
Bedenken muß man aber, daß die Zysten oft erst im mittleren bis fortgeschrittenen Alter auftreten.
Das Mädel wäre also kein Jungtier mehr.
Du hast Recht (meine eine Erfahrung zählt da nicht - das Ergebnis der "Kastration" waren unsere ersten Meeris - aber das war wohl ein TA Fehler).

Mein Bedenken war eher- was ist, wenn das Mädel vor dem Bock stirbt, der dann Mädel gewöhnt ist und nicht mehr mit einem Kastraten vergesellschaftet werden kann. Sorry wenn das aus meinem Post nicht rauskam.
 
Thema:

kastriertes Weibchen

kastriertes Weibchen - Ähnliche Themen

  • TA im Saarland, der weibliche Schweinchen kastriert

    TA im Saarland, der weibliche Schweinchen kastriert: Hallo, ich habe leider zur Zeit in meiner fünfköpfigen Gruppe zwei Sorgenschweinchen. Bei Izzie wurde vor ca 2 1/2 Jahren ein Blasentumor...
  • Wir suchen dringend ein kastriertes Weibchen!

    Wir suchen dringend ein kastriertes Weibchen!: Hallo liebe Meerschweinchen-Freunde, wir haben im Verein einen kranken unkastrierten Bock, denn wir daher nicht kastrieren können. Ihm ist nun...
  • kastriertes Weibchen dringend gesucht!

    kastriertes Weibchen dringend gesucht!: Ich suche für meinen fast 8jährigen, unkastrierten Bock ein kastriertes Weibchen. Vorzugsweise aus dem Großraum Karlsruhe, bin aber auch gerne...
  • Verhalten von kastrierten Weibchen

    Verhalten von kastrierten Weibchen: Hallo ihr Lieben, die Frage kam auf, ob sich kastrierte Weibchen anders verhalten, als intakte Tiere bzw. ob andere Schweinchen die kastrierten...
  • Kastrierter Bock Spingt auf Weibchen

    Kastrierter Bock Spingt auf Weibchen: Hallo, Ich habe vor ca. 2 Wochen unserem Kastrieren Bock ein Weibchen dazu geholt, wurde dann in Tierheim zusammengeführt und geschaut ob sie sich...
  • Kastrierter Bock Spingt auf Weibchen - Ähnliche Themen

  • TA im Saarland, der weibliche Schweinchen kastriert

    TA im Saarland, der weibliche Schweinchen kastriert: Hallo, ich habe leider zur Zeit in meiner fünfköpfigen Gruppe zwei Sorgenschweinchen. Bei Izzie wurde vor ca 2 1/2 Jahren ein Blasentumor...
  • Wir suchen dringend ein kastriertes Weibchen!

    Wir suchen dringend ein kastriertes Weibchen!: Hallo liebe Meerschweinchen-Freunde, wir haben im Verein einen kranken unkastrierten Bock, denn wir daher nicht kastrieren können. Ihm ist nun...
  • kastriertes Weibchen dringend gesucht!

    kastriertes Weibchen dringend gesucht!: Ich suche für meinen fast 8jährigen, unkastrierten Bock ein kastriertes Weibchen. Vorzugsweise aus dem Großraum Karlsruhe, bin aber auch gerne...
  • Verhalten von kastrierten Weibchen

    Verhalten von kastrierten Weibchen: Hallo ihr Lieben, die Frage kam auf, ob sich kastrierte Weibchen anders verhalten, als intakte Tiere bzw. ob andere Schweinchen die kastrierten...
  • Kastrierter Bock Spingt auf Weibchen

    Kastrierter Bock Spingt auf Weibchen: Hallo, Ich habe vor ca. 2 Wochen unserem Kastrieren Bock ein Weibchen dazu geholt, wurde dann in Tierheim zusammengeführt und geschaut ob sie sich...