Auf wieviel Platz haltet ihr eure Bock-Paare?

Diskutiere Auf wieviel Platz haltet ihr eure Bock-Paare? im Haltung von Bock- und Kastratengruppen Forum im Bereich Haltung, Verhalten und Pflege; Hallo, man sagt ja in Bockgruppen soll jedes Tier 1qm zur Verfügung haben. Haltet ihr das wirklich ein, wenn die Gruppe sich versteht? Mich...
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Hallo,

man sagt ja in Bockgruppen soll jedes Tier 1qm zur Verfügung haben. Haltet ihr das wirklich ein, wenn die Gruppe sich versteht?

Mich würde mal interessieren wer 2 Böcke als Paar hält und wieviel Platz diese haben?

Ich habe einen Kastraten und einen Bock auf 2,4qm sitzen. Da ich noch andere Schweine habe und in eine sehr viel kleinere Wohnung ziehen muss, würde ich gern die Gehege etwas verkleinern. Wären denn für 2 Böcke auch 1,5qm okay, wenn es keinen Streit gibt?

lG
 
04.02.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Auf wieviel Platz haltet ihr eure Bock-Paare? . Dort wird jeder fündig!
H

HikoKuraiko

Schweine-Bändiger
Beiträge
2.241
Reaktionen
101
Ich hatte bis mitte Oktober 2012 auch zwei Böcke auf 1m² (ja ich weiß viiiiieeeel zu klein) und das ging ganz gut, aber auch nur weil beide sich von klein auf kanten und sehr gut sozialisiert waren (haben bis sie mit einem Jahr zu mir kamen in ner großen Bockgruppe gelebt). Hatten da nämlich auch nur ne 36m² Wohnung und da war nicht mehr an Platz für sie da. Dafür sind sie jetzt aber zu sechst auf 6m² und verstehen sich auch da super. Ich würd also sagen es kann klappen aber nur wenn sie wirklich harmonisch sind (und wenn ein Plan B feststeht was passiert wenn sie sich nicht mehr verstehen würden)
 
hoppla

hoppla

Gebrauchtschweinbesitzer
Beiträge
21.658
Reaktionen
3.732
Also ich kenne auch Jungs, die sich auf 100x50cm super verstanden haben. ;)
Was nicht heißt, dass ich diese Haltung befürworte.
Auf der anderen Seite finde ich Jungshaltung auch unsinnig, wenn sie sich nur auf 5m2 verstehen und dann jeder für sich einzeln in seiner Ecke lebt.

Wenns nicht anders möglich ist, probier es aus.
Sind sich die Jungs grün, wirds schon funktionieren, wenn das Gehege ansonsten sinnvoll eingerichtet ist. Denke da muss man dann eben seinen Schwerpunkt setzen.
 
Khadija

Khadija

Schweinchenkrauler
Beiträge
2.617
Reaktionen
13
Also meine Jungs leben auf ca. 3,3 qm.

Im Prinzip würde ich schon sagen, dass sich Böcke auf 1,5 qm gepackt, vertragen können.
Vor allem wenn sie von klein auf zusammen sind und vorher auch schon gut verstanden haben.

Allerdings frage ich mich generell, wo Schweinchen bei 1,5 qm noch rumflitzen sollen, wenn man ihnen Heuraufe und Versteckmöglickeiten geben will?

Bekommen denn deine Jungs in der neuen Wohnung separaten Auslauf oder ist der EB mit 1,5 qm das Einzige?
 
mariajonas

mariajonas

Beiträge
6.235
Reaktionen
706
... ich habe meine Jungs-Paare immer auf 2qm gehalten und habe die Erfahrung gemacht, dass deutlich weniger Platz (zB kurz beim Misten) schon für Ärger sorgen kann.
1,5qm reicht sicherlich für ein friedliches Paar, aber ich mag die Rennstrecke von 2m einfach lieber.
 
Süße_Schnuten

Süße_Schnuten

Outdoorhalter
Beiträge
13.832
Reaktionen
93
Ich finde bei einem Duo 2m² einen guten Richtwert. Vorallem würde ich bei Jungs versuchen nicht unter 80er Tiefe zu bleiben und 2m Rennstrecke dabei ist auch toll... wären 1,6m² - was ich bei 2 harmonischen Jungs ok fände.

Man(n) muss sich ausweichen können, aber um 10cm wirds nicht gehen. Würde ihnen allerdings nicht grad jetzt die Hälfte ihres jetzigen Platzes klauen... sie kennen es so und ich denke das ist auch schön so...

0,75m² pro Bub rechne ich schon gerne... ich hatte auch schon bei den Jungs im Schnitt 0,5m² - je nach Besatz der Gruppe... lief immer rund, aber meine Grundempfehlung liegt bei min. 0,75m² pro Bub und mehr schadet nie ;)
 
*Krümel*

*Krümel*

Böckchenmama
Beiträge
2.481
Reaktionen
44
Ich halte derzeit kein Bockpaar, meine Vierergruppe lebt auf knapp 7m².

Zuvor hatte ich aber ein Bockpaar in einem Bodengehege von ~4,35m² (fand ich ok) und ein Bockpaar in einem Etagenbau von ~2,20m² (zwei Etagen von je ~1,10m²) - letzteres finde ich persönlich inzwischen zu klein, nicht nur für die Bockgruppe, sondern generell, da war auch keine Laufstrecke gegeben, das finde ich mittlerweile, da alle das Bodengehege plus Etagenbau plus weitere kleine Zwischenetagen nutzen, eher suboptimal, wenn ich sehe, wieviel sie nun flitzen können.
 
G

Gast79612

Gast
Bei mir leben aktuell 2 Kastraten (davon 1 FK) mit 2 Mädels auf 1,5 m² (mit ausreichender Rennstrecke), was ich als zu klein empfinde, momentan aber durch eine vergangene Gruppentrennung nicht anders geht.

Aber es funktioniert tadellos. Der FK und die beiden Mädels lebten schon lange zusammen, aber der andere Kastrat kam erst im November dazu und die VG dauerte ein paar Tage. Seit dem habe ich die beiden kaum noch Zähneklappern gehört und insgesamt kommt es mir oft so vor, als wären die ein Herz und eine Seele :)

Früher hatte ich ein Bockpäärchen auf 2,2 m². Das war eine tolle Gehegegröße und funktionierte auch völlig problemlos, allerdings nur zw. Altbock und Frühkastrat. Altbock und normaler Kastrat endete irgendwann in ganz üblen Zankereien, so dass ich beide trennen musste.

Kommt also einfach auf die Tiere an (natürlich AUCH auf die Größe).
 
A

Aviella

Gast
Ich habe auch 2 Jungs auf 2,16 m²
Das sind drei Etagen mit je 1,20m x 0,70m, ja ich weiß, das ist nciht genug Rennstrecke, aber bei mir in der Wohnung derzeit leider nicht anders machbar.
In der neuen Wohnung wir der EB viiiiiiiel größer.
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Meine Böcke sind ein 4-jähriger, der bis vor kurzem allein gesessen hat und ein 1-jähriger Normalkastrat. Ich denke es würde auch auf kleinerem Platz gut gehen, werde aber versuchen das neue Gehege so groß wie möglich zu bauen. Es kommt drauf an ob ich es schaffe meine 3 anderen Paare zu vergesellschaften. Sollte eigentlich kein Problem sein bei 1 Kastrat + 5 Mädels. Es gibt aber einige Probleme, sodass es bisher nicht funktionierte.

lG
 
S

SabsZilla

Gast
Also ich hatte damals 3 Böckchen auf ein bissal mehr als 2qm. (ja viel zu klein) Ging anfangs ganz gut, nur mit der Zeit hatte eines der Böckchen kleine Kratzer am Rücken. Das wurde dann aber schnell geändert:

Nun habe ich 4 Böcke auf etwas mehr als 4qm und es klappt super! Keine streitereien, kein Gezanke, gar nichts :)

Zu viel Platz kann man Meeris natürlich nicht bieten, aber ich denke mal wenn sie von groß auf etwas zu klein kommen, wird sie das nicht sehr freuen. 1qm pro Böckchen erscheint mir als Minimum Artgerecht, ansonsten denke ich, dass es zu Problemen führen wird.

LG SabsZilla
 
V

Votaris

Gast
Bei mir lebt ein frühkastriertes Brüderpärchen auf 1,76m². Keiner ist der für mich sichtbare Boss, manchmal wird gebrommselt und gerannt, aber das wars und dann pennen beide wieder nebeneinander. Dieses Paar hat zuvor auch mehr als 1 Jahr mit meinem Altbock auf dieser Fläche harmonisch gelebt (würd ich aber trotzdem nicht mehr so machen). Möglich ists schon, aber besser gehts natürlich immer.
 
B

Bambse

Gast
Also ich kenne auch Jungs, die sich auf 100x50cm super verstanden haben. ;)
Was nicht heißt, dass ich diese Haltung befürworte.
Auf der anderen Seite finde ich Jungshaltung auch unsinnig, wenn sie sich nur auf 5m2 verstehen und dann jeder für sich einzeln in seiner Ecke lebt.
so sehe ich das auch. wenn ich eine isohütte anbiete, dann sollten sie auch alle friedlich darin schlummern können, statt sich zu zanken, egal ob 2 oder 4 böcke.

Allerdings frage ich mich generell, wo Schweinchen bei 1,5 qm noch rumflitzen sollen, wenn man ihnen Heuraufe und Versteckmöglickeiten geben will?
das problem habe ich ja grade im notkäfig von 140cm (außengehe folgt ab mai). heuraufe, unterschlupf, rolle. sie rennen derzeit drumherum, aber ich habe dennoch schlechtes gewissen. allerdings nur ein wenig, da sie bald ne 3m rennstrecke bekommen.

Aber es funktioniert tadellos. Der FK und die beiden Mädels lebten schon lange zusammen, aber der andere Kastrat kam erst im November dazu und die VG dauerte ein paar Tage. Seit dem habe ich die beiden kaum noch Zähneklappern gehört und insgesamt kommt es mir oft so vor, als wären die ein Herz und eine Seele :)

Früher hatte ich ein Bockpäärchen auf 2,2 m². Das war eine tolle Gehegegröße und funktionierte auch völlig problemlos, allerdings nur zw. Altbock und Frühkastrat. Altbock und normaler Kastrat endete irgendwann in ganz üblen Zankereien, so dass ich beide trennen musste.

Kommt also einfach auf die Tiere an (natürlich AUCH auf die Größe).
schön, dass es weiter oben so gut klappt. wieviel platz haben die alle?

und schade, dass es mit dem alt-bock und FK nicht klappte irgendwann. hast du ne idee warum?

zu uns:

noch im 140cm käfig, da es nottiere sind. sie bekommen ein außenbau, wo sie eine 3m rennstrecke haben, 1m lang + isohütte von 120cm. ich würde geren auf 3-4 böcke hochgehen. zur not müsste ich auf jeder seite eine isohütte bauen oder das 1m gehege in der mitte trennen, falls es zank geben würde. wären 3-4qm.

momentan sind meine zwei knapp 6 monate alt und verstehen sich gut. popcornen im 140cm käfig und feuen sich ihres lebens. bambse hatte bissstellen, aus dem alten gehege (30 böcke), aber die sind nun verheilt.
 
M

Minimuff

Gast
Wären denn für 2 Böcke auch 1,5qm okay, wenn es keinen Streit gibt?



Mehr Platz ist immer schön, aber zwei Böcke, die sich gut verstehen, kann man auf 1,5 m² genauso gut halten, wie zwei Weibchen oder Kastrat plus Weibchen.

Meine 3 Bockpaare sind alle so harmonisch, dass ich sie auch zu zweit in eine Transportbox stecken kann.

Ich kenne so viele Fälle, in denen zwei Böcke in einem gewöhnlichen Käfig, 1,20er oder noch kleiner gehalten werden, ohne dass es Probleme gibt.
Bockpaare sind oft sehr friedlich; knifflig wird es meist erst, wenn es mehr als zwei sind.
 
Mady

Mady

Beiträge
3.136
Reaktionen
18
1,5 m2 reicht aus sofern sie sich verstehen und auch jetzt untereinander keine streitigkeiten aufkommen wenn sie sich mal nahe kommen..
2 x 0.75 ist doch eine gute größe
 
M

moni89

Beiträge
700
Reaktionen
30
ich hab ne 6er Gruppe die nun letz zusammen kastriert wurde im EG 2mx0,70m die Etage hat 1,20mx0,60m und die klappt super. Die sind alle letztes Jahr geboren.

Meine andere 3er Gruppe hatte ne Borte im meinem Außenschuppen 1,50x 0,80 und das klappte auch super, die sind seit gestern aberwieder bei meinen Kaninchen. Ich hab sie nach der Kastra auf die Borte gesetzt weil die sauber war das komplette Gehege hab ich gestern gereinigt deswegen konnten sie nun wieder runter.

Dann hab ich noch 2 Kastratenpaare auf je 1,30 x 0,80 und auch das geht super. Auch diese Jungs sitzen noch Fristen ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Papiyu

Gast
Meine Freundin hatte eine 3er Gruppe; bestehend aus Papa mit seinen beiden Söhnen (alle nicht kastriert), die ca. 5,5 Jahre alt sind. Vor 2 Monaten hat sie ein weiteres Böckchen (Kastrat) aus dem Tierheim aufgenommen. Die 4 verstanden sich super. Bei der Vergesellschaftung gab es einmal kurz ein kurzes gejagte und seihter ist Ruhe. Sie futtern zusammen und liegen auch zusammen im Haus / auf "freier Strecke" auch nebeneinander. Wie groß der EB ist, weiß ich gar nicht.

Jetzt ist vor ner Woche einer der Söhne an ner Blasendrehung gestorben. Der neue Eigenbau hat ja unten eine Fläche von 2,0 x 1,0 und oben ca. 2,0 x 0,65. Meint ihr, es wäre sinniger, dort dauerhaft auch nur die 3 weiterhin zu halten oder meint ihr, man könnte evtl. noch ein Notfellchen (vll. nen Frühkastrat?) aufnehmen?
 
Sunny-Boy

Sunny-Boy

Tierfreundin
Beiträge
484
Reaktionen
77
Meine zwei 3 Jährigen Böcke leben auf 4m2. Sie verstehen sich super, es gibt nie Zankereien, auch wenn ich sie zum Misten in einen kleinen Carton lege ;). In ein paar Wochen ziehen noch 2 Baby Kastraten ein und evt. Noch ein Teeni Mann.
 
Nehle

Nehle

Beiträge
2.138
Reaktionen
2
Ich finde es Quatsch, dass bei einer Bockgruppe mit 1qm pro Tier gerechnet wird und bei einer gemischten Gruppe 0,5qm.
Wenn sich eine Bockgruppe gut versteht (und das sollte sie!), dann brauchen die Böckchen nicht mehr Platz als eine gemischte Gruppe. Ob das nun 1qm oder 0,5qm pro Tier ist lässt sich streiten.
Ich empfinde 0,5qm als ausreichend bei Auslauf.

Deshalb finde ich 1,5qm für eine funktionierende Gruppe top. :einv:
 
hovie84

hovie84

Beiträge
6.908
Reaktionen
105
Ich finde es Quatsch, dass bei einer Bockgruppe mit 1qm pro Tier gerechnet wird und bei einer gemischten Gruppe 0,5qm.
Wenn sich eine Bockgruppe gut versteht (und das sollte sie!), dann brauchen die Böckchen nicht mehr Platz als eine gemischte Gruppe. Ob das nun 1qm oder 0,5qm pro Tier ist lässt sich streiten.
Ich empfinde 0,5qm als ausreichend bei Auslauf.

Deshalb finde ich 1,5qm für eine funktionierende Gruppe top. :einv:
Ja da hast du Recht. Ich hab meine 2 Böcke (Kastrat + Bock) jetzt auf 1,9qm. Trotzdem sind sie nicht die besten Freunde. Sie dulden sich nur und gehen sich auch manchmal auf die Nerven.

lG
 
Thema:

Auf wieviel Platz haltet ihr eure Bock-Paare?

Auf wieviel Platz haltet ihr eure Bock-Paare? - Ähnliche Themen

  • Wieviel Platz haben eure 2er Bockgruppen?

    Wieviel Platz haben eure 2er Bockgruppen?: Hallo, ich habe zwei Brüder (1,5 Jahre alt) die sich super verstehen. Ich möchte ihnen nun ein neues Gehege bauen und wollte mal fragen, wie groß...
  • Ähnliche Themen
  • Wieviel Platz haben eure 2er Bockgruppen?

    Wieviel Platz haben eure 2er Bockgruppen?: Hallo, ich habe zwei Brüder (1,5 Jahre alt) die sich super verstehen. Ich möchte ihnen nun ein neues Gehege bauen und wollte mal fragen, wie groß...