Was ist das?

Diskutiere Was ist das? im Ernährung und Fütterung Forum im Bereich Meerschweinchen; Mein ganzer Beutel Heu war mit dem Zeug durchsetzt. Eigentlich ist das keine Giftpflanze aber sie soll auch darauf hinweisen, daß auf der Wiese...
heidi

heidi

Beiträge
2.674
Reaktionen
1.189
Mein ganzer Beutel Heu war mit dem Zeug durchsetzt. Eigentlich ist das keine Giftpflanze aber sie soll auch darauf hinweisen, daß auf der Wiese HZL wachsen sollen.

Wie heißt die Pflanze? Danke
 

Anhänge

31.01.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Was ist das? . Dort wird jeder fündig!
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.921
Reaktionen
1.798
AW: Was ist das?

Scheint mir Silberblatt zu sein
http://de.wikipedia.org/wiki/Silberblätter

In diesen trockenen Schoten müssten kreisförmige ganz platte dunkle Samenkörner sein, ca. 4 mm Durchmesser.

Ich weiß grad nichts zur Frage "giftig", aber es gehört zur Familie wie Senf und Kohlrabi.
 
Flora_sk

Flora_sk

Beiträge
1.131
Reaktionen
635
AW: Was ist das?

Das ist vermutlich Klappertopf, ein Halbschmarotzer, der sich in den vergangenen Jahren immer mehr ausbreitet.

Im Grünzustand ist er leicht giftig (wird aber eh nicht gefressen), getrocknet ungefährlich, wird meist liegen gelassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Snow-Snow
Mira

Mira

Beiträge
4.683
Reaktionen
2.588
AW: Was ist das?

Mein ganzer Beutel Heu war mit dem Zeug durchsetzt. Eigentlich ist das keine Giftpflanze aber sie soll auch darauf hinweisen, daß auf der Wiese HZL wachsen sollen.

Wie heißt die Pflanze?
Das ist vermutlich Klappertopf, ein Halbschmarotzer, der sich in den vergangenen Jahren immer mehr ausbreitet.

Im Grünzustand ist er leicht giftig (wird aber eh nicht gefressen), getrocknet ungefährlich, wird meist liegen gelassen.
Hallo Heidi


Ja, das ist, wie Flora schon schrieb, Klappertopf. Im Heu ist er nicht giftig.

Wie erwähnt, ist der Klappertopf eine sogenannte Indikatorpflanze, die auf eine biodiverse Wiese hinweist. Zu viele Klappertöpfe auf einer Wiese sind jedoch nicht erwünscht, sie verdrängen andere Wiesenpflanzen. Details siehe auch hier: http://www.aelf-ts.bayern.de/pflanzenbau/35813/linkurl_3.pdf

Es stimmt, dass bisweilen auch Herbstzeitlosen in solchem Heu mit Klappertöpfen zu finden sind, da auch die HZL eine Indikatorpflanze ist, muss aber nicht sein. Ich habe seit einiger Zeit Heu, das zwar Klappertöpfe enthält (allerdings nur wenige), aber bis anhin keine einzige HZL.

Prüfe dein Heu nach, ob wirklich keine HZL drinstecken. Wenn nicht, kannst du es trotzdem füttern. Zu viele Klappertöpfe finde ich jedoch nervig, ich würde dir empfehlen, das nächste Mal anderes Heu zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
AW: Was ist das?

Und ich wollte schon Bilder einstellen was da wohl für ein Blümchen in meinem sauteuren Raiffeisenheu drin ist... Ist eh so spät geschnitten mit Blütenständen vom Gras und so...

Ist aber definitiv ungiftig wenns getrocknet ist?

Edit:
Auch der Spitzwegerich
als Heilkraut enthält Aucubin. Es besitzt eine antibiotische
Eigenschaft gegen Bakterien wie Staphylokken, Meningokokken
und Salmonellen.
Aus Miras Link...

Spitzwegerich füttern wir doch auch frisch... wo ist da denn nun der Unterschied?
 
Zuletzt bearbeitet:
Perlmuttschweinchen

Perlmuttschweinchen

ehem. hoffix
Beiträge
12.816
Reaktionen
1.410
AW: Was ist das?

Hab da grade noch was gefunden:

Gemäß neueren Untersuchungen des Instituts für Pharmazie der Uni Leipzig enthält der
Spitzwegerich, der als eine der besten Grünlandkräuter überhaupt gilt, das Aucubin in der
gleichen Größenordung wie der Klappertopf. Dort im Jahre 2005 vorgenommene orientierende
Analysen von Klappertopf-Proben von der Schwäbischen Alb zu verschiedenen phä-
nologischen Zeitpunkten ergaben etwas höhere Gehalte an Aucubin in Blüte/Frucht, geringere
im trockenen Zustand. Nach Buff & Dunk (1988) gehört der Klappertopf zu den Pflanzen,
„die verschiedentlich als giftig in der Literatur genannt oder im Volk als giftig eingeschätzt
werden, zu denen aber entweder keine Vergiftungsfälle bekannt sind, die bekannt gewordenen
sich als harmlos erwiesen, Vergiftungssymptome nur vereinzelt bei besonders empfindlichen
Personen beobachtet wurden, oder sich herausgestellt hat, dass die Pflanze ungiftig
ist.“
Quelle: https://www.landwirtschaft-bw.info/pb/site/lel/get/documents/MLR.LEL/PB5Documents/lazbw_gl/Giftpflanzen des Grünlandes.pdf
 
Mira

Mira

Beiträge
4.683
Reaktionen
2.588
AW: Was ist das?

Ist aber definitiv ungiftig wenns getrocknet ist?

Spitzwegerich füttern wir doch auch frisch... wo ist da denn nun der Unterschied?
Ich habe nirgends eine Quelle gefunden, die besagt, dass getrockneter Klappertopf giftig ist.

Wie "Vergiftungssymptome ... bei besonders empfindlichen Personen ..." zustande kamen, ist mir allerdings schleierhaft. Welcher Mensch isst denn Klappertopf? :gruebel:

Bei den Schweinchen kannst du die grossen Klappertöpfe ja rausnehmen, ich denke aber auch, dass die ohnehin nicht gefressen werden. Oder eben: Heu kaufen, dass keine oder nur wenige Klappertöpfchen enthält. Eine Wiese mit vielen Klappertöpfen ist ohnehin minderwertig, weil als Futterpflanze in grösseren Mengen unerwünscht.

Betr. Spitzwegerich:
Ich würde sagen, die Menge machts. Spitzwegerich ist ein Heilkraut, du wirst ihn wohl nicht kiloweise füttern, sondern zusammen mit normalem Gras und anderen Wiesenkräutern.

Im Gegensatz zum Klappertopf habe ich bei Spitzwegerich keinen Eintrag in der Giftdatenbank gefunden. In den Datenbank wird erwähnt, dass der K. schwach giftig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
heidi

heidi

Beiträge
2.674
Reaktionen
1.189
AW: Was ist das?

Dankeschön.

Ich habe halt zur Vorsicht alles Heu und den Klappertopf wieder bei den Schweinchen entfernt. Bin sehr vorsichtig geworden und entferne im Heu alles was mir nicht geheuer ist.

@Mira
Daß der Klappertopf im Heu war habe ich erst gesehen als ich etliche Hände voll aus dem Beutel rausgenommen habe. Ebenso war es als ich die HZL gefunden habe. Ich schaue mir die Beutel immer rund herum an aber daaaaaas sieht man von außen nicht. - leider -
 
Zuletzt bearbeitet:
Helena71

Helena71

Swiss made :-)
Beiträge
301
Reaktionen
41
AW: Was ist das?

Meine knabbern ab und an an einem Klappertopf, da ich wusste, dass er nicht giftig ist im Heu, lasse ich sie, denn mein Bio-Heu vom Bauern enthält noch recht viel Klappertopf. Das deutet eben auch auf eine sehr wertvolle, eher magere Wiese hin.
Solange keine HZL drin ist, aber die bevorzugt eher feuchte Wiesen; Klappertopf ist doch eher auf trockenen Magerwiesen zu finden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Perlmuttschweinchen
Thema:

Was ist das?

Schlagworte

klappertopf getrocknet