Meerschweinchenhaltung auslaufen lassen - aber wie?

Diskutiere Meerschweinchenhaltung auslaufen lassen - aber wie? im Allgemeines Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ihr Lieben, Das wird ein laaaanger Post, aber ich muss mir meinen Frust von der Seele schreiben. Wer keine Lust auf mein Gefasel hat - das...
W

winterspross

Gast
Hallo, ihr Lieben,

Das wird ein laaaanger Post, aber ich muss mir meinen Frust von der Seele schreiben. Wer keine Lust auf mein Gefasel hat - das Wichtige ist unten fett markiert!

Gestern musste ich meinen Magnum gehen lassen. Seine Krankheit hat mich wahnsinnig mitgenommen - seelisch und körperlich! Nicht nur, dass er wie ein Hund gelitten hat und ich nichts tun konnte, mein allergisches Asthma wurde in der Zeit wieder richtig schlimm. Ich habe nämlich eine Meerschweinchen- und Staubmilbenallergie, was durch die Meerschweinchen im Wohnzimmer nicht unbedingt gefördert wird.

Eine Zeitlang dachte ich, das geht schon irgendwie mit den Schweinchen, da sie ja in einem halbverglasten Eigenbau leben, und solange sie nur da drin sind, geht es auch. Trotzdem muss ich täglich Medikamente schlucken und einen Cortison-Spray benutzen. Wenn ich die Schweinche miste, muss ich eine Maske tragen, weil ich sonst nicht zu husten und zu niesen aufhören kann und meine Lunge pfeifende Geräusche macht. Prinzipiell ist aber alles ok, solange nicht eines von ihnen krank wird und ich es füttern muss. Dann sind überall die Haare verteilt (auf mir, um mich herum) und ich huste, schnupfe und niese in einer Tour. Oh, und meine Haut wird rot und juckt. :wein:

Woanders hinstellen geht leider nicht, da ich und mein Freund in einer kleinen Wohnung leben, ein Extraschweinchenzimmer ist daher nicht möglich.

Ich habe mich daher entschlossen, langsam mit der Meerschweinhaltung aufzuhören, bevor sie mich noch umbringen. Zwei Weibchen hab ich noch, die geb ich natürlich nicht her. Mein Plan war auf den natürlichen Tod der einen zu warten und die andere dann abzugeben, so schwer es mir auch fällt. Da beide noch jung sind, dauert es hoffentlich noch gaaanz lange, bis es soweit ist. :wein:

1) Aber wer würde mein letztes Schweinchen schon nehmen? In irgendwelche Hände will ich meine Süßen nicht geben, sie sollen es gut haben! Tierheim kommt also nicht in Frage, am liebsten wäre mir eine Großgruppe, so wie ich sie selbst nie haben konnte! Liebe Foris, ich brauche daher eine "Patentante" für meine letzte Dame!

Weiters denke ich über einen Leihkastraten für meine zwei Damen nach, da die nicht gerade voneinander begeistert sind. Magnum war der Kitt, der alles zusammen gehalten hat, aber der ist ja jetzt nicht mehr da - ein Mann sollte wieder ins Haus, aber halt nicht dauerhaft. Hat jemand eine Idee, wo ich in der Steiermark einen solchen Leihkastraten herbekomme?

Mit traurigen Grüßen,

Nadja
 
20.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meerschweinchenhaltung auslaufen lassen - aber wie? . Dort wird jeder fündig!
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
*dichdrück* :troest: ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen!

Hab deinen Thread in der Regenbogenwiese über Magnum gelesen :wein:

Ich hab letztes Jahr viele Schweinleins durch Chlamydien verloren, meine Schweinleins und ich haben gekämpft bis zur Erschöpfung, mein allergisches Asthma ist zu der Zeit SUPER hochgekocht, Immunsystem im Keller, alleine dieses Jahr war ich 5,2,1,6 Wochen krank.
Mein Chef ist irre erfreut :ungl:
Im normalen Umgang zieh ich einen Kittel z.B. zum tüven an, den wasche ich danach gleich wieder.
Bzw. hab ihn links herum in eine Tüte gepackt für´s nächste mal.

Vielleicht auch eine Idee für dich?!

Wenn du wirklich aufhören willst, würde ich es auch so händeln wie du schon geschrieben hast.

Einen Kastraten suchen der dir eventuell geliehen wird bzw. den du wieder zurückgeben darfst wenn eine deiner Damen über die RBB geht und du wirklich aufhören willst.
Damit deine Damen einen Ruhepol haben.

Hier übers Forum findest du bestimmt einen Paten/Patin für dein letzt verbliebenes Schweinlein!

Ich würde in beiden Fällen in der Biete/Suche Rubrik ein Gesuch aufstellen.




GLG Claudia
 
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Hey Nadja :troest:

Ich würde schauen, ob du nicht deine beiden letzten Mädels gemeinsam vermittelt bekommst. Ich weiß, das ist sicher keine leichte Vorstellung, aber so würde ich es versuchen, die letzten beiden Tiere gemeinsam abzugeben.
In deiner Situation mit Allergie usw. würde ich erst Recht dazu raten, einfach weil es auch schlimmer werden kann usw..
Es wird sicherlich nicht von heute auf morgen sein, aber ich würde einfach mal schauen, welche Plätze sich so bieten würden und wenn du vielleicht einen Platz findest, wo sowieso ein einsamer Herr 2 Mädels sucht, fände ich diese Lösung optimal.

Erst für die letzte zu suchen hat den deutlichen Nachteil, dass das Schweinchen einfach eine gewisse Zeit alleine wäre. Bzw ok, wenn du vorab eine Stelle findest, die die letzte definitiv nimmt, dann ok.

Leihkastrat ok, klar, der könnte zurück, aber es hieße ja nicht, dass genau er übrig bliebe.

Ich würde wirklich jetzt anfangen zu schauen für deine beiden - auch wenn es schlimm ist, sich zu trennen :wein:
 
Meerie-Mama

Meerie-Mama

Engel auf Erden
Beiträge
4.183
Reaktionen
0
ganz ehrlich? ich würde sie jetzt abgeben wo sie noch jung und anpassungsfähig sind. suche ihnen einen schöne gruppe oder gebe sie zu einem einsamen kastraten. wenn du es nicht eilig hast, findest du sicher ein gutes zuhause.

je länger du sie behälst desto schwieriger wird es. und glaubst du im ernst, das du einen leihkastraten abgeben kannst als gehöre er dir nicht wenn es an der zeit ist?

zudem muss ich echt sagen, dass deine gesundheit vor geht. das klingt nicht gut was du da schreibst. und selbst wenn du esmit medis einigermaßen im griff hast, so kämpft dein körper tag für tag damit. und es raubt dir nach hinten raus wirklich ein paar lebensjahre. das ist mal sicher...

sorry für meine ehrlichkeit, ich hoffe es war ok. mein beileid für den verlust deines mannes, du hast jetzt sicher erstmal eine schwierige phase vor dir, wo das abgeben der süssen sicher nicht drin ist weil man ja auch halt in ihnen findet. aber ich rate dir, sobald su loslassen kannst, ihnen ein zuhause zu suchen.

alles liebe!
 
K

Katharina

Gast
Hallo, Nadja!

Tut mir sehr Leid, dass dein Magnum gestorben ist....hab grad den Thread gelesen...so ein süßes Kerlchen.

Wenn du so stark von Allergien geplagt bist, würde ich keine Meerschweinchen mehr halten; d.h. du solltest deine beiden Damen jetzt gleich abgeben, so traurig das auch für dich ist. Es ist unvernüftig und du kannst deiner Gesundheit nachhaltig schaden, wenn du sie weiterhin hältst.

Ich kann dir sehr gut nachfühlen, wie es dir geht...bin auch leicht allergisch gegen Meerschweinchen, sowie gegen hunderttausend andere Dinge u.a. auch Hausstaub. Katzen und Pferde liebe ich sehr...aber das geht einfach nicht. Ich werde totkrank davon; der Versuch, trotz Allergie ein Kätzchen zu halten, hatte mich damals fast umgebracht. Auf Meerschweinchen reagiere ich nur minimal, deshalb kann ich sie halten.

Gib deine Meerschweinchen in liebevolle Hände ab...und hole dir vielleicht andere Tierchen, die dir keine gesundheitlichen Probleme machen. Am besten vorher gut testen, wie du darauf reagierst. Eine starke Allergie merkt man meist sofort im direkten Kontakt mit den jeweiligen Tieren.

Allergien kommen und gehen. Als ich in deinem Alter war, war es mit meinen Allergien viel heftiger. Die schlimmsten Allergien entwickelten sich da auch erst. Jetzt "im Alter" kann ich ab und zu eine Katze streicheln und auch mal in einen Pferdestall gehen. Vielleicht kannst du in 20 Jahren wieder Meerschweinchen halten, wenn dein Immunsystem nicht mehr so verückt spielt...aber gegenwärtig würde ich dir wirklich abraten, die allergischen Reaktionen, die du beschreibst, sind zu heftig.
 
W

winterspross

Gast
Danke euch allen für eure aufmunternden und ehrlichen Worte. Ja, ich weiß, ich muss die beiden abgeben, so schwer es mir auch fällt. :-( Ich werd mal ein Gesuch für meine beiden Damen einstellen...
 
Shamma

Shamma

Beiträge
2.423
Reaktionen
2
Das was hier schon steht war auch sofort mein Gedanke. Wenn du die beiden zusammen abgeben kannst, dann haben sie einander noch. Das macht den Umzug immer leichter.

Vielleicht gibt es ja eine Notstation bei dir in der Nähe die dir bei der Vermittlung behilflich sein kann.
 
W

winterspross

Gast
Ach, am liebsten hätte ich sie in einer Gruppe bei einem lieben Forumsmitglied, sodass ich sicher sein kann, dass sie es gut haben... Und damit ich regelmäßig Bilder bekomme. Verdammt, ich will sie nicht hergeben :mist:
 
RookyLuna

RookyLuna

Beiträge
1.490
Reaktionen
23
Wie alt sind die beiden denn?
Wir wohnen ja nicht weit auseinander.
Eine ehemalige Arbeitskollegin aus dem Tierheim hat ziemlich viele Tiere. Ich bin mir grad nicht sicher ob sie Schweinchen hat, aber ich weiß dass sie u.a. ein paar Hasen hat denen es echt gut geht.
Wenn du willst, kann ich sie mal fragen ob sie Schweine aufnehmen würde, oder falls sie hat, dazu nehmen möchte.
Sie wohnt in Niederösterreich.
 
W

winterspross

Gast
Wanda ist Mai 2011 geboren, Edna am 12.2.2012. Sie stammen beide aus Zuchten aus Österreich. Gott, grad hab ich ein paar Tränchen verdrückt beim Blick in den Eigenbau :heul:
 
K

Katharina

Gast
Du tust mir so Leid...so gemein ist das mit der blöden Allergie.

Du hast auch Hautreaktionen, wenn du die Schweinchen auf dem Arm hältst, gell?

Wenn deine allergische Reaktion aber hauptsächlich durch das Einstreu verursacht wird und beim Misten am fühlbarsten wird:

Hast du dir schonmal überlegt, die Tierchen nicht mehr in Einstreu zu halten? Vielleicht wäre eine Haltung auf Fleece eine Möglichkeit, dass es mit den Allergien nicht gar so schlimm ist? Zumindest als Übergangslösung? Beim Deckenwechseln könntest du Handschuhe und eine Wegwerf-Atemmaske tragen.

Ich hab einen Allergiker-Staubsauger und seitdem ich eine spezielle Matratze und Bettzeug habe und auf überflüssige Dekos mit Stoffen und auf Teppichböden verzichte, ist meine Hausstauballergie fast verschwunden. Hab an Textilien nur noch Waschbares in der Wohnung und meine Schweinchen leben auf Fleece.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Medanos

Gast
Frag mal bei der Auffangstation Zarfl wegen nem Leihkastrat
 
Eliza

Eliza

Beiträge
12.489
Reaktionen
589
Ich finde das wäre ein Versuch wert was Katharina da schreibt mit der Deckenhaltung!

Ich stell mir grad vor ich sollte meine Schweinleins weggeben, nein das könnte ich nicht :mist: du tust mir sehr leid! *dichdrück* :troest:


LG Claudia
 
W

winterspross

Gast
Leider sind Meerschweinchen und Hausstaub nicht meine einzigen Allergien. Ich habe auch Heuschnupfen (bei der letzen Testung Ausschlag auf alle getesteten Gräser- und Blütenpollen) - ein großes Problem ist, glaube ich, das herumfliegene Heu und der dadurch verursachte Heustaub. Es gibt zwar Heucobs und so Zeugs, das nicht so staubt und heut, aber Schweinchen das richtige Heu (täglich Brot) zu klauen, nur weil ich es nicht vertrage... Echt übel.

Deckenhaltung hab ich mal versucht, vor Urzeiten. Ich erinnere mich an den Gestank (Uringeruch...) und an das tägliche Wechseln und Waschen der Decken - das war eine schlimme Zeit für meine Lunge, weil ich so noch mehr mit den Allergenen in Kontakt gekommen bin. Platz zum Trocknen der Decken hätten wir hier in der kleinen Wohnung auch nicht so recht. Wenn sie wenigstens ein Extrazimmer hätten, dann wäre das alles halb so wild, denke ich. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, war das mit den Schweinchen halb so wild, weil sie ein eigenes Zimmer hatten!

Seit Magnum gestorben ist, geht es mir gesundheitlich wieder besser, da ich Wanda und Edna ja nicht rausnehmen muss, so wie es bei Magnum der Fall war. Die Medis von meiner Ärztin schlagen an und ich muss ja nur einmal die Woche mit Maske misten. Bei den Heufütterungen versuche ich möglichst wenig zu atmen und ich lüfte auch immer dabei, so geht es halbwegs. Wenn ich Wanda den Kopf streichle, geh ich nachher Hände waschen, so kann ich Rötungen verhindern. Im Moment fühl ich mich grad wieder unbesiegbar. Bis zum nächsten Misten oder zum nächsten kranken Schweinchen. :hmm:

Merkt ihr, dass ich gerade sehr unentschlossen bin? Es geht mir halbwegs (mit Medikamenten), ich könnte meine zwei Süßen sicher behalten. Mein Herz sagt: "Sie sind so süß und lieb! :heart: Medikamente! Leihkastrat! Natürliche Auslese! Gibs auf, wenn nur noch eins übrig ist!" Mein Hirn sagt: "Bist du irre? Cortisonspray und Asthmamedikamente, nur weil du nicht loslassen kannst? Willst du dein Leben wirklich verkürzen und eine Verschlimmerung der Krankheit riskieren? Gaaanz ehrlich :eek3:?"

Aaaaah!!! :runzl:
 
M

moni89

Beiträge
700
Reaktionen
30
schau dich nach einem neuen zu Hause um, du kannst dir dabei ja Zeit lassen bis du dir wirklich sicher bist, dass sie es gut haben werden. Vielleicht findest du ja Jemanden in deiner Nähe und kannst sie dann immer besuchen.

Die Gesundheit geht vor, immer.
Eine Allergie wird ja nicht besser, leider. Allergien können sich mit der Zeit verschlechtern was du ja auch berichtest. Und wenn du irgendwann gar keine Luft mehr bekommst kann dir vielleicht gar keiner mehr helfen.

Hast du nicht vielleicht einen Ballkon? Dann könntest du sie dort halten und hättest weniger Probleme.

Auch wenn es schwer fällt geht den Schritt der Abgabe, lass die einfach Zeit dabei bis du für dich sicher weißt in der Stelle haben sie es gut.
 
A

Amy Sue

Gast
Dann schau dich doch ersteinmal um ob sich nicht doch wer aus dem Forum findet. Geht ja nicht von heute auf Morgen. Und wenn du dann weißt, dass es ihnen gut geht und du immer Bericht und Bilder bekommst, dann ist es vielleicht auch etwas leichter in so einer Situation.
Ich kann es verstehen, dass wenn man das "Viechzeug" gernhat, alles dafür tut, aber wenn es um die Gesundheit geht, sollte man doch leider zurücktreten. Gerade mit sovielen Allergien, die sich ja auch verändern und verschlechtern können tust du dir nichts Gutes.
 
K

Katharina

Gast
Leider sind Meerschweinchen und Hausstaub nicht meine einzigen Allergien. Ich habe auch Heuschnupfen (bei der letzen Testung Ausschlag auf alle getesteten Gräser- und Blütenpollen) - ein großes Problem ist, glaube ich, das herumfliegene Heu und der dadurch verursachte Heustaub. Es gibt zwar Heucobs und so Zeugs, das nicht so staubt und heut, aber Schweinchen das richtige Heu (täglich Brot) zu klauen, nur weil ich es nicht vertrage... Echt übel.
Diese Allergien hab ich auch....blühende Gräser, sowe Haselnuss- und Birkenpollen, etc...das volle Programm. Vom abgelagerten Heu merke ich allerdings lang nicht so viel, wie wenn ich zur fraglichen Zeit durch Wald und Feld streife. Meine Schweinchen haben auch Heuberge im Gehege...das würde ich ihnen nie nehmen wollen.

Überleg's dir mit der Deckenhaltung. Ich würde nichts unversucht lassen, wenn ich meine Schweinchen behalten will.
 
O

OinkPoink

Gast
Warscheinlich bist du wie die meisten hier zu weit weg von mir.
Ich könnte noch zwei Weibchen aufnehmen. Hab momentan einen Kastraten und zwei Weibchen.
 
W

winterspross

Gast
Im Moment les ich mir gerade den Fleece-Haltungs-Thread durch. An eine liebe Userin in meiner Nähe hab ich auch schon geschrieben. Mal schauen.
 
F

Fragaria

Gast
Als erstes: Ich finde es klasse, dass du dich so um die Tiere sorgst und die Abgabe nicht als erstes, sondern als letzte Hilfe siehst! Viele tun das nicht und zu viele stimmen dem zu..... In deinem Fall jedoch kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Bei so starken Allergien solltest du die Tiere wirklich besser abgeben, sie sind ja noch sehr jung, könnens ich gut anpassen und umgewöhnen - und die Zeit ist einfach für dich VIEL zu lang. Auch wenn mit Medis zur Zeit gut wirken, bei so einer Ausgangslage ist damit zu rechnen, dass es sich auf Dauer oder z.B. unter Stress verschlechtern wird. Und das kann im schlimmsten Fall sogar tötlich für dich enden oder zur Arbeitsunfähigkeit führen und damit ist doch niemandem geholfen, auch den Tieren nicht. Wenn sie jetzt schon recht alt werden würd ich auch sagen mensch, die restliche kurze Zeit überstehst du schon und dann ist halt Schluss, aber so......

Eine Möglichkeit, um sie nicht völlig aus den Augen zu verlieren und im Notfall eingreifen zu können (du scheinst ja sehr an ihnen zu hängen) wäre evtl. eine Dauerpflegestelle. Sie würden dir noch weiter gehören, du würdest für ihren Unterhalt sorgen und könntest sie (nach Rücksprache) jederzeit besuchen. Das wäre für alle Seiten eine faire Regelung und du hast nicht das Gefühl, sie "entsorgt" zu haben.

*wink*
Gabi
 
Thema:

Meerschweinchenhaltung auslaufen lassen - aber wie?

Meerschweinchenhaltung auslaufen lassen - aber wie? - Ähnliche Themen

  • Bin ich geeignet für die Meerschweinchenhaltung?

    Bin ich geeignet für die Meerschweinchenhaltung?: Hallo ich bin bei der Suche nach einem geeigneten Forum auf dieses hier gestoßen und möchte euch gerne einige Fragen stellen bezüglich meines...
  • Meerschweinchenhaltung geeignet?

    Meerschweinchenhaltung geeignet?: hallo, meine Freundin will sich vom Züchter 2 Meerschweinchenböckchen (Babys, Rosetten) holen. Ich finde die Idee an sich gut, da sie sich gut...
  • Artgerechte Meerschweinchenhaltung

    Artgerechte Meerschweinchenhaltung: Hier mal für alle Meerschweinchenbesitzer ein tolles Viedeo Das heißt Artgerechtes Halten von den Meerschweinchen...
  • Meerschweinchenhaltung soll verboten werden...

    Meerschweinchenhaltung soll verboten werden...: ... da sie zu den Exoten gehören :(... Einige Exoten wie z.B. Vögel gehören wirklich in die Natur, finde ich, aber unsere Schweinis :heul: ...
  • Bericht über Meerschweinchenhaltung

    Bericht über Meerschweinchenhaltung: Hi, auf dem zweiten bei Heute in Europa läuft gerade ein Bericht über Meerschweinchenhaltung. Es handelt darum das es in der Schweiz seit drei...
  • Ähnliche Themen
  • Bin ich geeignet für die Meerschweinchenhaltung?

    Bin ich geeignet für die Meerschweinchenhaltung?: Hallo ich bin bei der Suche nach einem geeigneten Forum auf dieses hier gestoßen und möchte euch gerne einige Fragen stellen bezüglich meines...
  • Meerschweinchenhaltung geeignet?

    Meerschweinchenhaltung geeignet?: hallo, meine Freundin will sich vom Züchter 2 Meerschweinchenböckchen (Babys, Rosetten) holen. Ich finde die Idee an sich gut, da sie sich gut...
  • Artgerechte Meerschweinchenhaltung

    Artgerechte Meerschweinchenhaltung: Hier mal für alle Meerschweinchenbesitzer ein tolles Viedeo Das heißt Artgerechtes Halten von den Meerschweinchen...
  • Meerschweinchenhaltung soll verboten werden...

    Meerschweinchenhaltung soll verboten werden...: ... da sie zu den Exoten gehören :(... Einige Exoten wie z.B. Vögel gehören wirklich in die Natur, finde ich, aber unsere Schweinis :heul: ...
  • Bericht über Meerschweinchenhaltung

    Bericht über Meerschweinchenhaltung: Hi, auf dem zweiten bei Heute in Europa läuft gerade ein Bericht über Meerschweinchenhaltung. Es handelt darum das es in der Schweiz seit drei...