Tagesauslauf-Aussengehege

Diskutiere Tagesauslauf-Aussengehege im Käfig, Gehege und Selbstgebasteltes Forum im Bereich Meerschweinchen; Gestern wurde das Aussengehege (3m x 4m) bei mir gebaut, wieder tatkräftig von Freunden unterstützt. Nachdem die Nasen von Freunden ihren ersten...
S

Seraphin

Beiträge
286
Reaktionen
147
Gestern wurde das Aussengehege (3m x 4m) bei mir gebaut, wieder tatkräftig von Freunden unterstützt. Nachdem die Nasen von Freunden ihren ersten Auslauf draußen schon haben durften, konnte ich's nich auf mir sitzen lassen, noch nicht dafür vorbereitet zu sein. ;-)

Allerdings habe ich meine ursprünglichen Pläne heruntergeschraubt und habe aus finanziellen Gründen meine Pläne für ein voll gesichertes Gehege auf ein Tages-Auslaufgehege unter Aufsicht umgestellt. Das Holz selbst kostete gerademal ca. 25€ (Dachlatten mit 4m Länge), das teuerste war das Drahtgeflecht (ca. 10x10x1mm) mit ca. 75€ (4x 0,5x5m). Als Abdeckung nach oben habe ich mich deshalb für ein Vogelschutznetz entschieden, das einfach darüber gespannt wird. Auch der Boden ist damit nicht gesichert, sondern das Gehege steht einfach nur auf dem Rasen. Mit Kleinteilen wie Winkel, Schrauben und Beilagscheiben dürfte ich damit bei ca. 150€ Gesamtkosten fürs Gehege liegen.

Die gebaute große Hütte selbst liegt preislich bei ca. 30€, da habe ich auch wieder auf Leimholz gesetzt. Da es keine Schutzhütte im klassischen Sinn ist, steht diese allerdings auch ohne eigenem Boden/Einstreu direkt auf dem Rasen. Das Funk-Thermo/Hygrometer - das ich im Innengehege auch hatte - habe ich nun dort hinein gehängt und werd mal die Temperaturen (bei Sonneneinstrahlung) und Luftfeuchte beobachten.

Der Sand (links vorne) dient dazu um einen Kanalschacht abzudecken und diesen dennoch bei Bedarf leicht zugänglich zu halten.

Nun warte ich noch auf etwas wärmere Temperaturen, da ich glaube das der Boden noch recht frisch für die Nasen sein dürfte und überlege noch, wie ich das innere des Geheges gestalte. Unter anderem denke ich da an einen kleinen Erdhügel, welcher mit Abflussrohren ausgestattet wird, allerdings muss ich dabei darauf achten, dass ich die Nasen dann auch abends dort rausscheuchen kann sobald es wieder ins Innengehege geht. Korkröhren aus dem Innengehege werde ich ihnen wohl auch raus stellen. Bleibt auch die Frage nach einer möglichen Bepflanzung ...

... doch hier nun erstmal noch das Foto:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Elvira B.
17.03.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tagesauslauf-Aussengehege . Dort wird jeder fündig!
luckybeaker

luckybeaker

Beiträge
4.647
Reaktionen
351

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Das ist superschön groß, gefällt mir gut - aber ich würde über eine andere Abdeckung von oben schon noch nachdenken! Bei der Größe kracht das Netz komplett ein, wenn mal eine Katze draufspringt. Und die warten drauf, dass Du kurz reingehst um Dir etwas zu trinken zu holen....
 
RSMerlin

RSMerlin

Highlander-Oberhaupt
Beiträge
1.240
Reaktionen
268

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Von oben würde ich auch wenigstens noch ein Netz drüberspannen. Einfach einen "Pfeiler" in die Mitte und noch ein Holzkreuz oben drauf, wo es aufliegt. So kannst du im Sommer bei starker Sonne auch eine Hälfte oder Viertel mit einem Bettlaken abdecken.
Als Bepflanzung empfehle ich Bambus. Der spendet Schatten, kann bei Überwuchs verfüttert werden und das bis in den Winter! Müsste unten natürlich eingezäunt werden (haben wir auch)

Wir haben im Sommer auf unseren Tagesauslauf immer eine Armeeplane drauf. Ist gut gegen Sonne und hält auch Regen ab.

edit: hab grad gesehen, Netz war sowieso geplant ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
mehrschwein

mehrschwein

;
Beiträge
784
Reaktionen
176

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Vielleicht kannst du auch eine Erdschraube ( http://www.ebay.de/itm/Erdschraube-f-Sonnenschirm-Waeschespinne-Erdanker-Bodenhuelse-/191140634748 ) in den Boden drehen, dann da einen Sonnenschirm rein ( der dann auch gleichzeitig Schatten spendet) und von da aus das Netz, quasi wie ein Baldachin, übers Gehege fallen lassen :gruebel: Dadurch, das der Schirm das Netz hochhält, könntest du da auch mal drunter lang kriechen, falls du was im Gehege machen möchtest.
 
S

Seraphin

Beiträge
286
Reaktionen
147

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Danke für eure Anregungen. Das Netz ist bereits über das Gehege gespannt und seitlich an nicht ganz eingeschraubten Schrauben eingehängt. Soweit hält und spannt das ganz gut, sodass es vermutlich auch schattenspendende Decken halten sollte.
Das Draufspringen einer Katze wirds vermutlich aber nicht halten, danke speziell für diesen Einwand, an so einen Fall hab ich nun gar nicht gedacht. Vllt. fällt mir da noch was praktisches ein, das nicht allzu teuer wird.

Dummerweise habe ich die übrig gebliebene 4m Latte schon mittig auseinander gesägt, um sie unbenötigterweise verstauen zu können. Ansonsten hätt ich wenigstens die schonmal quer drüber legen können.

Bzgl. des Bambus, inwiefern unten einzäunen? Gemeint ist eine für die Wurzeln undurchdringliche unterirdische Barriere, damit sich der Bambus nicht unkontrolliert ausbreiten kann; hab ich das richtig verstanden? Wie tief müsste das denn dann der Fall sein?
 
Smarti

Smarti

Rosetten-Fan
Beiträge
1.838
Reaktionen
211

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Ich habe für mein mobiles Aussengehege ein Anhängernetz. Das gibt es auch in großen Größen, ist schön stabil, prima Maschengröße und gut zu handhaben. Mit einem Gummizug kann es auch gespannt werden. Ich hatte Glück und habe meine zwei für jeweils unter 10€ im Discounter bekommen. Gibt es aber sicher auch im Baumarkt. Sehr zu empfehlen!

LG Julia
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ulrike
Finia&Co

Finia&Co

Beiträge
3.530
Reaktionen
207

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Danke für eure Anregungen. Das Netz ist bereits über das Gehege gespannt und seitlich an nicht ganz eingeschraubten Schrauben eingehängt. Soweit hält und spannt das ganz gut, sodass es vermutlich auch schattenspendende Decken halten sollte.
Das Draufspringen einer Katze wirds vermutlich aber nicht halten, danke speziell für diesen Einwand, an so einen Fall hab ich nun gar nicht gedacht. Vllt. fällt mir da noch was praktisches ein, das nicht allzu teuer wird.

Dummerweise habe ich die übrig gebliebene 4m Latte schon mittig auseinander gesägt, um sie unbenötigterweise verstauen zu können. Ansonsten hätt ich wenigstens die schonmal quer drüber legen können.

Bzgl. des Bambus, inwiefern unten einzäunen? Gemeint ist eine für die Wurzeln undurchdringliche unterirdische Barriere, damit sich der Bambus nicht unkontrolliert ausbreiten kann; hab ich das richtig verstanden? Wie tief müsste das denn dann der Fall sein?
Ich glaube, gemeint ist einfach ein kleines Zäunchen aus Draht drum herum, damit die Nasen das Bäumchen unten nicht kaputt nagen :)
 
RSMerlin

RSMerlin

Highlander-Oberhaupt
Beiträge
1.240
Reaktionen
268

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Richtig. Für "oben rum", damit es nicht platt gefressen wird (schmeckt scheinbar sehr gut!). Die Sorte Fargesia bildet wohl auch KEINE unterirdischen Ausläufer, sodass man unterirdisch nix machen muß. Haben gerade noch zwei Exemplare in den Garten gepflanzt, um auch im Winter gut versorgt zu sein.
Guck mal, hier links unser Mini IM Gehege, mit Fressschutz. Und guck mal genauer, wie gerade am Gitter alles eingekürzt ist ;)
 

Anhänge

Lellywutz

Lellywutz

Beiträge
219
Reaktionen
50

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

das mit dem Anhängernetz ist eine gute Idee. Ich hab ein mobiles Aussengehege und überlege schon die ganze Zeit, was für ein Netz ich kaufen soll. Habe gestern ein Teichnetz angeschaut, es aber nicht genommen, weil es mir zu instabil war. Habe hier nur 1 Katze als Durchgangsgast, aber dafür ganz viele Saatkrähen.
 
S

Seraphin

Beiträge
286
Reaktionen
147

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

... die Anhängernetze gefielen mir von den Dimensionen nicht. Ich habe nun noch ein Katzennetz geordert, welches Drahtverstärkt ist. Das sollte die passenden Dimensionen haben und auch ausreichend stabil.

Da der Rasen auch barfuß bereits gut betreten werden kann ohne dass es kalte Füße gibt, und es doch recht sonniges Wetter war, habe ich zwischenzeitlich die Nasen auch zweimal in den Auslauf gesetzt. Heute erst gerade und auch vorgestern bereits. Bisher verkriechen sie sich in der Regel allerdings noch in der Hütte, so richtig genutzt wird das Gehege noch nicht. Ist wohl alles noch zu neu und unsicher. Nur wenn das Hüttchen aufgestellt wird, sind sie draußen unterwegs. Dabei konnte ich dann zwar auch durchaus schon den Gänsemarsch beobachten, allerdings meistens zwängen sie sich zusammen in das kleine Trixie-Eckhaus, was dabei ja nicht Sinn der Sache sein kann.

Vermutlich werd ich daher das Gehege erst Meerschweinchen-gerechter gestalten müssen, die fünf Korkröhren, das kleine Häuschen und der Unterstand bieten ihnen wohl zu wenig Sicherheit. Andererseits haben sie durch die Innenhaltung auch schon lange keine direkte Sonne, Wind, Vogelgezwitscher oder vorbeifahrende Autos gehört. Also vllt. auch ein Stück weit normal, diese anfängliche starke Zurückhaltung.
 
Zuletzt bearbeitet:
RSMerlin

RSMerlin

Highlander-Oberhaupt
Beiträge
1.240
Reaktionen
268

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Ich finde diese Idee mit dem Sonnenschirm in der Mitte perfekt. Nicht zu hoch eingestellt bietet auch der schon Schutz von oben. Dann gibt es Häuser, sechseckig mit sechs Ein-/Ausgängen, das wäre sicher auch für alle groß genug.

Unsere sitzen die ersten zwei Frühlingstage auch meist im Häuschen rum (flex. Gartengehege), eine gute Woche später liegen sie quasie Schwein an Hund am Gitter.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

weide202

Gast

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Ich finde den Standplatz des Geheges nicht so geeignet. Ist doch direkt an der Straße, oder?
 
B

bibernelle

Beiträge
252
Reaktionen
34

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Leg doch mal ein paar große Äste rein oder so etwas in der Art. Quasi ein Strauchbepflanzungsersatz - Schutz und Durchblick gleichzeitig. Das hats bei uns ausgemacht. Seitdem wir ein paar Fichtenäste liegen haben, ist Dauergrasen angesagt.
 
S

Seraphin

Beiträge
286
Reaktionen
147

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Eine ganze Weile ist es schon her, der Auslauf wird nun auch ausserhalb der Ruhephasen (die bei warmen Temperaturen wohl etwas länger werden) auch gut genutzt und zunehmend abgegrast. :)

Die Fotos sind zwar scho n paar Tage alt, dürfen nun aber auch bestaunt werden. ;-)

Das Hüttle hab i übrigens fürs Foto rausgenommen, um die fotoscheuen Models besser ablichten zu können.

Dabei seht ihr auch das Sandbett, welches ich unter dem Hüttle (da nur Sommerresidenz ohne Boden) gemacht habe: Harn versickert, Böhnchen und andere Verunreinigungen lassen sich mit einem Sandsieb leicht aussieben.

Als Schattenspender habe ich über die entfernte Seite durchgehend Lamellentüren aus dem Möbelbedarf verwendet. Die Sonne kommt nicht durch, Regen (für die Pflanzen darunter) allerdings schon. Ausserdem kann sich auf diese Weise keine Hitze darunter stauen. Die Lamellen spenden Schatten von mittags bis abends, morgens liegt das Gehege weitgehend im Schatten der Wohnanlage.

Die Hütte hat ja ein Schrägdach, der darunterliegende Bereich ist offen und vom eigentlichen Unterschlupf abgetrennt, bzw. nur durch Bohrlöcher verbunden. Dadurch ist auch hier ein Schutz gegen Überhitzung, wobei allerdings auch die Hütte selbst im beschatteten Bereich steht. Eine Überhitzung durch Hitzestau in der Hütte sollte damit zu Gänze ausgeschlossen sein, dort herrscht normale Umgebungslufttemperatur. Ausserdem unterstützt auch das Sandbett durch die kühlere Bodentemperatur den Nasen Wärme über die Beine abzuführen.
Übrigens scheint mir mein ängstlicher Harry auch lieber ins freie zu gehen, seitdem das Hüttle an den Ausgängen ein Vordach spendiert bekommen hat. Vermittelt wohl Sicherheit von oben beim Spähen, ob die Luft rein ist. :)

Weitere Schattenspender entstehen durch die Bepflanzung, so zwei japanische Ahorne (einer davon, noch nicht im Foto, muss ein ziemliches Leckerli sein, für welchen sich Rosa nur auf den Hinterbeinen stehend weit in die Höhe streckt :)) und ein Kiefernstrauch (welcher untenrum schon ganz schön ausgenagt wurde, bin gespannt in wiefern ers übersteht). Auch eine Zitronenmelisse wächst und spendet Schatten, nachdem sie fressenderweise so ziemlich ignoriert wird, ähnlich ergehts dem Rosmarin.

Als weitere Bepflanzung habe ich Thymian (welcher sich jedoch nicht durchsetzt, vom Gras überwuchert wird und wohl daran zugrunde zu gehen scheint), englische Rasenkamille (welche gern gefuttert wird), rotes Liebesgras (welches sich auch nicht durchzusetzen scheint), Bärenfellgras (da scheints immerhin einer halbwegs geschafft zu haben). Der restliche Boden ist durch lokale Wiesenkulturen durchwachsen.

Als kleine Spielerei (noch nicht im Foto) hab ich noch die Kiesfläche um einen ~50cm großen, mit Kies gefüllten Untersetzer erweitert, der mit Wasser gefüllt auch einen "Mini-Teich" für die Nasen bereitstellt. Gelegentlich wird da auch schonmal durchs Wasser durchgerannt, auch wenn er ansonsten nicht aktiv zur Kühlung genutzt wird.


Soweit zum aktuellen Stand.

Allerdings plane ich allmählich das Gehege auch nach unten abzusichern, um die Nasen im Sommer auch nachts draußen lassen zu können.

Da die Gras- und anderweitig bepflanzte Fläche erhalten bleiben soll, möchte ich den Volierendraht eingraben. Entwender komplett senkrecht in die Tiefe, oder nur ein paar cm tief, und den Rest unterhalb der Grasnarbe dann waagrecht vor das Gehege geführt.

Volierendraht gibt es bei uns in 50cm oder 100cm Breite. Nun würde mich interessieren, bis in welche Tiefe ihr das Gehege abgesichert hab, bzw. ob jemand die Erfahrung hat, wieweit der Draht unterirdisch waagrecht vor das Gehege geführt werden sollte, um ein Untergraben der Gehegeumrandung durch Füchse, Marder & Co unterbinden bzw. ausreichend früh erkennen zu können.

50cm in die Tiefe, bzw. vor das Gehege finde ich etwas viel; bei ca. 25cm ließe sich eine Rolle doppelt verwenden, weiß aber nicht ob dies dann ausreichend wäre.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.931

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Das sieht wirklich toll aus! :top:

Da fühlen sich die Wutzen bestimmt sehr wohl. :wusel:
 
Picasso

Picasso

Beiträge
913
Reaktionen
556

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Wow, das ist super geworden. Es wird/ ist schon ein richtiges kleines Paradies.
gefällt mir sehr gut. Ich finde es immer wieder spannend, wie sich Ausläufe und Gehege im Laufe der Zeit weiterentwickeln.
 
gummibärchen

gummibärchen

Moderator
Beiträge
21.206
Reaktionen
3.931

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Wow, total schön! Da sind die Wutzen bestimmt wunschlos glücklich! :top:

Welche Maße hat das Freigehege?
 
S

Seraphin

Beiträge
286
Reaktionen
147

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

AW: Tagesauslauf-Aussengehege

Dankeschön, ich geb mir Mühe. Das Gehege hat etwa 3m x 4m ... also 12m², bei 5er Besatzung bleiben ihnen also durchschnittlich 2,4m²/Nase. Geplant habe ich zudem noch einen Durchgang in den restlichen Garten mit individuell aufstellbaren Zaunelementen zur Flächenvergrößerung.

Wenn sie schon in Gefangenschaft leben müssen, sollen sie trotzdem Bewegungsfreiheit haben, solange ich ihnen diesen Platz bieten kann. Deshalb ja auch das Innengehege mit immerhin über 6m². Meiner Haltungs-Motivation liegt eben zu großen Teilen ein Gnadenhof-Charakter zugrunde.

Aktuell gewöhne ich sie auch daran, den Transport von Innen- ins Außengehege und umgekehrt (mehr oder weniger ;-)) freiwillig in einer Klappbox zu vollziehen, um ihnen (insbesondere Rosa, Pia und Jessy - Harry und Emmi sind vergleichsweise handzahm) den Streß der Flucht vor dem Einfangen und des herumtragens zu ersparen.
 
Thema:

Tagesauslauf-Aussengehege

Tagesauslauf-Aussengehege - Ähnliche Themen

  • Außengehege für Tagesauslauf geeignet?

    Außengehege für Tagesauslauf geeignet?: http://cgi.ebay.de/Gehege-300x100x50-cm-Freilauf-Auslauf-Hasenstall-Kaefig_W0QQitemZ160420892760QQcmdZViewItemQQptZde_haus_garten_tierbedarf_klein_...
  • Eigenbau und viele Fragen

    Eigenbau und viele Fragen: Hallo, Wir haben letzte Woche ganz unverhofft ein kastriertes Böckchen bekommen. Er war in einer Böckchengruppe nicht verträglich. Wenn die...
  • Komplette Terrasse als Außengehege - Hilfe

    Komplette Terrasse als Außengehege - Hilfe: Hallo Ihr Lieben, ich war länger nicht aktiv hier in dem Forum, da ich seit ein paar Jahren keine Meerschweinchen mehr habe. Jetzt hätte ich...
  • Neues Außengehege meiner Jungs

    Neues Außengehege meiner Jungs: Huhu ihr lieben, soooo nach langer Zeit gibs auch mal was neues von uns. Habe ja lange nicht mehr wirklich was hier gepostet. Meine Gruppe hat...
  • Aussengehege 2.0

    Aussengehege 2.0: Bald ist es soweit ... das neue Aussengehege ist dann fertig. Da nicht mehr viel fehlt, dacht ich mir, ich kann es bereits jetzt vorstellen. Das...
  • Ähnliche Themen
  • Außengehege für Tagesauslauf geeignet?

    Außengehege für Tagesauslauf geeignet?: http://cgi.ebay.de/Gehege-300x100x50-cm-Freilauf-Auslauf-Hasenstall-Kaefig_W0QQitemZ160420892760QQcmdZViewItemQQptZde_haus_garten_tierbedarf_klein_...
  • Eigenbau und viele Fragen

    Eigenbau und viele Fragen: Hallo, Wir haben letzte Woche ganz unverhofft ein kastriertes Böckchen bekommen. Er war in einer Böckchengruppe nicht verträglich. Wenn die...
  • Komplette Terrasse als Außengehege - Hilfe

    Komplette Terrasse als Außengehege - Hilfe: Hallo Ihr Lieben, ich war länger nicht aktiv hier in dem Forum, da ich seit ein paar Jahren keine Meerschweinchen mehr habe. Jetzt hätte ich...
  • Neues Außengehege meiner Jungs

    Neues Außengehege meiner Jungs: Huhu ihr lieben, soooo nach langer Zeit gibs auch mal was neues von uns. Habe ja lange nicht mehr wirklich was hier gepostet. Meine Gruppe hat...
  • Aussengehege 2.0

    Aussengehege 2.0: Bald ist es soweit ... das neue Aussengehege ist dann fertig. Da nicht mehr viel fehlt, dacht ich mir, ich kann es bereits jetzt vorstellen. Das...