Eurolin Einstreu, Erfahrungen?

Diskutiere Eurolin Einstreu, Erfahrungen? im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wo kauft ihr das und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Ergiebigkeit, staubarm, Geruch......... Hab im Netz Ecoflax Leinenstroh...
squsi76

squsi76

Beiträge
1.975
Reaktionen
14
Hallo,

wo kauft ihr das und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Ergiebigkeit, staubarm, Geruch.........
Hab im Netz Ecoflax Leinenstroh entdeckt. Kennt das jemand? Ist das das Gleiche wie Eurolin? Bin mir nicht ganz sicher, weil von LeinenSTROH die Rede ist. Wie muß ich mir das vorstellen? Für Wutzen geeignet? Da kosten 20 kg 7,80 + Versand. Ich finde das günstig oder?
 
19.09.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eurolin Einstreu, Erfahrungen? . Dort wird jeder fündig!
max

max

Beiträge
2.953
Reaktionen
560
Ich habe eine Palette Ecoflax gekauft, eben weil es so günstig ist und weil es von einigen Aussenhaltern empfohlen wurde.

Anfangs ist es etwas gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen liebe ich sie. Gleich nach dem Einstreuen erscheint einem das Zeug irre rutschig, aber es "rüttelt" sich nach ca einem Tag ein und bildet eine feste Matte, wo sich dann nichts mehr verschiebt.

Ich werde sie weiter benutzen, gerade in Aussenhaltung hat man immer eine trockene Oberfläche. Die Nässe geht sofort in tiefere Schichten. Bei dieser Streu ist ein Überstreuen durchaus erwünscht und sinnvoll. Auch eine Teilentnahme (Piselecken) macht sich sehr gut. Das Nasse hängt sehr gut zusammen und zeichnet sich gut von der trockenen Streu ab, so dass man ganz gezielt eine nasse Stelle entnehmen kann.

Der Verbrauch ist zwar höher, was der günstige Kaufpreis allerdings ausgleicht und durch das Überstreuen kann man das Misten locker noch mal um eine halbe Woche herauszögern. Ich benutz drunter und drüber EMa, wenn ich dann miste, riecht es nicht mal.

Ich verbrauch z.Z. noch die Reste von Equipower auf (Holzstreu) uind merke deutlich den Unterschied, dass man bei Holzstreu eben doch viel schneller nasse Stellen hat an den Lieblingsplätzen.

Das Abfallvolumen ist mit 'Ecoflax geringer, da die Streu nicht aufbauscht.

Edit: Staub gibt es da null, hab noch keinen Staub entdecken können.
 
kimble03

kimble03

Schwedenschweinefan
Beiträge
906
Reaktionen
4
Ich hatte auch gerne Eurolin und war damit sehr zufrieden. Hab es dann nur abgeschafft, weil mir die Versandkosten gestunken haben und ich Tierwohl super damit billiger fand. Inzwischen hab ich Fleece...

Wichtig bei Leinstroh ist die Tatsache, dass man es nicht zu dünn nimmt und sich das Zeug auch setzen kann.
Es scheint so zu sein, dass in einem EB-Auslauf, in dem viel Bewegung ist, das Zeug teilweise zu rutschig bleibt.
Im Schlafbereich ist es aber unschlagbar super, wie ich finde.

Und sehr staubarm, genau.
 
G

Gast79912

Gast
Für Außenhaltung gibt es für mich nichts besseres als Leinenstroh (hatte aber nur Eurolin). Max hat eigentlich schon das wesentliche geschrieben, ich kann dem in allen Punkten nur zustimmen.

Ich habe schon überlegt, es drinnen mal wieder zur probieren. Ich weiß halt nicht, wie es mit der Matratzenbildung und dem Geruch dann ist. Bisher habe ich es immer nur in Außenhaltung verwendet.
 
squsi76

squsi76

Beiträge
1.975
Reaktionen
14
Das hört sich ja alles sehr gut an. Ihr schreibt, es ist rutschig. Mhh, das Problem ist, dass ich jeden Tag die Pipiecken sauber mache. Zu einer festen Mattenbildung wird es bei mir also gar nicht kommen. Das ist noch so das, was mich davon abhalten würde. Andererseits ist mir das staubarm wichtig, da ich einen Kanditaten mit Atemproblemen habe und mir geraten wurde mal das Einstreu zu wechseln. Schwierig......
 
G

Gast79912

Gast
Wenn es nur die Pipiecken sind, geht das. Andererseits machst du es ja vielleicht auch nicht mehr jeden Tag, wenn du nicht musst ;). Es ist oben drauf nämlich absolut trocken! Die Schweinchen sitzen im Gegensatz zu anderer Einstreu nie im Nassen.

Was den Staub angeht, habe ich noch nichts vergleichbares gefunden.
 
squsi76

squsi76

Beiträge
1.975
Reaktionen
14
Wenn es nur die Pipiecken sind, geht das. Andererseits machst du es ja vielleicht auch nicht mehr jeden Tag, wenn du nicht musst ;). Es ist oben drauf nämlich absolut trocken! Die Schweinchen sitzen im Gegensatz zu anderer Einstreu nie im Nassen.

Was den Staub angeht, habe ich noch nichts vergleichbares gefunden.
Mhhh, hört sich ja gut an. Weiß gar nicht, ob ich das kann, mal nicht die Ecken saubermachen aber ich lass mich gerne überzeugen. Wär natürlich auch echt ne Arbeitsentlastung. Mit alle 2 Tage wär ich schon mehr als zufrieden. Ich denke ich werde mir mal einen Ballen bestellen. Wenn es Lilly dann auch noch besser damit geht, wärs ja super.
 
Schokomuffin

Schokomuffin

Beiträge
1.879
Reaktionen
9
Ich hatte auch mal längere Zeit Eurolin weil Allspan mit zu staubig war. In der Hinsicht war ich auch völlig zufrieden damit, aber es war weniger ergiebig und die Schweine hatten dauernd rote Füßchen, weil der Untergrund so "hart" war. Mit Allspan & Co. hatten sie das nie.

Naja, inzwischen hab ich Tierwohl Super. Staubt auch viel weniger als normale Späne, somit bin ich zufrieden. :nuts:
 
max

max

Beiträge
2.953
Reaktionen
560
Meiner Meinung nach lohnt diese Streu nur, wenn man die Mattenbildung und damit die Möglichkeit des Überstreuens auch nutzt. Für mich war das anfangs auch schwierig, weil ich es "gewohnt" war, immer nach einer Woche komplett sauber zu machen.

Aber gerade in Aussenhaltung ist eine dann noch dickere Schicht ja sogar besser. Ich werd dann nur verbrauchtes Heu und Stroh erneuern, 2 Pieselecken rausnehmen und den Rest überstreuen und einmal saubermachen komplett auslassen.
 
_gänseblümchen_

_gänseblümchen_

Beiträge
1.146
Reaktionen
123
Hallo.

Ich hatte das Eurolin auch mal getestet. Für mich war der ausschlaggebende Punkt es nicht weiter zu verwenden, dass überall in der Wohnung die kleinen "Fitzelchen" davon rumflogen. Es hat sich finde ich extrem in der Umgebung verteilt und ich war noch nie so viel am saugen....
 
K

Kelly

Beiträge
603
Reaktionen
31
Ich habe Innenhaltung und hatte es auch mal ausprobiert, kam aber mit der Mattenbildung nicht klar. Außerdem hat mich gestört, dass die Köttel alle auf der Matte liegen bleiben und man die Köttel mehrmals täglich einsammeln muss.

Wenn man das Überstreuen nicht nutzt, sondern wie gehabt ständig die Pipiecken sauber macht , dann braucht man deutlich mehr von diesem Einstreu und der ursprünglich günstige Preis rechnet sich überhaupt nicht.

Für Außenhalter scheint mir das deutlich mehr Sinn zu machen als für Innenhalter.
 
squsi76

squsi76

Beiträge
1.975
Reaktionen
14
Mhh, nun werde ich doch skeptisch, ob das das richtige Streu für uns ist. Was gibt es denn noch bei Atemproblemen was vorallem nicht so wahnsinnig teuer ist?
 
G

Gast79912

Gast
Die Frage ist eher, was bekommst DU günstig und in welcher Qualität. Ich hatte auch schon sehr gutes Strohmehl, das hat gar nicht gestaubt und auch Hanfstreu. Allerdings gibt es bei beidem sehr, sehr große Qualitäts- und Preisunterschiede.
Ich würde es an deiner Stelle einfach mal ausprobieren, wie du damit zurecht kommst.
 
kimble03

kimble03

Schwedenschweinefan
Beiträge
906
Reaktionen
4
Fleece. :rofl:

Aber ich würd's auch einfach mal damit probieren, sooooo ewig hält so ein Sack ja dann doch wieder nicht vor, dass man die Zeit nicht überstehen würde, wenn es dir nicht gefällt.
 
max

max

Beiträge
2.953
Reaktionen
560
Ich würd auch sagen, einfach ausprobieren.

Ich hab ja jetzt auch den direkten Vergleich zu Holzstreu und hab mich eindeutig für Ecoflax entschieden.

Das Saubermachproblem KÖNNTE in Innenhaltung tatsächlich zu einem Problem werden, vor allem wenn sich diese Fitzelchen noch in den Teppich reinspieken.

Bei mir draussen ist das relativ egal, ich kehre zusammen und gut ist.
 
T

Trotzkopf

Gast
Huhu,

also ich habe bereits Eurolin und Ecoflax probiert und wenn, dann würde ich eher wieder zu Eurolin tendieren. Ich persönlich finde aber beides nicht unbedingt empfehlenswert.

Nach meinen Erfahrungen stinkt Ecoflax total schnell. Haben es im Moment eingestreut und letztens hat es nach einem Tag so gestunken, dass man hätte meinen können wir hätten 5 Tage nicht sauber gemacht :(
Wir mischen es mittlerweile mit normalem Steu, da es auch leider nicht so ergiebig ist.

Bei meinem Pärchen habe ich mittlerweile auf Hanf (Hemparade) umgestellt, da der Kastrat immer ne 'fiepende Nase' bekommt, wenn ich normal eingestreut habe. Bis auf den starken Eigengeruch von Hanfstreu bin ich damit wirklich sehr zufrieden. Was ich aber feststellen musste ist, dass die Wutzen sich da wirklich erstmal dran gewöhnen müssen. Floyd hatte nach dem Einstreuen von Hanf regelrecht Panik vor dem Geruch. Als ich sie dann mit Heu rangeführt habe, hat sie sich aber schnell dran gewöhnt.
Ich denke wir versuchen es bei der größeren Gruppe auch mal mit Hanf, da mein Freund eine Stauballergie hat und die Wutzis in unserem Wohnzimmer stehen und nach dem Sauber machen wirklich alles mit Sägespäne-Schnee bedeckt ist :D


Edit:
Ahhha! Ich lese gerade Mattenbildung. Da haben wir dann vielleicht einen Einstreu-Fehler gemacht.
Also ihr streut dick mit Ecoflax/Eurolin ein und streut dann einfach immer, wenn eigentliches Pipiecken sauber machen angesagt wäre, etwas drüber?
Und wie ist es mit den Kötteln? Einfach raussammeln?

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast79912

Gast
Wenn man Eurolin wie normale Holzeinstreu benutzt, ist es wirklich nichts. Zum einen ist es dann alles andere als ergiebig. Man braucht diese Mattenbildung aber auch für die Geruchs- und Feuchtigkeitsbindung. Von Mischen würde ich komplett abraten, weil dann der ganze Effekt zunichte ist. Dann hängt der Urin ja doch wieder oben irgendwo in den Holzspänen.

Die Leinenstreu funktioniert so, dass die oberen Schichten den Urin nach unten leiten, deshalb ist es oben trocken und der Geruch sollte eigentlich auch in den unteren Schichten bleiben. Dazu ist aber die Mattenbildung eben erst mal nötig. Ich habe es so gemacht, dass ich unten drunter Stroh- oder Holzpellets hatte an den Pipiecken, die saugen dann alles auf, was noch aus dem Leinenstreu nach unten läuft. Da sich eine sehr stabile Matratze bildet nach wenigen Tagen, kann man einfach täglich die Köttel runterkehren (Kehrschaufel) und streut ein bisschen was nach. Fertig. Pipiecken kann man ab und an schon rausholen, das ist nicht das Problem. Aber 1-2 mal die Woche komplett saubermachen ist da totaler Quatsch, dann verbraucht man unglaublich viel Streu.

In Außenhaltung habe ich nie was gerochen, auch nach mehreren Wochen nicht :fg:. Wobei für mich da das stärkste Argument ist, dass die Schweinchen auch an den vollgepinkelsten Stellen nie im Nassen sitzen, was im Winter ja sehr wichtig ist. Man spart durch diese Mattenbildung natürlich auch sehr viel Arbeit.

Ein Punkt noch, der mich damals schon gestört hat: bei Langhaarschweinchen hängt das Zeug halt auch ganz stark im Fell, am schlimmsten bei meinem Texel.
 
F

Firlynn

Gast
Ohmann.. wenn ich das hier so lese.
Ich hatte auch Eurolin mal probiert und ich hatte nie Mattenbildung.
Es hat nicht gestaubt, nein. Aber ich hatte auch nicht das Gefühl das wirklich was aufgesaugt wird. Von der Zeit hab' ich den schlimmsten Urinstein aller Zeiten auf dem PVC gehabt. Habe den Sack zwar noch zu ende aufgebraucht, es dann aber gelassen.

Aber offenbar hab' ich einfach nur einen grundlegenden Fehler gemacht und einfach zu wenig eingestreut :ohnmacht:
 
Thema:

Eurolin Einstreu, Erfahrungen?

Eurolin Einstreu, Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  • Noch ne Frage zu Eurolin Einstreu

    Noch ne Frage zu Eurolin Einstreu: Noch ne Frage zu Eurolin Einstreu - Wichtig !!!!!! Hallo zusammen, ich bin stinksauer und hab da gleich auch noch eine Frage. Ich habe mir...
  • Frage zu Eurolin Einstreu

    Frage zu Eurolin Einstreu: Hallo! Habe mir vor kurzen Eurolin Einstreu gekauft. Ich habe aber das Gefühl, dass es meinen Schweinen schwer fällt darüber zu laufen, da sie so...
  • Frage/n zu Eurolin und Allround-Span

    Frage/n zu Eurolin und Allround-Span: Moin ihr Lieben, ich bin's mal wieder :D Da die Jungs definitiv diese Woche eine Grundreinigung brauchen, waren mein Mann und ich heute...
  • Streuvolumen EuroLin im Vergleich zu allspan bioaktiv

    Streuvolumen EuroLin im Vergleich zu allspan bioaktiv: Was ist ergiebiger? :verw: Überlege, ob ich nachher mal EuroLin ausprobiere (obwohl ich mit Allspan bioaktiv sehr zufrieden bin).
  • streuvolumen eurolin?

    streuvolumen eurolin?: huhu, es haben ja viele von euich eurolin. bisher hatte ich immer das multifit streu mit 350 litern streuvolumen. bin damit zwar wirklich...
  • Ähnliche Themen
  • Noch ne Frage zu Eurolin Einstreu

    Noch ne Frage zu Eurolin Einstreu: Noch ne Frage zu Eurolin Einstreu - Wichtig !!!!!! Hallo zusammen, ich bin stinksauer und hab da gleich auch noch eine Frage. Ich habe mir...
  • Frage zu Eurolin Einstreu

    Frage zu Eurolin Einstreu: Hallo! Habe mir vor kurzen Eurolin Einstreu gekauft. Ich habe aber das Gefühl, dass es meinen Schweinen schwer fällt darüber zu laufen, da sie so...
  • Frage/n zu Eurolin und Allround-Span

    Frage/n zu Eurolin und Allround-Span: Moin ihr Lieben, ich bin's mal wieder :D Da die Jungs definitiv diese Woche eine Grundreinigung brauchen, waren mein Mann und ich heute...
  • Streuvolumen EuroLin im Vergleich zu allspan bioaktiv

    Streuvolumen EuroLin im Vergleich zu allspan bioaktiv: Was ist ergiebiger? :verw: Überlege, ob ich nachher mal EuroLin ausprobiere (obwohl ich mit Allspan bioaktiv sehr zufrieden bin).
  • streuvolumen eurolin?

    streuvolumen eurolin?: huhu, es haben ja viele von euich eurolin. bisher hatte ich immer das multifit streu mit 350 litern streuvolumen. bin damit zwar wirklich...