"Rent a Deckbock"

Diskutiere "Rent a Deckbock" im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Wie fürchterlich: Eben hab ich bei den E..y Kleinanzeigen in Südbayern eine Anzeige entdeckt, in der Deckböcke zum Teil mit Stammbaum (:aehm:) für...
Smarti

Smarti

Rosetten-Fan
Beiträge
1.838
Reaktionen
210
Wie fürchterlich: Eben hab ich bei den E..y Kleinanzeigen in Südbayern eine Anzeige entdeckt, in der Deckböcke zum Teil mit Stammbaum :)aehm:) für 1,00 Euro am Tag zu mieten sind.
Es steht zwar dabei, dass man volljährig und ein passendes Weibchen (Alter, Gewicht) haben muss, aber ich find´s trotzdem schlimm.

LG Julia
 
17.09.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "Rent a Deckbock" . Dort wird jeder fündig!
Nanu

Nanu

Kinnkrauler
Beiträge
3.756
Reaktionen
13
:eek: Waaaas? Kannst du mir den Link mal per PN schicken?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Muckel
Schweinchen's Omi

Schweinchen's Omi

Beiträge
3.925
Reaktionen
1.802
Ich verstehe zwar, dass wir das hier ganz entsetzlich finden. Dennoch ist es ja bei anderen Tierarten Gang und Gäbe (Hunde, Pferde....), und dort hat man diese Tiere auch lieb. Dennoch verdienen sie sich ihren Hafer, jeder mit seinen Fähigkeiten.
Darum denke ich, dass wir das zwar für uns selbst ablehen können, doch es mit Vorwürfen belegen ist etwas Anderes.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Muckel
Nanu

Nanu

Kinnkrauler
Beiträge
3.756
Reaktionen
13
Ja Moment mal, bei Hunden und Pferden geht es ja zusätzlich noch um Geld. Pferdezuchten verdienen ihr notwendiges Geld ja gerade mit soetwas. Hier geht es ausschließlich um das Vermehren, rein des Vermehrens wegen. Wozu soll das bitte gut sein?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hanni
Schokomuffin

Schokomuffin

Beiträge
1.879
Reaktionen
9
Ob man das System, ein männliches Tier zum Decken zu vermieten gut findet, kann ja jeder für sich entscheiden.

Aber wieso es bei der einen Tierart verwerflich und bei einer anderen völlig okay sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. :aehm:
 
S

Snow-Snow

Beiträge
976
Reaktionen
406
Ich verstehe den Aufschrei auch nicht, gerade ein Bock muss doch wirklich was haben wenn man mit ihm züchten will und warum darf man den dann nicht teilen?

Es ist doch schließlich bei den Züchtern auch Gang und Gäbe das Böcke keinen festen Sozialpartner haben sondern von Verpaarung von Verpaarung springen und dazwischen vlt. mal nen Jungbock erziehen sollen. Da sehe ich keinen großen Unterschied ihn dann mal zum Decken in einen anderen Stall zu geben....meistens haben sie doch eh keine Stabilität im Leben.
 
Heidi*

Heidi*

LIEBHABER
Beiträge
20.744
Reaktionen
360
Hat er einen guten Stammbaum?
 
Smarti

Smarti

Rosetten-Fan
Beiträge
1.838
Reaktionen
210
Ich finde schon, dass es ein Unterschied zwischen Pferd und Meerschweinchen ist. Einen Hengst kann aus Platz- und Kostengründen nicht jeder Pferdezüchter halten. Da hinkt er Vergleich mit einem Meeri-Bock doch etwas. Zudem wird man durch die Gestüte umfassend beraten, ob der Hengst zur Stute passt. Ich will das Thema hier nicht weiter vertiefen, aber ich kenne keine Hobbypferdezüchter, die sich nicht sehr umfassen informiert hätten (Ja, ich kenne mich in der Szene gut aus). Dafür sind Stute, Spermaportion und Tierarzt viel zu wertvoll bzw. teuer.

Bei Meerschweinchen schaut das schon anders aus. Wer nimmt sich denn so einen Leihbock, der aus einer Kleinanzeige stammt? Doch nur Leute die keinerlei Ahnung haben. Andere würden sich lange informieren und anschließend zu einem Züchter gehen. Also, geht es darum mal kleine, süße Meeri-Baby im Kinderzimmer zu haben. Und dann??? Das werden dann die Böcke, die wieder in den Kleinanzeigen auftauchen als "verträgt sich nicht mit seinen drei Brüdern" (im riesigen 1m Käfig). Es werden meistens schlecht sozialisierte, bunte Mixe "produziert", bei denen keiner weiß was drin steckt - Stichpunkt Schimmel / Dalmatiner.
Kinderzimmerzuchten gibt es genug. Das muss man nicht noch fördern, in dem man Böcke leihweise anbietet. Ganz abgesehen davon, dass ich nicht verstehen kann wie man sein Tier (Bock) wildfremden Leuten mitgeben kann. Wer weiß schon, wie er in den folgenden 2-3 Wochen versorgt wird.
Das sind die Hauptpunkte, die mich dazu bringen solche Anzeigen schrecklich zu finden :schimpf:

LG Julia
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hanni
Smarti

Smarti

Rosetten-Fan
Beiträge
1.838
Reaktionen
210
@ Heidi*: In der Anzeige stand nur, dass die zur Verfügung stehenden Böcke teilweise einen Stammbaum besitzen.

Sie war an "die Allgemeinheit" gerichtet und nicht nur an Züchter....

LG Julia
 
S

Snow-Snow

Beiträge
976
Reaktionen
406
Also geht es um die Anzeigeart, die ich ja auch nicht gut finde und nicht um das "vermiteten" der Böcke an sich....denn wie gesagt warum soll man als Züchter mit einem schlechteren Tier züchten wenn doch der Züchterfreund einen super tollen hat....warum soll man nicht (wenn Rasse, Farbe, Zuchtziel gleich sind) so ein gutes Tier teilen?

Meine Meinung....Kleinanzeigen sind doch nahezu immmer gruselig...ändern kann man es aber nicht.
 
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
Rent a Deckbock

Ehrlich kann ich das auch nicht verstehen ,es wird immer krasser !
Bei Großtieren wie Pferd und Co. ist das verständlich und diese Zuchtthengste/ Bullen oder auch bei Hund und Katz,müssen einiges an Prüfungen und Qualitäten bieten um in den Zuchteinsatz zu kommen.
Hier zeichnet sich doch ganz übel ab,das Züchter möglichst wenig Böcke haben wollen.
Mir ist aber ein guter Zuchtbock,den ich ich über Jahre kenne und der in meine Linie passt ,wertvoller als ein unbekannter Leihbock.
Da werden dann Ü-Eier Böcke produziert ,die dann auch wieder keiner braucht,wo sind wir mit der Meerizucht bloß gelandet,es macht keinen Spaß mehr,auch die Liebhaber werden immer krasser !
Meine Konsequenz daraus,keine Zucht mehr !!
LG Hanni
PS Was anderes ist es,wenn ich mit Züchterfreunden zusammen arbeite,da kann man mal Böcke tauschen,ansonsten no go !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Coronette

Coronette

Mär(schwein)chenpalast
Beiträge
1.305
Reaktionen
2
WENN man mal mit dem Gedanken spielt, einen fremden Bock zu leihen, dann doch deswegen, weil man die Zucht, in der er wohnt gut kennt und der Bock LEIDER nicht käuflich zu erwerben ist. Was hatte ich schon an Anfragen für Chance! Aber nix da ;-)


Jeder Züchter mit halbwegs Verstand würde wohl als allerletztes eine fremden Bock aus einer Kleinanzeige wählen, es muß schließlich mehr passen als Farbe und Rasse, und wenn man sich in einen Bock verguckt, der einem (leider) nicht gehört, dann kennt man idR auch schon seine Nachzuchten, von Schauen beispielsweise oder ist mit dem Züchter seit langem in gutem Kontakt.

Ich muß leider zustimmen, diese Anzeige richtet sich nicht an Züchter. Sie wird sich an Leute richten, die dieses klassische "ich will mal Babys haben" Syndrom haben und die Babys werden dann schnell abgegeben.



Ne, da hab ich kein Verständnis.

Ich könnte mir aber vorstellen, daß irgendein vorwitziger Naseweis da nun den einen oder anderen Bock erworben hat mit Papier und nun denkt, er habe Gott weiß was da sitzen (ein echtes Meerschweinchen mit Stammbaum!!! ) und denkt nun wirkich, es liefe so wie bei Hunden oder Pferden.



Also Bock gegen Gebühr ja, aber sowas klären Züchter unter sich, das läuft def. nicht über Anzeigen.

Bock aus der Hand geben an wild fremde Menschen gegen 1,- am Tag - lächerlich bis befremdlich.....



glg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
Rent a Bock

Ein weiterer Gegenaspekt ist doch auch die Gefahr von Krankheiten !
Habe ich plötzlich ein fremdes Tier im Stall,als Deckleihbock ohne Quarantäne,das kann leicht zu einer Katastrophe führen,das braucht kein Mensch !
Na gut,manche sind eben schmerzfrei !
LG Hanni
 
Coronette

Coronette

Mär(schwein)chenpalast
Beiträge
1.305
Reaktionen
2
Ja, eben, und das unterscheidet auch Meerschweine von Pferden und Hunden, wo vor dem Deckakt ja schließlich aucgh Abstriche gemacht werden (Tupferprobe), bzw. eben künstlichg besamt wird.

Darum kommt ein Kleinanzeigenbock auch nie im Leben für eine Zucht (was ich darunter verstehe) in frage und richtet sich an Anfänger und Gelegenheitsvermehrer.... :mist:
 
ulrike

ulrike

Schweineliebhaberin
Beiträge
2.491
Reaktionen
1.558
AW: "Rent a Deckbock"

Hier auch was zum Thema Feld-, Wald- und Wiesen-Vermehrung, aus einer Kleinanzeige:

Unser junger Bock Micky ist nun bereit für Deckungen. Da er erst in ca 14 Tagen kastriert wird und er aktuell in Einzel Haft sitzt bieten wir hier kostenlos ein Deckungsversuch an.

Bei Interesse einfach melden


Ohne Angabe von Rasse, Farbe .... Das Foto sieht nach irgendeinem Mix aus. :heul:
 
Hanni

Hanni

Beiträge
2.422
Reaktionen
329
AW: "Rent a Deckbock"

Ganz ehrlich,wenn ich das alles mit bekomme wie sich die Züchterwelt verändert hat,ich kriege nur noch das Gruseln !!
Sollen sich jetzt auch noch Kinderzimmervermehrer einen Leihbock holen ???
Hatte neulich so eine Anfrage privat,wollte einen ihrer 3 Böcke der Freundin zum decken leihen ,von innen nach außen und dann zurück.
Meine Antwort war schon noch nett gehalten,wurde aber übelst angemacht weil ich leider nicht ihre Meinung teilte.
Mir fällt nur ein ,arme Meeris !!
Aus dem Grund bleiben auch alle restlichen Zuchttiere bei mir,sonst kann ich nicht mehr gut schlafen !
LG Hanni
 
U

Uddi

Beiträge
564
Reaktionen
420
AW: "Rent a Deckbock"

Ich wollte grade sagen: wenn dann verleihen Züchter ihre Böcke unter sich, was ich auch in Ordnung finde, da sich das innerhalb von Züchtern bewegt, die i.d.R. wissen was sie tun (unseriöse Züchter ausgeklammert). Wenn man sowas auf Kleinanzeigen, wo sich im Grunde jeder auf so eine Anzeigen melden kann, anbietet, kann das nix gescheites sein.

Ich sehe auch immer wieder Anzeigen wo nach einem Deckbock gesucht wird. Es wäre ja schön, würde man da wenigstens nach geeigneten Tieren schauen und hätte selbst geeignete Tiere, aber in wievielen Fällen mag das wohl zutreffend sein? Im Promillebereich? Vielmehr wird doch oft nur irgendein Deckbock gesucht, der mit irgendeiner Sau verpaart wird ohne irgendwelche Kentnisse, Quarantänemaßnahmen etc. Dazu muss man die Leute nur mal freundlich anschreiben und etwas nachhaken. Dann kriegt man sehr schnell mit, dass die Sache nicht durchdacht ist und es auch nicht stört, wenn die Sau beim ersten Wurf schon über 1 Jahr alt ist. Manchmal stellt man im Gespräch fest, dass sich hinter solchen Anzeigen 13-jährige verbergen usw.
Ein paar Monate später steht dann der Nachwuchs auf Ebay zum Verkauf. Traurig, wie leichtfertig hier Risiken in Kauf genommen werden und wofür? Damit man dann 4-6 Wochen lang süße Babies sehen kann, die man dann weder behalten kann/will noch sich um eine entsprechende Alterversorge der Jungs (sprich Kastration) bemüht?

Ein Abstammungsnachweis ist auch nix mehr wert, da im Prinzip jeder einen ausstellen kann. Es wird nicht kontrolliert noch gibt es irgendeine Art von Qualitätskriterium oder Echtheitsgarantie. Ich habe bei Bekannten schon Stammbäume gesehen, wo sich mir die Nackenhaare aufstellten, weil da irgendwie alles drin steckte bzw. kein System für mich erkennbar war. War vermutlich irgendein Vermehrer. Aber die Leute sind ganz stolz, dass sie ein Tier mit Stammbaum haben (auch wenn es in dem konkreten Fall keine Zuchtabsichten gab).

Ich finde das schrecklich! Ich finde es auch genauso schrecklich, wenn Leute ihre Hunde und Katzen zum Decken auf Ebay anbieten, um den Vergleich wiederherzustellen. Mir ist bewusst, dass es da signifikante Unterschiede zwischen den Tierarten gibt, aber es ändert nichts dran. Wer kein seriöser Züchter ist oder die Tiere wenigstens behalten will, sollte einfach die Finger davon lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hanni
Enkidu

Enkidu

Beiträge
492
Reaktionen
212
AW: "Rent a Deckbock"

Eigentlich finde ich sowas auch deshalb tierschutzwidrig, weil das ja unendlich viel Stress ist, wenn der Bock alle 2-3 Wochen woanders hinkommt. Jedes Mal Vergesellschaftung, und hat er grade eine Bindung eingegangen, muss er wieder weg.

Das ist Tierquälerei. Ich spekuliere allerdings darauf, dass sich auf solche Anzeigen normalerweise kaum jemand melden wird. Insofern sind das nur Hirnfürze von irgendwelchen maximal dummen Leuten, und wenn sie merken, dass sich so kein Geld verdienen lässt, werden sie damit aufhören. Lieber wär's mir allerdings, wenn sie dann das arme Tier in gute Hände abgeben würden.
 
jackie

jackie

Jedem Meeri mind. 1qm!
Beiträge
3.821
Reaktionen
2.013
AW: "Rent a Deckbock"

Eigentlich finde ich sowas auch deshalb tierschutzwidrig, weil das ja unendlich viel Stress ist, wenn der Bock alle 2-3 Wochen woanders hinkommt. Jedes Mal Vergesellschaftung, und hat er grade eine Bindung eingegangen, muss er wieder weg.

Das ist Tierquälerei. ...
Allerdings ist gerade das für (die meisten) Deckböcke Alltag. Die wenigsten leben in stabiler Gesellschaft (z.B. von Frühkastraten), sondern kriegen ständig neue Weibchen vorgesetzt, vielleicht mal kleine Jungs zum Erziehen, und viele hocken auch mal alleine, wenn gerade nichts passt.
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
AW: "Rent a Deckbock"

Ich finde Kleinanzeigen eh nicht ok, wenn es um Tiere geht.

Ok, es gibt Züchter, die da inserieren, aber trotzdem drauf achten, wer kommt, wer das Tier erhält.
Meine Erfahrung: Züchter die nur über Kleinanzeigen verkaufen, keine HP haben oder die nicht gerade schön gemacht ist: Finger weg.

Das Züchter untereinander sich Böcke "ausleihen" hörte ich schon öfter und finde ich nicht so schlimm, weil der Bockbesitzer ja auch weiß, wohin sein Bock in der Zeit geht etc.

Aber an Wildfremde?
Ich sehe das auch als reine Vermehrung an und einen Versuch, eine neue "Geschäftsidee" an den Mann zu bringen.

Bei Hunden kenne ich das auch: der Rüde deckt und bleibt beim Eigentümer. Entweder geht er zur Hündin oder diese wird gebracht.

Aber Zuchtmiete bei der Hündin heißt: ab Deckakt, spätestens zur bestehenden Schwangerschaft, ist die Hündin beim anderen Züchter. Denn diese muß einen gewissen Zeitraum vor der Geburt im neuen Zwinger sein. Und geht dann 8 Wochen nach Geburt wieder zum Eigentümer zurück.

Ich persönlich könnte das nicht, meinen Hund über Monate abzugeben, wo er dann oft rein im Zwinger gehalten wird, darf ja nichts passieren.
Besuch ist oft nicht möglich, weil die Hündin denkt: sie wird geholt....

Die Züchter, bei denen ich gekauft habe, hatten immer die Söhne oder Kastraten beim Zuchtbock sitzen. Einer sagte mir, er habe sogar eine Zuchtbockgruppe, die sich verträgt. Der Bock kommt zur Wutz, dann wieder in seine Gruppe ohne Probleme. Kannte ich nicht, gibt es aber wohl auch.

Aber zurück zur Anzeige: ich denke auch, das werden eher die Leute in Anspruch nehmen, die sich keinen Bock kaufen wollen und sich denken: geht ja schnell, vielleicht 3€ für 3 Tage und dann selber "süße Babys aus Hobbyzucht" inserieren.
 
Thema:

"Rent a Deckbock"

"Rent a Deckbock" - Ähnliche Themen

  • Rent a Meerschwein

    Rent a Meerschwein: Bei Spiegel online gibt es heute einen Bericht "Rent ein Meerschwein" in der Schweiz...
  • Deckbock!!

    Deckbock!!: Hi !! Ich mal wieder!! Wenn ich meine Böcke zu Zucht freigeben will brauch ich dafür irgend was?? Anna
  • Ähnliche Themen
  • Rent a Meerschwein

    Rent a Meerschwein: Bei Spiegel online gibt es heute einen Bericht "Rent ein Meerschwein" in der Schweiz...
  • Deckbock!!

    Deckbock!!: Hi !! Ich mal wieder!! Wenn ich meine Böcke zu Zucht freigeben will brauch ich dafür irgend was?? Anna