Meerlibaby

Diskutiere Meerlibaby im Trächtige Meerschweinchen Forum im Bereich Zucht und Genetik; Hallo, Solange das Baby mit der Nachgeburt im Mutterleib verbunden ist,wird es ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Weiß jemand ob das richtig...
H

helen

Gast
Hallo,
Solange das Baby mit der Nachgeburt im Mutterleib verbunden ist,wird es ausreichend mit Sauerstoff versorgt.
Weiß jemand ob das richtig ist?

Gruss Helen
 
13.03.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meerlibaby . Dort wird jeder fündig!
A

Angelika

Beiträge
17.357
Reaktionen
3.299
Nur, wenn und solange es sich im Mutterleib befindet. Sobald sich die Plazenta ablöst (was sie tun sollte, sobald die Frucht ausgestoßen ist, ist die Verbindung zum mütterlichen Kreislauf unterbrochen. Dann mag das Baby zwar noch an der Plazenta hängen, aber der Blutfluss ist gestoppt, und damit auch die Sauerstoffzufuhr beendet.
 
H

helen

Gast
Hallo Angelika,

So wie du das schreibst verstehe ich es auch.

Die Frage wird so in der Züchterprüfung gestellt und muß mit richtig oder falsch angegeben werden.
Was soll ich schreiben,richtig oder falsch?

Danke für deine Hilfe
 
A

Angelika

Beiträge
17.357
Reaktionen
3.299
Leider ist die Frage irgendwie unfair oder schlicht saudooof ('schuldigung) gestellt ... wie soll man da per Ankreuzen richtig antworten?
Ein MS ist ein Säugetier wie viele andere. Bei allen gibt es vorzeitige Plazenta-Ablösungen, dann sind Plazenta und Baby noch im Mutterleib, aber eine Sauerstofferversorgung findet nicht mehr statt. Verkalkungen der Plazenta sorgen für eine schlechte Sauerstoffzufuhr. Oder es gibt eine Nabelschnurumschlingung, dann wird bei intakter Plazenta der Blutfluss unterbrochen, und es gibt auch keine Sauerstoffzufuhr mehr. Oder die Geburt dauert zu lange, und die Nabelschnur wird gequetscht - gleiches Ergebnis.
Ich weiß nicht, was als richtige Antwort gewertet wird (Vielleicht könnte sich ein Züchter dazu mal äußern?) - aber all das und der Begriff "Nachgeburt" würde mich dazu verleiten, "nein" anzukreuzen, da eine Nachgeburt eine ausgestoßenm, also abgelöste Plazenta bezeichnet, und die wird definitiv nicht mehr durchblutet.
Bei menschlichen Geburten gilt eine Frucht z. B. dann als Lebengeburt, wenn lediglich die Nabelschnur pulsiert hat ... d.hd., die Plazenta war beim Austritt des Fötus noch mit dem mütterlichen Kreislauf verbunden, und das Baby noch mit Sauerstoff versorgt, also potenziell lebend.
 
H

helen

Gast
Bin der gleichen Meinung wie du.Kreuze auch Nein an.Die Frage ist blöd gestellt.

Hab noch so eine komische frage.
Ist die Aussage richtig?
Die Nachgeburt wird versorgt durch die Plazenta.
Fällt die dazu was ein?

Du bist so geduldig mit mir
Danke
 
A

Angelika

Beiträge
17.357
Reaktionen
3.299
Die Nachgeburt IST die Plazenta!
Sollen da die Prüflinge verwirrt werden? Irgendwie sind die Fragen sehr schräg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Coronette

Coronette

Mär(schwein)chenpalast
Beiträge
1.305
Reaktionen
2
Von welchem Verein sind diese Fragen?
 
Torphy

Torphy

Tierfreund
Beiträge
5.488
Reaktionen
57
ich weiß ja nicht, aber es sollte nicht Sinn sein, sich die Fragen beantworten zu lassen, sondern sich selber hinsetzen und dazu informieren. Das weltweite Internet ist groß genug und es gibt nahezu alle Informationen im Internet, in Büchern usw. Da kann man so was raussuchen und sich selber informieren.

Diese Fragen sind so gestellt, weil ein Züchter es wissen sollte. ;) Also dementsprechend bitte auch vorgehen. Du solltest es später wissen, wenn du vorhast zu züchten. ....
 
Thema:

Meerlibaby